Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 9,69
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von ZOverstocksDE
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Vollstandig garantiert. Versand aus GroBbritannien. Bitte beachten Sie, dass die Lieferung bis zu 14 Arbeitstage dauern kann.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

High & Mighty

4.3 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 25. August 2006
EUR 15,00 EUR 9,69
Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 15,00 5 gebraucht ab EUR 9,69

Hinweise und Aktionen


Gov't Mule-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (25. August 2006)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Blue Rose (Soulfood)
  • ASIN: B000H7I2OM
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 141.022 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Mr. High & Mighty
  2. Brand New Angel
  3. So Weak, So Strong
  4. Streamline Woman
  5. Child Of The Earth
  6. Like Flies
  7. Unring The Bell
  8. Nothing Again
  9. Million Miles From Yesterday
  10. Brighter Days
  11. Endless Parade
  12. 3 String George

Produktbeschreibungen

Das brandneue Album - in der exklusiven Europaversion: 8-seitiges Digipak mit 12-seitigem, farbigem Booklet! 2006 ist also mal wieder ein Studiojahr und das herausragende Ergebnis heißt 'High & Mighty'. Für das brandneue Album suchte Warren Haynes die Zusammenarbeit mit Produzent/Toningenieur Gordie Johnson, den langjährigen Chef von Big Sugar, einer der wohl großartigsten Blues/Blues Rock-Gruppen, die Kanada je gesehen hat. Mit Hilfe von Johnson gelingt es Gov't Mule, das bis dato wurzelhafteste, integerste und atmosphärisch dichteste Studioalbum zu präsentieren, das auf ganz direkte Weise Rock 'n' Roll und ausladende Improvisationen verknüpft - mit subtilen Schlenkern zu Soul, einer Prise Jazz und ganz besonders viel Blues. Dass Mastermind Warren Haynes dabei fast beiläufig sein bis dato konstantestes Songwriting auf hohem Niveau gelungen ist, bedeutet in dem Zusammenhang sicher keinen Nachteil! Auch der Aufnahmeort dürfte für den bei aller Härte doch sehr warmen und analogen Sound eine große Rolle gespielt haben. Die Band aus NYC spielte 10 der 12 Tracks (weitgehend live ohne Overdubs!) unter Leitung des Produzenten aus Toronto ausgerechnet in Austin, Texas ein - in den legendären Pedernales Studios von Willie Nelson. Gleich zum Start wird mit 'Mr. High & Mighty' ein lupenreiner neuer Gov't Mule-Klassiker präsentiert. Diese Nummer hat alles, was einen erfolgreichen Mule-Titel ausmacht: ein gnadenloses Riff, eine powernde Rhythm Section, einen massiven Groove, eine fette Orgel und einen Warren Haynes, der sich die Seele aus dem Leib singt, seiner Elektrischen genau die prägnanten, unerhört kraftvollen Klänge entlockt, nach denen seine Anhänger lechzen. Und es kommt ja noch soviel Gutes hinterher - allesamt frische Haynes-Originale, die bis auf das Gospel-lastige 'A Million Miles From Yesterday' in den vergangenen 18 Monaten entstanden sind und eine Art Aufbruchstimmung vermitteln, die man einem Act, der bereits so lange im Geschäft ist, gar nicht mehr zutraut. Diesen Optimismus und den bedingungslosen Einsatz zu neuen Taten hört man denn auch bei allen Gelegenheiten heraus: "This one is going to be very, very big!" heißt das neue Credo einer Band, die vor Selbstbewusstsein nur so strotzt und musikalisch geradezu über sich hinauswächst! Rund 70 fulminante Rockminuten - get on the Mule train!!!


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Endlich eine neue CD von GOV'T MULE - und das Warten hat sich durchaus gelohnt! Mit neuem Produzenten (Gordie Johnson) und einem etwas transparenteren Sound meldet sich die Band um Gitarrist/Sänger Warren Haynes in gewohnter Stärke zurück. Vom schweren Blues-Rock der Anfangszeit sind GOV'T MULE heute zwar ein ganzes Stück entfernt, jedoch klingt das Blues-Feeling im Hintergrund immer noch bei einigen Songs mit.

"High And Mighty" enthält krachende Riff-Rocker wie den Opener "Mr. High And Mighty" (heavy!) und "Brand New Angel" sowie auch sehr schöne balladeske Titel mit leicht angezogener Handbremse ("Child Of The Earth", "Nothing Again"). "Brighter Days" wird geprägt von einer messerscharfen Slide, "Million Miles From Yesterday" verströmt mit seinem weiblichen Background-Chor Südstaaten-Flair und erinnert ein wenig an Warren Haynes' zweite Wirkungsstätte ALLMAN BROTHERS BAND. Richtig abgefahren wird es bei "Like Flies", das die etwas experimentellere Seite von GOV'T MULE repräsentiert. Ein sehr schöner Instrumental-Jam ist schließlich der Bonus-Track "Three String George".

Lediglich "Unring The Bell" fällt etwas aus dem sehr positiven Gesamteindruck heraus. Der Reggae(!!!)-Rhythmus des Songs will irgendwie nicht zur sonstigen Musik von GOV'T MULE passen. Zwar gelingt es dem jam-artigen Zusammenspiel von Warren Haynes' Gitarre und Danny Louis' Orgel im Soloteil durchaus Spannung aufzubauen, trotzdem läßt der Titel den Hörer letztlich etwas ratlos zurück.

Zwar erreicht "High And Mighty" nicht ganz ein so brilliantes Album wie "Life Before Insanity", hinterläßt insgesamt jedoch einen sehr starken Eindruck. Dafür gibt's vier fette Sterne mit deutlicher Tendenz nach oben. Das Maultier galoppiert wieder!
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Mir war bereits als der VÖ-Termin feststand klar, daß die Blues-Puristen laut aufheulen werden: Sündenfall, Verrat!!! Ich möchte nun wirklich nicht oberlehrerhaft den berühmten Zeigefinger heben, aber ich bin selbst Musiker und weiß', daß man es grundsätzlich niemandem Recht machen kann. Also zieht man sein Ding durch und steht dann auch dazu!

Gov't Mule machen genau dies, und deshalb ist ihnen mit "High And Mighty" wieder 'mal ein überzeugender großer Wurf gelungen. Mit "So Weak, So Strong", "Child Of The Earth", "Brighter Days" und natürlich "Endless Parade" schließen sie genau da an, wo sie mit "The Deep End" aufgehört haben. Es bleibt genug Raum für Experimentelles: "Like Flies" ist für mich einer der stärksten Songs überhaupt und auch der druckvolle Reggae "Unring The Bell" überzeugt grandios, obwohl ein Reggae heutzutage nicht mehr besonders aufregend ist, wie ich gerne zugebe. Überhaupt gibt es keinen Durchhänger auf dieser CD, wie es leider beim Vorgänger "Déjà Voodoo" zu konstatieren war.

Noch ein paar Worte an die Trio-Puristen: Leute, Allen Woody ist tot! Es hätte für die Band keinen Sinn gemacht, mit einem neuen Bassisten mit dem harten Trio-Blues-Rock weiter zu machen. Woody war/ist unersetzlich und es war völlig klar, daß sich das Projekt Gov't Mule verändern würde, was sich ja bereits mit "LwalHfoF" und "Life before insanity" angedeutet hatte!!! Es kann niemand ernsthaft von exzellenten Musikern wie Warren Haynes erwarten, musikalisch stehen zu bleiben. Schließlich gibt es derzeit Power-Blues-Trio's wie Sand am Meer mit sehr heterogener Qualität!!!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Das brandneue Album - in der exklusiven Europaversion: 8-seitiges Digipak mit 12-seitigem, farbigem Booklet ist ein herausragendes Ergebnis! Der Regierungsesel steigert sich im Vergleich zum letzten Album „Deja Voodoo“ gleich nochmals.

Das bis dato markigste und atmosphärisch dichteste Studioalbum verknüpft gut gemachte Songs mit ausladenden Improvisationen.Hier und da gibt’s ein Schlenker zu Soul, Jazz oder gar Reggae. Natürlich herrscht der Bluesrock weiterhin vor. Schwerarbeiter Warren Haynes scheint es trotz der vielen Aufgaben, die er zu bewältigen hat, nichts auszumachen, jederzeit gute Songs aus den luftigen Aermel zu schütteln.

Was sofort ins Ohr springt ist der enorm satte gute Sound des Albums. Da gibt es viele namhafte Produzenten, die das so jedenfalls nicht hinkriegen, weiss der Kuckuck, bzw. Regierungsesel weshalb. Fast alle Songs sind in den letzten achtzehn Monaten entstanden und bringen die Aufbruchsstimmung, in der sich die Band zweifellos befindet, eindrücklich rüber. Aus dem Sideprojekt ist eine ernsthafte, eigenständige Band geworden.

Warren Haynes spielt seine Gitarre wieder Weltklasse, jeder Griff sitzt und seine Wah-Wah und Slide Ergüsse ergeben eine schier unglaublich explosive Mischung aus Ryhtm & Blues. Danny Louis bringt fette Hammond B3 oder Piano Einlagen, Matt Abts (Drums) und Andy Hess (Bass) liefern einen spannenden Soundteppich dazu.

Eigentlich gibt es keinen einzigen schwachen Song auf diesem Album, und das ist bei einer Spiellänge von 72 Minuten nicht selbstverständlich. Für mich klar ein Anwärter auf die beste Platte des Jahres 2006! Kaufen!
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren