Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 2,80
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von cd-andrae
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Neuwertiger Artikel, Top Zustand, neue Huelle, sicherer Versand innerhalb 24h ab Deutschland! Used, very good condition, new jewel case, shipment on the same day!
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Hiding Place

5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 11. Juni 2001
"Bitte wiederholen"
EUR 24,99 EUR 2,33
Erhältlich bei diesen Anbietern.
1 neu ab EUR 24,99 7 gebraucht ab EUR 2,33

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (11. Juni 2001)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Accession (Indigo)
  • ASIN: B00005LIU6
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 135.782 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Sanctuary
  2. Hypnotized
  3. Renegades
  4. Unbreakable
  5. Looking glass
  6. One last kiss
  7. The hiding place
  8. Lost innocence
  9. Imaginary life
  10. Love is a dangerous game
  11. 13
  12. Unbreakable (Bonus Remix)

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Psyche are back!Das beste Album von ihnen seit Mystery Motel.Da ich die Band schon seit ein paar Jahren bewundere habe ich mir diese CD, ohne vorher jegliche Kritiken gelesen zu haben,gekauft und habe es auch bis heute nicht bereut, denn schon lange waren sie nicht mehr so gut wie heute.Die Besetzung hat sich zwar seit damals einwenig geändert doch das Ergebnis ist einfach einzigartig. Von einschlägigen Tanzrythmen wie Sanctuary,das eigentlich bis jetzt jeder kennen sollte, bis hin zu hypnotischen Melodien die zum Träumen einladen, wie "Looking Glass","Lost Innocence" und "One Last Kiss".Da solche Melodien in der heutigen Zeit sehr selten geworden sind lohnt es sich also mal reinzuhören und sich auf dieses Abenteuer einzulassen.Und wer sich einmal in den Bann dieser einzigartigen Stimme des Sängers Darrin hat ziehen lassen, den läßt sie so schnell nicht mehr los. Etwas besseres gibt es nur wenn man sie einmal Live erleben durfte, denn dann ist diese Stimme emotional so geladen das sie jeden mitreißt der sich ihr auch nur ansatzweise nähert. Und wer sich für Depeche Mode interressiert sollte auf jeden Fall mal reinhören, denn beide Bands haben einen Charme den man sich schlecht entziehen kann. Ich habe es bis heute zumindest nicht geschafft...........
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 26. September 2002
Format: Audio CD
PSYCHE "The Hiding Place"
Darrin Huss ist so etwas wie ein Urgestein des Synthipop. Seine Karriere begann 1982. Seitdem hat er, erst mit seinem Bruder und dann später mit wechselnden Partnern, das Duo Psyche zu einer Institution dieses Genres gemacht, das nicht mehr wegzudiskutieren ist. Nach dem 1998er Album "Love Among The Ruined" wurde es (mal wieder) etwas still um Psyche. Als dann Darrin Huss ankündigte, seine Nebenbeschäftigung Inside aufzugeben und sich ganz auf Psyche zu konzentrieren, durfte man gespannt sein, zumal auch noch ein Labelwechsel zu Accession ins Haus stand. Nun gibt uns "The Hiding Place" einmal mehr jenes Rätsel auf, dessen Lösung uns einiges an Peinlichkeiten im Bereich Synthipop ersparen würde: Was macht dieser alte Hase anders als tausende freiwillige und unfreiwillige Nachahmer? Psyche hat sich Anno 2001 neuen Einflüssen und vor allem neuen Sounds geöffnet, was wohl vor allem auf das Konto des neuen Mitstreiters Remi Szyszka gehen wird. Psyche ist auch nach 20 Jahren am Pulse dieser schnellebigen Zeit, ohne in Technogefilde abzudriften. Stattdessen darf man sich hier auf Ohrwürmer am Fließband freuen, ohne das die Eingängigkeit ins Triviale abzugleiten droht. Egal ob wir nun "Sanctuary" oder "Unbreakable" als Beispiel unter vielen aussuchen... hier ist ein Meister seines Fachs am Werk, der es versteht, relevante Songs zu schreiben, die nicht nur durch die markante Stimme eine unverwechselbare Handschrift aufweisen. Gegen Ende bekommt dieses sehr eingängige Werk mit dem Stück "13" eine unerwartet experimentelle Note und wird durch einen Bonus Remix von "Unbreakable" würdig abgeschlossen. Insgesamt ein mustergültiges Album, das auch Menschen gefallen wird, für die "Synthipop" einem Schimpfwort gleichkommt. Thomas Manegold
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren