find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. August 2017
Ein toller Ostfrieslandkrimi, den ich in einem rutsch durchgelesen habe.
Das nächste ebook ist schon auf dem Kindle gelandet.

Ich liebe diese Autorin total.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2017
Spannender und lustiger zweier Teil der Serie , mit liebevoll beschriebenen Charakteren. Hinterlässt den dringenden Wunsch nach Teil drei. Den lese ich morgen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2017
Toller 2. Teil! Wieder eine sehr spannende Handlung. Ostfriesland wie es liebt und lebt. Freue mich auf den nächsten Band.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2015
Ein Buch für den Kaminabend.
Jedoch ist die Story sehr vorhersehbar und teilweise doch sehr viel heile Welt. Manchmal einfach zu viel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2014
Ich mochte diese Kurzgeschichte sehr gerne. Sowohl die Charaktere als auch die Story war schön ausgearbeitet und Spannend gestaltet. Auch das Cover hat mir sehr gut gefallen.
Ich bin ja an allem begeistert was mit Hexen zu tun hat und deswegen wollte ich diese Kurzgeschichte auch lesen. Auch Krimis habe ich nun schon länger nicht mehr wirklich gelesen und bin durch die Geschichte wieder auf den Geschmack gekommen Mir hat der Schreibstil der Autorin total in ihren Bann gezogen und ich denke das es nicht das letzte Buch von ihr war, das ich gelesen habe.
Das einzige was ich sehr schade fand ist das es eben doch nur eine Kurzgeschichte war, von mir aus hätte es nochmal 100 Seiten zu lesen geben können, trotzdem:
von mir gibts eine Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Martha, eine von Brittas Spinnfreundinnen erzählt eines Tages, dass bei ihr eine neue Nachbarin eingezogen ist.
Diese heißt Sabrina und sagt von sich selbst, dass sie eine Hexe sei.
Am nächsten Tag ist der 30. April und damit die Walpurgisnacht. Sabrina will eine Party geben, Leute aus ihrem Hexenzirkel werden erwartet und auch Martha ist eingeladen, die noch Freunde mitbringen kann.
Als sie am kommenden Abend zu Sabrina gehen, ist die Party schon in vollem Gange. Begrüßt werden sie von Klara, Sabrinas Schwester. Von Sabrina ist jedoch nichts zu sehen. Klara meint, sie hätte sich hingelegt, weil es ihr sehr schlecht ging.
Kurze Zeit darauf ist Sabrina tot und das Wort "Gift" steht im Raum.
Wer kann sie vergiftet haben und vor allem, wer kannte sie schon im Dorf? Oder war der Mörder von auswärts? ...

Mit 119 Seiten hat man hier eher eine Kurzgeschichte in Krimiform vor sich. Es ist schon der 2. Teil um die Gruppe der Frauen, die sich regelmäßig zum Spinnen treffen.
Es ist nicht zum Schaden, wenn man den 1. Teil schon kennt, aber auch kein Problem, wenn nicht. Es gibt immer kurze Rückblenden über Entscheidenes aus dem Vorgängerband.
Ich kannte den 1. Teil und hatte mit der Handlung keinerlei Anschlussprobleme.

Trotzdem Steffen Köster, Kriminalkommissar und Brittas Freund, Urlaub hat, befasst er sich mit der Aufklärung des Mordes an Sabrina.
Erstaunlicherweise gibt es eine ganze Reihe von Verdächtigen und das, obwohl Sabrina erst seit kurzer Zeit dort lebte.
Aber auch die Spinnerinnen können es nicht lassen und ziehen Erkundigungen ein, um den Mörder zu fassen.

Da geschieht in einer recht ruhigen Idylle ein Mord und das ganze Dorf ist auf den Beinen.
Mit ihrem angenehmen Schreibstil erzählt die Autorin Susanne Ptak den Krimi, der leider viel zu schnell zu Ende ist.
Bei der Kürze der Geschichte kommen leider auch die Protagonisten ein wenig zu kurz. Gern hätte ich mehr von Britta und ihrem Freund Steffen gelesen.

Der Kriminalfall ist logisch aufgebaut und lässt sich sehr gut nachvollziehen.
Sehr gut habe ich mich auch in die ländliche Idylle hineingelesen mit seinen Schafen und Hunden und dem nachbarschaftlichen Geplänkel und Getratsche. Wie man sich so ein Dorfleben vorstellt, so wurde es auch sehr gut wiedergegeben.

Ich hatte mit dem Buch zwar kurze, aber vergnügliche Lesestunden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2014
Wie schon der erste Krimi aus der Feder der Autorin so ist auch dieses Buch wieder einer den man anfängt zu lesen und dann nicht wieder aus den Händen legen kann ehe nicht der Täter gefasst und in diesem speziellen Fall die Rezepte auf Tauglichkeit überprüft wurden. Einfach Genial!!!
Mir gefallen die Personen, die hier aus der Feder geflossen sind. So natürlich wie sie miteinander sprechen und handeln hat man sie direkt vor Augen und ist sofort mittendrin. Da gibt es keine gekünstelte Sprache und in die Länge gezogenen Dialoge. Auch wenn ich nichts von Schafen und Spinnen verstehe werde ich als Leserin hineingezogen in das Thema und es liest sich flüssig, wenn über verschiedene Wollarten oder Spinnräder geplauscht wird.

Ich fand es schön, den Personen aus dem ersten Buch wieder zu begegnen. Ich hoffe inständig auf ein weiteres Buch. Nicht - dass ich Leer in Ostfriesland oder gar Holtland durch Mord und Todschlag entvölkert sehen möchte - aber es gibt ja auch noch nette Dörfer in der Umgebung...
Vielen Dank Frau Ptak - Sie haben mir ein kurzweiliges Wochenende verschafft.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Aufbau und Handlung:
Das kleine Dörfchen Holtland bekommt Zuwachs, eine Hexe namens Sabrina zieht ins Dorf. Nachdem sie erste eine Drohung erhält. Ist sie kurz darauf tot.
Doch wer steckt dahinter?
Natürlich beginnen Britta und ihre Spinngruppe wieder zu schnüffeln was das Zeug hält.

Diesmal hat mich der Krimi sofort gepackt.
Unser Opfer Sabrina war mir sehr sympathisch. Schade das ich nicht mehr von ihr lesen konnte. Sie hätte sehr gut zu Britta und ihrer Gruppe gepasst.
Im Gegensatz zu Band 1 fand ich hier den Kriminalfall besser ausgearbeitet.
Die Spannung setzte sofort ein, man wurde immer wieder auf falsche Fährten gelockt. Das fand ich sehr gut. Da ich so immer von meinen Verdächtigen ablassen musste, da sich wieder eine neue Spur ergeben hatte.
Diesmal fand ich auch alles etwas ernster dargestellt. Es wirkte auf mich viel gaubwürdiger.
Den Schlussakt fand ich auch sehr gut präsentiert, mit einem Hauch von Panik und Angst.
So muss es sein.
Britta und ihre Gruppe werden mir auch immer sympathischer. Ich mag sie inzwischen richtig gern.
In diesem Teil haben sie für mich an Farbe und Leben gewonnen.
Und vor allem merkt man, es ist nicht alles heiler Sonnenschein.
Die Geheimnisse und Abgründe verbergen sich dort, wo sie niemand vermutet.
Und es wird klar, man muss erst die Leute kennenlernen um sie beurteilen zu können.
Eine beginnende Romanze ist auch wieder hier spürbar, man fühlt sich dadurch plötzlich wieder in die Jugend zurückversetzt.
Mir kommen einfach alle wie eine Gemeinschaft vor, Harmonie pur.
Gewürzt wird der ganze Kriminalfall mit einer gehörigen Portion Humor und viel Charme.
Diesmal konnte auch ein Kopfkino bei mir entstehen, vor allem habe ich mich immer bei den Schafen gesehen. Ich konnte mir richtig vorstellen, wie sie geschoren und gemolken wurden.
Hier wurde zwar auch alles wieder überwiegend aus Brittas Sicht erzählt, aber ich hatte dennoch das Gefühl, ich wäre den Bewohnern viel näher und ich spürte einfach Leben.
Auch lässt es sich wie gewohnt sehr flüssig lesen und die Kapitel sind überschaubar.
Sehr schön fand ich auch die Rezepte und die Strickanleitung.
Von mir gibt es 5 von 5 Sternen

Meine Meinung:
Dieser Krimi konnte mich absolut überzeugen.
Ein solider Kriminalfall der mal wieder von Britta und ihren Dedektiven gelöst wird.
Durch viel Humor gewinnt das Buch an Charme.
Und unsere Bewohner sind einfach nur einmalig und unverwechselbar.
Eine absolute Leseempfehlung.
Ich freu mich schon auf den nächsten Fall.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2014
Sie hat es wieder geschafft.
Die Personen vom ersten Buch sind alle wieder da. - Man fühlt sich sofort als ein Teil der Spinngruppe.
Es ist so herrlich geschrieben mit viel Witz und Sachverstand.
Und ich wette viele Spinnerinnen können Matha verstehen. ;)

Wer einmal anfängt...
Ja, ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. Ein kleiner Urlaub vom Alltag.
Dies war mein 1. e-book, doch bestimmt nicht mein Letztes.
Wann kommt Teil 3 Vielen Dank Susanne P.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2014
durch die positiven Bewertungen habe ich mich leider täuschen lassen, nach 2/3 des Buches habe ich es genervt von meinem Kindle entfernt. Die Story ist schwach, nach 60 % war das Ende klar (die letzte Seite hatte ich zur Bestätigung dann doch überflogen), die Sprache entspricht der eines bemühten Mittelstufen-Deutschaufsatzes. Die Autorin mag viele Talente haben, das Schreiben gehört nicht dazu....
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden