Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30-Tage-Probemitgliedschaft starten
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Heuchler ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,59

Heuchler

4.3 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen

Preis: EUR 7,29 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 8 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Heuchler
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 25. Juli 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 7,29
EUR 4,29 EUR 3,29
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
24 neu ab EUR 4,29 5 gebraucht ab EUR 3,29

Hinweise und Aktionen


Megaherz-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Heuchler
  • +
  • Götterdämmerung
  • +
  • Kopfschuss
Gesamtpreis: EUR 25,17
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (25. Juli 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Golden Core (ZYX)
  • ASIN: B001BSH0X0
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 133.759 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
von Megaherz
4:59
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
von Megaherz
4:36
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
von Megaherz
5:10
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
von Megaherz
4:24
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:24
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
von Megaherz
3:56
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
von Megaherz
5:01
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
von Megaherz
4:27
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
von Megaherz
6:21
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:36
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
von Megaherz
4:09
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Getrost kann man Megaherz, deren Bestehen bereits 15 Jahre zurückreicht, als eine der Bands nennen, die den Begriff neue deutsche Härte mitgeprägt haben. 12 Jahre nach ihrem Debut Wer Bist Du?! kehren die Münchner nun zurück in neuem Line Up mit ihrem bereits 6. Album, das am 25.07.2008 erscheint.

Mit neuen Sänger (LEX), Schlagzeuger BamBam (Loud & Proud, Wet Paint, 88 Crash, Lustfinger und Bonfire) und Roland Vencelj (Gitarre) wollen es die beiden Gründungsmitglieder X-Ti (Gitarre) und Wenz (Bass) wieder wissen. Ergebnis dieser Zusammenarbeit wird ein Album, dass nicht nur das Gothic-Herz erfreuen wird, sondern ganz klar auch in brachialmetallische Sphären aufsteigt.

Songs wie Der Mann von Welt, Heuchler oder Fauler Zauber sind echte Brechersongs und haben das Potential in den Götterhimmel der wahren Megaherzklassiker aufgenommen zu werden. Aber auch Stücke wie Kaltes Grab, Ebenbild und L´aventure demonstrieren, dass auf dieser Platte die Gitarren wieder mächtig schmettern dürfen, und auch Frontmann Lex und seine Stimmgewalt zeigen, dass er ein wahrer Zugewinn für die Band ist. Lex, der sich im Übrigen auch als Schriftsteller betätigt und grad an seinem Erstling schreibt, der treffender Weise die Welt der Vampire und andere mysthischen Wesen beinhaltet – gibt der Platte mit seinem enormen Organ diese Frische und Lebendigkeit, die auch das neue Bandgefühl von Megaherz widerspiegelt.

Megaherz haben in ihrer langen Geschichte schon viel erreicht. Fünf Alben, die sich über 150.000 mal verkauft haben, Tourneen mit den größten Bands aus der Szene wie z.B. Motörhead, The Cure, Deep Purple, Extrabreit u.v.a. mehr sprechen für sich, doch was ist in diesem Jahr von den 5 Jungs aus Bayern zu erwarten? Jede Menge!

Das neue Album ist nur der Startschuss für viele Festivals im Sommer und eine ausgedehnte Clubtour, die man im Herbst plant. Das Megaherz schlägt und ist so vital wie schon lange nicht mehr, und wieder beweisen die Jungs aus Süddeutschland: Totgesagte leben länger!


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Mr & Mrs. Smith TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 28. September 2011
Format: Audio CD
Megaherz waren für mich immer die Band mit dem Song "Miststück", was in Discos sehr angesagt war und wo komischerweise immer die Mädels drauf tanzen waren. Während ihr Ex-Sänger Alex Wesselsky mit Eisbrecher beatlastiger rüberkommt und auch EBM Sounds integriert, rocken Megaherz mehr in Richtung Metal und Hard Rock, ohne jedoch das Tanztempelpotential ganz aus den Augen zu lassen. Der neue Sänger Matthias "Jablonski" Elsholz blieb aber nur für das Album "5".Nun haben die beiden Gründungsmitglieder mit Alexander "Lex" Wohnhaas (Seelenbrand) und Jürgen "Bam Bam" Wiehler (Bonfire) neue Mitstreiter gefunden und bringen nach vier langen Jahren eine neue Scheibe mit dem Namen "Heuchler" heraus. Gerade einen Monat bevor Eisbrecher ihr zweites Album heraus bringen! "Der Titelsong ist recht eingängig und gleichzeitig der Opener der Scheibe. Erst meine aufgeweckte Freundin zeigte mir die von mir übersehenen Parallelen zu "Miststück" dem größten Hit der Band. Ihr glaubt es nicht, probiert es aus! Große Teile des Refrains ähneln dem alten Hit frappierend. Aber lassen wir das. Musikalisch geben sich die Herzen nicht nur metallisch-rockig, sondern frönt auch den alten Werten mit dezenten Industrial Metal Sounds. Dabei fällt auf, dass die Stimme von Lex Wohnhaas des öfteren an eine Mischung aus Rammstein und In Extremo erinnert, was natürlich nicht hätte sein müssen, aber so bald der Mann im Verlauf der Scheibe richtig singen darf und dabei einige starke Refrains auf den Hörer los lässt ,ist man sich bewusst wie stark die Band mittlerweile wieder ist! Die Texte haben durchaus Tiefe, regen zum Nachdenken an und zeigen wie viel man doch mit der deutschen Sprache machen kann. Das instrumentale "Morgenrot" lässt die Scheibe dann etwas ruhiger ausklingen. Gutes Teil, Respekt!
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von mshannes VINE-PRODUKTTESTER am 12. Dezember 2008
Format: Audio CD
Sie sind wieder da, die Herren von Megaherz. Vier Jahre nach ihrem letzten Output '5' melden sich die Münchner mit neuem Sänger, neuem Schlagzeuger und einem frischen Mann an einer der beiden Gitarren mit 'Heuchler' zurück. Und das gelingt dem Fünfer durchaus überzeugend.
Megaherz gehört zu den Bands, die neben Rammstein am ehesten mit dem Begriff der 'Neuen Deutschen Härte' verbunden werden. Dabei gehen sie aber nicht ganz so provokant wie die genannten Kollegen zu Werke, sondern legen Wert auf stimmige Aussagen in ihren Texten, z. B. bei 'Mann von Welt', 'Fauler Zauber' und 'Heuchler' oder erzeugen mit ihren Lyrics eine düstere Stimmung wie bei 'Kaltes Grab' oder 'Das Tier'. Texte und Musik kommen mir bei Megaherz wesentlich enger miteinander verwoben vor als bei vielen Genrekollegen, das ist den Münchnern meist trefflich gelungen. Dabei lässt sich die Musik gar nicht nur auf den Begriff der NDH reduzieren, auch Einflüsse aus dem Gothic- oder auch Prog-Bereich lassen sich bei 'Heuchler' nicht leugnen. Mal geht es wie beim Titeltrack recht brachial zur Sache, dann wieder schwingt eine Menge Wehmut in den Songs mit (Kaltes Grab) und bei Teilen von 'L'aventure' werde ich unweigerlich ein wenig an In Extremo erinnert. Das ganze Album ist also sehr vielseitig und abwechslungsreich ausgefallen, da hat sich die Band wirklich Mühe gegeben. Das Werk weiß auf den ganzen 52 Minuten zu unterhalten und schafft es, jeden Anflug von Langeweile vom Hörer fernzuhalten. Der Besetzungswechsel scheint der Band nicht geschadet zu haben, im Gegenteil, die ganze Platte klingt frisch und inspiriert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wie schon auf dem Cover zu sehen ist kommen Megaherz, nach einigen Jahren Pause, hier deutlich düsterer und auch um eine Spur härter als beim letzten Album "5" daher. Mag man nach dem Opener "Heuchler" noch den Eindruck haben, der alte Sänger Alexx währe zur Band zurück gekommen, wird man nach hören weiterer 4-5 Songs eines Besseren belehrt. Der neue Sänger Lex entwickelt hier seine ganz eigene Art Songs zu schreiben und zu interpretieren ohne dabei ein Richtungswechsel vorzunehmen. Die Texte sind weniger witzig, dafür lebendiger, eindringlicher und sogar systemkritisch (Mann von Welt), einfach einfallsreicher als die des Mathias Eisholz auf dem Vorgänger Album. Musikalisch bietet das Album nicht viel Neues, wirkt aber um einiges kompakter und ohne dabei zur irgendeinem Zeitpunkt langweilig zu werden.
Meine persönlichen Anspiel-Tips: Das Tier, Fauler Zauber, L'Aventure, Alles nur Lüge. Alle Freunde der NDH und Megaherz sollten hier auf alle Fälle mal rein hören und sich ein eigenes Bild davon machen. Für mich liegt hier eines der besseren Megaherz Scheiben, also ein echt gutes Album vor, daher gebe ich hier 5 Punkte!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
MEGAHERZ wollen es noch einmal wissen und veröffentlichen mit "Heuchler" ihr mittlerweile sechstes Album, das sich mit überaus deutlichen Worten und dem Esprit der ersten zwei/drei Alben ins Gehör fräst wie ansonsten kaum ein anderes deutschsprachiges Metal-Album der letzten fünf Jahre. Ein Großteil dieser Lorbeeren gebührt Sänger Lex, der sich deutlich besser in die Band integriert als sein Vorgänger Matthias Elsholz. Nicht zuletzt klingen auch die Kompositionen wieder sehr viel gehaltvoller, härter, metallischer und auch eingängiger als auf "5".

Zwar erinnert der Titelsong aufgrund der verwendeten Riffs und dem Gesang an RAMMSTEIN, doch schon mit dem zweiten Song ("Das Tier") schwimmt sich die Band frei und präsentiert sich von einer ungewohnt eingängigen und epischen Seite, denn diese Nummer klingt auch darüberhinaus noch lange im Ohr. Viele kleine Details, wie die zarten Klänge einer spanischen Akustik-Gitarre im düsteren "Ebenbild" oder der extrem eingängige, von rockigen Riffs dominierte Refrain von "L'Aventure" hinterlassen nicht den geringsten Zweifel daran, dass MEGAHERZ ein verdammt kreatives Album vorgelegt haben, das auch lyrisch zu begeistern weiß: "Fauler Zauber" überrascht in dieser Hinsicht gleich zweimal, denn der tiefgründige Text zählt nicht nur zu den bewegendsten Momenten der Bandgeschichte, sondern auch die den Refrain veredelnden weiblichen Vocals von BLOODFLOWERZ' Kirsten Zahn machen diesen Song zu einem ganz besonderen Highlight, während "Schau In Mein Herz" sämtliche Clubs zum Beben bringen wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen