Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited Fußball longSSs17



VINE-PRODUKTTESTERam 1. Dezember 2008
Having a relationship is not easy, especially when there are men and women involved. Many rules are to be regarded, i. e. do not call him firstly. So there is no need to wonder why the writers Greg Behrendt and Liz Tuccillo put this item right on the first pages. Afterwards they work on with weird excuses men often use for their absent time. By the way, who never heard something about hard work, not ready for a tight relationship or just an ill mother to care for? Some situations are really unbelievable and often made me laugh. Nevertheless, there is never going to be a good excuse for cheating. Obviously it is typical for women to find excuses themselves why he is not calling or even why he forgot her birthday or worse.

To sum up I would not understand this book as guidance for relationships. The twelve chapters are constructed to start with some letters to the editor. Each of them describes a more or less reliable behaviour of a male partner. The following letter is the answer of Greg Behrendt with mainly one message: he is just not that into you. By the way, nearly every guy has to be sorted out. So we just hope that women will not decide too fast and ignore the special one. The advice is given in a witty way and stimulates to proof your own behaviour. Women can expect to be treated as politely as a man is able to, but it is also a small boundary to be too needy. Of course, everybody wants to be emotionally protected and feel valuable, so it is up to everybody to find the right partner. That is not an easy job, so do not waste your time with guys who do not own your attention. These phrases could not be repeated too much, so read this book and have fun with it. It is a great entertainment. Women who love SatC will love this one too.
Other publications from Greg Behrendt are "It's called a break-up because it's broken" and "It's just a date".
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2017
sehr lustig und sehr lehrreich. war bereits ekn fan vom film aber das buch ist ajch richtig toll. habe es in einem tag ausgelesen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2011
Dieses kleine Büchlein, welches eigentlich kein richtiges Buch, sondern eher ein Sammelsurium von Frage-Antwort-Spielchen ist, in der frustrierte Frauen den Autor des Buches mit Beziehungsfragen löchern, hat ja inzwischen eine gewisse Bekanntheit durch den gleichnamigen Kinofilm erlangt. Interessant ist hierbei vor allen Dingen, dass das Buch im Prinzip auf einer "Sex and the City"-Folge beruht, die sich mit der Frage auseinandersetzt, woran man merkt, ob ein Kerl auf einen steht oder leicht missverständliche Zeichen dafür sendet, dass dem nicht so ist. Somit basiert der Film auf einem Buch, selbst wiederum auf der Folge einer Serie beruht. Aber gut, um den Film soll es ja nicht gehen.

Der selbsternannte Männerexperte Greg Behrendt beantwortet in diesem Buch zahlreiche Fragen aus allen möglichen Lebensbereichen von Frauen, die schlicht und ergreifend wissen wollen, woran sie bei ihrem (Fast-/Ex-)Freund sind. Unterstützt wird er hierbei von seiner Co-Autorin Liz Tuccillo, die nach jedem Kapitel ähnliche Situationen aus ihrem Leben schildert (weil ihr ja genau all das, was in dem Buch beschrieben wird, selbst erlebt hat *hust*) und damit im Prinzip absegnet, was der gute Greg ohnehin schon die ganze Zeit beschrieben hat.

Das Problem bei der Sache wird man sicherlich schnell erkennen: Greg schildert SEINE Sichtweise auf die Dinge und schert so ziemlich alle Männer und ihre Seelenleben über einen Kamm. Natürlich ist es schon so, dass Männer im Regelfall nicht sonderlich kompliziert sind und die Zeichen, die sie aussenden, auch unmissverständlich so meinen, aber meines Erachtens geht das Buch von zu stark vereinfachten Lebensumständen aus. Beispielsweise wird gesagt, ein Neubeginn einer Beziehung nach einer Trennung (wobei beides vom Mann ausging) prinzipiell nichts anderes ist, als der Versuch seine eigene Einsamkeit durch die Ex zu überwinden, dieser aber in Wahrheit keine echten Gefühle mehr für sie hegt. Es ist nur meine Meinung, aber ich halte es für Käse, dass dem immer so sein soll. Meinetwegen ist es in 95% der Fälle so, aber oft genug machen Menschen auch einfach nur Fehler, die sie hinterher selbst bereuen. Wer sich aus einem Zoff heraus trennt, bereut das meistens am schnellsten, da auch Streitigkeiten zu einer Partnerschaft gehören - dass die völlig normal sind, sieht dabei nicht jeder sofort.

Man kann das Buch sehr gut lesen. Es ist flüssig und witzig geschrieben und bei sehr, sehr vielen Stellen sagt man sich auch als Mann beim Lesen: "Absolut, da hat der Typ recht!" Bei vielen Dingen jedoch sollte man sich seinen Ratschlag zwar zu Herzen nehmen, jedoch selbst gut abwägen, ob Greg mit einer Antwort wirklich alle Faktoren einer Partnerschaft mit einbezogen hat. Einen wirklich 100%igen Beziehunsratgeber darf man bei diesem Buch als Frau (schon alleine wegen des Titels) natürlich nicht erwarten, aber es vermittelt nette Denkansätze. Für mich als männliches Wesen war es auch mal ganz amüsant zu lesen, was Männer generell für Ausflüchte von sich geben oder Aktionen durchführen, da wir uns oftmals auch selbst nicht eingestehen können, dass sie doch nicht so sehr an dem Mädel hängen wie sie dachten. Definitiv sind sich Männer über ihr eigenes Gefühlsleben nicht immer so 100% im Klaren, wie man vielleicht denken mag, aber oft hilft es, die Zeichen zu deuten, die man selbst mehr oder minder bewusst aussendet. :)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2005
Unglaublich, aber bisher habe ich immer gedacht, dass nur ich in schwachen Momenten auf die bescheurtesten Ausreden komme, um das Verhalten von Männern mir gegenüber zu entschuldigen. Dieses Buch ist ein echter Augenöffner, der mir schlagartig klar gemacht hat, dass ich nicht alleine bin. Wir Frauen machen uns so oft was vor und erfinden Ausreden für Männer, die es (wir) einfach nicht verdient haben. Greg und Liz machen dies sehr deutlich. Mit unglaublicher Direkt- sowie Einfachheit nehmen sie die verschiedensten Ausredenkategorien auseinander und jede Frau, die sich nicht in den Geschichten wiederfindet, ist nicht ehrlich genug zu sich selbst. Da Einsicht der erste Weg zur Besserung ist, habe ich mich schon in die richtige Richtung bewegt! Ich kann das Buch nur empfehlen. In Gesprächen mit sowohl männlichen als auch weiblichen Freunden bin ich immer wieder erstaunt, wie oft ich auf das Buch zurückgreifen kann, um mieses Verhalten zu enttarnen und meist einfache Auswege zu finden. Es ist nicht nur interessant und erleuchtend, dieses Buch zu lesen, sondern es macht auch noch einen Riesenspaß!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2009
Dieses Buch ist einfach nur Klasse.
Lustig geschrieben aber es steckt so viel Wahrheit drin. Ich hab es in einer Situation bestellt, in der ich jemand kannte und ich irgendwie das gefühl hatte "He is just not that into me". Aber irgendwie, hab ich immer ausreden gefunden. Dann laß ich dieses buch und so viele Situationen die darin beschrieben sind, haben mich nachdenken lasen.
Klar, habe ich nicht sofort den Kontakt abgebrochen. Aber es hat mir geholfen nach einiger Zeit einen Schlussstrich zu ziehen und leichter drüber hin weg zu kommen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2012
.... aber wenn sie mit Greg`s Worten daherkommt, darf sie ruhig Platz nehmen und bekommt ein Gläschen Prosecco serviert.
Unschön ist es in der Tat, wenn man sich in den Beispielbriefen, die Greg so schonungslos beantwortet, wiederfindet.
Aber der größte aller Erfolge ist doch jener: Nach dem Lesen des Buches hat man diesen Seelen-Strip hinter sich und kann über sich selbst schmunzeln oder gar lachen und vor allem eines - sich selbst diese Blödheiten verzeihen.
Und eines ist mal auch sicher: So schnell redet Frau sich nichts mehr schön. Denn irgendwie klingt der Satzt "He`s just not that into you" noch lange nach.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2012
Ich bin total enttäuscht von dem "Buch". Zunächst hatte ich ein Buch erwartet und nicht ein Büchlein und der Inhalt ist wahrlich eine Frechheit. Es ist ein Büchlein mit jeweils einem Satz auf einer Seite. Dafür 7,99? Das find ich alles andere als gerechtfertigt. Zudem glänzt das "Buch" mit Weisheiten wie: "Men don't forget how much they like you. So put down the phone". Oder auch: "Men find it very satisfying to get what tey want". Dafür, und für ähnliche Sätze, wird in diesem Buch tatsächlich eine ganze Seite verschwendet (jeweils!!!). Unfassbar schlecht. Klare Empfehlung: Finger weg
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2007
Dieses Buch hatte auf mich die gleiche Wirkung wie Allen Carrs "Endlich Nichtraucher". Es führte irgendwie zu einer Gehirnwäsche, die mir mein falsches Verhalten bewusst machte. Nachdem ich nun seit 7 Monaten Nichtraucher bin, ist mein nächstes Ziel den momentanen Schurkenmann aus meinem Leben zu schmeißen, weil mit allem Ehrgeiz dieser Welt das "He is just not that into you!" sich nicht ins Gegenteil verändern wird.
Das Buch ist schnell zu lesen, humorvoll (immerhin von den Autoren von Sex and the City!) und eine Hilfe für verwirrte Frauengefühle. Obwohl man alles weiß was darin steht, gibt es einem ein gutes Gefühl und schmeißt die rosarote Brille in den Mülleimer.
Mit am besten gefiel mir der Hinweis:" You already have one asshole. You don't need another one!"
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2009
Okay, zugegebenermaßen habe ich mir dieses Buch nicht im Sinne eines Ratgebers gekauft, sondern mehr, weil ich SATC vermisse und die komplette Serie sowie den Film einafch toll finde.
Insofern war das Buch wirklich toll, sehr unterhaltsam geschrieben und kurzweilig und viele interessante Anekdoten aus dem Dating-Jungle.
Als Ratgeber finde ich nur den Anfang geeignet. Am Anfang einer Beziehung bzw. in der Dating-Phase stimmt es wohl, dass wenn es nicht läuft, er einfach nicht so auf dich steht, aber dieses Konzept wird irgendwann auf sämtliche Konflikte in einer Beziehung ausgeweitet und sowieso liegt generell alles nur daran. Naja, so einfach sind dann Beziehungen und Menschen doch nicht und ein Satz löst mit Sicherheit nicht alle Probleme...
Stellenweise entpuppt sich Greg auch als ein konservativer Romantiker. das ist seine Meinung okay, aber ich bin davon überzeugt, es funktioniert auch ohne konventionelle Dating-Muster.

Im Großen und Ganzen ein unterhaltsames, nettes Buch, das jetzt zwar nicht mein komplettes Liebesleben revolutioniert, aber einen ab und zu doch mal nachdenken lässt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2009
Das Buch ist einfach grossartig und müsste Pflichtlektüre für alle Frauen sein! Wohl jede Frau, die Erfahrung mit unerfüllten Liebesbeziehungen hat, wird sich oder eine (oder mehrere) Freundinnen in mindestens einem Kapitel wieder erkennen und sich fragen: wie konnte mir das nur passieren? Man kann sich beim Lesen aber nicht nur über sich selbst ärgern, sondern sich vor allem amüsieren. Das Buch ist unglaublich witzig geschrieben. Trotz des locker-unterhaltsamen Stils vermag es einem gewisse bleibende Aha-Erlebnisse zu verschaffen - wer es gelesen hat, wird niemals mehr einem Typen hinterherrennen, der einen gar nicht haben will.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)