Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Herzlichen Glückwunsch, S... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!: Roman Taschenbuch – 1. August 2014

4.4 von 5 Sternen 204 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,95
EUR 8,95 EUR 1,40
Digital Download
"Bitte wiederholen"
EUR 4,50
70 neu ab EUR 8,95 15 gebraucht ab EUR 1,40 3 Sammlerstück ab EUR 5,15

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen!: Roman
  • +
  • Jetzt mal unter uns ...: Das Geheimnis schwarzer Strickjacken und andere ganz wichtige Erkenntnisse
  • +
  • Unzertrennlich: Roman
Gesamtpreis: EUR 26,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Dora Heldt hat es mal wieder geschafft, einen wunderbar unterhaltsamen Roman zu schreiben.«
Nicole Abraham, hr1-Buchtipp 27.03.2013

»Kurzweilige, tolle Urlaubslektüre!«
Bild Hamburg 26.03.2013

»Ich habe großen Spaß gehabt! Es ist wirklich eine Kaufempfehlung, die ich einfach so ausspreche.«
Peter Hetzel, SAT.1 Frühstücksfernsehen 09.04.2013

»Dora Heldt ist Hamburgs Bestseller-Königin.«
Patricia Seeger im Gespräch mit Dora Heldt, NDR 90,3 - Abendjournal 04.04.2013

»Ein Lachtränen-Hoch auf diesen göttlich naiven Papa, der einfach nicht zu stoppen ist!«
B.Z. am Sonntag 07.04.2013

»Dora Heldt hat ein gutes Gespür für Situationskomik und launige Dialoge.«
Hörzu 12.04.2013

»Warmherzig und humorvoll wie immer.«
tv movie 24.04.2013

»Charmant, saukomisch und voller Typen, die man einfach lieben muss.«
Für Sie 27.04.2013

»Dora Heldt ist eine der erfolgreichsten Romanautorinnen im deutschsprachigen Bereich.«
Annkathrin Bornholdt, NDR Kultur 23.07.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dora Heldt, 1961 auf Sylt geboren, ist gelernte Buchhändlerin und lebt heute in Hamburg. Mit ihren Romanen führt sie seit Jahren die Bestsellerlisten an, die Bücher werden regelmäßig verfilmt.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Im neuen Dora Heldt Roman geht es endlich mal nicht um Christine, denn diese spielt nur am Rande mit, sondern um ihren liebenswerten, etwas stoffeligen Vater Heinz.

Heinz` Schwager Walter hat bei einem Preisausschreiben gewonnen und darf an einer exklusiven Reise teilnehmen, was Heinz, der sich als ebenso wohlhabender Senior ansieht, gar nicht verstehen kann. Doch Walter nimmt den guten, alten Heinz kurzerhand mit an die Schlei und Frieden kehrt wieder ein. Die Frauen der beiden haben Zweifel an der Gewinngeschichte, doch die Männer lassen sich da nicht reinreden und treten die anstrengende Reise an. So auch die wohlhabende Josefine Jäger, die ihre Nichte Johanna mitschleppt, die dort ihren Liebeskummer um Ehemann Max verarbeiten soll.

Doch die Luxusreise entpuppt sich schnell als Kaffeefahrt, wer hätte das gedacht? Es gibt jede Menge Verwicklungen, Verwirrungen, Verwechslungen, Streitereien und natürlich auch ein wenig Liebe. Als plötzlich alle Telefonkabel gekappt sind und geheime Dokumente im Hausmüll landen, ist das erst der Anfang.

Der Roman hat mir gut gefallen, ermitteln hier doch die kauzigsten Sylter weit und breit. Leider reicht dieses Buch nicht ganz an die Knaller "Urlaub mit Papa" und "Kein Wort zu Papa" heran, denn die Charaktere blieben eher oberflächlich und Papa Heinz ist einfach nicht so witzig wie in den Vorgängern. Ich fühlte mich gut unterhalten, konnte aber nur einige, wenige Mal lachen.

Fazit: Ein solider Roman, den sich kein Dora Heldt Fan entgehen lassen sollte. Neulinge sollten hingegen erst einmal zu ihren alten Werken greifen und sich begeistern lassen. Für Zwischendurch ideal und empfehlenswert, leichte Kost eben!
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Kater am 30. März 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Mittlerweile habe ich mich wohl mit Walter und Heinz arrangiert bzw. mich an sie gewöhnt… oder lag es daran, dass hier Christine nur am Rande vorkam? Und sich eher alles um die beiden Senioren und Ihre Erlebnisse bei einer Reise drehte? Dieses Buch jedenfalls hat mir ausnehmend gut gefallen und ich muss immer noch grinsen, wenn ich an ein paar Szenen denke…

Walter hat eine exklusive Reise gewonnen, zu dem ein Kreis wohlhabender Senioren gehören soll und nimmt Heinz mit. Doch was ist das ? Exklusiv? Von wegen..und so richtig elegant ist auch nur Finchen, die mit ihrer Großnichte Johanna reist. Diese vermutet, dass hinter dieser Reise eher eine Abzocke-Kaffeefahrt steckt und will den Machenschaften der Reiseveranstalter auf die Spur kommen….

Nun, was kann man darüber schon schreiben….diese Fahrten und wie hier betrogen und belogen wird, den Menschen das Geld aus der Tasche gezogen wird, sind mittlerweile allgemein bekannt. Aber Dora Heldt hat es geschafft, daraus eine witzige und teilweise auch spannende Geschichte zu machen. Gut, es gibt schon einige Ungereimheiten – die Sache mit den Telefonen z.B. in diesem mehr als seltsamen Hotel, dann die Geschichte mit der Mareike und ihrer Obsession für Max…letzteres passt gar nicht so richtig und wird auch nicht aufgeklärt bzw. nur mangelnd; das störte mich etwas.

Aber was soll’s – man bekommt einen guten Einblick, warum sich immer wieder gerade eben ältere Personen auf so etwas einlassen und wie hilflos sie dann auch sind. Und wie das von skrupellosen Geschäftemachern gnadenlos ausgenutzt wird…

Lustig, leicht und locker zu lesen und, wie gesagt, sehr amüsant.
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Skatersally TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 14. Juli 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Wenn der sparsame Walter mit seinem Schwager Heinz eine Reise an die Schlei macht, wird er sie vermutlich nicht auf dem üblichen Weg gebucht haben. Walter hat stattdessen durch ein Auswahlverfahren für gutsituierte Senioren zwei Plätze in einem Reisebus ergattert, der die beiden für drei Tage in die idyllische Ferienlandschaft bringt. Die Unterbringung und auch die Verpflegung seien exklusiv, versprach das persönliche Anschreiben. Schnell waren die Koffer gepackt, die Autofahrt zum Bus nach Bremen organisiert und der Reiseproviant verstaut.

Leser der bereits erschienenen Romane von Dora Heldt haben bereits jetzt eine Ahnung, wie sich der Verlauf der Reise gestaltet. Kaum auf dem Autozug widerfährt den beiden schon das erste Missgeschick. Zusätzlich müssen sie sich eingestehen, dass nicht alles, was in diesen Annoncen versprochen, auch tatsächlich gehalten wird. Exklusiv bedeutet eben nicht alles inklusive, sodass durchaus noch Zusatzkosten auftreten können. Die beiden Senioren treten nebenbei in jedes Fettnäpfchen und entlarven ganz nebenbei noch einige schwere Jungs. Damit sie es nicht zu bunt treiben, fährt auch Christine an die Schlei. Nebenbei soll sie ihnen schonend den Vorfall mit dem abgebrannten Auto beibringen.

Die Autorin hat erneut ihre feine Beobachtungsgabe bewiesen und damit urige Charaktere in der Reisegesellschaft geschaffen. Die Dialoge sind humorvoll und veranlassen teilweise zum lauten Lachen. Die trocken kommentierte Mundart passt zu den Figuren. Die Erzählgeschwindigkeit ist recht rasant und die Handlung baut sich logisch auf. Typisch für Heldts Romane sind die alltäglichen Themen, die jeder Leser so oder zumindest so ähnlich schon erlebt hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden