Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Dezember 2001
Das Herz aller Religionen ist eins-mit diesem essentiell bedeutsamen Satz überschreibt der 14.Dalai Lama seinen einzigartigen Einblick in die Natur der Religion.
Das geistliche Oberhaupt Tibets schlägt hier einen zukunftsweisenden Bogen von Auszügen aus der christlichen Heiligen Schrift zu Kernaussagen buddhistischer Lehren.
Seine Sensibilität offenbart sich im Balanceakt zwischen traditionsbestimmter Religiösität und spiritueller Weite.
Einfühlsam offeriert der Autor insbesondere dem westlichen Leser einen Weg zu größerer globaler Toleranz und umfassendem humanistischem Denken.
Gerade im Rahmen weltweiter theologischer Auseinandersetzungen ein überdenkenswertes und inspirierendes Werk.
0Kommentar| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2002
Seine Heiligkeit der Dalai Lama hat sich den interreligiösen Dialog ganz groß aufs Banner geschrieben. Er sieht alle Religionen als gleichberechtigte Wege zur Befreiung des Individuums und der Welt zur Befreiung von Leid.
In diesen hier niedergeschriebenen Gesprächen beschreibt er feinfühlig aus seinem schier unermesslich scheinenden Erfahrungsschatz heraus seine Sicht der Evangelien.
Es geht dem Dalai Lama und seinen christlichen Gesprächspartner nicht um die Suche nach einer einzigen, universalen und uniformen Weltreligion. Im Mittelpunkt steht die Wertschätzung für die große Bandbreite religiös-spiritueller Ausdrucksformen.
Meiner Meinung nach kämen wir dem Weltfrieden einen entscheidenden Schritt näher, wenn wir uns das Motto seiner Heiligkeit zu Herzen nehmen könnten, der von sich selbst sagt: "Meine Religion ist Güte".
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2015
Ich interessierte mich eine Zeit lang für verschiedene Religionen und stellte mir die Frage, ob im Kern alle Religionen das Selbe aussagen. Daraufhin bin ich auf dieses Buch gestoßen, welches ich mit Interesse gelesen habe; ich kann es empfehlen, es bereichert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2014
Für die, die dieses Thema interssiert, ist diese Darstellung aus absolut fachlich versierter Sicht - eben vom Dalai Lama selbst - eine hochinteressante Sache. Es ist kein einfaches Thema, aber existentiell.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2012
Der Dalai Lama schreibt in diesem Buch:
"Da jedoch der Buddhismus keinen Schöpfergott oder persönlichen Erlöser kennt, warne ich vor Leuten, die sich Buddhistisch-Christlich nennen." Wie passt diese Aussage zu dem Titel?

Christen glauben, dass die Bibel das Wort Gottes ist, der Himmel und Erde geschaffen hat. Und Jesus Christus ist Gottes Sohn.
"Christ ist der Mensch, der sein Heil, seine Rettung, seine Gerechtigkeit nicht mehr bei sich selbst sucht, sondern bei Jesus Christus allein." (Dietrich Bonhoeffer)

Buddhismus ist Selbsterlösung.

Wo ist das die Gemeinsamkeit? Aus christlicher Sicht führt nur Christus zum Heil.

Jesus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. (Joh. 14,6)
Denn wenn du mit deinem Mund bekennst: "Jesus ist der Herr" und in deinem Herzen glaubst "Gott hat ihn von den Toten auferweckt", so wirst du gerettet werden. Wer mit dem Herzen glaubt und mit dem Mund bekennt, wird Gerechtigkeit und Heil erlangen. (Röm. 10,9)
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2005
Die Erklärungen des Dalai Lama zu den Ideen des Jesus sind einmalig gut. Zumal er das Halten an der eigenen Religion (Hier: Christentum) für dringlich hält, schon wegen der eigenen Identität. Leider sind die Kommentare vor, während und nach den Worten des Dalai Lama extrem langatmig, langweilig und nicht ganz so "heilig". Der Mittelteil ist der entscheidend wichtige. Und dafür lohnt sich das Buch allemal. Jedoch bekommt es von mir aufgrund dieser Tatsache nur 4 Sterne.

P.S. Klickt auf (MEHR ÜBER MICH) und seht welche anderen Titel ich wie bewertet habe....
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken