Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Der Herr der Ringe - Die... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Der Herr der Ringe - Die Gefährten: Neuüberarbeitung und Aktualisierung der Übersetzung von Wolfgang Krege Broschiert – 20. Juli 2015

3.8 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95
EUR 14,95 EUR 7,64
76 neu ab EUR 14,95 10 gebraucht ab EUR 7,64 1 Sammlerstück ab EUR 29,20

Harry Potter und das verwunschene Kind
Die deutsche Ausgabe des Skripts zum Theaterstück Jetzt entdecken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Der Herr der Ringe -  Die Gefährten: Neuüberarbeitung und Aktualisierung der Übersetzung von Wolfgang Krege
  • +
  • Der Herr der Ringe -  Die zwei Türme: Neuüberarbeitung und Aktualisierung der Übersetzung von Wolfgang Krege
  • +
  • Der Herr der Ringe -  Die Rückkehr des Königs: Neuüberarbeitung und Aktualisierung der Übersetzung von Wolfgang Krege
Gesamtpreis: EUR 44,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Werbetext

Vollständig aktualisierte und überarbeitete Übersetzung

Über den Autor und weitere Mitwirkende

John Ronald Reuel Tolkien wurde am 3. Januar 1892 in Bloemfontein (Südafrika) geboren und wuchs in England auf. Von 1925 an war er Professor für englische Philologie in Oxford und erwarb sich schon bald großes Ansehen als einer der angesehensten Philologen weit über die Grenzen Englands hinaus. Seine besondere Vorliebe galt den alten nordischen Sprachen.
Seine weltbekannten Bücher 'Der Hobbit', 'Der Herr der Ringe', 'Das Silmarillion' haben die Fantasyliteratur entscheidend geprägt und wurden in über 40 Sprachen übersetzt. Millionen von Lesern werden seither von den Ereignissen in Mittelerde in Atem gehalten. J. R. R. Tolkien starb 1973 in Bournemouth.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Zu der Handlung von Tolkiens Meisterwerk wird keine Rezension mehr nötig sein, darum widme ich mich in diesen Zeilen ganz den deutschen Übersetzungen, in der Hoffnung, dem geneigten Leser, der auf gleich mehrere deutschsprachige Editionen stoßen kann, eine Entscheidungshilfe an die Hand zu geben.

Der Übersetzer der vorliegenden Ausgabe dürfte weitenteils „unten durch“, und das Ausmaß der Redigierung vielen Interessierten nicht klar sein. Mancher Leser wird sich ohnehin fragen, was es mit diesen Übersetzungen auf sich hat und woher die Diskussion rührt, die auch in einige Rezensionen auf Amazon.de Eingang gefunden hat.

Mir bekannt sind drei deutsche Ausgaben von ‚Der Herr der Ringe‘:

▪ Die ursprüngliche, übersetzt von Margeret Carroux,
▪ zwei Ausgaben von Wolfgang Krege aus den Jahren 2001
▪ und 2012, erarbeitet von Lisa Kuppler auf der Basis von Kreges Arbeit,

alle erschienen bei Klett–Cotta.

Nun wird in manchen Internetforen Zeter und Mordio geschrien, die Neuübersetzung habe das Werk Tolkiens, auf die deutsche Sprache bezogen, zerstört. Diverse Feuilletonisten tuteten in das gleiche Horn (z.B. der ‚Spiegel‘ vom 03.11.2000), Krege habe „lieblos“ übersetzt, die Geschichte um den Hobbit Frodo Beutlin gar „verstümmelt“.
Aber auf die Gefahr hin, mir den Groll der Tolkienianer zuziehen: Die Übersetzung von Krege erscheint mir als die Bessere. In der redigierten Ausgabe von 2012, wohlgemerkt.
Lesen Sie weiter... ›
10 Kommentare 82 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Krege hat hier wirklich eine furchtbare Übersetzung eines fantastischen Werkes abgeliefert, die das Potential hat, den besonderen Charme des Originals vollkommen zu zerstören. In vielen Rezensionen und Berichten werden Beispiele für misslunge Sätze und Worte aus dieser Übesetzung im Vergleich mit der alten Übersetzung aufgezeigt. Daher will ich an dieser Stelle keine Auflistung von Beispielen machen.
Ich will hier nur meinen Eindruck schildern, dass Krege vermutlich beim Auftrag eine Neuübersetzung zu realisieren, die alte Übersetzung und ein Synonymwörterbuch zu Rate gezogen hat und meiner Meinung nach eher wenig Eigenleistung erbracht hat. Viele Sätze wirken bei Krege so, als hätte er die alte Übersetzung krampfhaft umformuliert und dabei neben Satzumstellungen auch Synonyme für bereits verwendete Worte von der alten Übersetzung verwendet. Das mag gängige Praxis sein - wirkt aber hier auffallend. Das hierbei in den meisten Fällen teilweise merkwürdige Satzkonstruktionen und Worte auftauchen ist zwangsläufig. Ein einheitlicher Stil ist fatalerweise auch nicht zu erkennen.

Ein Beispiel:
Manche Sätze scheinen auf den ersten Blick originalgetreuer zu sein, wirken sich jedoch negativ auf die Dramatik einzelner Szenen aus. Der vorhandene Grusel in der Szene mit den "Barrows Wights" geht verloren, wenn Krege diese wortwörtlich korrekt mit "Grabwichte" übersetzt. Dies wirkt stark verniedlichend. Das alte "Grabunholde" bedient sich eines älteren, vergleichbaren (Stichwort Konnotation) aber wesentlich dramatisierenderen Wortes, was diesbezüglich eine unzweifelhaft bessere Wortwahl darstellt. Obwohl Krege sich darüber ggf.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Ich habe den Herrn der Ringe vor knapp 20 Jahren das erste Mal in der alten Übersetzung von Frau Carroux gelesen. Das Buch hat mich vollkommen faziniert und ich konnte in eine völlig andere, mittelalterliche Welt eintauchen. Die altertümliche und leicht umständliche Sprache war dabei ein wichtiges Kriterium und hat einen großen Teil zu meiner Begeisterung beigetragen.

Jahre später kam die Übersetzung von Herrn Krege auf den Buchmarkt und ein gequälter Aufschrei ging durch die Reihen der Tolkien-Fans. Alte Übersetzungen wurden zu Horrorpreisen verkauft und was lernt daraus der Verlag? Er lässt die grausige, jugendsprachliche Übersetzung von Herrn Krege in 2012 nochmals überarbeiten??????

Ich habe alle verfügbaren Leseproben der Neubearbeitungen fleissig studiert und empfinde die Übersetzungen immer noch als absolut störend und auf das Niveau der heutigen Jugendsprache abgestumpft. Wenn man Wikipedia glauben darf, war Tolkien eben gerade eine Übersetzung wichtig, die seinem Werk gerecht wurde und er hatte mit den ersten Übersetzern der deutschen und dänischen Ausgabe noch direkt zusammengearbeitet. Wie kann man diesen Wunsch und diese Arbeit des Autors dann heute einfach ignorieren?

Schade, dass der Klett-Verlag die große Chance nicht erkannt hat die alte Übersetzung in einer schönen 3 bändigen, gebundenen Form auf den Markt zu bringen. Die alte Übersetzung ist weiterhin nur in einem Band zu bekommen. Das Papier extrem dünn und das Buch doch extrem schwer. Und trotzdem würde ich jedem die Carroux-Übersetzung wärmstens ans Herz legen!!

Ich persönlich werde mir nun wohl die englische, gebundene Ausgabe zulegen, ganz ohne Übersetzungsärger und mit einigen Extras.
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden