Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
24
4,4 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:19,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 10. März 2015
Diese Rezension bezieht sich auf die Komplette Serie und ist daher nicht komplett Spoilerfrei.

Kauf Intention:
Habe die Serie schon immer im TV verfolgt gehabt und wollte sie mir noch einmal am Stück anschauen.

Grundkonstellation:
Nach einer Sonnenfinsternis stellen verschiedene Menschen Weltweit fest, dass sie unglaubliche Fähigkeiten haben. Bei diesen Fähigkeiten handelt es sich zum Beispiel um Gedanken lesen, sehr schnelle Selbstheilung, fliegen oder Reisen durch Raum und Zeit. Als der Comicfan Hiro aus Japan bei eben einer dieser Reisen in das New York 6 Monate später gelangt muss er feststellen, dass eine Atombombe explodiert. Schnell reist er in seine Zeit zurück und will nun nach Amerika zu reisen um den Anschlag zu verhindern. Auf dieser Reise verstricken sich viele Geschichten miteinander und die neuen Superhelden beginnen nun langsam an ihre Fähigkeiten zu glauben und zu trainieren.
Doch wer ist dieser mysteriöse Mörder, der es scheinbar nur auf Menschen mit solchen Kräften abgesehen hat?

Entwicklung der Serie:
Jede Folge wird aus Sicht mehrere Figuren gezeigt und man bekommt immer mehr mit von dem großen ganzen. Die Folgen sind nicht nach dem Motto Fall der Woche aufgebaut und man verpasst viel, wenn man eine Folge nicht gesehen hat.
Dieses Konzept wird bis zum Ende der Serie beibehalten, wobei immer wieder neue Figuren hinzukommen.
Es gibt bis auf Staffel 3 immer einen großen Fall/Anschlag/Ereignis der Staffel (Staffel 3 hat 2) um den sich die gesamte Geschichte dreht und am ende der Staffel aufgelöst wird.

Synchronisation:
Ein großer Fehler der die deutsche Serie gemacht hat ist, dass Hiro und Ando auf Deutsch reden und nicht wie im Original auf Japanisch. Dies führt oft zu Irritation, da sie oft etwas nicht verstehen und aus diesem Grund Übersetzer etc. brauchen, der es dann von Deutsch auf Deutsch übersetzt.
Schon allein aus diesem Grund ist die Englische Sprache klar zu bevorzugen.

Autorenstreik:
Die Serie war die erfolgreichste Serie, die bei NBC in den 5 Jahren zuvor gestartet ist und hatte nach der ersten Staffel das Problem, dass es einen großen Autoren streik hatte, unter dem auch andere Serien zu leiden hatte. Aufgrund diesen Streiks wurde die zweite Staffel verkürzt und hatte eine deutlich schlechtere Qualität als die erste. Diesen Streik sehen viele als der Todesstoß der Serie obwohl diese danach noch 2 weitere Staffeln bekommen hat.

Genre:
Mystery- Science-Fiction- Superheldenserie

Die Charaktere:
- Claire Bennet
ist ein Cheerleader, welcher erkennt, dass er die Fähigkeiten hat sich sehr schnell zu heilen. Aufgrund Ihrer Fähigkeit ist es ihr fast unmöglich zu sterben. Selbst abgehackte Gliedmassen wachsen nach ein Paar Sekunden wieder nach.

- Peter Petrelli
hat die Fähigkeit die Fähigkeiten anderer zu übernehmen und ist daher ein sehr Mächtiger Mensch. Seine Familie war stets reich und wohl angesehen weshalb es einigen missfällt, dass er den Beruf des Krankenpfleger gewählt hat, da er sich gerne um andere Menschen kümmert.

- Hiro Nakamura
kommt aus Japan und hat die Fähigkeit die Zeit anzuhalten oder in die Zukunft/Vergangenheit zu reisen. Des weiteren kann er auch durch den Raum reisen. Er ist liebenswerter Charakter, welcher immer alles positiv sieht. Er ist immer zusammen mit seinem besten Freund Ando.

- Sylar
ist der Bösewicht der Serie. [Spoiler] Er hat die Fähigkeiten alles zu verstehen und schnell zu erlernen. Als er feststellt, dass dies auch bei Menschen mit Fähigkeiten funktioniert, wenn er ihre Gehirne seziert. Dies führt dazu, dass er zu einem gnadenlosen Killer wird, der immer mehr Kräfte in sich vereinen will. [/Spoiler]

Darsteller:
Hayden Panettiere/Claire Bennet (auch Bekannt aus Nashville, Gegen jede Regel, Malcolm Mittendrin, Boxen mit Wladimir Klitschko)
war schon sehr früh im Geschäft und hat bei zahlreichen Disney Filmen mitgespielt bis ihr mit dieser rolle der große Durchbruch gelang. Jedoch hatte sie im Filmgeschäft nichts bedeutendes erreicht weshalb sie aktuell in der TV-Serie Nashville die Hauptrolle spielt.

Milo Ventimiglia/Peter Petrelli (auch Bekannt aus Rocky Balboa, Gilmore Girls, Wild Card)
ist hier in seiner ersten großen Rolle zu sehen, nachdem er zuvor schon durch Gilmore Girls Erfolge verzeichnen konnte. Er ist ein gefragter Synchronsprecher und leiht Wolverine in TV Serien seine Stimme. Aktuell ist es jedoch etwas ruhiger um ihn geworden.

Masi Oka/Hiro Nakamura (auch Bekannt aus Get Smart, Hawaii Five‑0, Scrubs)
hatte ebenfalls durch Heroes seinen großen Durchbruch und stieg sehr schnell zu einem der Publikumslieblinge auf.

Zachary Quinto/Sylar (auch Bekannt aus Star Trek, American Horror Story)
wurde nach dieser Rolle zu einem sehr gefragten Hollywoodschauspieler und schaffte es sogar den Ikonischen Mr Spock im Star Trek Universum zu spielen, ohne dass ihn die Fans hassen. Er war der heimliche Star der Serie und ich denke, dass man noch viel von ihm sehen wird.

Bild und Ton:
an Bild und Ton gibt eigentlich nichts auszusetzen. Die DVDs und Blurays entsprechen dem Stand der Technik jedoch sind die Blurays den DVDs hier klar vorzuziehen .

Ähnlich Serien:
- Marvels Agents of Shield
- Lost
- 4400 - Die Rückkehrer
- Misfits

Staffelanzahl:
4 mit 78 Folgen

Geplantes und rundes Ende?:
Nein, die 4te Staffel endet mit einem großen Cliffhanger. 2015 wird es jedoch eine Fortsetzung der Serie geben, so dass man davon ausgehen kann, dass dieses Problem gefixt wird

Heute noch zu empfehlen?
Heute fast mehr denn je. Superheldenserien sind sehr im kommen und diese Serie bestreitet andere Wege als die sonstigen Superheldenserien. Gerade aus dem Hintergrund, dass bald eine Fortsetzung folgen wird ist es sicherlich gut die bisherigen folgen vorab (nochmal) zu sehen.

Interessantes:
- Das Autokennzeichen von Kaito Nakamura(George Takei) ist NCC-1701. Der Schauspieler war Zulu bei Raumschiff Enterprise, welche die gleiche Registrierung besitzt.
- Emma Stone sprach für die Rolle der Claire vor wurde jedoch abgelehnt
- In dem Film der Unsichtbare von 1933 hieß der Charakter ebenfalls Claude Rains.
- Stan Lee spielt hat auch in dieser Serie einen Cameo Auftritt (Busfahrer in Staffel 1)
- Die Hornbrille, des Mannes mit der Hornbrille wurde eingeführt, damit der Schauspieler besser wiedererkannt wird, da er zu beginn der Serie nur kurze Auftritte hatte.
- Zach (bester Freund von Claire gespielt von Thomas Dekker) ist eigentlich Schwul in der Serie. Jedoch wurde dies nie ausgesprochen, da der Schauspieler Angst hatte, dass er dann nicht die Roll in der Serie Terminator: S. C. C. bekommt
- Kein Schauspieler hat in allen 78 Folgen mitgespielt (Hayden Panettiere hat mit 76 Folgen die meisten)

Kurzum:
Eine Gute Serie, die man nicht gesehen haben muss aber durchaus interessant ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2010
Ich bin recht spät auf Heroes gestoßen. Da ich jahrelanger Comic-Leser war/bin und sowohl DC (Superman, Batman, etc.) als auch Marvel (Spiderman, Hulk, etc.) zu schätzen weiß, war ich sehr sehr sehr skeptisch, als ich von dieser neuen Serie hörte, die abermals das Superhelden-Thema aufgegriffen hat. Außerdem war ich schon immer enttäuscht von den Superhelden-Serienformaten. Lois & Clark? Lustiges, nicht Ernst zu nehmendes 90er Popcorn. Smallville? Nach 5 Folgen konnte ich diesen Seifenopern-Verschnitt nicht mehr ertragen. Birds of Prey? Etwas schlechteres habe ich selten gesehen.

Deswegen habe ich mich innerlich geweigert, mir Heroes zuzulegen, gleichgültig wer mir wie oft erzählte, wie geil die Serie sei. Und dann habe ich sie doch geschenkt bekommen, die erste, grandiose Staffel.

Ich war bei Season 1 hin und weg, musste die komplette Staffel in wenigen Tagen aufsaugen, habe Heroes auf meinem persönlichen Serien-Sieger-Treppchen direkt hinter Lost und SixFeetUnder gestellt, TROTZ mancher Logiklücken. Natürlich wurde dreist von den oben genannten Comics geklaut, aber das so gut und in einem eigenen Kontext, dass ich die Serie nur verehren konnte.

Dann kam Staffel 2, die von vielen als riesiger Schandfleck der Serie gesehen wird und auch viele Zuschauer kostete. Ja, Staffel 2 war nicht so gut wie Staffel 1. Ja, sie war (auch wegen dem Autorenstreik) sehr gestrafft und zeigte wieder etliche Logikfehler, nur offensichtlicher. Ja, der Charme von Staffel war etwas verloren gegangen. Dennoch fand ich auch diese Staffel gelungen. Zwei Erzählstränge, eigener Stil, nette Ideen, gute neue Charaktere (auch schlechte, wie z.B. Mikas Cousine, die in Staffel 3 spurlos verschwunden ist oO).

Doch jetzt zur eigentlichen Rezension der 3. Staffel ^^ :

Meiner Meinung nach, die schwächste der 3 Staffeln. So viel verschenktes Potential. So viel schlecht kopierte Wiederholungen. So viel miese Charakterentwicklungen. Ich bin enttäuscht.

Um was es in der Staffel hauptsächlich geht, ist hier schon etliche Male geschrieben und da ich hier für Staffel 3.2 rezensiere schreibe ich grob: Supermenschen sollen im großen Stil von der Regierung verfolgt werden. Wer auf welcher Seite ist, bleibt oftmals unklar, etc. pp.

Zwei Sterne bekommt diese Staffel von mir hauptsächlich wegen der miesen Charakterentwicklung. Hier bei fallen ganz klar Soresh (Wissenschaftler) und Nathan (fliegender Typ) auf, beide mit dem gleichen Problem: enorme, nicht nachzuvollziehende, ans stupide grenzende Unentschlossenheit und Meinungsänderung. Mehrfach. Ich konnte einfach nicht glauben, wie schlecht diese von mir vorher sehr respektierten und gemochten Charaktere sich entwickelten.

Schade finde ich zudem, dass zwei exzellente 'Hauptschurken' einfach mit minimalem Aufwand/Getöse vernichtet werden. Eingeführt in Staffel 3 wurde Peters & Nathans Vater, ein sehr mächtiger, wenn nicht sogar DER Mächtigste Supermensch und ein grandioser Bösewicht, wie ich finde. Er tritt in gefühlten 4 Folgen auf, wonach er dann mal schnell getötet wird. Aha. Ein kleines Comeback feierte auch der von Hiro am Ende von Staffel 2 weggesperrte 'Samurai' (Name entfallen), der meines Erachtens ebenfalls einen sehr guten Schurken abgibt.. Für eine Folge. Dann? Tot.

Dann die Kräfte: Hiros Freund bekommt diese Blitzfähigkeit, von der Anfangs gesprochen wird, dass diese die Kräfte anderer verstärkt. Was auch funktioniert. Später lernt er, diese Blitze auch zu schießen und als Waffe zu nutzen. NUR: seitdem er die Blitze wild umherschießt nutzt er die Verstärkungsfähigkeit absolut nicht mehr, obwohl sie so oft gebraucht würde, es wird nicht mal darüber gesprochen, dass dies doch eine Option wäre. Verstärker mal schnell durch Attacke ersetzt. Aha.

Nochmal Kräfte: ein mysteriöser Afrikaner, der die Zukunft malt, lässt Hiro und später Parkman eine selbstgemixte Paste essen, worauf beide in die Zukunft sehen können. Parkman behält diese Fähigkeit sogar bis zu Letzt. Aha. Das mit den Superkräften hat also nicht nur mit Genetik und Sonnenwenden, sondern auch mit Pasten, hergestellt aus Coyoten-Kot, zu tun. Nun gut.

Außerdem völlig unnötig/nervig:
Coyote Sands (Militärbasis, auf der vor etlichen Jahren erste Tests mit Supermenschen ausgeführt wurden. Lange und dramatisch eingeführt, aber eigentlich völlig unnötig und langweilig).

Die Wetterfrau (Lang verschollene, für tot gehaltene Schwester von Nathans & Peters Mutter. Wird sicherlich in Staffel 4 noch eine Rolle spielen, nervt aber jetzt schon gewaltig mit Klischee-Behafteter Psychose und irrem Blick in heruntergekommenem Outfit. Gähn)

Stichwort Wetterfrau: Sicherlich wurden immer schon Comics als Vorlage genommen. In Staffel 3 allerdings meines Erachtens ZU dreist:

Wetterfrau? Keine Storm/X-Men Kopie? Nein. Wenn bald noch ein Supermensch kommt, der Krallen ausfährt und Selbstheilungskräfte hat, beende ich das Serienerlebnis sofort.

Eine super-schnell rennende Frau, immer rotes Outfit, blonde Haare, gleich zu Beginn fragend 'Bist du ein Speedster?!' (erinnert zu stark an Flash...zudem ist Speedster ein 'Fachbegriff' aus Comics...bei Heroes gibt es allerdings keinen Grund sofort mehrere Speedster, also Renn-Menschen, zu vermuten)

Aber die Comic-Verlage stören sich anscheinend nicht daran. Besonders Marvel scheint irgendwie an Heroes beteiligt zu sein. Es tauchen zwei verschiedene Comic-Läden auf, beide bis über beide Ohren gefüllt mit ausschließlich Marvel Comics und Aufstellern. In einer Folge wundert sich Hiro, welcher denkt, er wäre 9 Jahre alt, über den roten Hulk und die Demaskierung von Spider-Man.

So. Ich weiß, ich bin pingelig, aber meines Erachtens hat Heroes stark an Glaubwürdigkeit eingebüßt wenn man das Gesamtbild 'Staffel 3' betrachtet. Ideenlosigkeit, schlechte Dialoge, miese Charakterentwicklungen. Ich gebe Heroes noch eine Chance mit Staffel 4.1. Und wenn sich nicht viel ändert, ist Sense.
11 Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2011
Für mich ist Heroes eine der besten Serien der letzten Jahre. Spannend, mit coolen Charakteren und super Effekten sowie einfallsreichen Storys hat sie es bis zum Schluss verstanden, mich gut zu unterhalten.

Auch wenn ab der 2. Staffel bei Heroes das Tempo und manchmal auch die Logik etwas nachließen, hat vor allem die dritte Staffel noch mal richtig aufgeholt und viele spannende Momente zu bieten.

Bild-und Tonqualität auf dieser DVD sind wie bei den Vorgängern bestens und es gibt auch wieder umfangreiche und interessante Extras.

Dass die dritte Staffel im Gegensatz zur zweiten Staffel wieder geteilt wurde, find ich nicht so gut, aber dafür kann ja die Serie nichts und dafür würde ich auch nie schlechter bewerten.Das Steelbook sieht richtig edel aus, nur die DVDs lassen sich nicht ganz so leicht herausnehmen, da sie übereinander angeordnet sind. Daher 4 von 5 Sternen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2010
Ich kann dem Sebastian Lutz nur Recht geben. Er spricht genau die Punkte an, die mich gerade in Staffel 3 zur Weißglut brachten.

Vielleicht habe ich einfach zu hohe Erwartungen was ein schlüssiges Drehbuch angeht. Wenn man Heroes von vorne herein auf Fast Food comic Niveau ansiedelt, ist man besser beraten. Die Charaktere handeln oft dämlich und unlogisch, sind ständig für irgendwelche abstrusen Ideen zu begeistern, die ihnen von noch abstruseren Charakteren in den Kopf gesetzt werden. Immer bereit ihre (eh noch nicht lange) bestehenden Überzeugungen binnen Sekunden über Bord zu werfen, und einen Freund zum Feind werden lassen. Es ist als hätten alle Charakere kollektiv irgendwelche Drogen eingeschmissen und handeln durchgehend im Wahn. Von der Schwarz - Weiß Unterteilung in Gut und Böse ist man ja in den letzten Jahren immer mehr abgekommen, und das ist auch meistens gut so und interessant, bei Heroes sind die Sinneswandel der Figuren allerdings nur als grotesk zu bezeichnen.
-spoiler-
Was z.B einen Nathan Petrelli reitet, im Rahmen eines Regierungsprojekts die eigenen Leute, also die Leute mit Fähigkeiten zu jagen und gefangenzunhemen, bleibt unklar. Nun ja, nicht wirklich unklar, aber die Erklärungsversuche sind bescheuert und unglaubwürdig. Nur ein Beispiel unter Vielen...
Kann man mit Heroes überhaupt noch Spaß haben. Kann man, es ist immer noch eine gute Serie, auch wegen dem hervorragend spielenden Zachary Quinto aka Sylor (dem es nicht erspart bleibt daß er auch für eine kurze Zeit "Der Gute" ist), und vor allem wegen der Hoffnung daß die Drehbuchautoren in Season 4 an die Stärken von Staffel 1 anknüpfen können. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Aber, um es mal klar zu sagen, ich rechne nicht damit. So ein Leistungsabfall wie bei Heroes ist mir in letzter Zeit nur bei Prison Break Season 4, wo den Autoren auch nur mehr Schwachfug eingefallen ist.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2011
HEROES - Season 3.2 (3DVDs, limited Edition). Alleine die Umverpackung der DVD`s ist schon ein Schmuckstück und den Inhalt hätte mir ja nicht gekauft, wenn ich nicht gewußt hätte, dass er so gut ist !

Es ist einfach alles gut, bei amazon war ich noch nie unzufrieden. Kurz und gut. !!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2011
Nachdem die Staffel hier immer noch 4 Sterne hat, muss ich das einfach beeinflussen.

Staffel 3 ist leider einfach schlecht - schlecht - schlecht.

Die Handlung ist vorhersehbar und langweilig. Die Figuren werden verdreht und gewendet. Vom Guten zum Bösen zum Guten und alles ohne einen erkennbaren Sinn. Sie schaffen es auch nicht, mal einen Charakter sterben zu lassen, sondern holen sie immer wieder zurück. Das nervt.

Die in der Staffel auftauchenden Comicfans sind eine wirklich dumme Idee. Auch wenn ich mich nicht zu denen zähle, so eine Anbiederung an mögliche Zuschauer ist schleimig.

Hier gingen den Autoren einfach die Ideen aus. Lieber hätten sie die Serie beenden sollen. Staffel 4 werde ich mir nach dem Gemurkse ersparen. Es ist völlig klar, dass die Autoren keinen tiefergehenden Plot haben, welcher hinter den zufälligen Superkräften steht. Das erinnert an die X-Files - aber das darf man niemals verraten...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2015
wenn man erst mal angefangen hat die Serie zu gucken dann kann man nicht mehr aufhören - spannend und immer wieder mit neuen Überraschungen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2011
Heroes ist eine der besten Serien die ich kenne, ich besitze alle Staffeln und es lohnt sich die Stealbook edition zu holen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 27. Februar 2010
"Heroes" geht in die dritte Runde, und wie im Seriengenre üblich schaffen
die Folgestaffeln nicht mehr das Niveau der ehemaligen Grundidee des
Serienkonzepts beizuhalten.

Die Serie startete mal als hochgelobtes und innovatives Serienformat.
Bereits in Staffel 2 merkte man dass dieses hohe Niveau der ersten Staffel
wohl nicht durchgehend gehalten werden kann.

Das Problem ist die Komplexität des Serienformats.
Die Autoren arbeiteten sich in eine Welt, die derart komplex ist wie
kaum ein anderes Serienformat.

Allein dadurch dass es auf der gesamten Welt Menschen mit Fähigkeiten
geben soll führt in der Serie dazu dass viele Szenen unrealistisch
wirken, allerdings notwendig sind um den Erzählfluss beizuhalten.

So kann so manch mächtiger "Hero" plötzlich nicht mehr seine Fähigkeit
verwenden da sonst die Logik der Serie stark beinträchtigt wäre.
Dies trifft am meisten auf die Figur Hiro zu, der die Fähigkeit besitzt
die Zeit anzuhalten und Zeitsprünge zu machen.
Dass er die Zeit allerdings nur für ein bestimmtes Gebiet anhält und der
Rest der Welt ganz normal weiter seinem Treiben nach geht führt zu der
Frage wo die Logik der Serie geblieben ist.

Diesen Kritikpunkt erkennt man an mehreren Stellen in der Serie, dennoch
haben die Autoren keine Wahl da sonst die Komplexität des Formats ins
endlose führen würde.

Immerhin die dritte Staffel überzeugt durch spannenden und vor allem
kurzweiligen Spielfluss und macht wiedermal nahezu jede Episode zu
einem Erlebnis.

"Heroes" gehört immer noch zu den spannendsten Serien auf dem Markt auch
wenn das hohe Niveau der ersten Staffel nicht mehr erreicht wird und sich
die Serie storytechnisch etwas im Kreis dreht.
33 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2011
Bestellung und Lieferung waren schnell und das
Produkt im einwandfreien zustand. Kann ich nur empfehlen!
Bei mir war es ein Geschenk und es ist auch super angekommen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,97 €
9,97 €
9,97 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken