Amazon-Fashion Hier klicken Lego City Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More led Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited GC HW16
Heresy and Creed

Heresy and Creed

19. Oktober 2012
4.5 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Heresy and Creed
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
MP3-Download, 19. Oktober 2012
"Bitte wiederholen"
EUR 6,99
EUR 6,99

Kaufen Sie die CD für EUR 10,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.

Jetzt anhören
Anhören mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
oder
CD kaufen EUR 10,99 Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Weitere Optionen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  

  • Dieses Album probehören
    von von Künstler
    0:00 / 0:00
1
1:36
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
2
6:26
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
3
5:54
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
4
6:14
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
5
5:45
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
6
5:29
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
7
4:22
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
8
6:38
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
9
5:15
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
10
4:08
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
11
5:00
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
12
4:09
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen
13
5:32
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29 Im MP3-Einkaufswagen MP3-Einkaufswagen anzeigen

Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 19. Oktober 2012
  • Erscheinungstermin: 19. Oktober 2012
  • Label: Frontiers Records
  • Copyright: (C) 2012 Frontiers Records
  • Gesamtlänge: 1:06:28
  • Genres:
  • ASIN: B00992OJXY
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 68.280 in Alben (Siehe Top 100 in Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 
1€ Gutschein bei Amazon Video
Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie bei einem Einkauf im Musik-Downloads-Shop erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen & Teilnahmebedingungen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Ich kann mich leider den teils reicht euphorischen Reaktionen auf das Album nur bedingt anschließen. Obwohl der Sound (zumindest über meine Kopfhörer ;D ) seit Stormwarning erheblich besser geworden ist und der von "Heresy and Creed" sich mit der Vorgänger-Scheibe in der Hinsicht durchaus messen kann, leidet die Platte imho was das Songwriting angeht unter dem "Veritas"-Syndrom:

Soll heißen: Am Anfang und am Ende finden sich einige gute Songs, aber "die Mitte fehlt", und einen richtigen Knaller konnte ich bis heute nicht finden.

The Gates of Jerusalem ist ein atmosphärisches Intro zu Arabian Knights, Gunrunning ist auch noch ganz gut. The Lights Go Down setzt auch wieder auf Atmosphäre und gefiel mir am Anfang sehr, aber wenn man es dann komplett hört und vor allem auch ein paar Mal, hat man doch irgendwann das Gefühl, dass es schleppt. Und danach fällt man praktisch in oben genanntes "Loch":

"Raven's Eye" klingt in den Strophen erstmal sowas von nach Scarborough Fair, dass man sich den gewollt anders gemachten Refrain auch hätte sparen können; dann lieber gleich wie Santiano auf "Bis ans Ende der Welt" einen neuen Text auf das bestehende Traditional schreiben und "zugeben", dass man covert (zumal Ten bisher noch nie was gecovert haben, wäre ja keine Schande). Aber als etwas eigenes ausgeben kann sich diese Ballade auf keinen Fall.

Es wird dann auch lange Zeit erstmal nicht besser; weder "Right Now" noch "Game of Hearts" haben mich bisher wirklich überzeugen können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Elias-95 am 7. Dezember 2012
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Vor dieser CD hätte ich nicht gedacht, dass man mit Hard Rock den Orient so gut rüberbringen kann. Beim Intro hat "Ten" das aber glamorös gelöst. Der Rest des Albums läuft dann ganz von alleine. Super Melodien und eingängige Texte. Meiner Meinung nach schießen die Jungs mit "The Lights go Down" den Vogel endgültig ab. Warum die beiden Frauen auf dem Cover fast nackt sind habe ich zwar auch noch nicht ganz raus, kommt aber vieleicht noch. Fazit ist, dass man dieses Album ohne jeden Zweifel kaufen kann/sollte/muss, wenn man ein Liebhaber des nicht zu harten und nicht zu weichen Hard Rocks ist.
FANTASTISCH!!!!!!!!!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Musikalisch möchte ich mich den 5 Sterne-Bewertungen nahtlos anschliessen. Ten geben sich auf dem neuen Output vielschichtig, kompositorisch gereift und auf der Höhe ihres Schaffens. Was mir persönlich aber bei der CD zu Schaffen macht, ist die Produktion. Auf den ersten Hör ist sie druckvoll und satt. Wenn man genauer hinhört, dann merkt man, dass die Spuren hier oft genug gegeneinander arbeiten. Mit ein paar guten (OverEar) Kopfhörern ist die Produktion dann nur noch anstrengend für die Ohren und füs Hirn, mit InEars gehts dann gar nicht mehr. Der Eindruck bestätigt sich dann unmittelbar wenn man einen beliebigen Song dann mal mit Audacity auf Übersteuerungen analysiert ... nicht nur ist der Pegel eigentlich fast immer auf Maximum, die meiste Zeit ist die Chose auch bis ans Clipping rangefahren (aka totkomprimiert). Bild hierzu folgt. [Edit: siehe Produktbilder, Kundenbilder] Ist echt schade um die astreinen Songperlen ...

Also: Musik = geil (5 Sterne), Produktion = Loudness War (allenfalls 3 Sterne) und führt bei mir zur Abwertung.

Liebe Audioproduzierende: Musikabspielgeräte werden in der Regel mit Vorrichtungen versehen, die es ermöglichen, die Lautstärke anzupassen (heutzutage nur noch Häppchenweise). Ein Anheben der Gesamtlautstärke durch (overriding) Kompression bis zum Anschlag strengt das Gehör an, geht auf Kosten der Transparenz und tut der Musik, gerade solcher von TEN, nicht gut. Die Musiker wissen denke ich noch was Dynamik ist. Ich hätte gerne ein Re-Master, bei dem sich die einzelnen Instrumente ergänzen und nicht eine Produktion, bei der die Stimme "Vorfahrtsregelung" hat und die Gitarren jederzeit über die Keyboards drüber "dürfen".
1 Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
TEN haben mit Heresy And Creed einen würdigen Nachfolger zu Stormwarning abgeliefert. Vielleicht ist es das vielfältigste Album, das TEN je eingespielt haben. Die Bandbreite reicht von gefühlvollen Piano-Balladen bis zu schnellen Hard-Rock Nummern. Wie fast jedes TEN-Album beginnt auch dieses mit einem atmosphärischen Intro, das fließend in das erste Lied übergeht und sofort klar macht, wo die Reise hingeht: Feiner melodischer Hard Rock mit intelligenten Texten und fantastischen Melodien, die sofort zum mitsingen animieren. TEN-Fans können (müssen!!!) bedenkenlos Zugreifen. Alle anderen sollten es in jedem Fall antesten.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden