Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 5,96
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Henry & June

4.0 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 7,50 EUR 5,96

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Alles für Ihr sinnliches Vergnügen: entdecken Sie jetzt die bunte Vielfalt an Produkten in unserem Erotik-Shop.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Fred Ward, Uma Thurman, Maria de Medeiros, Richard E. Grant, Kevin Spacey
  • Komponist: Alan Splet
  • Künstler: Philippe Rousselot, Peter Kaufman, Philip Kaufman, Rose Kaufman
  • Format: PAL, Surround Sound
  • Sprache: Italienisch (Dolby Surround), Polnisch (Mono), Deutsch (Dolby Surround), Englisch (Dolby Surround), Französisch (Dolby Surround), Spanisch (Stereo)
  • Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Portugiesisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Dänisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.66:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Columbia/DVD
  • Erscheinungstermin: 2. Mai 2000
  • Produktionsjahr: 1990
  • Spieldauer: 131 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 29 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00004THGF
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 138.725 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die lange Zeit unter Verschluß gehaltener Tagebücher der Anais Nin und die autobiographischen Romane des Skandalautors Henry Miller lieferten Stoff zu diesem Film voller Erotik und Leidenschaft. In Paris entwickelt sich zwischen der Schriftstellerin Anais Nin, ihrem Kollegen Henry Miller und dessen Frau June ein explosives Dreiecksverhältnis. Im Mittelpunkt steht June, die sich mit ihrem Mann und mit Anais hemmungslos in die Welt der körperlichen Liebe stürzt. Eine Beziehung, die ihr Leben völlig verändert...

VideoMarkt

Paris 1931. Durch ihren Gatten Hugo lernt die Schriftstellerin Anaïs Nin den Autor Henry Miller kennen. Die beiden entdecken schnell ihre Seelenverwandtschaft und eine gewisse sexuelle Faszination füreinander. Anais folgt ihrem Vorbild durch die Bars, Kneipen und Bordelle. Die Bekanntschaft bringt sie dazu, sich von den üblichen sexuellen Konventionen zu lösen. Sie läßt sich, ohne die Liebe zu Hugo aufzugeben, auf eine "menage a trois" mit Henry und dessen scheinbar so verruchter Ehefrau June ein. Es vergehen Monate, bis sich Anäis von den beiden lösen kann. Für sie war die Zeit mit Henry und June eine Reise zu sich selbst.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich muss gestehen, als ich die Bücher von Anais Nin gelesen habe, hatte ich ein anderes Bild von ihr und bei der ersten Betrachtung scheint es auch so, als würden die Film-Anais und die reale Person nicht übereinstimmen, aber bei genauerer Betrachtung fällt einem auf,dass im Film eigentlich ganz geschickt eine neue Facette dieser Person dargestellt wird und facettenreich war diese Frau auf jeden Fall. Ich finde die Hauptdarstellerin gibt der Figur genau die Verletzlichkeit, die man in den Büchern erahnt, zeigt aber auch die Stärke einer Frau, die Mut beweist in die Tiefen der Seele zu tauchen. Der Film zeigt ein interessantes Bild der Boheme der Zeit, hat interessante Filmmusik zu bieten und unterhält in schönen, aber nicht oberflächlichen Bildern. Wenn sich jemand natürlich einen Porno erwartet, ist er hier nicht gut bedient. Hier findet Kunst der Verführung statt, Erotik, die es schafft Spannung zu erzeugen, die letztendlich auch die Dramatik des Films würzt.
Empfehlenswert für Genießer mit Kopf.
Kommentar 63 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Niclas Grabowski TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 4. Februar 2007
Format: DVD
Erst einmal ein Lob für Uma Thurman. Dies ist ein Film, den sie 1990 gedreht hat, nur etwa zwei Jahre nach dem Auftritt in "Gefährliche Liebschaften" mit dem sie berühmt geworden ist. Und im Gegensatz zu "Gefährliche Liebschaften" vermittelt sie hier deutlich mehr als ihr herausragendes Aussehen. Zwar ist Sie im Film für ihren Gatten Henry Miller schon sehr eine Projektionsfigur - genauso wie für Anais Nin, die sich in Henry und auch in June verliebt. Ihre Präsenz auf der Leinwand macht aber die Faszination der beiden berühmten Autoren für June völlig verständlich. Und es gelingt Uma Thurman auch sehr gut darzustellen, warum ihre Figur June nicht mit dieser Rolle zwischen den beiden Egomanen leben kann.

Der Film erzählt die Geschichte von zwei amerikanischen Ehepaaren, die sich zwischen den Weltkriegen in Paris treffen und dort Teil der Boheme werden. Insbesondere Henry und Anais sind aus den moralischen Beschränkungen der amerikanischen Heimat mehr oder weniger bewusst geflohen. In Paris können beide nun das ausleben, wozu sie sich in der Heimat nicht in der Lage sahen. Der Film wird dabei im Wesentlichen aus der Sicht von Anais Nin erzählt. Sie hat zu Beginn noch etwas Naives. Für sie haben Henry Miller - und auch June - den Reiz des Freien, des Kreativen. Sie will so sein wie sie. Doch nichts ist so perfekt wie es scheint und schnell wird sie in die Konflikte des Ehepaars hineingezogen. Während sie selbst eine Art von sexueller Reifung durchmacht, erlebt sie auch der Konflikte der beiden von ihr geliebten Menschen. Und ihr eigener Mann leidet währenddessen unter der Tatsache, dass er in ihrem Leben eine immer kleinere Rolle einnimmt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Nachdem ich fast alle Werke Henry Millers und einige von Anais Nin gelesen habe, wurde ich von deren Persönlichkeit so wie sie im Film gezeigt werden überrascht. Neben den typischen und bekannten Dialogen des Films ist die Leidenschaft, Lust und Liebe das Hauptmerkmal des Films.
Dass es nicht ein einfacher Sexfilm ist, wird schon durch die vorzüglichen Schauspieler gewährleistet. Doch der Film bietet noch viel mehr. Der Zuschauer erhält Einblick ins Leben von Henry Miller und seiner Frau June, die pathetische Lügnerin oder doch kreative Dame? Eine fantastische Uma Thurman in ihrer erotischten und fatalsten Rolle!
Auch für die die Henry Miller noch nicht als Author kennen ist dieser Film wärmstend zu empfehlen!
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von FrizzText HALL OF FAME REZENSENT am 16. Februar 2005
Format: DVD Verifizierter Kauf
wer einen film in braun-tönen und nur in englischer sprache akzeptiert, der kann sich zwei stunden lang vielleicht mit genuß hineinfühlen in jene zeit um 1931, in der henry miller und anais nin eine art wettrennen darum veranstalteten, wer das bessere buch über erotik zustande brächte. natürlich bleibt dieser ringkampf nicht nur auf der ebene des papiers, sondern verlagert sich in die betten, die bars, auf die straßen der amüsierviertel von paris. anais, die zu beginn der begegnung von henry miller als kindlich-naiv abgetan wird, nimmt den fehde-handschuh auf und lässt sich in alle spielarten der liebe mit hineinziehen: in kinos, tanzbars, bordelle - und in die lesbische liebe mit der ehefrau millers, june. die dementsprechenden filmszenen (zwischen anais und june) sind ausgiebiger als jene in salma hayeks FRIDA KAHLO-verfilmung, passagen des films HENRY & JUNE sind vielleicht bedrückend wie solche in ingmar bergmanns SCHWEIGEN (man versteht den film übrigens auch bei ausgeschalteter tonspur) - die karnevals-szenerie erinnert gar an FELLINI: im hintergrund des ziemlich diabolisch wirkenden straßen-spektakels (welches die nacktheiten des heutigen karnevals in RIO fast überbietet) - im hintergrund wird anais vergewaltigt - zu den trommeln eines brasilianers, während ein BÄR auf einer heißen eisenplatte tanzt - vergewaltigt von ihrem eigenen ehemann. der hat als BANKER einen beschwerlichen weg zu gehen, ertragend den wissensdurst seiner ehefrau.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen