Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Henosis ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Henosis


Statt: EUR 21,38
Jetzt: EUR 19,93 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 1,45 (7%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 28. Mai 2010
"Bitte wiederholen"
EUR 19,93
EUR 15,91 EUR 6,38
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
10 neu ab EUR 15,91 4 gebraucht ab EUR 6,38

Hinweise und Aktionen


Produktinformation

  • Audio CD (28. Mai 2010)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Traumton (Indigo)
  • ASIN: B003H1K0NQ
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: Schreiben Sie die erste Bewertung
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 542.079 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
2:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
2:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
7:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
2:47
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:20
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
2:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
5:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
2:00
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:11
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
1:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
8:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Preisträger des SWR Jazzpreises 2010

Der Berliner Schlagzeuger und Komponist Eric Schaefer ist Preisträger des SWR Jazzpreises 2010. Seine von der Jury gewürdigte musikalische Vielseitigkeit hat er in den letzten Jahren u.a im Trio "[em]" mit dem Pianisten Michael Wollny und Bassistin Eva Kruse, dem Carsten Daerr Trio, dem Arne Jansen Trio, im Duo mit Ulrike Haage und in zahlreichen weiteren Projekten eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die Veröffentlichung des Kammermusik-Zyklus HENOSIS ist sein erstes Album unter eigenem Namen.
Mit diesen 13 pieces for chamber ensemble gelingt es Eric Schaefer einen eigenständigen musikalischen Kosmos zu schaffen, dessen klangliche Hauptkonstituenten dreierlei sind: zum einen die Sogkraft einer ausgeprägten freitonale Gesanglichkeit, dann die zum Bersten gespannte Kraft rhythmisierter Flächen und letzlich die geradezu taktile, bis ins Geräuschhafte hinein farbig gestaltete Klanglichkeit erratisch-kristalliner Gewebe.
Durch den Gebrauch einer Vielzahl von instrumentalen Kombinationen, vom Soloschlagwerk oder Streichquartett bis hin zu einem Tutti von neun Instrumenten erzielt das Ensemble ein reiches Spektrum an Farbnuancen.

Was sich hinter dem opulent-vielschichtig und feinsinnig-zart Klingenden als Notentext und hinter diesem als poetischer Ansatz verbirgt, ist die sich manifestierende Faszination Schaefers für proportionale Architektur, Klangrausch, natürlichen Verfallsprozessen und klassischen Kompositionstechniken. Satztitel wie Geogramma, Gematria oder Chromatria verweisen auf Phantasiewissenschaften, die in einem lyrischen Sinne die Übersetzbarkeit von Welt in Klang und Klang in Welt postulieren. Die Organisation dieses gegenseitigen Durchdringens scheinbar konträrer Sphären ist die ideé fixe des Werkes HENOSIS, das auf griechisch "Einung" bedeutet. So ist es die kompositorische Klarheit, welche die proportionale Gestaltung der Sätze zum Leuchten bringt, während gleichzeitig ein individueller und spontaner Ausdruck gelingen kann. Die Fähigkeiten der improvisierenden Musiker des ENSEMBLE HENOSIS blühen ebenso auf wie diejenige des klassisch ausgebildeten ATHENA STREICHQUARTETTs

Der Diskurs von allgemein als konträr aufgefassten Genres und Musiziertraditionen ist für Eric Schaefer nicht postmodernes Kalkül sondern biographische Notwendigkeit.
Als Jugendlicher spielte er in klassischen Orchestern, führte zeitgenössische Kammermusik auf, tourte mit Hardcorepunk, Jazz und Rockmusik.
So begründete auch die Jury des SWR-Jazzpreises 2010 die Wahl Schaefers in erster Linie "mit der enormen Vielseitigkeit dieses Schlagzeugers. Ob im anspruchsvollen Mainstream, wie im Trio "[em]" mit Michael Wollny und Eva Kruse, ob im Rockjazz, wie in "Johnny La Marama", ob in experimentellen Formen frei improvisierter Musik, u.a. in Gruppen wie "Nickendes Perlgras und "Unnununium" - Eric Schaefer ist in den verschiedensten Stilrichtungen auf der Höhe der Zeit."

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden