Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
The Help ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von thheyen
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Help

4.7 von 5 Sternen 182 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 7,99
EUR 4,99 EUR 3,98
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.


Entdecken Sie das Beste aus den Bereichen DVDs, Games, Musik, Spielwaren und Bücher von Disney. Im Disney-Shop ist für jeden etwas dabei.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • The Help
  • +
  • The Help
  • +
  • Gute Geister: Roman
Gesamtpreis: EUR 24,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Emma Stone, Viola Davis, Bryce Dallas Howard, Octavia Spencer, Jessica Chastain
  • Komponist: Thomas Newman
  • Künstler: Mark Ricker, Kerry Barden, Stephen Goldblatt, Mohamed Khalaf Al-Mazrouei, Sonya Lunsford, Michael Barnathan, Hughes Winborne, Sharen Davis, Chris Columbus, Paul Schnee, Nate Berkus, Brunson Green, Mark Radcliffe, Jennifer Blum, John Norris, Jeff Skoll, Tate Taylor
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch, Italienisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Touchstone
  • Erscheinungstermin: 12. April 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 140 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 182 Kundenrezensionen
  • ASIN: B006WVETIA
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.574 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Jackson, Mississippi Anfang der 60er Jahre: Als die junge Skeeter nach dem College in ihre Heimatstadt zurückkehrt, träumt sie davon Schriftstellerin zu werden. So fasst sie - angetrieben von ihrem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und entgegen aller Konventionen - den Entschluss, afro-amerikanische Frauen zu interviewen, die ihr Leben damit verbracht haben, sich als Hausmädchen um die Kinder der weißen Oberschicht zu kümmern.

Doch damit verstößt Skeeter nicht nur gegen den guten Ton, sondern auch gegen das Gesetz, womit sie sich und alle, die ihr geheimes Projekt unterstützen, in Gefahr bringt. Allen voran die gutherzige Aibileen, die Skeeter als erste für ihr Projekt gewinnen kann, und die resolute Minnie, die mit ihrem vorwitzigen Mundwerk und einzigartigem Schokoladenkuchen für Furore sorgt. Dabei werden Skeeters Freundschaften aus Kindheitstagen auf eine harte Probe gestellt und auch die schwarze Gemeinde steht dem Projekt zunächst mehr als skeptisch gegenüber.

Amazon.de

Jackson, Mississippi, 1962: Die junge Skeeter will Journalistin werden, aber anstatt in New York bei einem renommierten Magazin anfangen zu können, wartet beim heimischen Jackson Journal die Kolumne mit Hausfrauentipps auf sie. Um die Fragen beantworten zu können, holt Skeeter sich Hilfe bei Aibileen, dem schwarzen Dienstmädchen ihrer besten Freundin. Skeeter ist jedoch schockiert, als sie erleben muss, wie herablassend und demütigend ihre ehemaligen Schulfreundinnen – allen voran die gebieterische Hilly – ihre farbigen Dienstmädchen, die sich um Haushalt und Kinder kümmern, behandeln. Als Hilly durchsetzen will, dass die Hausmädchen per Gesetzt separate Toiletten benutzen müssen, beschließt Skeeter das entwürdigende Verhalten publik zu machen: Heimlich beginnt sie den Alltag und die persönlichen Erlebnisse aus Sicht der Dienstmädchen aufzuschreiben und interviewt dafür Aibileen und die resolute Minny, die sich durch ihr loses Mundwerk schon wiederholt in Schwierigkeiten gebracht hat. Die drei wissen, dass sie gegen das Gesetz verstoßen und mit dem Schlimmsten rechnen müssen, sollte ihr Vorhaben entdeckt werden, aber der Wille, etwas verändern zu wollen, ist stärker als die Angst vor der Gefahr.

Regisseur Tate Taylor ist mit seinem zweiten Spielfilm, der auf dem gleichnamigen Bestseller seiner Jugendfreundin Kathryn Stockett basiert, ein echtes Meisterwerk gelungen. Die bewegende Geschichte, die Leben und Schicksal der farbigen Dienstmädchen in einer Kleinstadt im Süden Amerikas zur Zeiten der Bürgerrechtsbewegung schildert, ist schonungslos und schockierend, gleichzeitig aber auch mutig und hoffnungsvoll. Trotz aller Widrigkeiten und Demütigungen beschließen die Frauen ihr Leben zu verändern, nicht länger hinzunehmen, dass andere sie als minderwertig, hässlich oder dumm ansehen. Sie beginnen sich zu wehren – auf ihre Weise und mit ihren Möglichkeiten. Während Skeeter beschließt, ihren Traum Schriftstellerin zu werden auch um den Preis verlorener Freundschaften wahr zu machen, schließt Minny behutsam Freundschaft mit der jungen Celia, die von den anderen Frauen des Ort gemieden wird und ihr als einzige eine Stelle anbietet. The Help verknüpft eindrucksvoll die persönlichen Dramen der Charaktere mit der gesetzlichen Diskriminierung der schwarzen Bevölkerung in den Südstaaten der USA in den 1960er Jahren und findet dabei sogar noch einen Weg, Lebensmut, Humor und Wärme zu zeigen. The Help wurde für insgesamt vier Oscars nominiert, darunter für den besten Film, Octavia Davis wurde für die Rolle der Minny als beste Nebendarstellerin geehrt. -- Ellen Große

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
'Das Geheimnis liegt in der Soße' hieß es doppelbödig in 'Grüne Tomaten'. In 'The Help' liegt eines von vielen Geheimnissen ebenso doppelbödig im Schokoladenkuchen.
Ein wenig erinnert mich 'The Help also schon an 'Grüne Tomaten'. Aber während in 'Grüne Tomaten' schwarze Menschen zwar wichtig waren , aber die Gewichtung auf die Beziehung zwischen den beiden weißen Frauen lag, liegt die Gewichtung in 'The Help' eindeutig auf dem Schicksal jener tausenden von schwarzen Frauen, die als Haus-und Kindermädchen die weißen Haushalte im Süden der USA am Laufen hielten, und einfach nur 'The Help' hießen, dem alltäglichen Rassismus nicht nur ihrer 'Herrschaften' weitestgehend schutzlos ausgesetzt.
'The Help' ist angesiedelt im Jahr 1963, Schauplatz die Stadt Jackson, Hauptstadt von Mississippi, seinerzeit einer der übelsten rassistischen Staaten jenseits der Mason-Dixon-Linie. Aber im Jahr 1963, dem Jahr von JFK's Ermordung, aber auch von Martin Luther Kings Marsches auf Washington, liegt auch in Jackson bereits ein wenig Rebellion in der Luft.
'I have a dream' gilt auch für die liberale Skeeter (Emma Stone), der weißen Protagonistin des Films, und für die Haushaltshilfen Aibeleen (Viola Davis) und Minny (Octavia Spencer), den schwarzen Protagonistinnen. Skeeters Traum ist eine Karriere als Schriftstellerin, Aibeleens und Minnys Traum endlich als Menschen unter Menschen wahrgenommen und anerkannt zu werden. Mit Unterstützung von Aibeleen und Minny setzt Skeeter schließlich erfolgreich ihr Traumprojekt um: Ein Buch nicht nur über die 'Hilfen', sondern auch mit 'The Help', in dem der weißen Gesellschaft ein Spiegel vorgehalten wird.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Vor einigen Jahren bekam ich das Buch "Gute Geister" geschenkt und habe es innerhalb kürzester Zeit durchgelesen. Auf den Film kam ich jetzt eher durch Zufall.
Da ich niemandem den Spaß verderben möchte, beschreibe ich die Handlung nur sehr oberflächlich. Im Wesentlichen geht es um die Rassentrennung in den USA. Die Geschichte beschreibt das Leben dunkelhäutiger Haushälterinnen/Kindermädchen in den Haushalten der "reichen Weißen". Was sie dort erleben, welchen Repressalien sie ausgesetzt sind etc. Aber es ist bei weitem nicht nur "schwarz und weiß", sondern es gibt auch weiße Frauen, die nicht gutheißen, wie mit den Dunkelhäutigen umgegangen wird. Und so beschließt eine Weiße, die das Verhalten ihrer "Freundinnen" abstößt eines Tages, die Geschichte der Haushälterinnen aufzuschreiben udn an die Öffentlichkeit zu bringen.
Die ganze Geschichte bringt in einem Wut, aber auch Freude zum Vorschein und so wie ich das Buch jedem nur empfehlen kann, so kann ich das auch mit diesem Film.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Verfilmung des Buchs Gute Geister: The Help
In einer Zeit als in den Südstaaten jede reiche Familie ihre schwarze Nanny hatte, zog diese die Kinder groß, während die Mutter sich um die Öffentlichkeitsaufgaben der Familie kümmerte. Doch nun ist die nächste Generation Mütter entstanden. Aufgezogen von den schwarzen Nannys, behandeln sie ihre einstigen Bezugspersonen mit noch mehr Herablassung und noch weniger Respekt als ihre Eltern es taten, während sie ihre Kinder bei ihnen abgeben und ihre Kaffeekränzchen halten.
Doch eine von ihnen, Skeeter, hat nicht die Familie gewählt, sondern Journalistik in New York studiert. Sie kommt zurück in ein Gefüge, dass nicht mehr ihre Vergangenheit repräsentiert. Ihre einstigen Freundinnen sind zu oberflächlichen Monstern geworden und ihre eigene Nanny ist verschwunden. Nach und nach eröffnet sich ihr die Kluft zwischen Schwarz und Weiß und um darauf aufmerksam zu machen, beschließt sie, ein Buch über die Verhältnisse der Bediensteten in Jackson zu schreiben. Doch ganz so einfach, wie sie das gern hätte, ist es dann leider doch nicht, denn die Bediensteten fürchten zu Recht, die ganze Wahrheit zu erzählen...

Eine der gelungensten Literaturverfilmungen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge wird hier ein wunderbares Panorama der 50er Jahre Südstaaten aufgerollt. Nicht alles mag logisch sein, aber es ist eine wunderschön erzählte Geschichte, welche sich zu schauen lohnt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich habe diese Bewertung genommen, da der Film wirklich klasse ist. Die Besetzung der Rolle sehr gut gelungen. Wer das Buch gelesen hat findet es in dem Film auch wirklich wieder ohne viele Fragezeichen. Oft liegt der Film in der Ausführung meilenweit neben dem Buch. Hier aber nicht.
Super umgesetzt und die Situation , die Ängste und das Leid auf der einen Seite und die Überheblichkeit und die vermeintliche Besserstellung auf der anderen Seite gemischt mit etwas Witz und Situations Komik . Einfach gut getroffen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Seit langem endlich mal wieder ein anspruchsvolles Drama, das den Kauf einer DVD wert ist.

Regisseur Tate Taylor erzählt in seinem knapp zweieinhalb Stunden dauernden Film eine Geschichte über Freundschaft und Zivilcourage und in einer von Rassismus und sozialer Unterdrückung geprägten, konservativen Welt.

Inhalt:
In Jackson, Mississippi, herrschen Anfang der Sechziger Jahre noch Zustände wie im neunzehnten Jahrhundert. Farbige arbeiten bei der weißen amerikanischen Oberschicht als Haushaltshilfen und betreuen deren Kinder für einen Hungerlohn. Rassismus ist allgegenwärtig. Die moderne, aufgeschlossene Skeeter (Emma Stone) ist gerade mit dem College fertig geworden und möchte Journalistin und Schriftstellerin werden. Beim örtlichen 'Jackson Journal' erhält sie zunächst die Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln, in dem sie als Kolumnistin Haushaltstipps geben soll. Hilfe sucht sie dabei -entgegen allen Konventionen und gegen den 'guten Ton' verstoßend- zunächst bei der farbigen Hausangestellten Aibileen (Viola Davis), die von einer ihrer Freundinnen beschäftigt wird. Deren Verhaltensweisen im Umgang mit Aibileen verabscheuend, beginnt sie nach und nach, das Vertrauen von Aibileen zu gewinnen. Skeeter fasst den Entschluss, die afroamerikanischen Dienstmädchen der Stadt zu ihren Erlebnissen zu interviewen um diese letztlich zu veröffentlichen, obwohl das gesetzlich verboten ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden