Facebook Twitter Pinterest
Hellectric ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,09

Hellectric

4.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen

Preis: EUR 11,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Hellectric
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 22. März 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 11,99
EUR 11,99
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Hellectric
  • +
  • Thirteen
Gesamtpreis: EUR 23,99
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (22. März 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: MySkull.de Records
  • ASIN: B0013UG2X0
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 4 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 187.069 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
4:56
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
2
30
3:21
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
3
30
3:41
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
4
30
3:58
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
5
30
3:27
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
6
30
3:36
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
7
30
3:46
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
8
30
3:02
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
9
30
6:09
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 
10
30
4:59
Song abspielen Kaufen: EUR 0,99
 

Produktbeschreibungen

Rezension

AC/DC-Fans, die beim Band-Namen Sin City nicht Hell-hörig werden, dürfen wir jetzt zu einer Bildungslücke biblischen Ausmaßes "gratulieren"... In der Tat bewegt sich der Fünfer im Metier des Riff-betonten Hard Rock mit schwerer Atze/Datze-Affinität, wobei allerdings auch Genre-Genossen wie Rhino Bucket, Johnny Crash, Jackyl und Konsorten genauso als Inspirationsgeber gedient haben dürften wie die etwas straighteren Vertreter des groovigen Melodic Rock à la Victory, Krokus & Co. Die schnell zu Ohrwürmern avancierenden neun Eigenkompositionen von Hellectric - man beachte das Wortspiel - sind klanglich hervorragend in Szene gesetzt, atmen stets den Spirit des Bon Scott (R.I.P.) und strotzen derart vor Power respektive erdigem Rock 'n' Roll-Schmutz, dass binnen Kürze erstklassige Party-Laune aufkommt. Unterm Strich bleibt so eine superbe, um die Neuauflage der programmatischen AC/DC Hymne "It's a Long Way To The Top" ergänzte Scheibe, die eigentlich in das reguläre Angebot des gut sortierten Fachhandels statt in die Demo-Ecke gehört. Andreas Schöwe (Metal Hammer, 11.11.2003)

SIN CITY, die geniale AC/DC Coverband aus dem pfälzischen Zweibrücken, kommt nun endlich mit ihrem lange erwarteten zweiten Album aus den Socken. Und wiederum hat man neun coole Eigenkompositionen(!) - die auch von der australischen Legende zu ihrer Bon Scott-Ära stammen könnten, und einen Cover-Song der Burschen um Angus Young auf einem Silberling verewigt. Schon der Opener und Titelsong "Hellectric" dürfte jedem Fan das Herz aufgehen lassen. Der absolut rotzige (in bester Bon Scott-Manier) dargebotene Gesang von Porty "The Voice" Portner, die sich selbstredend an AC/DC orientierende Rhythmus-Abteilung, sowie die schneidenden und punktgenau kommenden Gitarrenriffs wirken zu keiner Zeit aufgesetzt oder gar kopiert. Im Gegenteil, die gesamte Scheibe kommt wie aus einem Guss aus den Lautsprechern, und überzeugt mit Frische, unendlich viel Spielfreude und einem Händchen für gute Refrains. Anspieltipp und absolut herausragend ist der vorletzte, im gemächlichen Tempo gehaltene Song "Self Defense". Ein Album das verdammt viel Spass macht, und auch locker mit ´Stiff Upper Lip´ mithalten kann! Hätte ich die Wahl zwischen ´Hellectric´ und der neuen Scheibe von KROKUS, würde ich ohne zu Zögern zu ersterer greifen. Hier gibt´s nur eins: Das Teil sofort besorgen, ´ne Flasche Bier aufreissen und gute Laune kriegen. Absolut kultig! Pit Schneider (Schweres Metall, 11.04.2003)

Wie "Sin City" es nur wieder geschafft hat, den Sound ihrer Ziehväter "AC/DC" derart authentisch auf den Punkt zu bringen - und das mit Songs aus eigener Feder, ist schon unglaublich. Sieben Jahre nach der ersten Platte "And There Was Rock" erblickt nun "Hellectric" das Licht der Welt, eindrucksvoll vorgestellt im März in der Zweibrücker Festhalle. Gleich der erste Track "Hellectric" zeigt, wo der Hase im Hause dieser Zweibrücker Band läuft. So präsentiert sich der Titelsong im trocken produzierten Soundmantel, der das Hören jeden einzelnen Tons zulässt. Die klar definierte Rock"n"Roll-Nummer dürfte gerade auch mit diesem Refrain sicher zu den Highlights im Live-Programm avancieren. Über den wilden Bluesrocker "What Went Wrong" führt der Weg gleich zum zweiten Höhepunkt, dem fordernden, temporeichen, sehr frischen Stück "Devil in Me". Mitsing-Tauglichkeit: 100 Prozent. Jedem eingefleischten "AC/DC"-Fan wird auch bei "Hell Hound Healer" das Herz aufgehen. Das originellste Stück, gerade in Sachen Gitarren-Arbeit, ist "Magnetic". Spätestens hier wird klar, wie wichtig der neue Gitarrist Heiko Haag ist, bringt er doch einen angenehm frischen Wind in die Arrangements. Bedeutend mehr nach vorne rockt "Revelation (Is a Friend of Mine)". Als relaxter Rocker offenbart sich "Shout" mit unverfälschtem "AC/DC"-Feeling im Refrain, bevor "Scott"s Deliverance" wieder pfundiger los geht, mit offen arrangierten Strukturen. Ganz cool ist die letzte Eigenkomposition "Self Defense". Die Halbballade überzeugt durch das vielleicht reifste Songwriting des Albums, durch große Gefühle zum Abschluss. Doch halt - eine Nummer haben die Jungs noch auf Lager: "It"s a Long Way to the Top (If You Wanna Rock"n"Roll)". Er stammt aus der Feder der Vorbilder aus Australien. Wie bei CD Nummer eins darf das Coverstück nicht fehlen. Der Titel fällt (vom Einsatz des Dudelsacks abgesehen) überhaupt nicht aus dem Rahmen. Erfreulich ist, dass "Sin City" gar nicht erst versucht, im Studio mit groß dimensionierten Effekten zu spielen. Bass und Schlagzeug legen den wohlig temperierten Teppich für klassisch "Marshall"-verzerrte Gitarren und den durch Mark und Bein gehenden Gesang Porty Portners, der die Erinnerung an den großen Bon Scott, aber auch den heutigen "AC/DC"-Frontmann Brian Johnson aufleben lässt. (Rheinpfalz, 16.04.2003)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Metal Master am 20. März 2014
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Diese Scheibe rockt!Gute Songs die ins Ohr gehen und auch hängen bleiben.Eine saubere und druckvolle Produktion.Und der Sänger erinnert ziemlich an Bon Scott und hat doch auch eigene Personality!
Für Freunde von AC/DC mäßiger Mücke die kompetent dargeboten wird eine absolute Kaufempfehlung!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Ein richtiges Klassealbum was Sin City eingespielt haben.AC/DC Sound mit mittlerweile wesentlich mehr Power als die Herren Young selber.

Wer auf den Sound rund um Bon Scott steht der sollte zugreifen.Klasse Sänger und eine Kraftvolle Abmischung machen dieses Album zum absoluten Burner.

Was ich nicht so mag ist der Cover Song.Das hat die Band nicht nötig.Ihr eigener Stil ist gut genug um ein Album zu füllen.Ausserdem sind die alten AC/DC Lieder mit Bon Scott nicht zu Toppen.

Also rein in den Player,Lautstärke rauf und ab geht's
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
SUPER CD, kann man nicht oft genug hören, echt klasse, hoffe die Jungs machen noch lange weiter ! Befürchte mit AC/DC wirds ohne Malcolm wahrscheinlich nichts mehr, bin einfach nur traurig darüber. But Rock'n Roll will never die !
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Marcus am 11. Dezember 2014
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
absolut geile Songs nach AC/DC-Art.Mann hört gleich,was Sache ist. Hätte ich so nicht erwartet. It's a long way to the top....
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden