Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Weitere Optionen
Hellbilly Deluxe 2 [Explicit]
 
Zoom
Größeres Bild (mit Zoom)
 

Hellbilly Deluxe 2 [Explicit]

27. Januar 2010 | Format: MP3

EUR 9,79 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 17,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:23
30
2
3:44
30
3
2:47
30
4
4:58
30
5
3:59
30
6
3:38
30
7
2:18
30
8
3:04
30
9
3:39
30
10
3:01
30
11
9:44
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).
  

Produktinformation


 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Und auch immer noch vom Durchschnitt entfernt! Wenn man sich die Äusserungen von den Vorschreibern hier mal durchliest könnte man meinen das Rob Zombies neuestes Album ein Total Reinfall geworden ist!
Aber es gibt Entwarnung: HELLBILLY DELUXE 2 ist längst nicht so schlecht (oder durchwachsen) wie hier bereits beschrieben wurde! Okay, Zombie ist auch älter geworden und verbrachte seine Zeit in den letzten Jahren eher damit als Filmregisseur zu arbeiten. Und es ist auch richtig das sein letztes Studio Album EDUCATED HORSES weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, aber Rob Zombie hat es auch heute noch als Musiker drauf und das beweißt er uns mit diesem Album.

Wenn jemand mit der Erwartung an diesem Album herangeht eine 1:1 Kopie des legendären HELLBILLY DELUXE Album von 1998 zu bekommen wird man zwangsläufig enttäuscht. Den Titel finde ich persönlich auch etwas ungünstig gewählt, denn mit dem Industrial Rock Kracher von 1998 hat dieses Album nicht mehr viel zu tun. Kein zweites Dragula oder Superbeast wird man hier finden! Zombie geht eher den Weg von EDUCATED HORSES im Groben weiter , aber vermengt es eher mehr mit dem Groove seines SINISTER URGE Album.

Angefangen beim atmosphärischen Opener JESUS FRANKENSTEIN über das groovige SICK BUBBLEGUM oder dem abgedrehten, mit White Zombie Anleihen versehenden Song WHAT? beginnt dieses Album durchaus überzeugend. Aber auch weitere Songs wie "MARS NEEDS WOMEN,WERWOLF,BABY!" oder "WEREWOLF WOMEN OF THE SS" sind typisch Zombie und deutlich mehr überzeugender als das EH Album. Wie bereits gesagt: Zombie wird älter und hat sich auf Seine Weise weiterentwickelt!
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Für mich markiert Hellbilly 2 die Trennlinie zwischen dem vor Ideen sprudelnden Tausendsassa der erst mit White Zombie seinen verdienten Platz in der Rockmusikgeschichte freikratzte und danach mit HB 1 und The Sinister Urge zwei Meilensteine hintereinander aus dem Ärmel geschüttet hat, und dem satten, desinteressierten "Universalkünstler", der sich jetzt aufs Filmemachen spezialisiert hat, und quasi nebenher immer mal wieder äußerst mäßige (und immer kürzere) Scheiben auf den Markt wirft (wobei man über die Qualität von Robs cinematischem Opus ebenfalls geteilter Meinung sein kann, ist aber eine andere Geschichte).

Man kann dieses Album also gewissermaßen als Trennlinie zwischen den beiden Abschnitten in Robs künstlerischer Biographie verstehen - und genauso klingt es auch: Wenn das Album gut ist, dann rockt es die Bude und man kommt aus dem Luftgitarrespielen gar nicht mehr raus (Werwolf Baby, WW-Woman of the SS), und wenn es schlecht ist, dann ist es wirklich grottenlangweilig (der überwiegende Rest) - einen Mittelfeld gibt es für mich kaum.
Das Album ist auch deutlich industriallastiger als die Vorgänger und dadurch (offenbar gewollt) deutlich weniger anspruchsvoll - viel Elektrogeschrammel, kaum Melodien, viele Verzerrer - das Album klingt rauer und weniger eingängig und rockig als die anderen Scheiben. Das ist nicht immer unbedingt schlecht - sehr häufig allerdings schon: Es gibt einfach viel zu viele unmelodisch-schrammelige Ausschussware, vieles nervt schon nach wenigen Sekunden - man merkt einfach, dass der Künstler kein Bock auf große Anstrengungen hatte, und nur schnell ein paar Soundschleifen aneinandergerreiht hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Bei diesem Artikel handelt es sich um die Special Edition des Albums "Hellbilly Deluxe 2".

Was ist neu?

Das Album kommt nun in einem schmucken Digipack mit neuem bzw. erweiterten Artwork daher. Außerdem enthalten: Eine Bonus-DVD mit dem Musikvideo zu "Mars Needs Women" und einer Live-Aufnahme von "School's Out" im Duett mit Alice Cooper. Vervollständigt wird die DVD von einer knapp 30 Minuten langen "Transylvanian Transmissions"-Doku zur 2010er Tour.

Der CD wurden zudem drei Bonustracks ("Devil's Hole Girls And The Big Revolution", "Everything Is Boring", und "Michael") spendiert. Das Gitarren-Intro von "Mars Needs Women" wurde als eigener Track ("Theme For An Angry Red Planet) auf die Scheibe gepackt, und ist somit vom eigentlichen Song losgelöst. Änderungen wurden auch am letzten Lied, "The Man Who Laughs" vorgenommen: Der Mittelteil wurde komplett ausgetauscht. Statt eines Schlagzeugsolos hört man nun ein Solo auf der Akustikgitarre (evtl. auch Sitar oder ein ähnlich klingendes Instrument - bin mir da leider nicht ganz sicher). Ob die neue Version nun besser ist oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden - beide Fassungen haben ihren Reiz.

Die Bonussongs gefallen mir sehr gut, und gerade "Devil's Hole Girls And The Big Revolution" hätte auch sehr gut auf "Hellbilly Deluxe" oder "The Sinister Urge" vertreten sein können, und gehört somit zu den härteren und industriellen Songs von Rob Zombie.
Bei den drei neuen Songs ist übrigens Joey Jordison (Slipknot, Murderdolls) am Schlagzeug vertreten.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden