Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Heidelberger Wut: Krimina... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von SDRC
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Prime Versand und Kundenservice durch Amazon
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Heidelberger Wut: Kriminalroman (Alexander-Gerlach-Reihe, Band 3) Taschenbuch – 1. Januar 2007

4.4 von 5 Sternen 28 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 0,73
71 neu ab EUR 9,99 17 gebraucht ab EUR 0,73

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Heidelberger Wut: Kriminalroman (Alexander-Gerlach-Reihe, Band 3)
  • +
  • Heidelberger Lügen
  • +
  • Schwarzes Fieber: Ein Fall für Alexander Gerlach (Alexander-Gerlach-Reihe, Band 4)
Gesamtpreis: EUR 29,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Wolfgang Burger, geboren 1952 im Südschwarzwald, ist promovierter Ingenieur und hat viele Jahre in leitenden Positionen am Karlsruher Institut für Technologie KIT gearbeitet. Er hat drei erwachsene Töchter und lebt heute in Karlsruhe und Regensburg. Seit 1995 ist er schriftstellerisch tätig. Die Alexander-Gerlach-Romane waren bereits zweimal für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert und standen mehrfach auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Wie macht Wolfgang Burger das nur, dass er von jedem Buch zum nächsten besser wird? Die Gerlach-Reihe war von Anfang an genial - da fällt es schwer zu glauben, dass der Autor sich selbst übertreffen kann. Aber Wolfgang Burger schafft es doch. 'Heidelberger Wut' besticht wie die ersten beiden Bände durch die gekonnt flotten Dialoge, die schnelle, aber nie zu schnelle Handlung, immer wieder unerwartete Wendungen und ungewöhnlich vielschichtige Figuren. Die Szenen mit Alexander Gerlachs Töchtern und seiner anspruchsvollen Geliebten Theresa sind ein einziger Genuss, egal ob sie witzig oder nachdenklich sind. Was mir besonders gefallen hat: Alle Täter sind zugleich Opfer und umgekehrt, die Ebenen vermischen sich. 'Heidelberger Wut' ist einer dieser seltenen Romane, den man nach dem Fertiglesen zwar aus der Hand legt, über den man aber noch lange nachdenkt.
Kommentar 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der neue Burger-Krimi, diesmal wieder in Heidelberg, diesmal wieder mit Kriminalrat Gerlach. Ein Unterschied zu den Karlsruhe-Krimis: hier erzählt die Hauptfigur aus der "Ich-Perspektive". Von Beginn an spannend, zwischendurch zum Schmunzeln und lachen (die Gedanken, die sich der langsam Richtung Midlife-Crisis schlitternde Kommissar sich um seine beiden heranwachsenden Töchter im schlimmsten Pubertätsalter machen muss sind einfach großartig und machen ihn als Charakter unglaublich sympathisch). Auch die anderen Charaktere sind glaubwürdig und gut gezeichnet und die Story ist wieder spannend bis zur letzten Seite. Eine echtes Schmankerl für jeden Krimi- und Burger-Fan! Schade, dass es nun wieder so lange dauert, bis der nächste Band erscheint.
Kommentar 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Inhalt:
Die Heidelberger Kripo hat alle Hände voll zu tun: vor vier Wochen wurde eine Bank in Eppelheim ausgeraubt, die Spur der Täter führt nach Spanien und verliert sich dann wieder, der Fall ist weit davon entfernt, in naher Zukunft aufgeklärt zu werden.

Dann wird ein Mann von seiner Nachbarin vermisst gemeldet, im Haus finden Kriminalrat Alexander Gerlach und sein Team Blutspuren. Wo ist der Mann, der von seinem Nachbarn (der zufällig der Filialleiter der ausgeraubten Bank ist) so abgrundtief gehasst wird? Und was hat er mit dem Banküberfall zu tun?

Mein Eindruck:
'Heidelberger Wut' ist der dritte Kriminalroman um Alexander Gerlach und liest sich genauso flüssig wie seine Vorgänger. Wie gewohnt findet der Leser einen guten Mix aus Ermittlung, Lokalkolorit und Privatleben der Protagonisten und wird gut unterhalten. Allerdings empfand ich 'Heidelberger Wut' als ein bisschen zu vorhersehbar, bereits nach einem Drittel des Romans war mir ein großer Teil der Hintergründe und die Auflösung des Falls klar, was jedoch das Lesevergnügen nicht wirklich getrübt hat.

Mein Resümee:
Unterhaltsam und mit viel Heidelberg-Charme.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Heidelberger Wut
Herausgeber ist Piper Taschenbuch; Auflage: 3 (1. Januar 2007) und hat 272 Seiten.
Kurzinhalt: Als der eigenbrötlerische Seligmann von seiner Nachbarin als vermisst gemeldet wird, hat Kriminalrat Gerlach gerade ganz andere Sorgen, hat er doch einen noch immer unaufgeklärten Bankraub auf dem Tisch. Aber als man im Haus des Vermissten Blutspuren entdeckt, wird Gerlach hellhörig. Gibt es eine Verbindungslinie zu dem Bankraub? Und welche Rolle spielte Seligmann bei der brutalen Vergewaltigung einer Schülerin vor einigen Jahren? Kein Wunder, dass bei all diesen Geschehnissen auch Gerlachs Privatleben wieder einmal Kopf steht – gerade jetzt, wo die pubertierenden Zwillinge eigentlich seine Aufmerksamkeit dringend benötigen …
Meine Meinung: Ich habe dieses Buch nur mal zwischendurch aus dem Regal genommen, weil ich wußte, dieser Autor schreibt immer tolle Bücher und ich wurde nicht enttäuscht, auch wenn das Buch schon älter ist, ist es dennoch gut. Die Dialoge sind wie immer brilliant , kurz und auch mitunter sehr lustig. Die Darsteller werden wieder sehr sympathisch herausgearbeitet, auch wenn manche Personen nicht so nett erscheinen. Man ist immer nah dran bei Wolfgang Burger und man findet es schade, wenn man das Buch zu Ende gelesen hat und hofft, dass der Autor weiterhin dem Schreiben so zugetan bleibt. Aber ich muss ja gestehen, ich habe noch ein Buch von ihm im Regal und das nächste ist schon vorbestellt. Also alles wie immer, flüssig, locker geschrieben , witzig und der Kriminalrat ist so nett und sympathisch, dass man ihn glatt adoptieren könnte.
Mein Fazit: Wie immer ein Garant für einen tollen, spannenden Krimi aus Deutschland. Ich vergebe 5 Sterne.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Ich habe jetzt erst die Hälfte des Buches gelesen, aber selten einen so langweiligen und langatmigen Krimi. In jedem 2. Satz schweift der liebe Herr Gerlach in seinen Gedanken ab in sein Privatleben mit Geliebter oder den Zwillingen. Ich lese hier das 3. Buch dieser Reihe, und es wiederholt sich in jedem Buch Seite für Seite. Ich bereue die Geldausgabe.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Der Kriminalfall ansich ist gut und flüssig geschrieben. Die Auflösung steht dem Fall nicht nach.

Ein Chemiestudent wird ermordet aufgefunden. Daraufhin werden seine kriminellen Verwicklungen und die familiären Verhältnisse aufgedeckt, die sich als sehr kompliziert und verwickelt darstellen. Dazu kommen alte berufliche Aufgaben des Vaters, einem renommierten Mediziner, die die Familie erschüttern und den Fall schwierig gestalten.

Der Mord an den Studenten bleibt natürlich nicht der Einzige.

Wie gesagt der Kriminalfall ist gut geschildert und wird logisch aufgelöst.

Die Startschwierigkeiten des Kriminalrats, der gerade erst seine Tätigkeit in Heidelberg aufgenommen hat, sind auch logisch (Umzug, neue Kollegen, Schulwechsel seiner 13- jährigen Zwillingstöchter, Trauer wegen des Todes seiner Ehefrau vor gerade 11 Monaten).

Aber muss dazu tatsächlich noch eine Affäre mit der Frau seines Chefs geschildert werden. Ich denke, dass hätte nicht sein müssen. Dann wären halt nur 210 Seiten anstatt 256 herausgekommen.

Und deswegen sind es bei mir nur 4 Sterne, da mir das zu überladen ist, was sich übrigend in den nächsten Büchern nicht ändert.

Leider, denn der Schreibstil des Herrn Burger ist hervorragend !!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden