Facebook Twitter Pinterest
Heavy Metal Maniac ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Heavy Metal Maniac

4.9 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Preis: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 5. April 2013
"Bitte wiederholen"
EUR 10,99
EUR 6,79 EUR 8,84
Vinyl, Import, 1986
"Bitte wiederholen"
EUR 29,06
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
27 neu ab EUR 6,79 4 gebraucht ab EUR 8,84

Hinweise und Aktionen


Exciter-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Heavy Metal Maniac
  • +
  • Violence & Force
  • +
  • Long Live the Loud
Gesamtpreis: EUR 31,89
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (5. April 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Megaforce (H'ART)
  • ASIN: B0007R8EH2
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.9 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 58.414 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. The Holocaust
  2. Stand Up And Fight
  3. Heavy Metal Maniac
  4. Iron Dogs
  5. Mistress Of Evil
  6. Under Attack
  7. Rising Of The Dead
  8. Black Witch
  9. Cry Of The Banshee
  10. World War Iii
  11. Evil Sinner
  12. Interview #1a
  13. Interview #1b
  14. Interview #2


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.9 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Diese Power und den Groove, den Exciter anno 1983 mit diesem Meisterwerk in die Rillen pressten, hätten die meisten heutigen Nu-Metal-Bands gerne. So viel ist mal sicher. Fairerweise muss man sagen, dass Exciter selbst diesen Level nie wieder erreichen konnten. Aber was soll's, geblieben ist eine Platte für die Ewigkeit, die ich auch nach 23 Jahren (!!!) noch oft und gerne auflege. Zudem beglückt diese CD mit anständigen Bonus-Tracks und dem Original-Coverartwork. Was will das Metallerherz mehr?

Eine Sache noch zu den anderen Rezensionen: alles gut und richtig, was ihr da schreibt, aber einen Namen bei den wegweisenden Bands dieser Zeit habt ihr vergessen: ANVIL – die wahren mit dem brillanten "Metal on Metal" sogar noch einen Tick früher am Start als Exciter. Aber das nur am Rande.

Zurück zu "Heavy Metal Maniac": Volle Punktzahl für diesen Genickbrecher, und das ist fast noch zu wenig!
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Wir schreiben das Jahr 1983. Wir befinden uns immer noch in der Era des New Wave of British Heavy Metal (NWoBHM). Metalfans informieren sich durch Allgemeine Musikzeitschriften wie z. B. Musik Express oder das Englische Kerrang über ihre Musik. Sporadisch gibt es auch in paar Spezial-Sendungen im damals ausschließlich öffentlich-rechtlichen Radio. Metal-Zeitschriften sind rar und ausschließlich auf Underground-Level, wie z. B. das Aardshock. Der Metalhammer wird erst in einigen Monaten die Bildfläche betreten.

In dieser Zeit, in der England die führende HM-Nation ist, taucht eine LP des US-Underground-Labels "Shrapnel-Records" in Europa auf und löst den nächsten Schub im Heavy-Rock aus: "Heavy Metal Maniac" von Exciter. Bis dato das Schnellste und Härteste was auf dem Markt zu haben war. Auch ich konnte mich dem Bann dieses Werkes nicht entziehen und rang mich schließlich dazu durch, für dieses zuerst nur als US-Import erhältliche Werk die damals für eine "Platte" exorbitante Summe von exakt DM 25,50 auf die Ladentheke zu legen. Das Preisschild klebt noch heute auf der das Cover umgebenden Schutzfolie.

Das Teil hat auch heute noch eine verdammte Power die den Vergleich mit vielen heutigen Protagonisten des Genres nicht zu scheuen braucht. Ob speedig (Stand up and Fight, Heavy Metal Maniac, Mistress of Evil, Under Attack, ...) oder eher Midtempo-brachial (Iron Dogs, Black Witch), der HM Markt wurde durch dieses Album gehörig aufgemischt und erhielt eine neue Benchmark in Sachen Härte und Geschwindigkeit, und zwar über die gesamte Spielzeit, denn Balladen und singletaugliches Material sind hier einfach nicht zu finden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Ich bin ja nicht so pingelig, was die Soundqualität von Metal-Klassikern angeht. Oftmals standen den jungen Bands nicht die finanziellen Mittel zur Verfügung, den kleinen Underground-Labels und den Produzenten mangelte es an Erfahrung, wenn auch nicht an Enthusiasmus. Ein Drama in dieser Hinsicht stellte leider Megadeths Debut dar, das von Exciter schrammte noch haarscharf dran vorbei. Auf HEAVY METAL MANIAC rumpelt und poltert es, wo es bei KILLING IS MY BUSINESS zu mager war. Die Overdubs sind teilweise so grob eingepaßt, daß man meinen könnte, sie gehörten zu einem ganz anderen Song, vielleicht sogar zu einer ganz anderen Platte. Dan Beehlers Gesang ist, von der einzigartig dreckigen Stimme mal abgesehen, allenfalls Durchschnitt und überschreitet bisweilen die Grenze vom Kettensägen- zum Nervensägenmassaker. Die gestellten Bandfotos hinten drauf (LP) wirken etwas billig und so kommt ein etwas unintelligenter Gesamteindruck zusammen, wenn man es böse formulieren wollte. Aber will man das?

Warum liebe ich HMM trotz all der Mängel? Die Scheibe ist einfach geil und dreckig. Geile und dreckige Songs. Motörhead mit gezündetem Nachbrenner, könnte man sagen, aber Exciter sind zu eigenständig und gut, als daß ihnen dieser Vergleich wirklich gerecht werden könnte. Letztlich ist es vielleicht auch gerade die etwas amateurhafte, doch reizvolle Mache des Ganzen, welche durch euphorische Spielfreude und Aufbruchsstimmung wettgemacht wird und im simplen, aber tollen Schwarz-Weiß-Cover ein optisches Äquivalent findet.

HMM ist Prä-Speed-Metal, die letzte Millionstel-Sekunde vor dem Urknall, ein kanadischer Vorbote der anrollenden US-Metal-Welle. Ein Klassiker, der dieser Bezeichnung würdig ist. Alle Regler nach rechts!!!
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Tja was soll man zu dieser Scheibe sagen ? Die Platte wird nächstes Jahr 30 Jahre alt und sie zündet immer noch wie eine Granate.
Anno 1983 war das damals, (Speed und Trash steckten noch in den Kinderschuhen), neben Venom und Metallica der absolute Metal Traum
Für damalige Zeiten extrem schnelle Gitarren, Drum und ein höllisches Gekreische als Gesang.

Bevor ich jetzt noch mehr ins Schwärmen komme: Stand up and Fight und schaden dass diese schöne Zeit schon vorbei ist.

Volle Punktzahl, kaufen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren