Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 vorrätig – bestellen Sie bald.
Verkauft von schnuppie83 und Versand durch Amazon in recycelbarer Verpackung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von Lifestyle & Genuss
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: Bei USK/FS18 Artikel erfolgt Altersüberprüfung. Hier Fachhändler mit Rechnung + Blitzversand! Bei gebrauchten Games sind die Codes meist benutzt. Bei Fragen kontaktieren Sie unseren freundlichen Kundenservice
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 4,78
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Mediafoxx
In den Einkaufswagen
EUR 4,90
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: dvd-schnellversand
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

The Heart Is Deceitful Above All Things (Star-Metalpak) [Limited Edition]

4.1 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Limited Edition
EUR 4,73
EUR 4,73 EUR 3,01
Verkauft von schnuppie83 und Versand durch Amazon in recycelbarer Verpackung. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Asia Argento, Jimmy Bennett, Cole Sprouse
  • Regisseur(e): Asia Argento
  • Komponist: Marco Castoldi, Sonic Youth
  • Format: Dolby, Limited Edition, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: Splendid Film/WVG
  • Erscheinungstermin: 30. November 2007
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 94 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen
  • ASIN: B000VMSMJS
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 76.838 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Für den siebenjährigen Jeremiah bricht in dem Moment unvermittelt eine heile Welt zusammen, als seine leibliche Mutter Sarah ihn von seinen Pflegeeltern abholt. Die unstete Sarah pendelt von Beziehung zu Beziehung, ohne Rücksicht auf ihren Sohn zu nehmen, der unter diesen ständig wechselnden Lebensumständen mehr als nur leidet. Nachdem Jeremiah von einem pädophilen Bekannten seiner Mutter missbraucht wird, bricht er aus - nur um dann in der Obhut seiner bigotten Großeltern zu landen. Dort wird er mit harschen Methoden zu einem treuen Gottesdiener umerzogen, ein Schicksal, das er aber auch bald zu akzeptieren beginnt. Einige Jahre später taucht Sarah erneut in Jeremiahs Leben auf und sie entführt ihn aus ihrem verhassten Elternhaus.
Gemeinsam steuern sie nun einer ungewissen, aber in keinem Fall positiven Zukunft entgegen.

VideoMarkt

Der kleine Jeremiah ist gerade sieben Jahre alt, als ihn das zuständige Sozialamt dem Schoß der fürsorglichen Adoptionsfamilie entreißt und in die Obhut seiner leiblichen Mutter, einer vagabundierenden, drogensüchtigen und mental instabilen Hure, verbringt. Die entführt den Dreikäsehoch auf eine traumatöse Odyssee durchs Land, in deren Verlauf der sensible Knabe Bekanntschaft mit allen Arten von Drogen macht, sexuell missbraucht wird, aus Mülleimern speist und Zeuge von allerhand sonstigen Greueln wird.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Bei 'The heart is deceitful...' handelt es sich um die Verfilmung des gleichnamigen Buches (in Deutschland als 'Jeremiah' erschienen) von J.T. Leroy, das für Schlagzeilen sorgte, da es die Lebensgeschichte des Autors erzählt... Bis sich herausstellte, das J. T. Leroy eine Kunstfigur ist und das Buch auch nicht geschrieben, sondern lediglich vermarktet hat.

Diese Tatsache ändert aber nichts daran, dass sowohl Vorlage als auch der Film ein Erlebnis sind. Aus der Sicht eines kleinen Jungen wird seine von Lieblosigkeit seitens der egomanischen Mutter und durch Mißbrauch geprägte Kindheit beschrieben. Dabei ist der Film aber niemals reisserisch oder respektlos, trotz aller Schrecken, die dem kleinen Jeremiah wiederfahren, gibt es auch Momente des Glücks und man sollte sich nicht durch die 'Altersfreigabe ab 18 Jahren' abschrecken lassen, da die Inszenierung doch ziemlich 'zuschauerschonend' ist und keinesfalls mit Blut, Sex und Metzeleien aufwartet.
Auffallend ist auch die buchnahe Verfilmung, Regiseurin Asia Argento hat sich wirklich in das Buch hineinvertieft und schafft es, die dort vorhandene Atmosphäre mit Hilfe von äußerst passend gewählten Schauspielern, Licht, surrealen Effekten (sprechende Holzkohlen!) und nicht zuletzt dank der interessanten Filmmusik wiederzugeben!

Die Vier-Sterne-Bewertung deshalb, weil der Film zu plötzlich endet und somit den gesamten Film verharmlost, da es im Buch noch um einiges schlimmer kommt. Die Mühe, das Ende des Buches umzusetzten, hätte sich die Regiseurin ruhig machen können...

Ich kann den Film insgesamt an all diejenigen weiterempfehlen, die sich für tragische Schicksale und Charakterstudien interessieren, dies ist keine leicht verdauliche Kost! Außerdem empfehle ich wärmstens die Lektüre des Buches 'Jeremiah', vor allem wegen des im Film fehlenden Endes!
Kommentar 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Hugo Humpelbein TOP 500 REZENSENT am 30. November 2010
Format: DVD
"Was machst du da?", fragt die verkommene Mutter den verwahrlosten Jeremiah, während er sich im Gesicht kratzt. Antwort: "Ich grabe mich aus."
Sein "Grab" ist wohl seine unglückliche Kindheit: Von der drogensüchtigen Mutter im Stich gelassen, vom einsamen Stiefvater missbraucht, landet der gepeinigte 7-jährige erstmal in der Psychiatrie, danach bei seinen fanatischen Großeltern. Drei Jahre später eine zweite Chance für seine Mutter.

Die Regisseurin und Drehbuchautorin Asia Argento verkörpert in diesem Film auch die vulgäre Mutter. Mit hellem Kopf, der weiß, um was es geht, übernimmt zunächst Jimmy Bennett die Hauptrolle; in der zweiten Filmhälfte spielen die Teenie-Stars Dylan und Cole Sprouse nicht weniger glaubwürdig abwechselnd den Part des nun 10-jährigen Jeremiah, der sich ganz gut durchgeschlagen hat durch die letzten Jahre.

"Das Herz ist eine hinterlistige Person" (deutscher Titel) ist ein erzürnendes Portrait einer durchlittenen Kindheit, eine bedrückende Literaturverfilmung, die sich zur Vorführung in jedem Kinderpsychologie-Studium eignen dürfte.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Dieser Film ist nichts für schwache Nerven, ich weiß nicht, ob er nach einem tatsächlichem Erlebnis verfilmt wurde, aber das ändert auch nichts an der Intensivität des Movies. Es geht um einen kleinen Jungen, der mit sechs Jahren aus seiner intakten Pflegefamilie gerissen wird und zu seiner total drogensüchtigen Mutter gebracht wird. Nun muss er hier drastische Erziehungsmaßnahmen dulden, sich auf eine ganze Reihe Männer einlassen (psychisch) und allerlei Drogen probieren. Und das in einem Alter von 6-7! Er kommt nach einem sexuellem Missbrauch (an ihm) zu seinen streng gläubigen Großeltern, welche in einer Art Sekte leben. Dort muss er ebenfalls die krasse Erziehung und den 'Gotteswahn' über sich ergehen lassen, doch nach drei Jahren....

so ist dieser Film geprägt, mal bei der Mutter, mal bei den total fanatischen Großeltern, immer wieder Kontakt zu Drogen und zu total psychisch kranken Menschen und zum Schluss ein offenes Ende.
2 Kommentare 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich kenne das Buch leider immer noch nicht, aber ich finde den Film einfach sehr ergreifend. Er wirkte bei mir noch lange nach.

Allerdings: Zuerst gesehen habe ich den Film vor einiger Zeit auf Arte oder 3Sat in der englischen Version mit deutschen Untertiteln. Ich möchte daher empfehlen ihn sich auf englisch mal anzusehen, denn die deutsche Übersetzung finde ich nicht gut. Sie klingt zu glatt und zu sehr nach Studio.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ein Film, der unter die Haut geht und absolut nichts für schwache Nerven ist!

Der kleine Jeremiah wird aus der Pflegefamilie gerissen und muss nun zu seiner drogenabhängigen, psychisch kranken Mutter. Und bei ihr durchlebt er die Hölle.
Echt krass, was dieses Kind alles mitmachen muss (wenn der Film wirklich auf einer wahren Begebenheit beruht). Jeremiah muss Gift schlucken, wird von den Männern ihrer Mutter missbraucht... Der Horror nimmt kein Ende. Die Handlung ist extrem dramatisch und echt grausam.

Das Ende kommt abrupt und ist - wie der komplette Film - negativ: Jeremiah liegt im Krankenhaus, doch seine Mutter nimmt ihn wieder mit. Muss der arme Junge jetzt so weiter leben?

Allerdings sind die Hauptdarsteller sehr überzeugend. Vor allem Jimmy Bennett sowie Dylan und Cole Sprouse in der Rolle des Jeremiah. Dafür gibt es einen dicken Pluspunkt.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden