Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30-Tage-Probemitgliedschaft starten
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
Head Off ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Head Off

4.5 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Head Off
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 18. April 2008
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 8,78 EUR 7,86
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
22 neu ab EUR 8,78 2 gebraucht ab EUR 7,86

Hinweise und Aktionen


Hellacopters-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Head Off
  • +
  • Rock & Roll Is Dead
  • +
  • High Visibility
Gesamtpreis: EUR 33,77
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (18. April 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sound Pollution (rough trade)
  • ASIN: B00116DA0O
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 82.905 in Musik-CDs & Vinyl (Siehe Top 100 in Musik-CDs & Vinyl)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
2:45
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
2:50
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
2:14
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:58
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:07
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:43
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
2:01
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
3:30
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
3:53
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
2:35
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
2:41
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:49
Jetzt anhören Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Der röhrendröhnende Hellacopter hebt zum letzten Mal ab, um die Rotzrock-Welt von ganz weit oben mit packenden Hymnen zu beschallen - ein Abschiedsalbum, bei dem man nicht weiß, ob man lachen oder weinen soll.

Die Auflösung der Hellacopters ist bereits seit Längerem beschlossene Sache, jetzt hämmern die Schweden mit Head Off den letzten Nagel in den eigenen Sarg. Sobald die ersten warmen Gitarrenakkorde, Sixties-Licks und charismatischen Gesangsfetzen durch die Boxen donnern, schwebt der geneigte Fan auf Schnodderrock-Wolke Sieben, die Band verliert auch auf ihren letzten Metern nichts von ihrem Charisma und ihrer Spielfreude. Nicke Andersson & Co. rocken, als gäbe es für sie durchaus noch ein Morgen, zelebrieren edlen, völlig zeitlosen Gitarrenrock, wie ihn kaum eine Band in den letzten Jahren atmosphärischer in Szene gesetzt hat. Verzaubert folgt der Hörer den Skandinaviern auf ihrer Farewell-Klangreise, deren Ende nur bittersüß ausfallen kann: Schön, dass die Hellacopters noch einmal so ein gutes Album auf die Kette bekommen haben, aber warum wollen sie uns nicht weitere tolle Tonträger schenken? -- Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von tlizzy VINE-PRODUKTTESTER am 26. April 2008
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
So, da ist sie nun endlich die letzte Platte der Hellacopters und natürlich in der Ltd. Ed. mit schickem Pappcase, Sticker und Button.

Der Überraschungscoup ist ihnen jedenfalls geglückt, wenn man die frühen Online-Rezis liest, bei denen die Rezensenten alle keinen blassen Schimmer hatten, dass es sich um ein reines Cover-Album handelt. Aber ich muss zugeben, hätte ich es nicht vorher gelesen, ich hätte das ebenso wenig bemerkt. Das liegt einerseits daran, dass sie vorwiegend Bands covern, denen der große Durchbruch noch weniger gelungen ist als ihnen selber, Dead Moon und The Turpentines gehören da sicher noch zu den bekannteren Bands. Andererseits sind die Songs auch so arrangiert, dass sie im typischen Hellacopters-Gewand daher kommen, welches die Band seit High Visibility trägt.

High Energy Rock'n Roll mit sägenden Gitarren, Piano-Einlagen und Nickes unverwechselbarer Stimme. Der Mann hat gesanglich eine unglaubliche Entwicklung hingelegt, wenn man bedenkt, dass er sich auf den ersten beiden Platten Supershitty To The Max und Payin' The Dues nur krächzenderweise in Szene setzte.

Man muss aber auch sagen, dass die Jungs mit High Visibilty und By The Grace Of God ihren Zenit erreicht haben und quasi am Ziel angekommen sind. Bevor man zum Selbstplagiat wird, ist es sicher besser sich aufzulösen um neue Wege zu gehen.

So ist Head Off mehr als ein würdiger Abschied einer Band, die maßgeblich an der (skandinavischen) Retrowelle der 90er und Anfang 2000 beteiligt war.

Ich freue mich nun wahnsinnig auf die Abschiedstournee und bin schon gespannt was Nicke & Co danach auf Lager haben.

Machts gut Jungs, die letzten 10 Jahre wart ihr meine besten Wegbegleiter wenns um satten Rock'n'Roll ging. Rock'n'Roll is never dead!!!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Der buchstäbliche "Klos im Hals" durch die Auflösung der famosen Hellacopters will einfach nicht verschwinden, aber das vorliegende letzte Album mildert den Abschied gewaltig!

Mit zwölf Songs covern hier die Schweden ihre Lieblingsgruppen, wie etwa die New Bomb Turks oder die Peepshows. Dennoch ist die Platte als traditionell und bandtypisch zu bezeichnen. Wie schon auf den Vorgängeralben wurden die knarzigen "Punk'N'Roll-Einflüsse" zurückgefahren und machen einem erwachseneren und groovenden Sound Platz.

Mit "Electrocute" nimmt die Platte sofort Fahrt auf und lässt den Hörer mit dem wehmütigen "No Salvation" kurz verschnaufen, bevor sich die soligeladene Spielfreude mit "In The Sign Of The Octopus" weiter ihre Bahn bricht. Bis schließlich das sinnbildliche "Darling Darling" die Platte beendet, fliegen die edlen Riffs und Soli nur so vom Griffbrett!

Demnach vergebe ich volle fünf Sterne und meine: "Ein würdiger Abschied und ein Rockalbum erster Güte!"
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Doktor von Pain TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 19. Juli 2016
Format: Audio CD
Die Hellacopters, eine meiner Lieblingsbands, existierten zwischen 1994 und 2008, in der Zeit entstanden sieben Studioalben. Los ging es mit so richtig schön dreckigem Punk 'n' Roll und entwickelte sich mit der Zeit zum gemäßigten Seventies Rock - beide Felder beherrschten die Hellacopters ganz vorzüglich (wenn man das schwache "Rock & Roll is Dead" von 2005 mal ausklammert). 2008 kam mit "Head Off" dann das Abschiedsalbum, und wer die entsprechende Info nicht hatte, wusste womöglich gar nicht, dass es sich um ein reines Coveralbum handelt. Auch beim CD-Booklet musste man schon ganz genau hinsehen, um das herauszufinden. Verarbeitet wurden Songs von Rockbands, welche Einfluss auf den Stil der Hellacopters hatten oder einfach Freunde der Band waren - große Bekanntheit hatte von den Truppen allerdings keine so wirklich. Deshalb dürften viele Leute ihre Songs zum ersten Mal in der Hellacopters-Version auf "Head Off" gehört haben. Auch mir als Rock-Trüffelschwein (sozusagen) sind von den vertretenen Original-Interpreten lediglich The Peepshows, The Turpentines, die New Bomb Turks und die Gaza Strippers geläufig. Von den anderen Bands, wie zum Beispiel The Bellrays oder Asteroid B-612, hatte ich noch nie gehört.
Ob man aber die Originale nun kennt oder nicht, die Hellacopters haben alle zwölf Songs so klingen lassen, als seien es ihre eigenen. Mit dieser wunderbar lässigen Retro-Rock-Platte verabschiedeten sich die Schweden, bevor der eigentliche Retro-Rock-Boom losbrach. Als Highlights des Albums seien "Electrocute" (Demons), "Midnight Angels" (The Peepshows), "(I'm) Watching You" (The Humpers), "In the Sign of the Octopus" (The Robots), "Another Turn" (The Maharajas) und "Rescue" (Dead Moon) genannt, der Rest ist beileibe nicht schlecht. Ein würdiger Abgang dieser großartigen Band!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden