Facebook Twitter Pinterest

Jetzt streamen
Streamen mit Unlimited
Jetzt 30 Tage gratis testen
Unlimited-Kunden erhalten unbegrenzten Zugriff auf mehr als 40 Millionen Songs, Hunderte Playlists und ihr ganz persönliches Radio. Weitere Informationen
Ihr Amazon Music-Konto ist derzeit nicht mit diesem Land verknüpft. Um Prime Music zu nutzen, gehen Sie bitte in Ihre Musikbibliothek und übertragen Sie Ihr Konto auf Amazon.de (DE).

  
EUR 9,95 + EUR 3,00 für Lieferungen nach Deutschland
Nur noch 1 auf Lager Verkauft von empire-music
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Round3DE
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand am nächsten Tag von GA, USA. Alle Produkte sind geprüft und funktionieren mit garantierter Qualität. Unsere freunldiche, mehrsprachige Kundenbetreuung steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 57,51
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: FastMedia "Versenden von USA"
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 8,99

Head Games Original Recording Remastered

4.4 von 5 Sternen 5 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,95
Alle Preisangaben inkl. USt
Alle 17 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt anhören mit Amazon Music
Head Games
"Bitte wiederholen"
Amazon Music Unlimited
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Original Recording Remastered, 26. Januar 1996
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 2,59
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch empire-music. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
3 neu ab EUR 9,95 3 gebraucht ab EUR 2,59

Hinweise und Aktionen


Foreigner-Shop bei Amazon.de


Wird oft zusammen gekauft

  • Head Games
  • +
  • Double Vision (Bonus Tracks) (Rmst)
  • +
  • Foreigner (Expanded & Remastered)
Gesamtpreis: EUR 20,43
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Dirty White Boy (LP Version )
  2. Love On The Telephone ( LP Version )
  3. Women (LP Version )
  4. I'll Get Even With You ( LP Version )
  5. Seventeen (LP Version)
  6. Head Games ( LP Version )
  7. The Modern Day (LP Version)
  8. Blinded By Science ( LP Version )
  9. Do What You Like ( LP Version )
  10. Rev On The Red Line (Single/LP Version )


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 11. September 2005
Format: Audio CD
Mag sein, dass "Head Games" seinerzeit ein im Vergleich zu den Vorgängeralben kommerzieller Misserfolg in Amerika war, der es trotzdem geschafft hatte, mehrfach Platinum zu gehen. Wir haben's schließlich mit einem Foreigner-Album zu tun, oder nicht? Mag auch sein, dass Foreigner selbst ihr drittes Album als ihr schwächstes bezeichnet haben.
Lässt man dies und die Diskussion um die Provokationsvorwürfe, angeheizt durch das politisch-inkorrekt-sexistische? Albumcover oder die angeblichen rassistischen Untertöne des Openers "Dirty White Boy", oder die bandinternen Schwierigkeiten, die erste Personalwechsel einleiteten, einmal beiseite, hat man es mit einem verdammt starken Album zu tun.
Es ist rockiger, da und dort bluesiger, feuriger und vor allem energiegeladener als jedes Foreigner-Album davor oder danach. Einfach deswegen, weil "Head Games" stets unterschätzt wurde.
Lou Gramms Stimme entlädt gänzlich jene Powerröhre, die wir auch besonders vom Nachfolger "4" kennen und lieben - er gehört nicht umsonst zu den besten der Rock'n'Roll-Shouter seiner Generation.
Mick Jones' Gitarre gewinnt hier vollkommen an Vordergrund, (sogar Dennis Elliott drischt auf sein Drumkit ein wie nie zuvor) aber es bleibt Platz für Ian McDonalds und Al Greenwoods exzellente melodische Einflüsse bevor sie die Band verlassen.
"Dirty White Boy" und "Head Games" rocken, dass die Boxen rauchen - ebenso kann man sich auf "Love on the telephone", "Seventeen" oder auf das einzigartige "Women" verlassen. Die einzige Schwäche des Albums ist der Song "The modern day" - es ist ein guter Song, aber Mick Jones' Stimme wirkt dünn. An Lou Gramms angenehmer und kräftiger Bandbreite kommt kaum einer vorbei.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Zu Beginn der Arbeiten an "Head Games" mußte Ed Gagliardi den Platz frei machen für Rick Wills. Ursache war sein schlechtes und stures Bass - Spiel bedingt durch sein extremen Cocain - Konsum! Mick Jones favorisierte Rick Wills , da er ihn 1972 bei Peter Frampton's Studioarbeit kennen und schätzen lernte. Wills hat eine schlichte aber auf dem Punkt genaue Spielweise. Genau das was Mick Jones für die Weiterentwicklung Foreigner's suchte! Mit dem Haus und Hof - Produzenten von Queen , Roy Thomas Baker , konnte für "Head Games" ein sehr erfahrener Studioexperte gewonnen werden. Ergebniss: wummernde Drums ,verzerrtere Gitarren und ein noch stärkerer Lou Gramm. "Dirty White Boy" kracht richtig los. Mit "Love on The Telefon" , dem ungewohnten "Women" (bei der Gramms 3 Otaven Stimme sich entwickeln darf) , "I'll Get Even with You" oder "Seventeen" wird das Tempo hoch gehalten. Stampfender satter Midrock! Erst mit dem Titelsong "Head Games" geht es noch eine Spur schwergängiger ;-) Bei "Modern Day" übernimmt Mick Jones den Gesangspart , das schon bei den vorhergehenden Scheiben nicht so ganz funktionierte. Die sanfte Stimme nimmt dem Titel das eigentliche Pozential. Mit der kraftvollen Ballade "Blinded By Science" schafft die Band es wieder einmal Gänsehaut - Momente zu erzeugen! Das folgende "Do What You Lke" kommt so beschwingt daher das man das Tanzbein schwingen möchte ;-) Eine der wenigen McDonalds/Gramm Kompositionen. Mit "Rev On The Red Line" darf Lou Gramm ein wenig Bezug auf seine Vorliebe von "Musclecars" nehmen. Der "Tastenmann" Al Greenwood übernimmt dabei den musikalischen Kompositionspart , der den Titel sehr sehr Synthesizer - lastig daherkommen lässt... Bonus: Für Foreigner - Fans ein "Muß"!Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
"Head Games" ist das dritte Studioalbum von Foreigner und erschien im September 1979. Es wurde produziert von Roy Thomas Baker (Queen), Mick Jones und Ian McDonald. Eingespielt wurde es von Lou Gramm (Lead Vocals), Mick Jones (Guitars, Backing Vocals, Keyboards), Ian McDonald (Guitars, Backing Vocals, Keyboards), Al Greenwood (Keyboards), Rick Wills (Bass Guitar, Backing Vocals) und Dennis Elliott (Drums, Backing Vocals). Hauptkomponisten und Texter waren Mick Jones und Lou Gramm.

Nach den beiden Vorgängern "Foreigner" (1977) und "Double Vision" (1978) konnten Foreigner den dritten grossen Erfolg hintereinander verbuchen. "Head Games" macht musikalisch auch da weiter, wo die Vorgänger aufgehört hatten. Es ist melodischer Hard Rock angesagt, AOR trifft es wohl am besten. Es sind mit `Dirty white boy`, `Love on the telephone`, `Women`, dem Titelsong `Head games` und der Ballade `Rev on the red line` auch wieder viele gute Titel am Start. Mit `Dirty white boy` und `Head games` konnte man auch wieder Singlehits verbuchen. Die nicht genannten Songs fallen jedoch etwas ab. Das kann auch daran liegen, dass man sich innerhalb der Gruppe nicht mehr gut verstand. Ian McDonald und Al Greenwood verliessen auch bald darauf die Band.

"Head Games" erreicht nicht ganz die Klasse der beiden Vorgänger, ist aber für sich gesehen ein gutes Rock-Album. Ich denke hier sind 4 eher knappe Sterne angesagt. Es war aber Mega erfolgreich in den Staaten. Mit dem Nachfolger "4" konnten sie sich nach meiner Meinung deutlich steigern.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Ähnliche Artikel finden