Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Hawkeye: Megaband 1: Mein... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Preis inkl. gesetzl. MwSt. Ungelesen, Druck- und Lagerspuren, sonst einwandfrei. Versand sofort nach Bestelleingang.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Hawkeye: Megaband 1: Mein Leben als Waffe Taschenbuch – 28. Juli 2014

4.6 von 5 Sternen 8 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 24,00
EUR 24,00 EUR 18,99
59 neu ab EUR 24,00 5 gebraucht ab EUR 18,99 1 Sammlerstück ab EUR 20,00

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Hawkeye: Megaband 1: Mein Leben als Waffe
  • +
  • Hawkeye: Megaband 2: Mein Leben als Held
  • +
  • Winter Soldier: Megaband 1: Der längste Winter
Gesamtpreis: EUR 80,00
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 8 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
So lebt es sich also als menschlicher Superheld. Clint Barton ist in diesem Band faktisch nie als Hawkeye zu sehen, sondern nur als Mensch wie du und ich. Trotzdem geht es in den Storys natürlich rund und er erlebt so manche Abenteuer mit seinem Sidekick Katie. Das liest sich jedenfalls ungemein spannend. Da sich die Geschichten mehr um die Charaktere, denn um die Action dreht, erhalten Clint Barton und Kate Bishop auch ein klares Profil.

Von den Storys her gehört es zum Besten, was ich seit langem im Superhelden-Genre gelesen habe. Leser, die Wert auf viel Action liegen sind hier falsch. Heroische Action, wie in anderen Comics üblich findet man hier nicht. In der Regel zieht Clint bei den Auseinandersetzungen auch regelmäßig den Kürzeren. Sympathisch! Anders ! Leser, die mehr über die Charaktere wissen wollen und über deren Interaktion finden mit diesem Band ein überragendes Buch. Allein der Aufbau der Geschichten ist ungewöhnlich. Man muss sich hier auch etwas konzentrieren, wird doch sehr viel mit Rückblenden, Vorblenden gearbeitet, ohne dass man den Leser darauf hinweist.

Zu 5 Sternen hat es trotz alledem nicht gereicht. Grund sind die Zeichnungen. Mit den schlichten Bildern kann ich mich nicht wirklich anfreunden. Das alles, trotz Farbe, wie schwarz-weiß rüberkommt, mag zur Story passen, trübt aber dennoch meinen Lesegenuss.

Geärgert hat mich auch, dass die letzte Geschichte nicht beendet wird. Ich hätte mich gefreut, wenn man den Band so arrangiert hätte, dass das ganze wenigstens halbwegs ein Ende hat. So muss ich auf den nächsten Band warten. Ärgerlich.

Fazit: Kein Action-Getöse, wie es in den meisten Superheldencomics üblich ist, sondern tatsächlich ein Comic-Noir ähnliches
Lesevergnügen über zwei sympathische MENSCHEN. - Kaufempfehlung !
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Highlightzone TOP 500 REZENSENT am 5. August 2014
Format: Taschenbuch
1964 im Comicheft "Tales of Suspense" #57 hatte der Bogenschütze Hawkeye hatte seinen ersten Auftritt im Marvel-Universum. Zunächst spielte er noch eine Schurkenrolle, doch bereits ein Jahr später trat er den Avengers bei. Gespielt von Jeremy Renner feierte er 2011 sein Debüt im Kino in einer Nebenrolle im ersten “Thor“-Film und war ebenfalls ein Jahr später Team-Mitglied im Marvel-Blockbuster “Avengers“.

Auch mangels Superkräften gehört Hawkeye nicht zur allerersten Marvel-Garde. Mit diesem Thema und den damit verbundenen Minderwertigkeitskomplexen spielt der Autor Matt Fraction (“Fear Itself“) in seiner 2012 gestarteten “Hawkeye“-Serie. Hier agiert Clint Barton alias Hawkeye meist innerhalb einer relativ normalen New Yorker Nachbarschaft. Er ist froh, wenn er mit den anderen Bewohnern eines alten Gebäudes in Brooklyn auf dem Dach gemütlich abhängen und grillen kann. Doch natürlich kommen ihm immer wieder die Avengers, sowie alte Liebschaften wie Black Widow oder Mockinbird aber auch ein kriminell agierende Vermieter dazwischen.

Die in diesen Sammelband enthaltenen ersten elf meist in sich abgeschlossenen Geschichten, erzählt Fraction recht pointiert. Richtig gut rüber kommen diese Storys jedoch nur, wenn sie der Spanier David Aja in Szene setzt. Dies ist jedoch zum Glück zumeist der Fall und Ajas verspielter Umgang mit den Möglichkeiten des Mediums Comic sucht seinesgleichen. Einzigartig ist der Einstieg in die herrlich verschachtelt erzählte Geschichte “Sechs Tage im Leben von Hawkeye“. Hier verzweifelt Hawkeye (aber auch der zur Hilfe herbeigeeilte Tony Stark alias Iron Man) dabei die diversen Unterhaltungs-Elektronik-Geräte im kleinen Appartement von Barton richtig zu verkabeln.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Clint Barton ist als Hawkeye nicht nur in der Kinoversion ein Teil der Superhelden-Gruppe "The Avengers". Doch im Gegensatz zu Captain America, Spider-Man oder Wolverine hat er keine Superkräfte. Allerdings ist er schon über das Maß hinaus körperlich fit, und mit dem Bogen kann er umgehen wie kein Zweiter. Obwohl, das stimmt so nicht ganz, denn Kate Bishop, Mitglied der Young Avengers, ist der weibliche Hawkeye, und steht seinen Bogenkünsten in nichts nach.

Der erste Megaband von Hawkeyes Solo-Abenteuern ist Comic-Lektüre jenseits ausgelatschter Superhelden-Wege. Denn Clint will einfach nichts so recht gelingen. In einer Story wird Kate misstrauisch, gelangt doch eine Videokassette in die falschen Hände. Auf dem Filmmaterial soll zu sehen sei, wie Clint einen Menschen tötet. Außerdem bekommt es Hawkeye mit der geballten Weiblichkeit zu tun, in dem er ein One-Night-Stand auf seine Ex-Frau und auf seine Ex-Flamme Spiderwoman trifft. Und auch der gutgemeinte Hauskauf bei Schurken erweist sich als eher gutgemeint denn gut gemacht...

Die reduzierten Zeichnungen David Ajas (von dem der Größteil der im Band enthaltenen 11 US-Hefte stammt) sind sher gelungen, die in der Farbpalette ebenfalls sehr reduzierte Kolorierung passt hier wie der Pfeil ins Bull's Eye. Sowohl grafisch als auch erzählerisch beinhaltet dieses Hawkeye-Paperback einige tolle Ideen. Da gibt es ein Hommage an den deutschen Stummfilm "Das Cabinett des Doktor Caligari" oder auch eine Story, die durch fiktive Liebes-Comics-Heftcover unterbrochen wird. Oder auch eine Story, die aus dem Auge (denn er hat nur noch ein gesundes, nachdem er Clint geholfen hat) eines Hundes erzählt wird, und ohne Text auskommt, dafür aber mir Piktogrammen illustriert ist.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden