Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
208
3,9 von 5 Sternen
Stil: HD PVR 2 Gaming Edition (01481)|Ändern
Preis:164,29 €+ Versandkostenfrei


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. April 2017
Nachdem ich mit einem Konkurrenzprodukt von Elgato extrem miese Erfahrungen machen musste, hab ich mir die HD PVR Rocket von Hauppauge gekauft - gemeinsam mit einem SanDisk Extreme 64GB USB 3.0 Stick. Beim ersten Ausprobieren musste ich feststellen, dass der Stick nicht "out of the box" von dem Gerät erkannt wird. Ich musste erst (mit einem anderen Stick) ein Firmware-Update einspielen.

Seit dem funktioniert die HD PVR Rocket einwandfrei und zeichnet zuverlässig und in super Qualität auf - egal ob Xbox 360, Wii U oder Raspberry Pi. Die Tatsache, dass das Gerät nicht an einen PC angeschlossen werden muss und dass man die Aufnahme direkt an der Box starten/stoppen kann, ist herrlich befreiend. Trotz der unschönen Anlaufschwierigkeiten kann ich das Gerät absolut empfehlen.

Ein Wort der Vorsicht: Die Hauppauge HD PVR Rocket nimmt keine 60fps auf! Da ich mit 30fps auskomme, ist das für mich aber kein KO-Kriterium.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
Hauppauge HD PVR 2 Gaming Edition HD-PVR (Full HD, HDMI, 1080p)

Im Video sehen sie die Verpackung so wie den gesamten Inhalt des Produkts.

Das HD PVR 2 erfüllt alle meine Anforderungen wie gewünscht.
Bildqualität ist gut bis sehr gut, das selbige gilt beim Ton.
Die Software habe ich direkt von der Firmenseite geladen und funktioniert auf meinen beiden Systemen (Win7 32bit & Win7 64bit).
Allerdings ist zu beachten das der Betrieb über einen USB Hub zu Problemen führen kann.
Aufgefallen ist auch das die Software Probleme bekommt wenn man den Videoeingang öfters hintereinander wechselt. (HDMI -> Composit -> HDMI -> Component)

Das Design des HD PVR 2 gefällt mir sehr gut, allerdings wäre es besser gewesen die Anschlüsse etwas mehr zur Mitte zu bringen anstatt sie so knapp an den Rand zu setzen, Probleme gibt es aber dadurch eigentlich keine.

Alles in allem ist der Hauppauge HD PVR 2 für mich 4 1/2 Sterne wert,
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2017
Einfache Bedinung und schönes Design, allerdings doch etwas groß.
Außerdem hatte ich nach ca 5 Monaten Probleme mit den Aufzeichnungen, so hat es nach einer gewissen Zeit einfach abgebrochen, der Ton war Phasenverschoben oder beim Abspeichern ist ein Fehler unterlaufen... dementsprechend war ich etwas ernüchtert und hatte dann keine Lust mehr, damit aufzunehmen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2013
Das Produkt gefällt mir sehr. Ich nutze es recht häufig und hatte bisher keine Probleme.

Es zeichnet das Gameplay ohne Pause und am Stück auf, sodass man es nicht unterteilen muss. Mit dem mitgelieferten Programm lässt es sich zudem schneiden und mit dem Wissen wie, lassen sich Effekte einfügen. Die Videos kann man zudem auf dem normalen Windowsplayer abspielen und mit dem Moviemaker bearbeiten (unter anderem Musik einfügen etc.)

Auch Screenshots lassen sich damit prima anfertigen.

Die Installation ist sehr einfach und bereitet selbst den technisch weniger versierten Kunden, wie mir, keine Probleme.

Der Preis ist angemessen.

Einziges Kontra ist der Kabelsalat hinter dem Fernseher, der jedoch nicht vermeidbar ist und die Tatsache, dass das Gerät permanent zwischen der Konsole und dem Fernseher geschaltet ist. Ist das Gerät deaktiviert empfängt man auch kein Signal von der Konsole. Das bedeutet, dass das Gerät aktiv sein muss, auch wenn man es gerade nicht benutzen möchte. Die Alternative dazu ist jedes Mal die Kabel umzustecken.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2013
Die HDPVR 2 habe ich mir nach einem enttäuschendem Erlebnis mit der Konkurrenz (Elgato GCHD; War nicht mit meinem, zugegebenermaßen schwachbrüstigem Rechner kompatibel) für etwa 15 Euro weniger gekauft und bereue den Kauf kein bisschen.

Das Gerät kommt in einem großen Karton mit einigem Zubehör (Strom, USB, PS3-Komponentenkabel (auch einzeln verwendbar), Komponente-zu-HDPVR-Adapter und 2 x HDMI-Kabel) daher, womit man außer dem PC und dem Fernseher sonst nichts mehr benötigt, um sofort aufzunehmen.

Das Anschließen funktioniert genau wie bei allen anderen Capturekarten, hier muss für die PS3 lediglich der Komponentenadapter mit dem PS3-Kabel verbunden werden (bei Elgato gab es dafür ein einzelnes, proprietäres Kabel). Für die XBox reicht die HDMI Verbindung (da kein HDCP Kopierschutz).

Neben dem HDMI (bzw. Komponenten)-Eingangskabel von der Konsole muss noch der Ausgang (HDMI) an den TV angeschlossen werden. Man benötigt einen TV mit HDMI Anschlus, denn im Gegensatz zur ersten HDPVR gibt es hier keinen Komponenten-Ausgang mehr.

Dann noch Strom und USB-Kabel dran und die Software und Treiber installieren, welche man sich am besten von der Hauppauge Internetseite runterlädt, da die auf der CD doch schon veraltet sind.

Die Arcsoft Showbiz Software bietet grundsätzlich Standard-Bearbeitungsfunktionen, die ich jedoch dank externer Programme nicht brauche. Das Capturemodul aber ist relativ aufgeräumt und im Gegensatz zur Elgato kann man hier sehr viele Einstellungen an der Bildqualität vornehmen, einschließlich der Bitrate (bis zu 14 Mbps, was jedoch im Gegensatz zu den übertriebenen 30 Mbps der Elgato Hardware vollkommen ausreicht, vor allem für's Internet).
Die Auflösung ist von der Konsole vorgegeben.

Die endgültigen Videos können sich in den Standardeinstellungen (mit 14 Mbps) sehr sehen lassen. ich persönlich sah vor und nach dem Youtube Upload keinerlei Unterschied zur Konkurrenz.

Zu erwähnen ist, dass die HDPVR 2 auch mit sehr schwachen Rechnern, selbst meinem 1,7 GHz Single Core Netbook funktioniert, was ein riesiger Vorteil gegenüber der Konkurrenz ist, da somit weniger Systemleistung gebraucht wird.

Und zu guter letzt ist sie auch noch recht schick mit ihrem grünen Leuchtstreifen ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2015
Also dieses Gerät ist für einen jedem lets player ein muss. wenn man mal schnell bei einem freund was aufnehmen will ist das hier die beste Lösung. Auch für den heim gebrauch super. Man muss keinen Pc oder Laptop neben haben. Einfach auf einen usb stick aufnehmen und später gemütlich am pc ansehen. Wirklich genial das Teil. Würde ich immer wieder kaufen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2017
Vorsicht bei SuperMart: uns (2 x bestellt, mein Sohn und ich) wurde statt der Hauppauge jeweils ein Satz Modell Miniaturbäume gesendet. 2x zum Zoll gefahren (2x 70 km) und 2x 2 Stunden Zeitaufwand. Verkäufer nicht gesprächsbereit, sendet keinen Ersatz...
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2017
Nach 11 Monaten war das Teil defekt
Sie wurde weder vom PC erkannt, noch war ein Singlebetrieb möglich.
Die Colossos 1 ist auch nicht viel besser.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2013
Ich habe mir die Hauppauge HD PVR 2 gaming edition geholt da ich wie viele die sich dieses produkt gekauft haben videos machen wollte /immer noch mach. Ich bestellte mir das Produkt und kriegte wie auch erwartet den original Karton.
Zum Design:
Das design ist markelos und ich habe bis heute (habe sie ein halbes Jahr) nicht gefunden das mich stört die Oberfläche ist matt schwarz und mit einer Bürste noch einmal gebürstet worden, wodurch ein schönes Design entsteht das mir sehr gefällt.
Technik:
Im Karton befinden sich alle Kabel die man benötigt um sofort Spiele oder anderes aufzunehmen.Jedoch muss man vorher die mitgelieferte Software auf einem Laptop/Computer installieren damit die Hdpvr überhaupt aufnehmen kann. Ob man die Software schon auf dem CPU hat erkennt man einfach an der Hdpvr denn sobald man diese an das Stromnetz schließt blinkt sie blau auf sobald man die Software installiert hat leuchtet sie blau und sobald man aufnimmt leuchtet sie grün,Auf der Oberfläche befindet sich zusätzlich ein kleiner runder Knopf der zur Sofortaufnahme führt wenn die Hdpvr mit einem Computer/Laptop verbunden ist , denn sonst kann man nicht aufnehmen.
Software:
Zu der beiliegenden Software gibt es ein kleines Lob den nicht nur die Software für die Hdpvr ist dabei sondern auch noch ein kleines Bearbeitung Programm das ein paar nette Funktionen beherrscht. Dieses ist ein klarer pluspunkt für dieses Produkt.
Minus:
Dieser Minuspunkt bezieht sich nur auf meine Erfahrung mit der Hdpvr und ist nur der Begründung des Minuspunktes hier.
Der Minuspunkt ist deswegen Begründet da ich meine Hdpvr bestellte und der kleine Knopf an der Oberfläche kaputt war, ich schickte das Produkt zurück und bekam ein funktionierendes Produkt und bin seitdem damit voll zufrieden.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2016
Einer der ganz wenigen kleinen PVR's (und der einzigste von Hauppauge), welcher problemlos auf einen USB Stick aufnehmen kann, solange dieser schnell genug ist (empfehle einen USB 3.0 Stick) und das auch noch in einem Stück, d.h. es kommt eine Datei heraus, wenn der Stick NTFS formatiert ist. Damit ist es ein perfektes "standalone" PVR 'chen.

Entgegen eines älteren CT Artikels läßt sich der Rocket erfreulicherweise doch zur ANNÄHERND ruckelfreien Aufnahme von 24p Material, wie es beispielsweise bei einer Blu Ray vorliegt, überreden. Es treten dann nur noch bei mittelschnellen Kameraschwenks gleichmäßige kleine Ruckler auf, das wirkt, als würde der Film mit zu wenig FPS laufen. Perfekt ist es leider also nicht

Mit den automatischen Voreinstellungen geht es nicht. Jedoch kann man im Hauppauge Capture Programm (Einstellung sind nur mit diesem an einem PC möglich) beim Reiter "Aufnahme" unten auf "Erweitert" klicken und dann die Skalierung bei "1080" auf 30p. Dann kommen bei mir flüssige 23,97 bis 23,99 fps heraus mit .MP4 als Dateiformat.
Ohne diese Einstellung liegt die Bildrate bei 24p Material bei ca 22 fps mit deutlichen Rucklern.

Bildqualität: 18 mbit lassen sich einstellen, das reicht im Vergleich zu einer Blu Ray für eine wirklich gute, aber nicht für eine absolut originalgetreue Bildqualität. Für den Hausgebrauch bzw. die Archivierung trotzdem völlig ausreichend, die meisten bezahlbaren Alternativprodukte bieten auch nicht mehr (außer vielleicht AVermedia, aber das Ding habe ich nicht ans laufen bekommen).
Dafür hat eine Datei dann auch nur ca 8 GB pro Stunde Video, d.h. auf einen gängigen/günstigen 32 GB Stick passen gut 3,5 Stunden Videoaufnahme. Kopiergeschütztes Filmmaterial nimmt der Rocket natürlich nicht auf, außer man legt sich noch einen passenden HDMI Splitter (z.B. Wingoneer) zu, das nur der Vollständigkeit halber.

Eine Sache zu meckern gibts dann doch noch:
der Rocket braucht 5 Watt und hat einen USB 2.0 Anschluß. USB 2.0 rückt aber nur 500 mah / 2,5 Watt raus. Einfach mal so am Rechner USB 2 Port anschließen ist also meistens nicht. Selbst wenn der USB 2 Port am Mainboard genug Strom rausrückt, könnte er doch durch die Überlast kaputt gehen. Das ist eine behämmerte Lösung, bei der der Rocket mit vielen anderen mini PVR s leider in guter Gesellschaft ist. Ein Steckernetzteil wäre besser gewesen. Er muß bei Betrieb am PC also an einem aktiven USB Hub angeschlossen werden - nochmal extra Kosten. Oder als Standalone ist ein USB Netzteil 5V 1 Ampere mindestens zu verwenden, das kann z.B. ein Handyladegerät sein, in das man ein USB Kabel einstecken kann.

05.03.2017: Rezension aktualisiert
44 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 71 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)