Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt

Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Hass im Netz: Was wir geg... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Hass im Netz: Was wir gegen Hetze, Mobbing und Lügen tun können Taschenbuch – 18. April 2016

4.6 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 17,90
EUR 17,90 EUR 7,67
64 neu ab EUR 17,90 10 gebraucht ab EUR 7,67

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Hass im Netz: Was wir gegen Hetze, Mobbing und Lügen tun können
  • +
  • Der unsichtbare Mensch: Wie die Anonymität im Internet unsere Gesellschaft verändert
  • +
  • Cybermobbing - Wenn das Internet zur W@ffe wird
Gesamtpreis: EUR 56,79
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Sagen wir es vorweg: Es ist ein hervorragendes Buch, das all die Phänomene der Netzkommunikation beschreibt.
Robert Misik, Falter

Der Hass im Netz eskaliert und seit Jahren wird darüber diskutiert, was zu tun ist, um ihn zu stoppen. Ingrid Brodnig zeigt in ihrem Buch, wie genau das gelingen kann.
Deutschlandradio

"Ein praktisches Handbuch für alle, die das Internet wieder zum Ort des offenen, respektvollen Miteinanders machen wollen."
Simon Hadler, ORF online

Hasskommentare sind der Alltag im Netz. Das kann sich ändern, sagt Autorin Ingrid Brodnig. Indem wir vor dem Kommentieren durchatmen. Und durch strengere Gesetze.
David Schmidt und Heike Gallery, Zeit Online

In Kommentaren im Internet setzt sich nicht immer das beste Argument durch. Was also tun? Die Journalistin Ingrid Brodnig beschäftigt sich mit der Debattenkultur im Internet.
Biana Xenia Mayer, bento

Ingrid Brodnig kennt den Moment, wenn man vor dem Hass im Internet fliehen will. Doch sie will das Feld nicht der Missgunst überlassen und veröffentlicht ein Buch, das die Debatten-Kultur anregen soll.
Wienerin

Ein Plädoyer für digitale Zivilcourage.
Markus Zottler, Kleine Zeitung

Das Buch lässt einen nicht hoffnungslos zurück, sondern macht Mut.
Yilmaz Gülüm, NEWS

Brodnig erinnert daran, dass die Meinungsfreiheit so weit reicht, bis die Rechte anderer verletzt werden - wozu das Recht, sich nicht bedrohen oder verunglimpfen lassen zu müssen, selbstverständlich gehört.
FM4

Hauptgrund für das rohe, enthemmte Agieren im Netz sei die Anonymität im Internet, sagt die Journalistin und Expertin für digitale Welten, Ingrid Brodnig.
Ö1 Leporello

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ingrid Brodnig behagt die Tonalität im Netz nicht. Als Medienredakteurin des Nachrichtenmagazin profil und Autorin plädiert sie für eine sachliche digitale Diskussionskultur. Sie wünscht sich ein Internet, in dem Argumente Vorrang haben und differenzierte Stimmen mehr Gehör finden.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Alle 11 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch vermittelt einen guten Blick auf aktuelle Herausforderungen in unserer Netzkultur. Die vielen Beispiele und wissenschaftlichen Studien helfen bei der Einordnung und der eigenen Meinungsbildung. Hilfreich ist auch das Quellenverzeichnis und das Glossar. Kurz: Ein empfehlenswertes Buch über die Kommunikationsprobleme und Gefahren in Social Media.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
An diesem Thema kommt man aktuell ja leider nicht vorbei. Vor allem in der aktuellen Diskussion um Flüchtlinge in Europa macht mich der Hass und die Hetze im Internet immer wieder sprachlos. Wie brenzlig die Situation tatsächlich ist, wird in diesem Buch erklärt.

Ich finde vor allem die konkreten Beispiele sehr anschaulich. Auch die Typologie des untergriffigen Users - man unterscheidet zwischen "Trollen", die sich am Leid anderer Menschen erfreuen, und "Glaubenskriegern", denen zum Verbreiten ihrer Ansichten fast jedes Mittel recht ist, fand ich total aufschlussreich. Sehr hilfreich sind die Tipps der Autorin, man spürt, dass ihr das Thema wirklich am Herzen liegt.

Eine sehr kurzweilige, empfehlenswerte und wichtige Lektüre!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ingrid Brodnig versucht in diesem Werk eine Kategorisierung zu machen von den verschiedensten Arten von Menschen, die einem im Internet das Leben schwer machen. Sie bringt Beispiele aus vergangenen Zeiten, wie Trolle eine Netz-Community von innen heraus zerstören können, bzw. bringt auch aktuelle Beispiele wie viel Hass prominentere Personen heutzutage bekommen. Wenn man sich noch nicht damit auseinandergesetzt hat ist es sicher auch interessant, wie speziell sexualisierte Kommentare an Frauen versendet werden.

Ich finde dieses Buch sehr schön recherchiert, ich denke nicht, dass es auf alle im Buch angespochenen Probleme einfache Lösungen gibt, jedoch gibt es Ansätze dazu, die auch beschrieben wurden und man kann nur hoffen, dass sich diese positiv weiter entwickeln werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
5 Sterne aus genau zwei Gründen :

1. Ist das Buch sehr gut geschrieben. Es fällt auf, dass hier eine Journalistin am Werk ist. Es geht gut lesbar Richtung Ziel. Gute Beispiele gute Vergleiche und abgrenzende Definitionen machen das Buch für mich gut lesbar und dringend weiterempfehlbar!

2. Inhaltlich und methodisch schafft du Buch für mich den Spagat zwischen Wissenschaft und Sachbuch. Frau Broding schreibt hier ein Buch, dass aus Studien und eigenen Erfahrungen genau den richtigen Mix trifft!

Alles in allem ein sehr gutes Buch mit vielen neuen Anstößen!

Reclaim your World wide Web!
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Endlich mal eine gute Zusammenfassung eines Themas, das täglich die Welt bewegt.

Wenn man nicht selbst gerade das Opfer eines Shitstorms ist, mag Hass im Internet ja ganz lustig sein. Dass dies allerdings kein Kavaliersdelikt ist und in manchen Fällen bereits Existenzen zerstört hat, wird in diesem Buch klar dargelegt.

Neben einer umfangreichen Einführung in die Thematik und einer Beleuchtung von Hass im Internet aus allen Blickwinkeln, bietet die Autorin ein paar sehr gute Ansätze wie man eben selbigem entgegnen kann. Besonders gut hat mir eine Referenz zu Humor als mögliche Lösung gefallen, die mein Star Trek Herz hat höher schlagen lassen, aber ich möchte nicht zu viel verraten.

Auf den Punkt gebracht: Frau Brodnig bietet uns das bisher fehlende Handbuch zu Hetze im Netz. Wir sollten ihren Hinweisen folgen!
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Großartiges Buch zum Thema. Liest sich auch sehr gut. Genau sowas hab ich gesucht :) kann ich nur weiterempfehlen. Auch für alle die Lösungen zu Trollen und Co suchen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden