find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Ich lese meinem Sohn jeden Abend (und oft auch zwischendurch) Geschichten vor. Manchmal denke ich, dass es toll wäre selbst ausgedachte, eigene Geschichten zu erzählen. Dafür fehlt mir aber offensichtlicht die Begabung. Genau darum geht es in diesem hervorragenden Buch. Der Vater von Mirle erindet immer wieder abenteuerlich und unglaubliche Geschichten. Diese entstehen aus alltäglichen Gesprächen zwischen Vater und Tochter. Klasse ist dabei, dass es ein Stückweit die eigene Fantasie anregt und ich zusammen mit meinem Sohn ab und an selbst solche Gespräche führen. Früher oder später fangen wir dann immer zu lachen an :)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2013
Die Titelgeschichte kannten wir aus einer Zeitschrift als Leseprobe und da mein Vierjähriger sich darüber fast schlapp gelacht und auch mir das Vorlesen großen Spaß gemacht hat, habe ich sofort das Buch bestellt. Ein bißchen habe ich schon darin gestöbert und muß sagen, dass ich selten etwas lustigeres gelesen habe. Und auch meinem Kind wird der Quatsch, den Mirles Papa erzählt große Freude machen - ich freue mich auf neue Lachsalven!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2013
Mein 6-jähriger Sohn hat die vier Mirle-Geschichten aus dem Sammelband "von Drachen und Mäusen" geliebt. Wir haben lange auf die anderen Geschichten von Mirle gewartet und sind begeistert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2014
Einige nette Geschichten, die man / frau sich auch mehrfach anhören kann, für "klein" und "groß" geeignet, und für alle Lebenslagen zu gebrauchen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 13. April 2014
Ohne die Illustrationen von Axel Scheffler wäre das vorliegende Buch nur eines unter vielen Vorlesebüchern für Kinder. Mit seinen Illustrationen ist es aber von unverkennbarem Charakter und jeder erwartet eine entsprechend präzise und gleichwohl komische Umsetzung der einzelnen Geschichten bzw. Szenen in ihnen. Diese Erwartung wird nicht enttäuscht. Natürlich stehen die Geschichten im Vordergrund und man findet in den Zeichnungen beileibe nicht so viele Details und Anspielungen wie in den richtigen Bilderbüchern, aber dennoch sind die Illustrationen prägend für das Buch.
Insgesamt findet man vierzehn Geschichten von unterschiedlicher Länge, teilweise nur sechs, manchmal aber auch sechzehn Seiten lang. Zum Vorlesen vor dem Schlafengehen eignen sie sich damit allesamt. Im Buch bekommt das Mädchen Mirle von ihrem Vater jeweils Gutenachtgeschichten erzählt. Diese weichen von den typischen bzw. herkömmlichen Typen von Geschichten ab und bieten absurde Einfälle, offensichtlich überdrehte, aber dadurch dennoch witzige Pointen und Nuancen, die man sich eben nicht so aus dem Stand heraus selbst einfallen lassen würde und sei es auch nur deswegen, weil man die eigene Rationalitätsbremse im Kopf nicht abschalten kann. Die ist hier aber kein Problem, denn in den Geschichten geht es um die Überlegung, wie es wäre, wenn alle Lebewesen fliegen könnten, wie es wäre, wenn alle Lebewesen die gleiche Farbe hätten oder auch um Zeitreisen in nicht existierende Epochen wie die Papierzeit. Daneben geht es aber auch immer ein bisschen um reale Probleme wie Freundschaft, Toleranz, und Gerechtigkeit, die dem zuhörenden Kind so auf eine wunderbar spielerische, aber nicht banale Weise nahegebracht werden. Daneben gibt es als deus ex machina aber auch immer mal wieder die „Weltbestimmer“, die alle Probleme zu lösen haben und das dann einfach so entscheiden. Auch dies ist ein typisch kindlicher Erfahrungswert gegenüber den alles bestimmenden Erwachsenen. Gelungen ist außerdem die sprachliche Abwechslung in den Geschichten, die sich auch einmal um Reime, Farben, Tierarten und andere Dinge drehen, die den Wortschatz des Kindes abprüfen und erweitern.
Das Vorlesebuch ist also guten Gewissens zu empfehlen und animiert geradezu dazu, sich auch einmal mit ein bisschen Phantasie von den üblichen Erzählformen loszureißen und ein bisschen herumzuspinnen, wenn ein Kind um eine Geschichte bittet.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2013
Die wunderbaren Geschichten rund um Mirle und Ihren erfindungreichen Vater sind klug, amüsant und auch für vorlesende Erwachsene ein wirkliches Vergnügen. Aus dem Meer dünn angerührter Kinderliteratur ragt dieses Buch wie ein herrlich begrüntes Inselchen der Phantasie. Bitte, liebe Frau von Bismarck, schreiben Sie weiter - meine Kinder (und ich) warten schon! Ansonsten sprechen wir mit den Weltbestimmern ;-)
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2013
Ein großartiges Geschenk für Erwachsene und Kinder mit viel Fantasie. Und für Familien mit einem Bewusstsein für abendliche Rituale und für eine Vorlese- und Erzählkultur ohne jede Ablenkung durch technische Geräte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2013
... und besonders fantasievoll erzählt von Melanie von Bismarck.
Dabei hat A.Scheffler kongenial illustriert - wieder einmal!
Eine Freude für Groß und Klein.
Eigentlich wünscht man ja jedem Kind so einen Mirle-Papa.
Da das aber nun nicht geht, kann man eben vorlesen, und das nicht nur als Papa.
Mehr davon, bitte!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2014
Mein Sohn (6 Jahre) und ich lieben dieses Buch. Ich kann es nur absolut weiter empfehlen. Die Geschichten sind verständlich und witzig geschrieben und "das ist nicht immer so" - wie Mirles Papa jetzt sagen würde ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2014
So schön die Zeichnungen von Axel Scheffler auch sind... Die Geschichten sind einfach zu schlecht, als dass man das Buch kaufen sollte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken