Facebook Twitter Pinterest
17 Angebote ab EUR 5,49

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1 (Kinect empfohlen)

Plattform : Xbox 360
Alterseinstufung: USK ab 12 freigegeben
3.4 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen

Erhältlich bei diesen Anbietern.
Xbox 360
6 neu ab EUR 38,27 11 gebraucht ab EUR 5,49

Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Produktinformation

Plattform: Xbox 360
  • ASIN: B003VD56JI
  • Größe und/oder Gewicht: 19 x 13,5 x 1,4 cm ; 141 g
  • Erscheinungsdatum: 18. November 2010
  • Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch
  • Bildschirmtexte: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen 19 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 3.842 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Plattform: Xbox 360

Das EA Play Label und Warner Bros. Interactive Entertainment bringen das Videospiel „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1“ auf den Markt. Das Spiel erscheint im Winter 2010 und basiert auf dem Film von Warner Bros. Pictures, der ebenfalls im Winter 2010 in die Kinos kommt.

Spielübersicht
Das Videospiel „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1“  ist die bisher größte mit Kampf und Action geladene Herausforderung. Du bist Harry, befindest dich von der Eröffnungssequenz an auf der Flucht und kämpfst auf deiner verzweifelten und gefahrvollen Mission, Voldemorts Horkruxe ausfindig zu machen und zu zerstören, ums Überleben. Immer wieder musst du in epischen Kampf-Sequenzen Todesser und Greifer besiegen. Mit dem Zauberstab als einzige Waffe musst du gegen die unnachgiebigen Angriffe von allen Seiten deine wirkungsvollsten Zauberkräfte einsetzen. Es gibt keinen Unterricht und kein Training mehr - dieses Mal ist die Gefahr real. Es ist an der Zeit, dass du um dein Leben kämpfst.

Handlung des Games
„Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1“ beginnt mit dem Aufbruch von Harry, Ron und Hermine zu ihrer gefahrvollen Mission, das Geheimnis von Voldemorts Unsterblichkeit und Zerstörungskraft, die Horkruxe, ausfindig zu machen und zu zerstören. Ganz allein, ohne die Anleitung ihrer Professoren und den Schutz von Professor Dumbledore, sind die drei Freunde mehr denn je aufeinander angewiesen. Doch in ihrer Mitte wirken dunkle Mächte, die sie zu trennen drohen.

Vergrößern

Vergrößern

Vergrößern

In der Zwischenzeit ist die Gemeinschaft der Zauberer für alle Gegner des Dunklen Lords zu einem gefährlichen Ort geworden. Der lang gefürchtete Kampf hat begonnen, und Voldemorts Todesser erlangen die Kontrolle über das Zaubereiministerium und sogar Hogwarts, wo sie alle terrorisieren und wegsperren, die sich ihnen entgegenstellen. Doch was Voldemort das Wertvollste ist, haben sie bisher noch nicht gefasst: Harry Potter. Der Auserwählte ist zum Gejagten geworden - die Todesser haben Anweisung, Harry zu suchen, um ihn Voldemort zu übergeben ... lebendig.
Harrys einzige Hoffnung ist es, die Horkruxe zu finden, bevor Voldemort ihn findet. Doch während er nach Hinweisen sucht, stößt er auf eine alte, fast schon vergessene Geschichte: die Legende der Heiligtümer des Todes. Sollte diese Legende wahr sein, wäre Voldemort in der Lage, die ultimative Macht zu erlangen.
Harry weiß nicht, dass bereits in seiner Vergangenheit über seine Zukunft entschieden wurde, als er an jenem schicksalhaften Tag zum "Jungen, der überlebt hat" wurde. Harry Potter ist nun kein Junge mehr und nähert sich unaufhaltsam der Aufgabe, auf die er sich seit seinem ersten Tag auf Hogwarts vorbereitet hat: der ultimative Kampf mit Voldemort.

Features
  • Der Zauberstab ist die ultimative Waffe Entfessle legendäre Kräfte! Entfache ein Arsenal eindrucksvoller Magie, um Angreifer zu besiegen, dich vor Schaden zu schützen und der Gefangenschaft zu entgehen.
  • Gefährliche Gegner lauern an jeder Ecke - Bekämpfe Voldemorts Anhängerschaft, einschließlich Todessern, Greifern und Dementoren. Besiege eine Vielzahl grimmiger Kreaturen, die allein aus Instinkt angreifen. Kein anderes Harry Potter-Spiel war je so actiongeladen!
  • Werde zum Meister der Tarnung - Verwende den Tarnumhang, Vielsaft-Trank und peruanisches Instant-Finsternispulver, um unentdeckt an Feinden vorbeizuschleichen. Suche und tausche Waren gegen Zaubertränke, die zum Angriff, zur Flucht, zur Wieder-herstellung der Gesundheit oder zur Vermehrung deines Glücks eingesetzt werden können.
  • Weit weg von Hogwarts auf der Flucht - Deine gefahrvolle Reise führt dich in eine Vielzahl neuer Umgebungen, von Straßen in der Stadt über entlegene Gegenden in der Wildnis bis hin zu neuen Zauberstätten mit bekämpfen, Herausforderungen entdecken und Aufgaben abschließen.
  • Neue Game-Engine - Eine neue Game-Engine, die speziell entwickelt wurde, um die Technik von HD Konsolen effektiv zu nutzen, sorgt für hochauflösende Grafik und Spiel-Erfahrungen, die den Spieler in die Handlung hineinversetzen wie noch nie zuvor!
  • Kinect Single- und Multiplayer-Koop-Modus - Für das Hauptgame ist Kinect aber nicht erforderlich.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Plattform: Xbox 360
Da haben wir uns tierisch auf die Kinect-Version des Spiels gefreut, wurden aber leider wirklich enttäuscht. Die Steuerung ist ungenau, nach wenigen Minuten werden einem die Arme lahm, weil man jede Bewegung X-Mal wiederholen muß, damit der XBox-Harry überhaupt reagiert. Auch, dass man in der Kinect-Spielversion nicht rumlaufen kann, sondern quasi darauf angewiesen ist, dass der Computer das übernimmt, ist mehr als nervig.
Wir haben schon kurz nach Spielbeginn auf die normale Controller-Steuerung umgeschaltet und dann macht das Spiel schon Spaß. Sehr düstere Stimmung, viel Geschrei und noch mehr Kämpfe - aber das war im Buch ja auch nicht anders ;-)
Und da ist dann auch eine "Handlung" im Spiel zu erkennen und nicht wie bei der Kinect-Version, bei der es anscheinend nur um sinnloses "Zauberstab-schwingen-und-Todesser-abballern" geht.

Also wer das Spiel nur wegen der Kinect-Steuerung kaufen will, dem sei gesagt, dass man da schon nach wenigen Minuten den Spaß verliert! Ansonsten ist es eben ein Action-Spiel, bei dem man Todesser am laufenden Band killen muß.
5 Kommentare 53 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: Xbox 360
Das Spiel ist im Gegensatz zu den Vorgängern sehr fad und wahnsinnig eintönig - Man muss das ganze Spiel hindurch nur Feinde abpallern :-(

Keine Rätsel, keine Aufgaben und kein Inhalt. Wird sogar für Shooter-Fans extrem fad und eintönig.

Ich würds am liebsten zurückgeben, war ein Weihnachtsgeschenk und ich bin sehr enttäuscht. Hatte mir echt mehr erhofft. Auch die gute Grafik macht hier nichts wieder wett.
Deshalb würde ich vom Kauf abraten, es ist echt schade um das Geld.
2 Kommentare 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: Xbox 360 Verifizierter Kauf
Ich habe dieses Spiel meiner Frau geschenkt, vor 3 Wochen. Sie freute sich so riesig da sie auch die letzten 2 schon gespielt hat. Ich fand es klasse wie die anderen Spiele aufgebaut waren. Hier ein Rätsel da ein Spruch lernen, Zaubertränke mixen usw.

So und nun Starteten wir das neue HP.... am Anfang dachten wir ok ein bissel hier ein bissel am Fuchsbau die Hochzeit, im Ministerium, und denn nur noch Todesser..... Meine Frau ist kein Freund von nur Geballer, sie spielt keine Egoshooter spiele.
Wir dachte es ist so wie a bissel von den anderen Spielen. Ein Rätsel hier ein Trank da erlernen. Denn dachte ich auch wird ein bissel mehr von der Geschichte gespielt. Das sind dort Orte die so nicht im Film oder Buch vorkommen. Also in dem Sinne wo man nur gegen die Todesser kämpft.

Ich habe keine Ahnung was die Spielmacher sich dabei gedacht haben. Wir sind wirklich sehr enttäuscht und habe das Spiel zur Seite gelegt. Wir denken das wir es auch nicht zu ende Spielen werden.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: Xbox 360
Zu allererst ein Rückblick auf die vergangenen sechs HP Videospiele: Im November 2001 brachte EA Games das erste HP-Videospiel heraus "Harry Potter und der Stein der Weisen". Die Struktur des Spiels bestand darin, dass Harry Zaubersprüche erlernen und sie in verschiedenen Prüfungen einzusetzen, um Sterne zu sammeln, um die Levels abzuschließen. Das Spiel war ein voller Erfolg und es hat mir schon damals sehr viel Spaß gemacht.

Das zweite Spiel "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" wurde durch grafische Verbesserungen und Bonuslevels verbessert und kam ebenfalls bei den Fans an. Beim dritten Spiel "Harry Potter und der Gefangen von Askaban" gab es zum ersten Mal umstritten Meinungen. Hier wurden nämlich die Konsoleninhaber enttäuscht, zumindest die Besitzer einer XBOX oder eines Nintendo GameCubes. Das Gameplay hatte hier wirklich Lücken und es kam oft zu Abstürzen. Für die Plattformen PC und Playstation 2 war das Spiel jedoch grandios. Weitere Verbesserungen in der Grafik und des Gameplays, auch dass man zum ersten Mal Harry's Freunde spielen konnte, war ein großer Erfolg.

In Teil vier "Harry Potter und der Feuerkelch" wurde das Script völlig umgeschrieben und der Spieler konnte nur über Dumbledores Denkarium verschiedene Levels auswählen. Einen strukturierten Spielablauf gab es jedoch leider nicht. Deshalb schnitt dieses Spiel auch am schlechtesten ab.

2007 brachte EA Games "Harry Potter und der Orden des Phönix" heraus und setzte hinsichtlich der Grafik und des Gameplays völlig neue Maßstäbe. Zum ersten Mal konnte der Spieler das komplette Schloss Hogwarts besichtigen und das Gameplay war sehr filmnah.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: Xbox 360 Verifizierter Kauf
Spiel kahm Überpünktlich als erwartet,jedoch in einem anderen Zustand als Beschrieben!
Sehr gut war die Info in welchem Zustand sich das Spiel befand,aber es waren diverse Kratzer drauf.Es war zwar alles In Ordnung soweit,aber ein sehr guter Zustand ist für mich Persönlich etwas anderes.Fazit: mit 3 Sternen gut bedient!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Plattform: Xbox 360
Nachdem ich kein Kinect besitze, bezieht sich diese Rezension nur auf die Controller Version des Spiels:

Als ich die Kundenrezensionen zu Harry Potter 7 gelesen haben, so hatte ich keine Lust mehr das Spiel zu kaufen. Trotzdem konnte ich mir nicht vorstellen, dass es so schlecht sein sollte, wie einige gemeint haben. Also habe ich nach einem Spieletest gesucht und wurde bei computerbild.de fündig. Dort wird zwar genauso von sinnlosen Ballereien und künstlicher Streckung berichtet, trotzdem hat das Spiel fast die gleiche Bewertung wie sein Vorgänger, den ich - trotz der kurzen Story - sehr gerne gespielt habe und immer noch hin und wieder spiele. Nach langem Hin und Her habe ich mich immerhin doch dazu entschlossen mir das Spiel zu besorgen.

Wie bereits von anderen Kunden mehrfach erwähnt, ist das Spiel ganz anders als seine Vorgänger. Keine Rätsel, Verstecke oder Ähnliches. Vom Gameplay her ein Shooter mit Rollplay Elementen. Aufgrund des ebeso actionreichen Films und nachdem man fern von Hogwarts spielt, war das allerdings gar nicht so überraschend.

Die meiste Zeit geht man von A nach B und fegt Todesser, Greifer, Doxys, Dementoren und Acromantulas aus dem Weg. Wenn es ein Mal zu stressig wird, kann man sich sauber mit dem Tarnumhang vorbeischleichen und Ron und Hermine die Arbeit überlassen. ;)
Damit man dabei nicht ganz den Spaß verliert, haben die Entwickler ein paar Extras eingebaut:
Zaubertränke, genaugenommen einen explosiven Trank, Finsternisspulver, Garottengas und Doxyzid, sind als Granaten (!) zu verwenden.
Nebenbei kann man Tagespropheten, Quibbler und Potterwatch - Passwörter einsammeln.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden

Plattform: Xbox 360