Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Harry Potter und der Orde... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Buchrücken hat eine Delle
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Harry Potter und der Orden des Phönix (Band 5) Gebundene Ausgabe – 15. November 2003

4.2 von 5 Sternen 762 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 28,90
EUR 9,50 EUR 4,70
83 neu ab EUR 9,50 63 gebraucht ab EUR 4,70 6 Sammlerstück ab EUR 12,00

Secret Fire - Die Entflammten
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von C. J. Daugherty. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Harry Potter und der Orden des Phönix (Band 5)
  • +
  • Harry Potter und der Halbblutprinz
  • +
  • Harry Potter und der Feuerkelch
Gesamtpreis: EUR 74,79
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Das fünfte Schuljahr in Hogwarts: Harry ist mittlerweile ein 15-jähriger Jugendlicher, der durchaus auch mal unter Zornausbrüchen und Launen leidet und rebellisches Verhalten an den Tag legt. Den Sommer verbringt er mit den unsagbar langweiligen und nervtötenden Dursleys -- die Rückkehr nach Hogwarts sollte demgegenüber eine echte Erleichterung sein. So denkt er.

Viel ist im Vorfeld des Erscheinens der englischen Ausgabe gerätselt worden: der Pubertierende lernt die Liebe kennen, eine wichtige Person muss sterben -- stimmt, aber mehr wird nicht verraten! Nur so viel: die Zentauren aus dem Verbotenen Wald kommen erneut hervor, Lord Voldemort dringt gar in Harrys Träume ein, Harrys Blitznarbe auf der Stirn schmerzt immer stärker. Die neue Lehrerin Dolores Umbridge macht ihm das Leben auch nicht leichter: Bezweifelt sie und mit ihr das Zauber-Ministerium doch weiterhin die Gefahr, die von Lord Voldemort ausgeht. Und: Was früher ganz klar schwarz oder weiß war, gut oder böse, entpuppt sich als undurchsichtig und vielschichtig, welches ist der rechte Weg? Harry wandelt sich vom staunenden Wunderkind zum nachdenklichen Jugendlichen auf der Schwelle zum Erwachsenwerden: voller Fragen, Unsicherheit, Aufbegehren.

Joanne K. Rowling hat es geschafft, wieder viele Details und Figuren aus den früheren Bänden geschickt in die Story einzuflechten: So erfährt Harry Unerwartetes über die Vergangenheit seiner Eltern. Alte und neue Freunde werden stärker in den Kampf gegen Voldemort und seine brutalen Anhänger hineingezogen, als ihnen lieb ist. Sehr gelungen, hochspannend und actionlastig! --Kathrin Rüstig

Pressestimmen

"Felix von Manteuffels Lesung ist großartig." (Felicitas von Lovenberg / hr2-Hörbuchbestenliste) -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Das fünfte Schuljahr in Hogwarts ist für Harry und seine Freunde
das bislang unangenehmste und demotivierendste. Ist das Böse bislang
nur vereinzelt aufgetaucht, so scheint es jetzt zum Rundumschlag
auszuholen: Das Zauberei-Ministerium scheint es auf alle Helfer
Harrys abgesehen zu haben, ein Freund nach dem anderen wird aus
seiner Nähe entfernt. Das Quidditch-Team zerfällt, die "guten" Lehrer
bekommen ihre Lizenz entzogen und Harry muß einen Anschlag auf sein
Leben abwehren - schließlich kommt sogar eine der Hauptpersonen unter
mysteriösen Umständen ums Leben - oder etwa doch nicht?

Harry ist gereizt und übellaunig, die sich anbahnende Beziehung führt zu
den üblichen Schwierigkeiten zwischen Mädchen und Jungen - die Autorin
versteht es, die Probleme von pubertierenden Jugendlichen sehr glaubhaft
und lebensecht rüberzubringen.

In Spannung und Einfallsreichtum bleibt der fünfte Band ein wenig
hinter dem dritten und vierten zurück, für mich bleibt dieses Buch jedoch
das beste, das ich in diesem Jahr gelesen habe, wenn es auch wie schon
die Vorgänger nicht das ist, als was er verkauft wird: Ein Buch für Kinder.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Inhalt [Kurzfassung]

Inzwischen möchte niemand mehr auf Harry hören. Du-weißt-schon-wer zurück? Nein, niemals. Davor hat jeder Angst, aber es ist leicht die Ohren zu verschließen als mit der Wahrheit konfrontiert zu werden und so sieht sich auch Dumbledore, Harrys Verfechter in der Lage fliehen zu müssen, bevor man ihn nach Askaban schleppt. Ein neues Jahr voller Unsicherheiten steht an. Und eine schreckliche Schulleiterin noch dazu!

Meinung

Voldemort konnte sich mit Harrys Blut wieder vervollständigen und jetzt ist er wieder da. Doch niemand glaubt Harry, war er doch der einzige, der das bezeugen konnte. Warum glaubt man "dem Jungen, der überlebt hat" nicht? Einige zumindest scheinen immer noch auf seiner Seite zu stehen und das sind Ron und Hermine. Zusammen bilden sie einen mehr oder weniger unerschütterlichen Orden, der als spontaner Representant für Dumbledores Armee gilt. Harry bringt all denen, die durch missliche Lehrerumstände weniger gut in Verteidigung gegen die dunklen Künste sind, das defensive Kämpfen bei und bildet besser aus als jeder andere Lehrer es bisher getan hatte. Wie es dazu kommt ist verständlich Dolores Umbridge belegt die neue Lehrerrolle für Verteidigung gegen die dunklen Künste und ist so gar nicht damit einverstanden das praktische Übungen durchgeführt werden (das würde die armen Kinder ja auf Voldemort vorbereiten, hust) Sobald dieses Zusammentreffen auffliegt wird Dumbledore dafür angeprangert und an seiner Stelle darf Umbridge die Schule leiten.
Nach Mr.Lockhard dachte ich eigentlich gar nicht daran das ich noch einmal diese Antipathie spüren würde, doch Ms.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Ich habe erst vor einigen Monaten angefangen, die Bücher zu lesen. Vorher war ich immer diejenige, die am lautesten über diesen Harry-Potter-Wahn geschimpft hat. Als ich mich dann still und heimlich entschlossen hatte, das erste Buch mal anzulesen, begann auch bei mir der Hype. Und ich werde immer süchtiger nach diesen Büchern! =) Ich fange gerade an den sechsten Band zu lesen und habe gestern den fünften Band beendet.
Genau wie mir mein bester schwuler Freund prophezeit hat, habe ich am ende dieses Bandes geheult. Ich brauchte ne ganze Nacht um zu realisieren, dass eine meiner lieblings Personen wirklich gestorben ist, was ich absolut schrecklich fand!
Meiner Meinung nach durchlebt die ganze Story ab Band vier einen Wandel, in den ersten drei Bänden erlebte man am Ende immer ein Happy End, doch ab Band vier wird die Atmosphäre zunehmend düsterer.
Umso mehr kann man sich dann jedoch freuen, wenn mal was erfreuliches passiert. Ich finde es nicht schlimm, dass Harry besonders im fünften Band durch die Hölle geht, das Buch ist echt genial geschrieben und man fiebert mit jeder Zelle seines Körpers mit. Es passieren teilweise Dinge, die so nicht zu den ersten Büchern passen, dass man sich bei jeder Seite neu aufregt, neu schockiert wird, doch alles ist immer im typischen Stil geschrieben, der dem Buch seine besondere Atmosphäre verleiht und im Leser dieses besondere Gefühl weckt. Das fünfte Band ist anders, aber einfach genial. Die Stimmung ist die ganze Zeit über so trübe, dass man sich wünscht, dass sich endlich alles zum Guten wendet und am Ende kommt alles noch viel schlimmer und man ist am Boden zerstört. Die meisten werden sich jetzt fragen: >Warum gibt die dem Band dann 5 Sterne?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Für mich hat J. K. Rowling mit dem Orden des Phönix den Charakter der Harry Potter-Bücher als Kinder- und Jugendbücher auf eine sehr spannende Art und Weise erweitert und damit einen durchaus ernstzunehmenden Roman geschrieben, der auch für Erwachsene interessant ist. Der Reiz der Harry Potter-Bücher liegt inzwischen darin, dass sie eine eigene Welt abbilden, die zwar durchaus den Charakter eines "Paralleluniversums" mit seinen ganz eigenen Regeln und Verhaltensweisen hat, es aber dennoch schafft, wesentliche Aspekte unserer "realen" Welt aufzunehmen und auf eine sehr anregende Art und Weise zu bearbeiten. Und es sind ja immer wieder die ganz „klassischen" Themen der Literatur, die dabei angesprochen werden, die aber nie eindimensional, sondern immer quasi „dialektisch" behandelt werden. Denn es ist nie so einfach, wie man vielleicht am Anfang glaubt: Harrys Vater ist nicht so unantastbar toll, wie Harry (und der Leser) am Anfang dachte, Dumbledore ist nicht so unantastbar souverän, wie man anfangs dachte, Snape ist nicht so durch und durch furchtbar, sondern eigentlich auch ein ziemlich armes Würstchen, ist aber da, wenn man ihn braucht (ich bin gespannt, was da im 6. Band noch kommt, denn so ganz klar ist es ja noch nicht, warum Dumbledore so bedingungslos Snape vertraut ...), Harry und Voldemort sind sich in vielem ähnlicher, als man das nach den ersten Bänden noch vermutet hätte.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen