flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive



am 19. September 2015
Ich habe alle Hörbücher von Harry Potter, sowohl die von Rufus Beck als auch diese Ausgaben von Felix von Manteuffel. Was mich bei Beck immer störte, macht Manteuffel wett. Ich bin ein großer Fan von diesen Aufnahmen, da zB die Sequenzen mit Dobby nicht so schrill und kreischend gelesen werden, Madame Pomfrey keinen französischen Dialekt oder Snape keinen russischen Akzent hat. Der einzige minimale Minuspunkt liegt vielleicht bei Mr. Weasley, der immer spricht, als hätte er Schnappatmung. ;) Ansonsten wunderbar ruhige und angenehm mit viel Spannung und Herzblut gelesen.
Hier natürlich der letzte Teil... endlich erfahren wie Harry gegen Voldemort abschneidet oder gibt es gar ein überraschendes Ende?
Ich empfehle natürlich jedem zu erst die Bücher. Man bekommt nur einmal die Chance diese Bücher über seine eigene Imagination zu erschließen und hätte mir dieses Gefühl für nichts in der Welt rauben lassen wollen.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. November 2017
Wer die Filme kennt ist sicherlich über verschiedene Ausführungen verwundert. Nicht alles entspricht dem Buch, wer erst das Buch liest ist wie immer vom Film enttäuscht. Kein Film, auch mit noch so viel Tricks, kann die Phantasie eines Lesers übertreffen. War schon immer so und wird sich nie ändern, denn jeder hat eine eigene Vorstellung der Personen und Handlung. Diese Buchreihe hat nicht umsonst eine solch große Fangemeinde, sie ist in allen Bänden super!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Juni 2017
Was wohl jeder Harry Potter Fan der die Filme nur gesehen hat sich fragte war wie endet es wirklich, was haben die Filme ausgelassen? Das Problem lag anfangs auch bei mir vor doch nun bin und werde ich immer ein Potterhead sein allein schon wegen dieser Bücher die mich egal ob Band 1 oder Band 7 zum lachen sowohl zum weinen gebracht haben. Einfach ein tolles Buch
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. August 2013
Auch ich musste mich durch die ersten paar Seiten von Band 1 kämpfen. Aber es hat sich wahrlich gelohnt. Den letzten Band habe ich innerhalb von 2 Tagen ausgelesen und danach gleich wieder von vorne angefangen.
Ich habe selten so eine tolle Buchserie gelesen. Die Welt von Harry wurde so wunderbar detailverliebt geschildert, Umstände so gut erläutert und seine Gefühlswelt so ausführlich beschrieben, dass man sich dem Zauber der Bücher einfach nicht entziehen konnte und glauben muss das es außer unserer Welt noch etwas anderes gibt. Die Welt zwischen Gleich 9 3/4 und der Winkelgasse.
Ich habe die Bücher alle verschlungen. Beim letzten Band musste ich allerdings gegen Schluss zu einige Male erheblich schlucken um den Kloß im Hals wieder loszuwerden und einige Male sind mir die Augen sehr feucht geworden.
An diesen Büchern kann man sich einfach nicht "sattlesen".
Teil sieben ist wohl der düsterste Teil der ganzen Serie. Man sieht Harry erwachsener und reifer werden. Freundschaften werden gefestigt und man erlebt so einige Überraschungen. Ich sage nur Snape. Er war mir nie sympathisch aber hier habe ich ein wenig Verständnis für Ihn aufbringen können.
Für mich wird es nie wieder so eine tolle Serie geben.
Volle Punktzahlt!!!!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Juli 2010
Voldemorts Sieg scheint zum Greifen nahe. Es herrscht Krieg und während er seinen Einfluß auf die magische Welt immer weiter ausbreitet, bleibt Harry nichts anderes übrig, als sich vor seinem Zugriff zu verstecken. Der einzige Hoffnungsschimmer ist die Suche der drei besten Freunde nach Horkruxen, deren Vernichtung Voldemort angreifbar machen würde. So beginnt eine beschwerliche Jagd, welche die Freundschaft der Protagonisten auf eine harte Probe stellt. Sie stoßen schließlich auf die Legende über die Heiligtümer des Todes. Existieren sie wirklich? Und könnten sie im Kampf den entscheidenden Vorteil bringen?

Der finale Band startet wie gewohnt bei den Dursleys, jedoch ungewohnt temporeich. Ohne viele Erklärungen knüpft er dort an, wo der 6. Band aufgehört hat, und nimmt den Leser ersteinmal durch viele spannungsgeladene Seiten den Atem, bis sich die Geschichte schrittweise beruhigt.

Von da an begeben sich Harry, Ron und Hermine im wahrsten Sinne des Wortes auf Tolkiensche Pfade. Statt einem Ring, der die Unsterblichkeit des Feindes aufrecht erhält, werden stattdessen Horkruxe gesucht und auch die negativen Aspekte, wie das endlos ereignislose Reisen, finden sich in diesem Buch - wie andere Parallelen zum Fantasy-Klassiker auch - wieder. Hierin offenbart sich jedoch die größte Schwäche des letzten Buches. Zwar wurde die Verzweiflung über den ausbleibenden Fortschritt der Suche gut eingefangen, aber der Mittelteil zieht sich zeitweilig etwas in die Länge. Schließlich entschädigt das fulminante und wendungsreiche Finale teilweise für diese zähen Passagen. Die Charakter-Entwicklung schreitet ein letztes Mal voran und die Grenzen zwischen gut und böse verschwimmen nun völlig. Alle wichtigen Fragen, die im Laufe der ersten sechs Bände unbeantwortet geblieben sind, werden aufgelöst, wie zum Beispiel, was Dumbledore wirklich im Spiegel Nerhegeb, der aus dem ersten Band bekannt ist, gesehen hat. Hier beweist J.K. Rowling ihr Geschick, immer wieder Rückbezüge zu den älteren Teilen einzubauen und so alle 7 Teile wie ein gigantisches Meisterwerk wirken zu lassen.

Wenn dann schließlich die letzte Seite umgeblättert ist, packt einen doch der Wehmut und die traurige Gewissheit, dass es keinen Tee bei Hagrid, keine neuen Lehrer in Verteidigung gegen die dunklen Künste, sprich keine neuen Abenteuer mit seinen ans Herz gewachsenen Helden mehr geben wird. Eine phänomenale Fantasy-Reihe hat ihren würdigen und wohl auch endgültigen Abschluß erhalten und ich bin mir sicher, dass sie in Zukunft einen ähnlichen Klassiker-Status erlangen wird, wie ihn heutzutage Tolkiens Werke inne haben. Großes Lob an die Autorin, die ihr Wort gehalten und ihren Lesern diese wunderbare Welt geschenkt hat.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Januar 2017
Ich bin ein großer Harry Potter Fan und vergöttere J.K.Rowling. Natürlich konnte ich mir diesen Band nicht entgehen lassen, die Sammlung muss schon komplett sein. Was kann ich zu diesem Band schreiben? Er ist grandios geschrieben, auch wenn ich es Kindern nicht empfehlen würde, denn der Inhalt wird immer gruseliger und ist wohl eher für Teenager und Erwachsene gedacht.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Februar 2016
Ein großartiges Buch, das meine Tochter genau wie alle anderen "Harry-Potter-Bücher" verschlingt. Wer hätte gedacht, dass die eigenen Kinder auch so sehr den Harry mögen, wie man selbst. Ein Kompliment an die Autorin für ihr Talent, Kinder zu fesseln und Buchgeschichte zu schreiben! Sehr empfehlenswert!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. September 2017
Harry Potter ist ubd bleibt meine Lieblingsbuch Reihe
Ich wünschte es gäbe etwas vergleichbares
Aber nichts ist so toll und perfekt geschrieben wie diese Reihe

Free Dobby
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. März 2018
ich habe alle filme so wie alle büche geckugt und gelesen der 7 ist der beste film sowie das beste Buch von allen der böse Lord Voldemort jagt Harry Potter weiter er will umbedingt seinen tot und so kommt es das harry dieses jahr nicht nach Hogwarts zurück kehrt.So kommt es am ende zur "Schlacht von Hogwarts„wo viele menschen und freunde von harry das ende des lebens finden.
wundervolles buch und alle bücher und filme sind fast genau so gut.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. März 2017
Super! Rufus Beck ist einfach der beste Hörbuchsprecher.
Die Harry Potter Bände sind großartig. Ich höre sie immer wieder gerne.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden