Facebook Twitter Pinterest
Harmonia Artificiosa ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 13,99

Harmonia Artificiosa Doppel-CD

2.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Statt: EUR 18,99
Jetzt: EUR 16,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 2,00 (11%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Doppel-CD, 6. April 2004
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 6,70 EUR 5,70
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
AutoRip steht nur bei Musik-CDs und Vinyl-Schallplatten zur Verfügung, die von Amazon EU S.à.r.l. verkauft werden (Geschenkbestellungen sind komplett ausgeschlossen). Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten im Hinblick auf den mp3-Download, die im Falle einer Stornierung oder eines Widerrufs anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
35 neu ab EUR 6,70 7 gebraucht ab EUR 5,70

Hinweise und Aktionen


Reinhard Goebel-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Komponist: Heinrich Ignaz Franz Biber
  • Audio CD (6. April 2004)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Archiv Produktion (Universal Music)
  • ASIN: B0001DQTL0
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 198.755 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler (Hörprobe)
1
30
2:40
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
2:43
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:27
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
2:38
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
5:04
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
4:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
1:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
1:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
1:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
1:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
2:54
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
1:10
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
0:58
Song abspielen Kaufen: EUR 0,79
 
15
30
0:35
Song abspielen Kaufen: EUR 0,79
 
16
30
3:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
17
30
2:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
18
30
2:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
19
30
1:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
20
30
0:50
Song abspielen Kaufen: EUR 0,79
 
21
30
0:58
Song abspielen Kaufen: EUR 0,79
 
22
30
1:26
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
23
30
0:25
Song abspielen Kaufen: EUR 0,79
 
Disk 2
1
30
1:17
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
1:45
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
1:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
0:57
Song abspielen Kaufen: EUR 0,79
 
5
30
5:51
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
2:30
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
13:53
Nur Album
8
30
1:16
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
2:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
2:29
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
1:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
2:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
2:31
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
0:50
Song abspielen Kaufen: EUR 0,79
 
15
30
7:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

DGG 474965 2; DEUTSCHE GRAMMOPHON - Germania; Classica Orchestrale

Amazon.de

Mit Grandezza schreitend, in einem feurigen Disput wetteifernd, heiter ausgelassen jauchzend: Abwechslungsreich und vollendet ausdrucksvoll erklingen die sieben barocken Partiten Heinrich Ignaz Franz von Bibers aus dem Lautsprecher. Durch den Gebrauch sämtlicher im 17. Jahrhundert üblichen Streichinstrumente und die Umstimmung der Saiten, die bei jedem Werk unterschiedlich vorgeschrieben ist, hat jede Partita ihren ganz individuell eingefärbten Klangcharakter.

Zum 300. Geburtstag Bibers widmen sich Reinhard Goebel, Stefan Schardt, Karlheinz Steeb und Klaus-Dieter Brandt (Musica Antiqua Köln) der Sammlung von Trios, die mit "Kunstvoll gesanglicher Wohlklang in verschiedenen Violinstimmungen" überschrieben sind. Dass diese Trios eher selten aufgeführt werden, mag an den vielseitigen Anforderungen liegen: Zum einen ist es unmöglich, die in der Partitur geforderten Umstimmungen der Saiten auf modernen stahlbesaiteten Instrumenten vorzunehmen, da die auf das Instrument dadurch ausgeübten Kräfte zu hoch wären; für die damit bezweckten Klangeffekte ist die notierte Stimmung jedoch zwingend notwendig. Zum anderen sind die technischen Ansprüche nicht nur durch die diffizilen Doppelgriffe an die beiden Geiger durchaus die an einen modernen, virtuosen Musiker.

Nach 30 Jahren Bestehens der Musica Antiqua Köln mit Reinhard Goebel hat es sich längst herumgesprochen: Diese beiden Namen stehen für inspirierte Musik auf höchstem Niveau, aufgeführt auf historischen Instrumenten. Nach solch einer lang andauernden Zusammenarbeit ist der Klangeindruck vollkommen symbiotisch, die Musiker bilden einen harmonierenden, einander ergänzenden Klangapparat, es ist mehr als ein Zusammenspiel mehrerer Instrumente. Reinhard Goebel sah sich häufig in einer Rolle als "Geigender Musikwissenschaftler", wie er anlässlich des Jubiläums seines Ensembles schreibt. Das Angenehme ist, dass er hörbar nicht vergisst, dass er beim Musizieren Geiger ist. Die Aufnahme ist ein Genuss, der nicht nur den Kopf, sondern vor allem das musikalische Empfinden anspricht. --Erika Habenicht


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

2.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von Ein Kunde am 1. August 2004
Format: Audio CD
30 Jahre habe er über den Partiten Bibers „gebrütet", schreibt Reinhard Goebel in seinem informativen Text im Beiheft zur CD. Und das Ergebnis atmet diese akribische Beschäftigung mit der Partitur: die Durchhörbarkeit der einzelnen Stimmen (2 Violinen, Viola, Violoncello) und die Kunstfertigkeit der Phrasierung sind beeindruckend. Die Ernsthaftigkeit der Bemühung Goebels und seiner handverlesenen Mannschaft (Mitglieder der Musica Antiqua) sind unbestreitbar.
Und dennoch: dem Vergleich mit der maßstabsetzenden Interpretation des „Rare Fruits Council" (in Frankreich mit dem begehrten „Diapason d'or" ausgezeichnet) hält diese Einspielung nicht Stand. Das liegt meines Erachtens eben an der intellektuell-akademischen Zugangsweise Goebels. Über diesen Zugang ist zwar das kunstreiche Stimmengeflecht der Biberschen „Harmonia" zu entdecken, gleichzeitig aber treten deren überbordende Lebendigkeit und barocke Klangsinnlichkeit, die von den „Rare Fruits" auf so wunderbare Weise hörbar gemacht werden, in den Hintergrund.
Goebel liest und denkt die Partitur Bibers, so scheint es - und so bestätigt es der Musiker selbst im Booklet, zu sehr von Johann Sebastian Bach her. Dass Bibers „Harmonia" aber gerade kein früher Vorgänger des Bachschen „Musikalischen Opfers" ist, das belegt die herrlich-musikantische Einspielung des „Rare Fruits Council" eindrücklich. Dort nämlich ist wirklich zu erfahren, was bei Goebel nur von Ferne zu erahnen ist: dass die Teile der Biberschen Partiten aus höchst lebendigen, ja, vielerorts geradezu ausgelassenen Tanzsätzen bestehen.
Fazit: Goebel legt eine zweifellos respektable Biber-Einspielung vor.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 28. September 2004
Format: Audio CD
Auch nach mehrmaligem Hören kann ich die Qualitäten, die dieser Einspielung mancherorts zugeschrieben werden, nicht erkennen.
Von allen Interpretationen der Biberschen „Harmonia", die mir bekannt sind (Tafelmusik/Sony, Purcell Quartet/Chandos und - die mit Abstand überzeugendste Einspielung - Rare Fruits Council/astrée) ist jene von Göbel die eindeutig schwächste: der aufdringliche Ton der Streichinstrumente (unverständlich das auf ein permanentes, unangenehm bohrendes Forte ausgerichtete Klangkonzept), die Richtungslosigkeit des Musizierens (der musikalische Fluss wird oft bis zum Stillstand verlangsamt, tritt sozusagen „auf der Stelle"), mit einem Wort: die Penetranz, mit der Göbel die Bedeutung und die Substanz der „Harmonia" dem Hörer einzubläuen versucht, erstickt das musikalische Leben und den musikalischen Atem dieser so wunderbaren Musik.
Ich war von dieser Aufnahme, auf die ich gespannt gewartet hatte, besonders auch deshalb überrascht und enttäuscht, weil Göbel bisher durchaus gelungene Biber-Aufnahmen vorgelegt hat. Empfehlenswert finde ich beispielsweise die - jüngst neu edierte - Einspielung der „Mensa sonora" (bei Archiv). Leider hat Göbel den Elan und die Lebendigkeit, die er dort zu entfalten verstand, in seiner Interpretation der „Harmonia" praktisch vollkommen getilgt.
Kommentar 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 20. Oktober 2004
Format: Audio CD
Eine interessante und lebendige Interpretation - machen Sie die Augen zu und tauchen Sie ein in die virtuose Klangwelt der 'Biberischen' Musik.
Der ausbalancierte Klang mit gut differenzierten Stimmen der Streicher macht diese Aufnahme für mich unentbehrlich.
Reinhard Göbels Erläuterungen in der Beilage runden dieses Werk wunderschön ab.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren