Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Harlekin ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buch-vertrieb
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Guter, gebrauchter Zustand. Die versandkostenfreie Lieferung durch Amazon erfolgt umgehend.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Harlekin Taschenbuch – 2. Januar 2012

4.4 von 5 Sternen 33 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,95
EUR 14,95 EUR 6,39
33 neu ab EUR 14,95 3 gebraucht ab EUR 6,39

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Harlekin
  • +
  • Männerheld
  • +
  • Vorsicht Nachsicht
Gesamtpreis: EUR 44,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Bin ganz begeistert von dieser Geschichte von Katja Kober, ich weiss jetzt schon das dies eines meiner Lieblingsbücher wird. So eine tolle Geschichte, mit wundervollen Protagonisten. Die Zeichnungen von Janine Sander sind sehr schön und es hat mir grosse Freude gemacht, ich habe dieses Buch sehr genossen. Ganz sicher werde ich es nochmals lesen, es geht mir jetzt schon nicht mehr aus dem Kopf. Der schöne Schreibstil der Autorin hat mich faziniert. Danke an die Autorin für die schönen Stunden die ich mit Harlekin verbringen durfte.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Auch wenn ich kein Fan bin, wenn es darum geht das einer, sich in eine vergebene Person verliebt *die auch noch mit dem Bruder zs ist* und ihn dann sozusagen 'wegschnappt', hat mich diese Story prositive Überrascht.
Ich mag den Schreibstil sehr gerne und auch die Charas. waren sehr gut beschrieben.
Ich habe doch manchmal Herzklopfen gekriegt und ja, ich hasste den Bruder *was bestimmt mit absicht gemacht wurde* und ich kann dann auch verstehen, warum es so gelaufen ist.
Also doch auch realistisch. Auch wenn sowas nicht gern gesehen wird.
Aber sehr süß und auch die Zeichnungen waren, bis auf wenige richtig toll! :3
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ricci am 12. Januar 2014
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Zuerst habe "Männerheld" gelesen, also den Nachfolgeband von "Harlekin". Vom Gefühl fand ich ihn interessanter, was mich auch nach dem Lesen von "Harlekin" bestätigt. Die Geschichte um Max, Abel und Noah ist interessant, aber die Autorin musste erst irgendwie in die Geschichte oder ihren Schreibstil hinein finden. Die erste Hälfte des Buches ist Geplänkel, aber dann wird es endlich interessant.

Max ist seit Monaten mit Abel zusammen. Bei einem Essen mit Abel's Eltern lernt er Noah, Abel's jüngeren Bruder, kennen. Und alles ändert sich. Max sträubt sich, aber das Offensichtliche, was andere bereits sehen können, dafür braucht Max noch etwas Zeit. Aber Noah ist hartnäckig. Dazu kommt, dass im Hause Steiner auch nicht alles so friedlich ist, wie es nach Außen wirkt. Max bekommt einen Einblick in diese so nette Familie und was er erfährt, ist nicht wirklich erfreulich, aber schlimm ist es, dass sie Noah dafür verantwortlich machen, obwohl er das Opfer ist. Max' Welt gerät ins Wanken und Abel zeigt sein wahres Ich.

"Noah geht so weit für dich ... er zeigt dir andere Welten ... er ist ein Zauberer ... er sieht dir in die Augen und versteht, was du willst, was du brauchst. Er ist ein Künstler, der dich so malt, wie du bist und der Farbe in deine Welt bringt ... Noah macht alles bunt."

Obwohl man hier Abel als A....loch präsentiert bekommt, was er auch definitiv ist, gefiel er mir nach allem sehr gut in "Männerheld". Noah ist ein ruhiger, sympathischer junger Mann, der auf Suche nach seinem Platz in dieser Welt ist. Hilfestellung bekommt er von Max. Max ist ein Perfektionist, alles läuft immer nach dem gleichen Schema.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Bei "Harlekin", einer 495-seitigen Illustrated Novel, handelt es sich um eine typischer Shonen Ai Geschichte, in der es einen "Bösewicht" gibt, der am Ende "das bekommt, was er verdient". Die Zeichnungen von Janine Sander sind stimmungsvoll, technisch einwandfrei und taktisch sehr gut im Buch positioniert. Bis auf ein Plotthole an einer Stelle (der Held ist beim Duschen und dann ohne Übergang plötzlich in einem Geschäft) gibt es schreibtechnisch wenig zu meckern. Der Schreibstil ist mitreißend und der Leser merkt, dass es der Autorin Spaß gemacht hat, eine Geschichte über den Hauptcharakter zu schreiben. Katja Kober kann sich gut in ihre Figur, Max, hineinfühlen, was man von "Abel" aus dem Nachfolgerroman, "Männerheld", leider nicht behaupten kann.
Warum ich hier dann nicht fünf Sterne vergebe? Eben weil ein Plothole nicht passieren sollte. Da haben nicht zuletzt die Betaleser nicht aufgepasst.
In diesem Roman ist Frau Kober zudem der Wechsel zwischen vergangenen Ereignissen und der Gegenwart gut gelungen, es gab keine Stellen, an denen sich die Geschichte mühsam voran geschleppt hat (wie in "Männerheld") und alles ist in sich zum Großteil stimmig und atmosphärisch.
Jetzt zu meinen subjektiven Wahrnehmungen: Max, der Hauptheld der Geschichte, hätte genauso gut eine Frau sein können. Er benimmt sich nicht sonderlich maskulin und er hat eine ganze Reihe psychischer Störungen. An sich muss das nichts Schlechtes sein- es ist mir nur aufgefallen. Auch der Umgang zwischen den Charakteren ist relativ hart.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Für mich gibt es hier nur eines: volle Sternchenzahl! Der Roman ist flüssig geschrieben, eine richtig schöne Story ohne harte Sexszenen; wer dies erwartet, muss sich anderswo umsehen. Man muss Max und Noah einfach lieben, mit ihnen leiden und lachen. Auch die "Nebendarsteller" waren gut ausgearbeitet. Ich hätte gut und gerne noch mehr Seiten verschlingen können.
Ebenfalls lesenswert ist der Nachfolger "Männerheld", fast noch eine Prise besser. Wer Romantik verbunden mit spritzigen Dialogen liebt, liebt auch diese Bücher. Erwähnen möchte ich auch die wunderschönen Zeichnungen von Janine Sander.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen