Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 2,34
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Hard-boiled Wonderland und das Ende der Welt Taschenbuch – 2000

4.4 von 5 Sternen 106 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 2000
EUR 18,90 EUR 2,34
1 neu ab EUR 18,90 7 gebraucht ab EUR 2,34
-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„'Mit dem Wunderland' liegt ein Herzstück der Romanwelt des Haruki Murakami vor. Von ihm aus lassen sich die anderen Romane und Erzählungen besser verstehen.“ (Hubert Winkels, DIE ZEIT)

„Ein skurriles Buch und gerade deshalb zu empfehlen für Einsteiger ins Murakami-Universum.“ (Wirtschaftswoche)

„Es ist ein seltsamer Murakami-Effekt, dass man beim Lesen seiner Romane ganz ruhig wird, dass man eintaucht in einen meditativen Zustand.“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.

Klappentext

Tokyo, ferne Gegenwart. Es herrscht Datenkrieg. Das System, die Organisation der- gar nicht so guten- ewig Guten, entwickelt immer ausgeklügeltere Verschlüsselungstechniken, die von der Fabrik, einer Art Datenmafia, immer wieder geknackt werden. Ein genialer greiser Wissenschaftler, der Professor, entwirft dem System jedoch ein absolut sicheres Kodierverfahren: Einer Gruppe professioneller Datenwäscher, allesamt Mitarbeiter des Systems, isoliert er die Persönlichkeitsstruktur, den "Psychokern", und implantiert ihn einigen Versuchspersonen als jederzeit per Kodesignal aufzurufende Black Box ins Gehirn. Ver- und Entschlüsselungen können nur im Unterbewusstsein stattfinden, jeder unerwünschte Zugriff auf Daten wird verhindert. Doch nur der 35jährige coole Held und Ich-Erzähler überlebt die Prozedur und findet sich zwischen allen Fronten. Auf seinen parallelen Reisen durch das mehr oder weniger reale Tokyo und die phantastische Stadt in seinem Kopf, erlebt der hirnmanipulierte Yuppie wundersame Abenteuer.

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Eines ist klar: Das Buch erschließt sich dem Leser nicht sofort. Der geübte Murakami-Leser wird die eher surrealen, aber ganz lässig beschriebenen Aspekte der Geschichten (Einhörner, klar.) zunächst für sich genießen, und die zwei, kapitelweise jeweils alternierend erzählten, Geschichten neugierig verschlingen. Dann jedoch fallen einem Parallelen auf (eine liebenswerte, hübsche Bibliothekarin, besagte Einhörner, bestimmte Musikstücke) und man erkennt plötzlich die Zusammenhänge.

Ich habe das Buch neulich zum zweiten Mal gelesen und es hat mir noch besser gefallen als beim ersten Mal, da die Geschichte doch recht komplex ist und durch den Wiedererkennungseffekt gewinnt.

Der Protagonist von "Hardboiled Wonderland" ist der typische Murakami-Mann. Gebildet und abgeklärt, cool und unaufgeregt, ob er nun auf seinem Sofa sitzend der Demolierung seiner eigenen Wohnung zusieht, die rosarote Wäsche einer Bekannten im Waschsalon trocknen geht oder ein gepflegtes italienisches Abendessen mit der Bibliothekarin einnimmt. Mir hat das Lesen dieses Buches jedenfalls wieder Appetit auf Murakami gemacht und ich werde als nächstes nochmal "Mr. Aufziehvogel" lesen...
Kommentar 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 28. August 2003
Format: Taschenbuch
"Hard boiled wonderland" war das erste Buch, das mir von Murakami in die Hände gefallen ist und neben "Mister Aufziehvogel" der wohl denkbar beste Einstieg in Murakamis Welt. Eine Welt voll von Eigenbrötlern mit sympathischen Macken mit denen man sich herrlich identifizieren kann.
Eigentlich wollte ich nach den ersten Seiten gleich wieder aufgeben, da ich dachte, dies sei wieder einer dieser pseudowitzigen Romane, vollgestopft mit pseudophilosophischen Metaphern, die sich der Autor mit aller Gewalt aus den Fingern gesogen hat. Als das nächtste Kapitel dann plötzlich auch noch scheinbar völlig zusammenhanglos darauffolgte, hätt ich das Buch beinahe verworfen - hätt ich nicht so gute Rezensionen gehört und gelesen.
Und Gott sei Dank hab ich weiter gelesen, denn was sich mir offenbarte war ein spannender, aufregender, humorvoller und melancholischer Roman, der meinem Gesicht die lustigsten Mimiken entlockte und stellenweise dafür sorgte, dass ich allein auf meiner Couch kicherte und gackerte.
Die beiden Handlungsstränge, die Anfangs nichts miteinander zu tun zu haben scheinen, bescheren dem Leser - je weiter er vordringt - immer häuftiger Deja-vues, wie auch dem Protagonisten, dem man zu diesem Zeitpunkt bereits hoffnunglos verfallen ist. Die beiden Geschichten beginnen allmählich Fäden zu spannen und vernetzen sich immer dichter und dichter. Und herauszufinden, ob und wie die beiden Handlungen zusammenhängen, das sollte jeder Leser unbedingt herausfinden!
Kommentar 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Haruki Murakami hat angeblich zwei Kurzgeschichten miteinander verschmolzen, um diesem Roman zu schaffen. Die zweisträngige Handlung ist in der Tat die große Attraktion dieser Story: Auf der einen Seite bahnt sich der Held mit einem Wissenschaftler und einem Mädchen einen Weg durch die schaurigen Katakomben von Tokyo, im Kopf ein fehlgeschlagenes wissenschaftliches Experiment, verfolgt von ekligen, schwarzen Viechern - und andererseits ist sein Traum-Alter-Ego in einer surrealen Stadt gefangen, in der es seines Schattens beraubt wird und, gebeutelt von Erinnerungsverlust, die Flucht plant.
Kann man sich eine verrücktere, spannendere Geschichte ausdenken? Besser gehts doch einfach nicht für einen Plot. Klar, dass die beiden Handlungsstränge auf einen gemeinsamen Höhepunkt zulaufen... Was wird passieren? Kann sich der Held retten? Bei Murakami ist das nun mal nicht abzusehen, und das ist gerade hier unheimlich spannend.
3 Kommentare 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Selten, wirklich sehr selten hat mich ein Buch so begeistert, wie dieses! Zwei Geschichten laufen scheinbar ohne Zusammenhang nebeneinander her - und sind doch Teile des Ganzen. Eine faszinierende Science-Fiction-Story auf der einen und eine kafkaeske Erzählung auf der anderen Seite laufen immer mehr aufeinander zu. Lange Zeit wird der Leser im Dunkeln gehalten und hat das Gefühl, nicht zu verstehen, worum es geht. Trotzdem passt am Ende alles zusammen!
Völlig unverständlich, warum dieses literatische Meisterwerk derzeit nicht verlegt wird.
Kommentar 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Es handelt sich nach meiner Meinung nicht um Science-Fiction und Fantasy im umgangssprachlichen Sinn. Der Autor übernimmt zwar Elemente aus diesen Genres, weicht in vielen Dingen aber von der klassischen Auslegung ab und schafft daher völlig eigenständige Welten. Der Roman teilt sich in zwei Geschichten die immer wieder abwechselnd erzählt werden:

Hardboiled Wonderland
Diese Welt entspricht zum Großteil dem realen Tokio der Achtziger Jahre. Das ist die Zeit in der der Roman geschrieben wurde und daher als Gegenwart zu deuten. Ein fiktives "weiterspinnen" von Technologie oder Gesellschaft, wie es für Sience-Fiction üblich wäre, gibt es explizit nicht. Die Leute gucken Videokassetten, haben keine Handys oder futuristische Geräte. Es ist ein Abbild dieser Zeit mit ein paar überraschenden Anpassungen. Der Hauptdarsteller ist von Beruf ein Chiffrierer der in seinem Kopf Daten verschlüsselt und neu aufschreibt um sie vor Zugriff Unbefugter zu schützen. Im Untergrund, in völliger Dunkelheit, unter Tokio leben "Schwärzlinge". Das sind seltsame Kreaturen die auch mal Menschen aus U-Bahnschächte entführen und lebendig auffressen. Der Staat weiß davon, die normale Bevölkerung ahnt nichts.

Das Ende der Welt
Diese Geschichte spielt in einer Stadt die von einer riesigen Mauer umgebenen ist. Es gibt einen Torwächter und Einhörner. Trotzdem ist diese Welt nicht an das Mittelalter angelehnt. Die Menschen trinken Kaffee, es gibt stillgelegte Fabriken und Alltagsgegenstände die aus unserer Zeit stammen könnten. Wenn jemand die Stadt betritt, wird ihm der Schatten abgeschnitten. Dieser Schatten hat dann eine eigene Persönlichkeit und wird weggesperrt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden