Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 1,55
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Hard-boiled, Hard Luck Gebundene Ausgabe – Restexemplar, März 2004

4.7 von 5 Sternen 3 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, Restexemplar
"Bitte wiederholen"
EUR 45,00 EUR 1,55
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 3,00
1 neu ab EUR 45,00 13 gebraucht ab EUR 1,55

Die vier Jahreszeiten des Sommers
Entdecken Sie jetzt den neuen Roman von Grégoire Delacourt Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die japanischen Haiku fangen in wenigen Silben einen Moment, eine Stimmung ein, wobei Natur und Jahreszeiten eine entscheidende Rolle spielen. In Yoshimotos Erzählungen legt sich der Herbst auf die Seelen der Figuren, es geht um Abschied, Verfall, Tod. Aber auch um kleine Hoffnungsschimmer, Momente des Glücks, manchmal in der Wirklichkeit, oft in einer Traumwelt.

Hard-boiled ist eine fiebrige Fantasie, "eine Mischung aus Traum und Erinnerung", die eine Frau während einer Nacht im Hotel durchlebt. Es treten auf: ihre verstorbene Geliebte Chizuru -- schon zu Lebzeiten nicht ganz von dieser Welt --, eine zum Inventar des Hotels gehörende Selbstmörderin, in einer Nebenrolle die hinterhältige Stiefmutter. Trotz dieses Spuks findet die Icherzählerin "lebendige Menschen viel gruseliger" und hat immer noch Chizurus Rat im Ohr: "Bleib hart, leg dir ein dickes Fell zu, und leb dein Leben hard-boiled." Zumindest nach außen, denn in dieser Nacht schlägt die Stunde der Wahrheit und verdrängte Gefühle brechen sich Bahn.

Hard-boiled erzählt vom Leben nach der Katastrophe, Hard Luck von der Katastrophe selbst. Eine lebenslustige Frau fällt ins Koma, ihr Tod ist nur eine Frage der Zeit. Allen Beteiligten macht das "merkwürdige Zwischenstadium" zu schaffen, vor allem der Schwester, die sich in einen Bekannten der Sterbenden verliebt. Widersprüchliche Gefühle werden auch beim Leser wach. Während Hard-boiled eine gewisse Spannung hält, kommt das Liebe-ist-stärker-als-der-Tod-Motiv in der zweiten Geschichte etwas gar hemdsärmlig daher. Da hilft es auch nicht, wenn die Tränen "wie Spatzenschisse" hervorbrechen.

Wie immer bei Yoshimoto kann man sich streiten, ob das nun gut gemachter Kitsch oder "wunderbar subtile, wundersam verstörende" (Stern) Literatur ist. Nicht-Fans sind mit einer Haiku-Sammlung womöglich besser bedient. --Patrick Fischer

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Banana Yoshimoto, 1964 geboren, Tochter des bekannten Essayisten und Literaturkritikers Ryumei Yoshimoto, schreibt, seit sie sieben ist. Yoshimoto, die von Japans Jugend als Kultautorin verehrt wird, lebt in Tokio. 'Kitchen' und der Roman 'Tsugumi' wurden verfilmt. Sie erhielt den Kaien- und den Izumi-Kyoka- Literaturpreis.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Auf knapp 140 nicht übermäßig beschriebenen Seiten lassen sich hier zwei Erzählungen der bekannten Japanerin finden; zwei Erzählungen um Verlust, Tod, Verzeihen und Loslassen. In »Hard-boiled« (hart gesotten) geht es um eine junge Frau, die auf einem Kurztrip in den Bergen an ihre verblasste, weil gestorbene Geliebte zurückdenken muss.
»Hard Luck« erzählt vom Abschiednehmen, von der jungen Erzählerin, die ihre im Koma liegende Schwester im Krankenhaus besucht und bemerkt, dass sie langsam ihr eigenes Leben wieder aufnimmt ...

Banana Yoshimoto ist ein Phänomen für mich, ein seltsames. Dies hier ist mein fünftes Buch der Autorin, somit lässt sich wahrscheinlich erkennen, wie sehr ich die Autorin mögen möchte. Aber gänzlich gelingt es mir nie. Ich mag es, wie sie emotionale, kleine Geschichten um Trauer und Verlust erzählt, diese mit angenehmen Naturschilderungen verziert, dazu häufig unerklärliche, surreale Ereignisse in die Geschichten eindringen lässt. Ich mag ihre desorientierten, liebenswerten Protagonisten und Protagonistinnen, ihre knappen Dialoge, aber ... seltsamerweise haben ihre Geschichten absolut keine Nachhaltigkeit für mich. Das ist mir bislang bei keinem anderen so passiert, aber tags darauf kann ich mich häufig schon nicht mehr an ihre Geschichten erinnern, weiß nicht mehr, wie sie ausgegangen sind oder wovon sie überhaupt gehandelt haben.

Bei »Hard-boiled« ist es auch diesmal so - ich habe sie gestern Nacht gelesen und kann schon jetzt nicht mehr genau sagen, wie das Ende war. »Hard Luck« fand ich dagegen eindringlich, das könnte (neben »Tsugumi« und »Kitchen«) eine ihrer Geschichten werden, die mir zumindest ansatzweise im Gedächtnis bleiben.

Fazit: Eigentlich mag ich die Autorin und ihre Texte; aber irgendwie liegt bei mir ein Weggelegt-Vergessen-Fluch auf ihren Geschichten.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Erneut zeigt Banana Yoshimoto was sie am besten kann, wunderschöne Geschichten über Liebe, Trauer und Sehnsucht schreiben.
Ich habe das Hard-boiled genauso gerne gelesen wie ihre anderen Geschichten, vielleicht sogar noch lieber als Kitchen.
Leider ist das Buch viel zu kurz und schreit sofort nach mehr.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Schön erzählte Geschichten vom Loslassen und dem Tod eines geliebten Menschen - so liebevoll, dass der Schmerz in Schönheit versinkt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden