Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 3,91
+ EUR 3,00 Versandkosten
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Diese Pre-Owned-CD ist ein sehr guter Zustand! Versand aus Japan. Normalerweise versenden wir innerhalb 2-5 Geschaeftstage (Keine Tracking-Nummer) . Bitte verstehen Sie diese verwendet CD! Sonderzubehor und Bonusgegenstande , OBI, Fotokarten , Plakate, CD / DVD-Set. Diese Garantien sind nicht moglich. Manchmal gibt es einen Fall, wo es eine Siegelmarke des Mietpreises CD Japans. Da dies tatsachlich in Geschaften verkauft, kann es in der Zeit Unterschied verkauft zu werden. In diesem Fall mussen wir die Bestellung zu stornieren. Bitte verstehe. Wir schicken Ihnen ein sehr sorgfaltig Ware. Vielen, vielen Dank !!!
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 10,89

Hard Days Night, a JP-Import

4.7 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
A Hard Day's Night
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, JP-Import, 6. September 2002
EUR 3,91
Erhältlich bei diesen Anbietern.
10 gebraucht ab EUR 3,91

Hinweise und Aktionen


The Beatles-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (6. September 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: JP-Import
  • Label: TOSHIBA
  • ASIN: B00005GL0M
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  DVD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen 22 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.393.805 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Das dritte Album, so sagt man gerne, sei das entscheidende. Entweder es gelingt der große Wurf, der Schritt in die richtige Richtung, oder der Weg in die Versenkung ist unvermeidlich. Nun, ob dieses Klischee zutrifft oder nicht, die Beatles mussten sich darüber angesichts dieses Albums ohnehin keine Gedanken machen.

Die ursprüngliche A Seite mit sieben Stücken bildete bekanntlich den Soundtrack zum ersten Kinofilm der Fab Four. Die mit sechs Liedern etwas kürzere B Seite war aber nicht schlechter. So oder so war das Album ein wichtiger künstlerscher Schritt nach vorne. Die Lieder sind vielseitiger und melodisch anspruchsvoller als auf den beiden Vorgängern. Dennoch hat die Musik nichts von ihrer Frische verloren.

Außerdem: Auch wenn die Beatles als Instrumentalisten nicht mit den Studiocracks jenseits des Atlantiks mithalten konnten, hier wird - erstmals - über die komplette Albumlänge kompetent musiziert. Also ohne grobe Unsauberheiten etc. und mit Schmiss natürlich sowieso. Selbst die melancholisch gefärbten Stücke werden mit so viel Rock`n`Roll Verve heruntergesielt das es eine Pracht ist.

Und: obwohl "Can`t Buy Me Love" in Paris aufgenommen wurde, klingt dieses Album weit mehr aus einem Guß als seine beiden Vorgänger (und seine beiden direkten Nachfolger), was auch sehr stark der Abwesenheit halbgarer Coverversionen zu verdanken ist. Bekanntlich handelt es sich hier um das einzige Beatles Album das ausschließlich aus "Lennon/McCartney" Kompositionen besteht. Hätte es ruhig häufiger geben können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
In den USA gab es die ersten vier Platten der Beatles ja schon seit jeher im Zweikanalton ("Please Please Me" und "With The Beatles") und als richtiges Stereo ("A Hard Days Night" und "Beatles For Sale"). Ab 1987 hat uns dann (für die CD-Ausgabe) das sogenannte Beatles-Konsortium unter Vorsitz von George Martin und Yoko Ono die alleiseligmachenden Mono-CD`s verordnet. Als gezwungener DDR-Bürger gabe ich mir gleich nach der sogenannten Wende einen CD-Player und eine taugliche Stereo-Anlage gekauft und habe dann beinah Tag für Tag die Bestückung des CD-Sortiments in den Kaufhäusern verfolgt. Bald war es soweit, und "Sgt. Pepper" war die erste CD, die ich mir jemals erwarb, gefolgt von allen anderen der Fab Four. Bei der Ersthörung besagten vier erster CD`s der Beatles erschlug mich dann eine äußerst negative Überraschung: Die wunderbare Musik erklang in Mono! Ich war am Boden zerstört, dafür; dachte ich, bin ich nun in Leipzig endlos und protestierenderweise um den Ring gelaufen! Damit man mir so etwas antut! (Scherz beiseite).

Ich hatte früher, in den späten 70ern, zumindest einige der frühen Titel in Stereo auf Tonband (wohl von der doppel-LP Rock`n Roll Music) und habe mir 1984 endlich in Budapest das Stereo-Vinyl von "A Hard Day`s Night" kaufen können. Was war ich über den Mono-Klang der ersten 4 Beatles-CD`s unglücklich; das darf doch einfach nicht wahr sein, dachte ich, diese schreckliche, überlagerte, undifferenzierte Öde...Ab 1995 konnte ich dann die Stereo-Mixe auf dem sogenannten schwarzen Markt auf CD kaufen, seither atme ich wieder etwas auf.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von high end TOP 1000 REZENSENT am 19. Januar 2016
Format: Audio CD
Wer sich mit den Beatles nicht auskennt und das 1964 erschienene dritte Album der "Fab Four" hört,wird sich ziemlich sicher sein,ein "Best-Of"-Album zu hören.
Keines der 13 Stücke enttäuscht...im Gegenteil:
Ich meine,man hätte jeden Song als Single auskoppeln können;keiner wäre unangenehm aufgefallen.
Sämtliche Tracks wurden von Lennon/McCartney geschrieben und handeln von Herz-Schmerz- und anderen Liebesdingen.
Gemeinsam haben sie desweiteren,daß sie wie aus einem Guß klingen,zusammengehörend wirken und durch die Bank weg mit schönen,eingängigen Refrains begeistern,die Energie und gute Laune verströmen/entfachen.
Das gesamte Album wird durchzogen von einem einzigartigen Beat,Rock`n`Roll-Feeling,das "A Hard Days Night" völlig zu Recht zu einem Kult-Album werden ließ.
Geschrieben wurden viele Stücke als Soundtrack zu einem geplanten Film mit den Beatles;eine Win-Win-Situation,da United Artists so mit wenig Investition Geld machen konnte und die Band gleichzeitig noch bekannter wurde.
Tatsächlich wurde der Musikfilm "A Hard Days Night" (in Deutschland "Yeah Yeah Yeah") dann auch ein Erfolg.
Das Album kam in den USA in einer anderen Fassung heraus,als in Europa.
Einige Stücke fehlten dort,andere waren nur als Instrumentalversion vorhanden.Insgesamt waren es nur 12.
Die Musik war in Mono aufgenommen worden und für viele Beatles-Fans ist sie auch nur so authentisch und richtig.
Und tatsächlich klangen so manche Versuche,von Songs der Beatles jener Tage künstlich Stereo-Mixings herzustellen, sehr zwiespältig.
So wurden auch die ersten CDs in Mono veröffentlicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden