Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Hara-Kiri [3D Blu-ray ink... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Hara-Kiri [3D Blu-ray inkl. 2D]

3.8 von 5 Sternen 49 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
2D + 3D Blu-ray
EUR 8,99
EUR 3,98 EUR 1,26
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Bitte beachten Sie, dass bei einigen Blu-ray-Playern ein Firmware-Update zum Abspielen dieser Blu-ray notwendig sein kann. Weitere Informationen.



Wird oft zusammen gekauft

  • Hara-Kiri [3D Blu-ray inkl. 2D]
  • +
  • 13 Assassins (Blu-ray)
  • +
  • Rurouni Kenshin [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 27,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Eita Nagayama, Ebizo Ichikawa, Hikari Mitsushima
  • Regisseur(e): Takashi Miike
  • Format: PAL, Widescreen
  • Sprache: Japanisch (DTS-HD 5.1), Deutsch (DTS-HD 5.1)
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment (Vertrieb Universum Film)
  • Erscheinungstermin: 22. Mai 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 128 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 49 Kundenrezensionen
  • ASIN: B007MNSJCO
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.348 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Als der verarmte Ronin Motome im noblen Haus Ii darum bittet, ihm den Hof für seinen rituellen Selbstmord zur Verfügung zu stellen, möchte er keineswegs sterben. Vielmehr hofft der junge Krieger darauf, mit einem kleinen Geldgeschenk weggeschickt zu werden. Doch Chef-Verwalter Kageyu ist es leid, dass immer mehr Samurai ihre Betteleien so tarnen, und nimmt Motome beim Wort. Selbst als sich herausstellt, dass dieser nur noch eine Schwertimitation aus Bambus besitzt, zwingt ihn Kageyu unnachgiebig in einen überaus qualvollen Tod. Wenige Tage später steht wieder ein todeswilliger Samurai vor der Tür. Kageyu ahnt nichts von dessen enger Verbindung zu Motome und seinen ganz speziellen Plänen für den eigenen Tod.

Sorgfältig und brillant choreographiert Ausnahmeregisseur Takashi Miike (13 Assassins) die Dramaturgie einer blutigen Explosion aus Hass und Rache unter Samurai.

 Hara-Kiri
 Hara-Kiri
 Hara-Kiri
Nach seinem furiosen 13 Assassins gibt sich Regie-Rebell Takashi Miike ein weiteres Mal klassisch und tritt mit seinem neuen Samurai-Film in die Fußstapfen von Altmeister Masaki Kobayashi, der in den 60er Jahren bereits diese tragische Rachegeschichte um verarmte Ronin verfilmte. Dabei setzt Miike auf den harten Kontrast zwischen äußerst drastisch geschildertem rituellen Sterben und einem bewegend erzählten Schicksalsdrama, um schließlich ein kompromissloses Rache-Feuerwerk zu zünden. Wo Kobayashi die Welt der Samurai im frühen 17. Jahrhundert mit strenger Linienführung in Schwarz-Weiß gestaltete, setzt Miike atemberaubend farbige Akzente und nutzt die weiten Möglichkeiten, die ihm die neue 3D-Technologie bietet. Die internationalen Filmfestspiele in Cannes wählten Miikes beeindruckendes Samurai-Epos dafür als ersten 3D-Film überhaupt für den Wettbewerb um die Goldene Palme aus.

Meisterhafte Neuverfilmung eines Romans um den Ehrenkodex der Samurai und die gesellschaftlichen Realitäten der japanischen Feudalgesellschaft.

Rezensionen:

Eine gewaltige Geschichte, die in einer großartigen Action-Sequenz geradezu explodiert.
(Quiet Earth)

Eine faszinierende Erkundung der Vorstellung von Ehre und rituellem Selbstmord.
(I Heart The Talkies)

Eine wunderschön gearbeitete Geschichte von Leid, Opfer und Rache.“ (Screen Daily)

VideoMarkt

Im Japan des frühen 17. Jahrhunderts freuen sich alle über Frieden - bis auf die nunmehr arbeitslosen und verarmten Schwertkämpfer. Das führt dazu, dass manche dieser Ronin an den Fürstenhöfen betteln und andernfalls mit rituellem Selbstmord drohen. Um der Plage Herr zu werden, lässt Fürst Kageyu einfach mal exemplarisch einen solchen Samurai sterben. Da taucht ein weiterer Krieger mit demselben Anliegen auf. Kageyu erzählt ihm die Geschichte seines Vorgängers, doch auch der Gast weiß eine interessante Story. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: DVD.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Das ist kein typischer Hauruck und Haudrauf-Streifen der typischen Eastern-Szene, sondern ein geniales Werk, dass durch seinen Tiefgang besticht!

Der Regisseur weiß perfekt sämtliche Register zu ziehen und er scheucht den Zuschauer durch ein Gefühlsbad der ganz besonderen Klasse. Der Film ist sehr bewegend und einzig in seiner Art.

Teilweise sehr schockierend.

Wer in solch einer Welt lebt, der ist ihr auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Da gibt es feste Regeln und Traditionen, die knallhart eingehalten werden müssen. Egal was es kostet, der Preis wird bezahlt. Kompromisse gibt es nicht. Nicht einmal das Ende eines Samurai ist frei wählbar, das ist vorgeschrieben, vorbestimmt!

Ein Samurai kann nicht seinen Lebensweg wählen und auch nicht seine Todesart. Er ist gefangen in dem festgelegten Regelwerk!

Schwer verdauliche Kost. Wer Ahnung hat von diesen besonderen Traditionen, der tut sich leichter damit. Andere werden es allerdings ein wenig schwerer haben. Aber der Film weiß auch zu bewegen und zu fesseln ohne großartiges Hintergrund-Wissen!

Der Zuschauer wird mir allerlei konfrontiert aber gleichzeitig verwöhnt mit herrlichen Bildern und Szenen. Nicht irgendwie dahin gebatscht sondern mit sehr viel Liebe zum Detail serviert!

Anschauen und genießen.......
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Hara-Kiri (Seppuku) ist ein grandioses Remake was sich keineswegs von 13 Assassins verstecken muss,eine klare Empfehlung für jeden der den Bushi Do ehrt uns sich der japanischen Kultur und Kampfkunst verpflichtet hat! Nebenbei kauft nur die 2 Disc Special Edition den auf Disc 2 befindet sich das Original von 1960 in OmU! Bild und Ton sind sehr gut,ich bevorzuge zwar OmU bei japanischen Filmen werde mir aber die Synchro auch zu gemüte führen! Danke an ASCOT Elite für alle grandiosen BluRay bisher und für diese inkl dem Original was bei manchen Herausgebern nicht selbstverständlich ist (da könnte man doppelt abkassieren)
8 Kommentare 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Wie einige andere Rezensenten hier schon richtiggestellt haben, handelt es sich bei diesem Film um keinen typischen Martial-Arts-Film.

Scheinen die ersten 30 Minuten noch anzudeuten, dass der Film direkt auf eine Eskalation zusteuert, so wird die Geschichte kurz danach stark entschleunigt und das unausweichliche Ende hinausgezögert.

Im Mittelteil gleicht der Film eher einer Gesellschaftsstudie vom Japan des 17. Jahrhunderts. In tollen Bildern wird das wenig ruhmreiche Leben von Samurais beleuchtet, die durch Machtkämpfe ihre Stellung verloren haben und sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser halten müssen. Dies dient als passende Rückblende für die Geschehnisse der ersten 30 Minuten.

Der Schluss soll in Form eines altgedienten, ehrenvollen Samurai das unehrenhafte Verhalten der gehobenen Gesellschaft aufdecken, die sich an den friedlichen Zeiten satt gegefressen und die Traditionen sowie jegliches Ehrgefühl vergessen hat. Doch genau da sprang der Funke bei mir nicht über. Die im Film gezeigte "Moralpredigt" läuft für mich zu sehr auf reines Schwarz/Weiß-Denken hinaus, obwohl der Film im Laufe der Geschichte eigentlich genug Potential für jede Menge Grau offenbart hat. Die Kampfszenen am Ende gleichen einem wilden Durcheinander, in dem ein einzelner chancenloser Samurai gegen eine Horde Stümper antritt. Die Art und Weise wie er das tut und auch die Dialoge haben für mich dermassen vor (kitschiger) Moral getrieft, dass ich es kaum aushalten konnte und mich bestenfalls 10 Minuten lang gelangweilt habe. Einzig die Schlussszene hat den Nagel wieder auf den Kopf getroffen und zumindest für ein versöhnliches Ende gesorgt.

Der Film ist gut gefilmt, verschenkt meiner Meinung nach aber am Ende einen Großteil seines Potentials.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Diese Geschichte ist so einfühlsam, das ich wieder mal überrascht war, wie gut ein Film sein kann. Nachdem die Tokugawa in der Schlacht
von Sekigahara über die rivalisierenden Fürsten gesiegt haben, führt das zur Entmachtung der unterlegenen Clans. Was folgt, ist eine
frühe Form der Massenarbeitslosigkeit unter den nun nicht mehr benötigten Samurai. Obwohl kultiviert und gebildet, muss sich der Samurai
nun mit Heimarbeit durchschlagen, um sich ,seine Tochter, und einen Adoptivsohn durch zu bringen. Später, als die Kinder herangewachsen sind,
heiraten Sie, obwohl die mittlerweile reich gewordenen Kaufleute um die Tochter werben. Jedoch die Liebe und der eiserne Ehrenkodex der Samurai
wiegt schwerer. Als die Frau und das Kind schwer an Tuberkulose erkranken, ersucht Ihr Mann bei einem reichen Fürsten um die "Ehre",von diesem , rituellen
Selbstmord in seinem Hof begehen zu dürfen. In Wirklichkeit jedoch erbittet er indirekt finanzielle Hilfe um einen Arzt bezahlen zu können.
Man nötigt Ihn jedoch, sein "Vorhaben" Sepukuku zu begehen, durch zu führen.
Inzwischen sterben Frau und Kind. Der Vater beschliesst, dort einen Besuch zu machen. Grossartig und einfühlsam.
Holywood kennt solche Qualität sowohl der geschichte und der Bilder nicht einmal von Hörensagen.
Grösstes Kino, einzigartig und unbedingt sehenswert. Für Betrachter mit Emphatie
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden