Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 7,12
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Happy Hour in Hell: Bobby Dollar 2 von [Williams, Tad]
Hörprobe anhören
Wird wiedergegeben...
Wird geladen...
Angehalten
Anzeige für Kindle-App

Happy Hour in Hell: Bobby Dollar 2 Kindle Edition

3.7 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Kindle Edition, 26. September 2013
EUR 7,12

August-Aktion: Englische eBooks stark reduziert
Entdecken Sie unsere Auswahl an englischen eBooks aus verschiedenen Genres für je 1,99 EUR. Die aktuelle Aktion läuft noch bis 31. August 2016.

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“When I heard that Tad Williams was writing an urban fantasy novel, I got all tingly. Now I’ve read it, and it’s even better than I’d dared to hope. It’s snarky, fast-paced, and above all, original. You should be tingly, too.”
—Patrick Rothfuss, #1 NYT bestselling author of The Name of the Wind
 
“A noir fantasy series with a dark and thrilling story of Heaven and Hell battling for human souls. Exhilarating action, fascinating characters, and high stakes will leave the reader both satisfied and eager for the next installment.”
Publishers Weekly, Starred Review
 
“Fans as well as urban fantasy enthusiasts will enjoy Williams’s take on Heaven’s less desirable places as well as his wry humor and keen insights.”
Library Journal, Starred Review
 
“With a hint of detective noir, a colorful cast of characters and fast-paced, witty dialogue, The Dirty Streets of Heaven is a fantastically fun read.”
—Amazon.co.uk Editors’ Pick
 
Delicious, crunchy, Hellish fun.... Bobby’s odyssey makes for a compelling, page-turning experience, chock-full of visceral sights and sensory overload.”
—Tor.com

Kurzbeschreibung

Bobby Dollar has a problem or four of epic proportions. Problem one: his best friend Sam has given him an angel's feather that also happens to be evidence of an unholy pact between Bobby's employers and those who dwell in the infernal depths. Problem two: Eligor, Grand Duke of Hell, wants to get his claws on the feather at all costs, but particularly at all cost to Bobby . Problem three: Bobby has fallen in love with Casimira, Countess of Cold Hands, who just happens to be Eligor's girlfriend. Problem four: Eligor, aware of Problem three, has whisked Casimira off to the Bottomless Pit itself, telling Bobby he will never see her again unless he hands over the feather.

But Bobby, long-time veteran of the endless war between above and below, is not the type of guy who finds Hell intimidating. All he has to do is toss on a demon's body, sneak through the infernal gates, solve the mystery of the angel's feather, and rescue the girl. Saving the day should just be a matter of an eon or two of anguish, mutilation and horror.

If only it were that easy.


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1241 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 417 Seiten
  • Verlag: Hodder & Stoughton (26. September 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B00CIVLW60
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 20 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #87.051 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
- der 2. Teil schliesst fast direkt an Dirty Streets of Heaven an, hat mir aber weniger gefallen (weniger Humor, weniger Action, ...)
= Bobby Dollar, unser Anwalts-Engel begibt sich in die Hoelle, um seine Daemonen-Freundin Caz zu befreien; mehr an Handlung tut sich nicht
+ zugegeben, Tad Williams Beschreibung des Hoellenrittes ist nicht schlecht und seine Fantasie an Hoellenqualen kennt keine Grenzen
= nur dank seines literarischen Koennens bin ich bis zum Ende dabeigeblieben und nicht ausgestiegen.
= wie schreibt er selbst: man muss die Qualen variieren, sonst verliert die Hoelle ihren Schrecken und wird langweilig.
= die liebgewonnenen Nebenrollen wie Sam, Monika, G-man und Clarence kommen nur am Anfang und Ende kurz vor
= ich hoffe auf einen wieder staerkeren 3. Band, denn die Geschichte ist noch nicht zu Ende und komplett aufgeklaert ...
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Der zweite Teil wird zugleich härter im Sinne von mehr Thrill und Horror, zugleich wirkt er aber auch ein bisschen überstürtzter. Williams bietet im zweiten Buch seiner Serie nicht mehr so viel Zeit, sich in das Geschehen einzuleben und mit den Charaktären mitzuwachsen bzw. in Schreckensstarre paralysiert zu werden. Das ist andererseits aber auch verständlich - schließlich spielt der Großteil der Handlung in der Hölle :-)

Und hier braucht es schließlich Dantes Inferno und vermutlich ein bisschen überstürztes Handeln, da man sonst den Verstand verlieren würde. Grundsätzlich funktioniert die "Mechanik" der Hölle gut in Ihrer Absurdität, aber eventuell hätten sich zwei Bücher und mehr erzählerische Tiefe positiv auf den Suspense Faktor ausgewirkt. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau, würde mir das Buch jederzeit wieder kindlen :-D
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Tad Williams hat mit „Happy Hour in Hell“ ein seltenes Kunststück geschafft: Er hat einen zweiten Band einer Trilogie vorgelegt, der besser ist als der erste.

Band 1 bestach durch grundsätzlich gute Ideen gemischt mit einer nachvollziehbaren Plotentwicklung. Schwächen bestanden vor allem im locker 100-150 Seiten zu großen Umfang und im gar zu sehr klischeehaften „hard boiled“-Stil des Ich-Erzählers.

Band 2 macht das deutlich besser. Der Band spielt in Gänze in der Hölle und hier kommen Williams Fähigkeiten zum Worldbuilding voll zur Geltung. Die Hölle, ihre Einwohner, ihre Eigenarten und Mechanismen – alles bleibt durch die Bank faszinierend, spannend und langweilt nicht. Es gibt viele Erklärungsdefizite und Logiklücken, aber die hinterlassen keinen schalen Nachgeschmack, sondern sind eher anregend und machen nachdenklich.

Dadurch hat Band 2 die Schwächen des ersten Bandes ausgemerzt: Er fühlt sich nicht gedehnt an, weil die Story unausgesetzt frisch bleibt; gleichzeitig macht das neue Setting es dem Ich-Erzähler unmöglich, weiter den dicken Larry in dem Maße des ersten Bandes raushängen zu lassen.

Schwächen hat das Buch dafür eigene: Vor allem scheitert Williams daran, die Leiderfahrung der Hölle, wenn sie denn mal beschrieben wird, überzeugend und damit für die aus ihr erfolgten Entscheidungen schlüssig darzustellen, aber hier ist vermutlich einfach grundsätzlich eine Grenze erreicht.

Schade ist zudem, dass die Rolle des faszinierenden Ghallu aus Band 1 durch einen Aushilfs-Gollum mit Resident-Evil-Spleen ersetzt wird. Dünn.

Insgesamt jedoch ein fesselndes Urban Fantasy (Religious Fantasy?) Buch, das nach den Schwächen des ersten Bandes den Leser nun mit großer Motivation zum Abschluss der Trilogie zurücklässt.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Nicht schlecht. Das Buch lebt weiterhin vom guten Schreibstil des Autor, aber nachdem es ab in die Hölle geht, wiederholt sich alles zu sehr. Man würde gerne mehr in der Gesamtstoryline weiterkommen, stattdessen die x-te Wiederholung von Folterszenen, der Beschreibung von skurilen Höllenszenerien usw. Der erste Band hat mir viel besser gefallen, werde mir aber trotzdem den dritten Band zulegen und hoffe dann wieder auf eine Steigerung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
The bock describes the second adventure of Doloriel/Bobby Dollar who is desperately looking for Casimira, the Countess of Cold Hands. Bobby has to go to hell to try to find and rescue her. His adventures down in hell are described in a very elaborate way and the story is very predictable in the major events. The small side characters and plots make the read acceptable.
Tad Williams can do much better and hopefully the next part will improve.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Da dies Buch bisher noch nicht ins Deutsche übersetzt ist, übersetze ich auch meine Rezension nicht ;-):

The title is misleading: There is a lot of Hell and I am not sure the book ever makes it to Happy Hour.

This is the second installment of Tad Williams' new series about angel Bobby Dollar aka Doloriel, working as a heavenly advocate for the souls of the recently deceased.

The book starts where the first - The Dirty Streets of Heaven - left off: Bobby is trying to sort out the mysteries he is faced with
- while plotting to free his demon lover Caz from Eligor the Horseman Grand Duke of Hell,
- while having to defend his recent actions to his superiors in Heaven,
- while being pursued by a serial killer who died in the 1970s.
The reader gets (re)aquainted with the fictional Bay Area city San Judas, Bobby's buddies (nicknamed the Whole Sick Choir) and Heaven's unfathomable politics.
The book starts fast paced, weird, exciting and funny, very similar to the first one but it is not nescessary to know it - although I bet that everybody who doesn't will pick it up afterwards.
And then Bobby enters hell.
It is horrible. It is disgusting. It is funny. It is heart-wrenching.
It seems endless. It is Hell.
Apart from the excellent and vivid descriptions of Hell (nobody does world building as convincing as Tad Williams) the characters (established and new) make the novel burst with life and hope as well as torture and despair. For example, Gob the lost child who was born in Hell and hence never had a life on earth. Or Riprash the slave trading demon with a truly astonishing agenda of his own.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover