Facebook Twitter Pinterest
Menge:1
Happenstance ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von stw9999
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Versand aus Deutschland, keine Umwege über das Ausland etc. - auf Lager, wird sofort verschickt.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Happenstance

5.0 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen

Preis: EUR 26,94 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 1. April 2003
"Bitte wiederholen"
EUR 26,94
EUR 24,87 EUR 13,20
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch westworld- und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
5 neu ab EUR 24,87 4 gebraucht ab EUR 13,20

Hinweise und Aktionen


Fozzy-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (1. April 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Steamhammer (SPV)
  • ASIN: B000069AX4
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 6 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 120.296 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Whitechapel 1888
  2. To kill a stranger
  3. Happenstance
  4. Freewheel burning
  5. The mob rules
  6. Big city nights
  7. Crucify yourself
  8. L.O.V.E. machine
  9. Balls to the wall
  10. With the fire
  11. Where eagles dare

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Hinter Fozzy verbirgt sich die Band von WWF-Wrestler Chris Jericho alias Moongoose McQueen, Ex-Stuck-Mojo-Gitarrist Rich Ward und Producer-Legende Andy Sneap. Ihr Ziel: dem Publikum mit erstklassigen Coverversionen den Abend zu verschönern. Live sind Fozzy ein Garant für gute Laune, doch auch auf CD schlagen sie sich wacker. Die sechs auf Happenstance vertretenen Coversongs -- "Freewheel Burning" (Judas Priest), "Mob Rules" (Black Sabbath), "Big City Nights" (Scorpions), "Balls To The Wall" (Accept), "Where Eagles Dare" (Iron Maiden) und "L.O.V.E. Machine" (W.A.S.P.) -- verfügen über einen satten Drive, klingen bei allem Respekt vor den Originalen meist deutlich fetter und können sogar im Gesangsbereich überzeugen. Jericho schwächelt beim Imitieren von Legenden wie Dio, Halford, Dickinson oder Dirkschneider nur äußerst selten -- solch eine solide Leistung hätte dem Muskelpaket sicherlich kaum einer zugetraut. Und sogar die vier straight metallisch gehaltenen Eigenkompositionen, die Happenstance abrunden, haben Charme. Respekt! --Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Hier ist er also, der zweite Streich der selbsternannten Götter des Metal.
Nachdem sich mit der Veröffentlichung des nur als US-Import erhältlichen Debutalbums "Fozzy" bereits eine kleine, aber fanatische Fangemeinde bildete, ging die einstmals als Hobby gegründete Formation nun einen Schritt weiter auf dem Weg zum ernsthaften Bandprojekt.
Das Hauptaugen(und Ohren-)merk legte die Band dieses Mal klar auf die Weiterentwicklung und Erweiterung des eigenen Stils. Dass dieser nicht statisch bleiben konnte, war nach dem Weggang von Bassist "Sean 'Sports' Pop" ohnehin klar. Überraschenderweise involvierte man gleich mehrere neue Elemente, von denen die weichen, harmonischen Gitarreneinlagen am meisten herausstechen. Umso überraschender, dass dieses Element teilweise nahtlos mit den stählernen Riffs und Solos, die Fozzy sonst so prägend ausmachen, zu verschmelzen scheint. Ohne Frage das Resultat einer beeindruckenden Kooperation des schon fast legendären Andy Sneap (hier als "Lord Edgar Gayden Powell" unterwegs) und des leicht zu unterschätzenden jungen Talents Rich Ward (alias Duke LaRüe)
Leicht zu unterschätzen ist ohne Frage auch Leadsänger Moongoose McQueen (alias Wrestlingstar Chris Jericho alias Privatmann Chris Irvine). Anfangs als "singender Wrestler" noch mitleidig belächelt, strafte der charismatische Kanadier seine Kritiker schnell Lügen. Scheinbar mühelos wechselt er zwischen den völlig unterschiedlichen Anforderungen der zahlreichen Coverversionen und drückt ihnen ganz nebenbei noch seine ganz persönliche Note auf, ohne jedoch den gebührenden Respekt vor dem Original zu verlieren.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Hatte ich das erste Fozzy-Album noch Chris Jericho's wegen gekauft, habe ich mich auf das zweite wirklich der Musik wegen gefreut. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die Auswahl der Cover erspart einem einiges mühsames Heraussuchen der Original-CDs, schon weil diese Versionen wirklich eine Ehrung der Originale sind. Persönliche Favoriten wie Big City Nights und L.O.V.E. Machine höre ich mir gerne in so grandiosen Coverversionen an. Die größte Überraschung waren allerdings die Eigenkompositionen, die Moongoose's Stimme hervorragend zu Geltung bringen. To Kill A Stranger, Happenstance, Crucify Yourself und With The Fire offenbaren hervorragend kraftvolle Melodien mit Ohrwurmcharakter, die direkt danach schreien, laut im offenen Auto gehört zu werden. *g* Mir persönlich hat besonders To Kill A Stranger noch besser gefallen als sämtliche Cover dieses Albums. Bei dieser Leistung wünsche ich mir für das nächste Album nur noch eigene Songs. Diese Musik macht einfach Spaß.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Leute, holt euch diese CD!
Bei mir war es die letzte Fozzy CD, die ich mir geholt habe und ich frage mich, warum? Sie ist nicht die beste durchgehende CD der Band, das ist Chasing the Grail, aber Happenstance hat aus meiner Sicht die besten Songs drauf.
Crucify Yourself --> Super Gesang, auch der ungewöhnliche Refrain ist, nachdem man sich dran gewöhnt stark, super Riffs
Balls to the Wall --> selbes hier
With the Fire --> Mein bisheriger Lieblingssong von Fozzy, alleine schon wegen der Stelle wo langsam gesprochen wird und es dann zum Ohr-orgasmus "With the Fire" kommt -sensationell
Where Eagles Dare --> Zwar wie viele andere Songs ein Cover aber wen interessierts? Sensationelle Riffs, das lied kommt einem wie ein Epos vor, weil diese Riffs eben greifen. Und der gesang ist auch super.
To Kill a Stranger --> Klasse song auch wenn das "Who am I?" nicht allzu gut vorgetragen wird
LOVE Machine --> Je öfter mans hört, desto mehr nimmt die Begeisterung für diesen Song ab, dennoch macht er Spass, weil er einfach stimmig ist, ob der beginn, oder der gesang, es passt
Freewheel Burning --> ich will mich nicht wieder wiederholen deshalb ganz kurz - super song :D

Es gibt natürlich auch schwache songs - aus meiner sicht aber nur einen - Big City Nights - Super Gitarre - furchtbarer Gesang

Die restlichen Songs sind nichts besonderes, nicht schlecht, aber auch nicht weltbewegend

Zu Whitechapel kann ich nicht viel sagen, weil es nicht viel Song beinhält.

Für Fans der anderen Alben ein Muss, weil hier einfach soviele Ohrwürmer dabei sind, dass man sich fühlt, als wenn der Kopf vollgeregnet worden wäre ;D Für alle anderen, kaufen, es lohnt sich!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren