Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von ZOXS GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Lieferung in 1-2 Werktagen via DHL +++ Hinweis: DHL-Identitätsprüfung! +++ Bitte halten Sie Ihren Personalausweis oder Reisepass zur Überprüfung Ihrer Volljährigkeit bereit.
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Hannibal - Die komplette 1. Staffel (4 Discs, Uncut)

4.2 von 5 Sternen 191 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Uncut Version
EUR 10,94
EUR 7,90 EUR 3,89
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.

  • Alle Staffeln von Hannibal auf DVD & Blu-ray finden Sie hier.


Wird oft zusammen gekauft

  • Hannibal - Die komplette 1. Staffel (4 Discs, Uncut)
  • +
  • Hannibal - Die komplette 2. Staffel [4 DVDs]
  • +
  • Hannibal - Die komplette 3. Staffel [4 DVDs]
Gesamtpreis: EUR 39,59
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Mads Mikkelsen, Hugh Dancy, Laurence Fishburne, Caroline Dhavernas, Hettienne Park
  • Regisseur(e): Guillermo Navarro, Michael Rymer
  • Komponist: Brian Reitzell
  • Künstler: Ao Loo, Carol Dunn Trussell, James Hawkinson, Tina Gerussi, Christopher Hargadon, Bryan Fuller, Ben Wilkinson, Jim D. Gray, Matthew Davies, Karim Hussain, Timothy King, Jesse Alexander, Jennifer Schuur, Michael Doherty, Stephen Philipson, Chris Brancato, Steve Lightfoot, Martha De Laurentiis, Scott Nimerfro, Sidonie Dumas, Katie O'Connell, Christophe Riandee, Elisa Roth, David Slade, Sara Colleton
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: German (Dolby Digital 5.1), English (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 4
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 20. Dezember 2013
  • Produktionsjahr: 2013
  • Spieldauer: 538 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen 191 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00FB37BTO
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.131 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  • Möchten Sie die uns über einen günstigeren Preis informieren?
    Wenn Sie dieses Produkt verkaufen, möchten Sie über Seller Support Updates vorschlagen?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Es ist angerichtet! Eine der faszinierendsten Figuren der Filmgeschichte geht in Serie: Dr. Hannibal Lecter. Thematisch einzuordnen vor den Ereignissen in Roter Drache, schildert die verstörende und extrem fesselnde Crime-Serie den Beginn der unglaublichen Beziehung zwischen Hannibal und FBI-Agent Will Graham.

 Hannibal01
 Hannibal02
 Hannibal03

FBI-Agent Will Graham hat eine besondere Gabe. Er kann tief in den Verstand anderer Personen eindringen und deren Erlebnisse zu seinen eigenen machen. Eine Fähigkeit, die ihm einerseits bei der Aufklärung von perfiden Mordfällen hilft, ihn andererseits aber auch an den Rand des Wahnsinns bringt. Als eine neue Mordserie das FBI erschüttert, bittet ihn Special Agent Jack Crawford um Hilfe. Zur Unterstützung und Sicherheit wird dem labilen Graham der prominenteste und beste Psychiater des Landes zur Seite gestellt – Dr. Hannibal Lecter.

 Hannibal04
 Hannibal05
 Hannibal06

Ein alles überragender Mads Mikkelsen brilliert an der Seite von Hugh Dancy (Black Hawk Down, King Arthur) und Laurence Fishburne (Matrix) in visuell stimmungsvoller und allzeit bedrohlicher Umgebung unter Showrunner Bryan Fuller (Pushing Daisies, Heroes). Nichts für schwache Nerven.

Die Extras:

• Audiokommentar von Bryan Fuller, Hugh Dancy und David Slade
• Gag Reel
• Geschnittene Szene
• Featurettes: "Hannibal Reborn", "A Taste for Killing", "The FX of Murder", "A Symphony for the Slaughter"
• Trailer & Teaser

Movieman.de

REVIEW: Zu Staffel 1:Showrunner Bryan Fuller (Heroes, Pushing Daisies, Dead Like Me) hatte sich mit einer TV-Serie zum Kannibalen Hannibal Lecter einiges vorgenommen und viel riskiert doch der Mut hat sich ausgezahlt. Hannibal spielt vor den Ereignissen von Manhunter, bevor Lecter enttarnt und von FBI-Agent Will Graham geschnappt wurde. Die Serie schildert das Kennenlernen des Profilers und des renommierten Psychiaters Dr. Lecter, die so etwas wie eine freundschaftliche Beziehung zueinander aufbauen und gemeinsam an Fällen arbeiten, um fiese Killer zur Strecke zu bringen. Dass der grausamste von allen direkt an ihrer Seite ist, ahnen weder Will noch die Kollegen beim FBI.Fuller hat es meisterhaft verstanden, bekannte Szenen aus den Buchvorlagen und Filmen zu nehmen und sie neu zu interpretieren oder in einem anderen Zusammenhang zu zeigen. Ein großer Spaß für die Fans, die die Anspielungen entdecken. Auch hat Fuller einen wunderbaren Humor, der vor allem Lecter Gelegenheit gibt, sein selbstbereitetes Haute Cuisine-Essen (das natürlich nicht aus Kalb, Huhn oder Schwein besteht) und das er seinen ahnungslosen Gästen serviert, mit netten Wortspielen zu präsentieren (z. B. beim Essen mit Special Agent Jack Crawford: "Next time, bring your wife. I'd love to have you both for dinner.").Die Hauptrollen übernahmen der Däne Mads Mikkelsen (Die Jagd, James Bond 007 Casino Royale) und der Engländer Hugh Dancy (Shopaholic, Black Hawk Down), die sich bereits 2004 bei den Dreharbeiten zu Antoine Fuquas King Arthur kennenlernten. Dancy spielt die Rolle des gequälten, verletzlichen und menschenscheuen Profilers Graham, der seine Gabe eher als Fluch denn als Segen sieht, äußerst sensibel und löst beim Zuschauer starkes Mitgefühl und Mitleid aus, vor allem wenn die Lage für ihn zum Ende der ersten Staffel hin immer gefährlicher wird.Mikkelsen setzt als Lecter jedoch schauspielerisch noch einen drauf. Obwohl man als Zuschauer bereits weiß, welch ein Monster sich hinter der gutgekleideten und kultivierten Fassade verbirgt, erwischt man sich immer wieder dabei, für ihn trotz größter Abscheu Sympathie zu empfinden. Sobald Mikkelsen eine Szene betritt, gehört sie voll und ganz ihm. Man kann den Blick einfach nicht abwenden. Mit seiner reduzierten Mimik erzählt Mikkelsen alles, was im Kopf seiner Figur vorgeht. Ein kleines Zucken der Mundwinkel, ein minimales Schieflegen des Kopfes oder ein leichtes Anheben der Augenbraue reichen dafür schon aus. Ebenso faszinierend Mikkelsens Effizienz in seinen Bewegungen. Nichts ist überflüssig, jede Geste hat eine Bedeutung. Und genau deshalb macht es riesigen Spaß, sich die Staffel noch ein zweites und ein drittes Mal anzusehen denn wenn man bereits weiß, was noch alles passieren wird, ist Mikkelsens schauspielerische Leistung noch höher zu bewerten.Aber auch die Nebendarsteller, u. a. Lawrence Fishburne (Matrix), sind perfekt besetzt. Ebenfalls lobend zu erwähnen ist die Arbeit aller Regisseure, wie David Slade (30 Days of Night, Hard Candy, Eclipse Bis(s) zum Abendrot), Tim Hunter (TV-Serie Mad Men) und Michael Rymer (TV-Serie Battlestar Galactica), sind die Kameramänner, Setdesigner (die immer wieder im Hintergrund Dekorationen verstecken, die Hinweise geben), Fooddesigner und das Kostümdepartment. Sie alle tragen dazu bei, dass auch künstlerisch gesehen Hannibal eine Hochglanz-Serie ist, wie sie zuvor so noch nicht im TV zu sehen war.Was die Mordfälle angeht: Sie sind brutal und die Altersfreigabe erscheint deshalb gerechtfertigt. Sicherlich auch, weil die Opfer teilweise derart ästhetisch inszeniert sind, dass sie einem Kunstwerk gleich kommen und ihnen eine bizarre, aber auch fast (alb-)traumhafte Schönheit innewohnt. Fazit: Spannend, brutal, faszinierend Hannibal ist definitiv der beste Serien-Neustart 2013 mit einem grandiosen Cliffhanger am Ende von Staffel 1!

Moviemans Kommentar zur DVD: "Glory Day" sieht auf Blu-ray weit besser aus als im Fernsehen. Die Farben leuchten hier und strahlen eine Kraft aus, die kaum größer sein könnte. Speziell und wen wundert es, sind Rottöne (Blut) Trumpf. Und hier punktet die Serie in jeder Beziehung, wobei der Kontrast der Primärfarbe Rot zum Dunkel der Nacht eine besonders gute Wirkung erzielt. Zusammen mit sehr schönen Schärfewerten ergibt sich so ein ansprechendes Bild. Der Kontrast ist vielleicht etwas stark ausgefallen, was in den oftmals dunklen Szenen dieser Serie zu absoluter Schwärze führt, während die im Vordergrund befindlichen Elemente bestens und detailreich zu erkennen sind, lässt der Blick in die Tiefe der Dunkelheit ein bisschen zu wünschen übrig, sorgt so aber immerhin für einen teilweise surrealen Eindruck. Die Kompression ist im Großen und Ganzen gelungen. Mitunter gibt es bei schnellen Bewegungen leichte Nachzieheffekte und hin und wieder sind Halos zu sehen, die auf den Einsatz eines Schärfefilters zum Ziele des Edge Enhancements schließen lassen. Fairerweise muss man aber auch sagen, dass man diese Doppelkonturen auf Fernsehgeräten nur erahnen kann, während sie auf einem Beamer wohl sofort offensichtlich werden. Beide Tonspuren können überzeugen. Sogar die Synchronisation klingt in den Dialogen recht natürlich und nicht so aufgesetzt, wie man das oft wahrnehmen kann. Besonderes Augenmerk wird hier aber natürlich auf Nebengeräusche gelegt, die Hauptessenz eines jeden Thrillers. Die Abmischung ist hier sehr schön erfolgt. So hört man sehr oft leise Geräusche aus den rückwertigen Lautsprechern, die zur Atmosphärenbildung beitragen. Die Direktionalität ist gelungen, die Dynamik passt. Störungen gibt es keine, ein homogener, feiner Ton. Als Extra gibt es Audiokommentare zu einzelnen Episoden. www.movieman.de -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Blu-ray.

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Die serie ist einfach genial!! Schauspielerisch, so wie von der ungewöhnlichen künstlerischen Inszenierung (Kamera, Zeitlupen, Symbolik) ist hier alles perfekt. Die Stimmung ist zunehmend düster & hoffnungslos, sehr morbide (positiv!) & auf makabere Art Kunst sind die Präsentation der Leichen für die Ermittler. Für Horror fans einfach ein muss!
Zum Abschluss möchte ich noch erwähnen dass die 1. Staffel nun auch im sogenannten "Producer's Cut" erhältlich ist, der ein paar (dem TV zu harte) Ansichten bietet die auf der (sog. UNCUT) Version nicht zu sehen sind. Hier ist mn Meinung nach also der Prod. Cut vorzuziehen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Paket schon nach 2 Tagen erhalten, trotz Standardversand. Serie ist innovativ, gruselig und fesselnd, die Darstellung Lectors übertrifft meine Erwartungen. Werde mir definitiv auch die nächsten Staffeln besorgen.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Fast jeder kennt die Filme der Hannibal-Reihe. Diese Serie ist jedoch meiner Ansicht nach um Längen besser, weil sie die besonderen Charaktere Hannibal Lecter und Will Graham aufregend in Szene setzt! Inhaltlich spielt die Serie vor "Roter Drache". Es geht vorwiegend um die Entwicklung der Beziehung zwischen Dr. Hannibal Lecter und Will Graham. Dr. Hannibal Lecter ist angesehener Psychiater, war vorher Chirurg, und wird vom FBI gebeten, durch seine Erfahrung bei der Aufklärung besonderer Morde zu helfen. Will Graham ist Profiler von Jack Crawford. Er arbeitet daher mit Hannibal zusammen und wird sogar sein Patient. Seine besondere Fähigkeit liegt darin, sich intensiv in Serienmörder hineinzuversetzen zu können. Es ist sehr interessant, auf der einen Seite den Psychopathen Lecter und auf der anderen Seite Will Graham, der pure Empathie besitzt, zu sehen. Die Serie glänzt immer wieder mit effektvollen Bildern. Während der Aufklärung der anderen Morde, gibt es zwischendrin Opfer, denen Organe fehlen. Keiner vom FBI ahnt jedoch, dass es sich bei dem "Chesapeake Ripper" um Dr. Lecter handelt, der die Organe selbst isst und auch seinen Gästen serviert. Aber auch die Serienmörder neben Dr. Lecter stehen diesem nicht unbedingt in Abartigkeit nach. Neben einigen makaberen Szenen, vor allem die Dinner bei Hannibal Lecter, ist man sich als Zuschauer bis zum Ende der 1. Staffel nicht ganz sicher, welches Ziel Hannibal Lecter verfolgt. Die Serie ist sehr spannend und überzeugt auf ganzer Linie! Die schauspielerische Leistung insbesondere von Mads Mikkelsen und Hugh Dancy ist erstklassig! Aber auch alle anderen Besetzungen sind sehr gut. Für Leute, die Fans von Psychothrillern sind, ist diese Serie genau richtig!!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Mads Mikkelsen brilliert als wäre er Hannibal Lecter persönlich. Man merkt was für ein großartiger Schauspieler er ist bzw. sein kann. Die wirklich schönen, immer verschiedenen, Anzüge sitzen perfekt. Genauso stelle ich mir Lecter in diesen Jahren als hochgebildeten, belesenen, distinguierten Psychiater vor. Nebenher kann er sehr fein zeichnen und hat einen ausgezeichneten Geruchssinn. Hannibal ist genau zu jenem Sozio-Psychopathen geworden, wie es sich in seiner Kindheit und Jugend angekündigt hat (siehe "Hannibal Rising").
Mikkelsens kongenialer Partner bzw. Widerpart ist der psychisch labile, auf seine Art gutaussehende, Profiler Will Graham (Hugh Dancy). Als dritten Mann möchte ich Laurence Fishburne als etwas rücksichtlosen, starrsinnigen und mir (daher) unsympathischen FBI-Mensch Jack Crawford erwähnen. Die weibliche Hauptrolle spielt die attraktive Caroline Dhavernas als Psychiaterin Alana Bloom - zwischen ihr und Will Graham baut sich eine erotische Stimmung auf. Des weiteren kommen vor: Gillian Anderson als Hannibals Psychiaterin Bedelia Du Maurier sowie die Figur des Dr. Frederick Chilton.
Allein das Faktum, dass so viele Personen in der Serie etwas mit Psychiatrie/Psychologie zu tun haben, verspricht intelligente überlegte tiefgründige Dialoge auf höchstem Niveau - und dieses Versprechen wird gehalten. Die Sprache der ProtagonistInnen ist eine sehr geschliffene präzise, annähernd jeder Satz bietet sich für mancherlei Interpretationen an. Ganz allgemein bildet Sprache an sich in meinen Augen ebenfalls eine Hauptfigur. "Hannibal" ist wahrlich keine leichte Kost und bietet sich schon allein aus diesem Grund für mehrmaliges Schauen an.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Stratosphere74 am 16. November 2016
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ich ahnte es im Voraus, dass diese Serie etwas für mich sein könnte, aber sie hat meine Erwartungen noch übertroffen. Dies liegt vor allem an der Auswahl der großartigen Schauspieler. Allen voran natürlich Mads Mikkelsen als Hannibal, der durch seine Mimik einfach 100% glaubhaft rüberkommt (die einfach durch kleinste Veränderungen alles widerspiegeln kann, insbesondere Verschlagenheit oder Grausamkeit) und der zudem die richtige Aura für diese Rolle hat (zumal er ja nicht unsexy ist, was die reifere Generation betrifft). Aber auch Nebenrollen (wie beispielsweise Gillian Anderson alias Scully aus Akte X als Psychotherapeutin) sind überraschend gut und kurzweilig besetzt. Über Hugh Dancy müssen wir nicht reden, auch er ist passend besetzt und spielt sich die Seele aus dem Leib. Laurence Fishburne als Ermittler könnte zwar noch etwas nachlegen, um authentischer rüberzukommen (oder vielleicht bin ich auch mit Vorurteilen belastet durch seine Rolle als Kämpfer in Matrix), aber ansonsten gibt es nichts auszusetzen an der Hauptbesetzung.
Natürlich ist die grobe Handlung zum Teil vorhersehbar, da man ja die diversen Hollywood-Verfilmungen kennt usw., aber jede Folge hat in sich natürlich einen weiteren eigenen Spannungsbogen, der auch einfach hervorragend gebildet ist, und es werden zusätzliche kleine Neben-Stories eingebaut, die in sich neu sind und dadurch auch wieder spannend. Aber alles bleibt folgerichtig nachvollziehbar (also handlungstechnisch durchaus auch für jene geeignet, die sich nicht ewig komplizierte Abläufe/Szenenwechsel merken wollen).
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen