Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Gebraucht kaufen
EUR 11,55
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von buecherdackel
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: 2. Aufl. Broschiert Meyer & Meyer Verlag, 2011. 192 Seiten Buch als Mängelexemplar gekennzeichnet, Buch ansonsten in gutem, ungelesenem Zustand, leichte äußere Schäden. Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer liegt bei. BITTE BEACHTEN SIE: EIN VERSAND VON BÜCHER-UND WARENSENDUNGEN AN DHL-PACKSTATIONEN IST VON UNS NICHT MÖGLICH!!!!!!! PAKETE KÖNNEN AN PACKSTATIONEN VERSCHICKT WERDEN.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Handbuch Ultralauf (Runner's World Edition) Taschenbuch – 28. April 2011

4.1 von 5 Sternen 15 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 22,95 EUR 11,55
3 neu ab EUR 22,95 4 gebraucht ab EUR 11,55

Alles muss raus - Kalender 2017 stark reduziert
Sparen Sie bei ausgewählten Kalender, Timer und Planer für 2017. Jetzt entdecken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Wolfgang Olbrich trainiert Ultraläufer/innen aus dem Breitensportbereich genauso, wie aus dem Nationalteambereich und ist umfassend für die Trainingslager und Spitzensportförderung der DUV zuständig.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Bücher für die Laufplanung gibt es viele - vom Einsteigerprogramm mit Gehpausen bis zum erfolgreich absolvierten Marathon. Für die Distanzen über den Marathon hinaus jedoch sieht es recht mau aus, und Wolfgang Olbrich gelingt es, mit einem längst überfälligen Werk, diese Lücke zu schließen.

Der Autor ist "vom Fach", selber ein Ultraläufer und Trainer, und seine Erfahrung fließt leicht verständlich in dieses Buch mit ein. Unterstützt wird er dabei von kompetenten Autoren zum Thema Ernährung und Gesundheit. Da die Zeitschrift "Runner's World" ebenfalls als Partner fungiert, füllen teilweise leider die aus der Zeitschrift bekannten und hier völlig deplatzierten Modellaufnahmen die Seiten. Aber damit kann man Leben.

Das Buch beginnt mit einer kurzen Geschichte des Ultramarathons und der wichtigen Verbände. Darüber hinaus werden einige namhaften Veranstaltungen (z. B. die 100 km von Biel oder der Comrades-Lauf in Südafrika) vorgestellt. Zwischendrin lockern Kurzportraits erfolgreicher und vor allem sympathischer Ultraläufer/innen das Buch auf.

Kernpunkt des Buches ist natürlich das Training. Dieses Buch richtet sich in erster Linie an erfahrene Läufer, so dass Erläuterungen zu den einzelnen Trainingsbereichen naturgemäß nicht in aller Ausführlichkeit dargestellt werden (können). Aber schließlich handelt es sich hierbei auch nicht um ein "von Null auf 100" Buch, man darf ruhig Marathonerfahrung oder zumindest Erfahrung mit der Umsetzung eines Trainingsplanes voraussetzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich trage mich schon länger mit dem Gedanken an einen Ultralauf. Darum habe ich mich sehr gefreut, dieses Handbuch in die Hände zu bekommen. Die Freude währte jedoch nur kurz, denn dieses Buch scheint mir nicht für Einsteiger wie mich gemacht, die ihre Freizeitlauf-Karriere um die Erfahrung eines Ultras bereichern möchten. Sondern eher für erfahrene Sportler mit Marathon-Bestzeiten um die drei Stunden, denen es auch bei Ultraläufen eher um Spitzenplätze als um den Spaß am Laufen geht.

Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte des Ultralaufs hat der Autor zum Beispiel nichts besseres zu tun, als erst einmal die Ultralauf-Verbände vorzustellen (!). Es folgt ein kleines Kapitel über "Meisterschaften". Ehrlich gesagt gibt es nichts, was mich als "Einsteiger" weniger interessieren würde. Ich möchte erst einmal 50km finishen und erfahren, was ich dazu tun muss.

Im Kapitel über Ultra-Laufveranstaltungen verpasst der Autor m.E. dann die erste Chance, Leute für seinen Sport zu begeistern. Was könnte man über denn Rennsteig oder Biel alles schreiben! Stattdessen: Im Wesentlichen ein Blick auf die Teilnehmerzahlen. Warum ich dahin sollte, kann ich diesen dürren Zeilen nicht entnehmen. Lustlos. Schade.

Die eingestreuten Laufgeschichten lassen dagegen hier und da tatsächlich etwas vom Reiz des Ultralaufs durchblicken. Allerdings wirken die Geschichten eher wie Laufdokumentationen denn als Erfahrungsbericht. Mich interessiert es aber eher nicht, wie sich die Starterzahlen in Pusemuckel entwickelt haben; dafür hätt' ich interessant gefunden, zu erfahren, wie man mit Tiefs umgeht, wie man sein Tempo plant, findet und durchhält etc.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ein Handbuch, das ambitionierten Marathonläufern Lust auf Ultradistanzen macht und den Einstieg erleichtert, ist ein löbliches Projekt. Denn in diesem Themensegment ist das Angebot noch lange nicht so breit wie im Bereich der Marathonlitertur. Daher war ich sehr hoffnungsvoll gestimmt, als ich zum Lesen ansetzte...

Aber eine Reihe von Punkten sind mir doch negativ aufgefallen:

1. Im ersten Teil muss sich der Leser durch recht langweilige Angaben zu Verbänden quälen. Das macht überhaupt keine Lust aufs Weiterlesen und dient weniger der hilfreichen Informierung (da alle Verbandsinfos besser auf den jeweiligen Webseiten zu finden sind, ohne dass man dafür wertvolle Papierressourcen verschwenden müsste).

2. Die Schreibe ist in ihrer sprachlichen Qualität, was Ausdruck und Formulierungen ebenso wie Korrektheit angelangt, nicht druckwürdig. Offenbar hat sich der Verlag ein gutes Lektorat gespart. Für den Leser wird dies nicht zum Lesegenuss, sondern zu einem sprachlichen Trailrunning über Stock und Stein.

3. Inhaltlich greifen viele Kapitel zu kurz und hören oft an Stellen auf, an denen es eigentlich interessant wird. Argumentationen, Aussagenbelege und Erklärungen sind meist unbefriedigend und klingen nach Aussagen, die kurz auf einem Notizzettel skizziert, aber nicht für eine Publikation aufbereitet wurden.

4. Seitenweise Auflistungen von Lauferfolgen, also Läufern, ihren Rennen und Zeiten, mögen ein nettes Extra in einem Anhang sein, diese aber gleich an den Anfang zu stellen, dürfte für die meisten Leser eher langweilig sein.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen