Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 4,49
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest <Einbetten>
Hammered (with bonus short story): The Iron Druid Chronicles, Book Three (English Edition) von [Hearne, Kevin]
Hörprobe anhören
Wird wiedergegeben...
Wird geladen...
Angehalten
Anzeige für Kindle-App

Hammered (with bonus short story): The Iron Druid Chronicles, Book Three (English Edition) Kindle Edition

3.9 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen
Buch 3 von 8 in The Iron Druid Chronicles (8 Book Series)

Alle 12 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 4,49
MP3 CD
"Bitte wiederholen"
EUR 13,48

Länge: 338 Seiten Word Wise: Aktiviert Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
PageFlip: Aktiviert Passendes Audible-Hörbuch:
Passendes Audible-Hörbuch
Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle-eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-eBook gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von EUR 9,95 hinzu.
Verfügbar
Sprache: Englisch

Juni-Aktion: Englische eBooks stark reduziert
Entdecken Sie unsere Auswahl an englischen eBooks aus verschiedenen Genres für je 1,49 EUR. Die aktuelle Aktion läuft noch bis zum 30. Juni 2017.

Komplette Reihe

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"It may be possible that Hearne and Atticus could be the logical heir to Butcher and Dresden."--SFFworld.com

"Hearne provides lots of zippy plotting and rocking action scenes...fans will be thrilled."--Publishers Weekly

“A page-turning and often laugh-out-loud funny caper through a mix of the modern and the mythic.”—Ari Marmell, author of The Warlord’s Legacy

“Celtic mythology and an ancient Druid with modern attitude mix it up in the Arizona desert in this witty new fantasy series.”—Kelly Meding, author of Three Days to Dead

“Kevin Hearne breathes new life into old myths, creating a world both eerily familiar and startlingly original.”—Nicole Peeler, author of Tempest Rising

Werbetext

The third book in an exciting urban fantasy series, packed with humour, action and mythology

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 3227 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 338 Seiten
  • Verlag: Del Rey (5. Juli 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Englisch
  • ASIN: B004J4WLOQ
  • Text-to-Speech (Vorlesemodus): Aktiviert
  • X-Ray:
  • Word Wise: Aktiviert
  • Screenreader: Unterstützt
  • Verbesserter Schriftsatz: Aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #60.357 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Atticus O’Sullivan hasst offene Versprechen. Besonders, wenn es seine eigenen sind. Er steht zu seinem Wort, weshalb es für ihn eine Frage der Ehre ist, seine Vereinbarungen mit Laksha und Leif einzuhalten. Für ihre Hilfe gegen Dionysos‘ Bacchanten versprach er Laksha, für sie einen der goldenen Äpfel der nordischen Göttin Idun zu stehlen, die ewige Jugend schenken. Ein kleiner Diebstahl bringt Atticus nicht um den Schlaf, obwohl Asgard nicht gerade die gastfreundlichste Ebene des Universums ist. Seine Abmachung mit Leif hingegen ist da schon ein ganz anderes Kaliber. Atticus wusste, dass Leif Thor tot sehen möchte, schließlich hatte er ihn gebeten, ihn bei seinem Rachefeldzug zu unterstützen. Von sich aus hätte sich Atticus niemals darauf eingelassen, denn mit dem Donnergott ist absolut nicht zu spaßen. Wäre da nicht der Zwischenfall mit dem deutschen Hexen-Coven gewesen. Nun hat er keine andere Wahl, will er Wort halten. Er ist fest entschlossen, Leifs lebensgefährlichen Plan durchzuziehen, allen Warnungen zum Trotz. Doch in Asgard angekommen, löst sich dieser Plan in Luft auf und Atticus muss sich fragen, ob ein gehaltenes Versprechen das Leben seiner Freunde wert ist.

Man, man, man, Atticus. In Asgard einzufallen mit dem festen Vorhaben, Thor zu ermorden, war eine dumme, nein, eine saudumme Idee. Wie konnte sich mein Lieblingsdruide nur auf so ein Himmelfahrtskommando einlassen? Ein Kampf mit den Asen. Da möchte man ihm mit der flachen Hand so lange auf die Stirn schlagen, bis sein Hirn aus dem Winterschlaf erwacht. Ich bin ein riesiger Fan der „Iron Druid Chronicles“, doch dieses Mal habe ich mich wirklich über den Protagonisten geärgert. Männliches Ego. Meine Ehre ist mir wichtiger als mein Leben.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Long story short: in Hammered gibt es nicht viel zu Lachen. Das ist nicht nur Oberons Abwesenheit, sondern auch einigen ernsten und tragischen Entwicklungen zu verdanken. Die Handlung lastet schwerer auf den Protagonisten als bisher, vor allem auf Atticus, der sich in einer schwierigen Situation ohne echten Ausweg befindet.
Das Buch kommt dabei allerdings auch langsamer in die Gänge. Atticus ist zunächst ohne Begleitung unterwegs, und seine Monologe sind nur halb so unterhaltsam wie seine Dialoge mit anderen. Außerdem hat er sich diesmal wohl ein Beispiel an Kollege Harry Dresden genommen, dessen zweite Natur es zu sein scheint, permanent mehr tot als lebendig zu sein. Hat man sich aber erst einmal eingewöhnt, entdeckt man in Hammered andere Qualitäten, die vor allem den Figuren zugute kommen. Neben der Einführung neuer Charaktere erfahren wir endlich, weshalb Vampir Leif Helgarson einen solchen Groll gegen Thor hegt, wie Werwolf Gunnar da rein passt und im Zuge der Männerfreundschaft gibt es auch noch ein paar unterhaltsame Geschichten anderer Thor-Geschädigter.

Der nordische Donnergott, der derzeit als sympathischer Held und Beschützer der Menschen durch die Kinos zieht, zeigt sich in Hammered dabei von einer ganz anderen Seite. Als wahres Ar… äh … als verantwortungsloser und grausamer Gott, dem seine Macht zu Kopf gestiegen ist, hat er sich einiges zuschulden kommen lassen und den Rachewunsch wirklich alter Individuen auf sich gelenkt – vom chinesischen Zauberer bis zum russischen Donnergott (der wohl versucht, sein Gewicht in Vodka zu vertilgen), marschieren die Geplagten mit Atticus’ Hilfe in Asgard ein und stellen Ragnarok in den Schatten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition
I loved the first 2 Druid books - Hounded and Hexed - and preordered this one, eagerly awaiting its arrival. Maybe my expectations were too high, but I was somewhat disappointed. In this third book of the series, there is much less of the lighthearted and witty repartee of the first two. Also, while the first two books gave a 'realistic' feel, like the best urban fantasy, this one strains credibility. Atticus, who formerly was properly cautious in dealing with gods, now suddenly starts killing them left and right. I mean, really, killing off half the Aesir, not to mention the Norns? Casually voiding Ragnarok, which is supposed to be unavoidable?
Unlike the first two, realistically gripping and compelling, books, you get the feeling of reading a comic book.
I hope Mr. Hearns will go back to his former style - I'm looking forward to it.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Nachdem ich das Buch gelesen habe, kann ich mich der Rezension von merlin666 nur anschließen. Im Gegensatz zu den vorherigen Büchern fehlen witzige Dialoge und ich empfand die Story von Anfang an sehr wirr und unglaubwürdig. Man fragt sich, wenn Götter so leicht zu töten sind, warum gibt es sie dann schon so lange? Zudem kommt es mir so vor, als wäre das Buch aus mehreren Geschichten "zusammengeflickt" um die nötige Seitenlänge zu erhalten. Da trotzdem immer wieder spannende Stellen vorhanden sind und ich die letzten zwei Bücher gerne las und dem vierten noch eine Chance geben will 3 Sterne.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Irgendwas muss Atticus an sich haben, das ihn zum Magneten für Probleme macht - als wäre ein toter Gott auf seinem Gewissen nicht schon schlimm genug, nein, jetzt besteht auch noch sein blutsaugender Anwalt (das ist wörtlich zu verstehen) darauf, dass Atticus die Nummer noch einmal durchzieht. Der gute Leif hat nämlich schon seit Jahrhunderten eine Rechnung mit einem gewissen nordischen Donnergott offen... Und während alle Gottheiten außer ihrer jeweilige Domäne nur die Erde und keine anderen Domänen bereisen können, kann ein Druide praktisch überall hingehen, wo es eine Verbindung zur Erde gibt. Und das gilt auch für Asgard...

Also führt Atticus eine illustre Truppe, die mehr an das dreckige Dutzend als an die glorreichen Sieben erinnert (wenn auch nicht von der Mannschaftsstärke her) nach Asgard, um Thor zu töten. Ob das wirklich eine gute Idee ist?

Zumindest für die Leser. Wer die ersten zwei Teile mochte, wird hier nicht enttäuscht - die humorvolle Action mit Fantasy- und Mythologie-Elementen geht auch im dritten Teil der Saga weiter. Für Fans von Jim Butcher definitiv einen Blick wert (dann aber bitte bei Band 1 anfangen).
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover