Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 5,26
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 6,59

Hammered (Limited Edition) Limited Edition, Doppel-CD, Enhanced

4.0 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Jetzt mit Prime Music anhören mit Prime
Hammered
"Bitte wiederholen"
Jetzt anhören 
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Enhanced, Limited Edition, 8. April 2002
EUR 5,26
Erhältlich bei diesen Anbietern.
6 gebraucht ab EUR 5,26

Hinweise und Aktionen


Motörhead-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Audio CD (8. April 2002)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Enhanced, Limited Edition, Doppel-CD
  • Label: Steamhammer (SPV)
  • ASIN: B000063DM5
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Hörkassette  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 25 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 103.464 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Titelverzeichnis

Disk: 1

  1. Walk a crooked mile
  2. Down the line
  3. Brave new world
  4. Voices from war
  5. Mine all mine
  6. Shut your mouth
  7. Kill the world
  8. Dr. Love
  9. No remorse
  10. Red raw
  11. Serial killer

Disk: 2

  1. Shoot you in the back-live
  2. R.A.M.O.N.E.S.-live
  3. The game
  4. Boneshaker - 25 & Alive

Produktbeschreibungen

Produktbeschreibungen

MOTORHEAD Hammered (2002 German limited edition 15-track double CD also including a bonus disc containing live versions of Shoot You In The Back & R.A.M.O.N.E.S. The Game and a sixteen minute preview of the Boneshaker - 25 & Alive DVD complete with booklet embossed gatefold digipack picture sleeve)

Amazon.de

Motörhead gehen ansatzweise neue Wege und fahren damit gar nicht mal schlecht. Egal ob originelle Arrangements oder experimentelle Vocals -- das Höllentrio kommt auch im neuen Gewand immer absolut authentisch rüber. Es mag am Coproduzenten Bob Marlette liegen, der auch schon Rob Halfords Two-Projekt und die letzten Scheiben von Alice Cooper und David Lee Roth betreute, oder aber auch ganz einfach an Lemmys Wunsch, mal wieder einen Sprung ins kalte Wasser zu wagen: Fakt ist, dass Motörhead auf Hammered mit einigen fetten Überraschungen auftrumpfen.

Die fast schon thrashigen Riff-Kanonaden der letzten Scheiben wurden gegen etwas rock'n'rolligere Songstrukturen eingetauscht, beim Opener "Walk A Crooked Mile" singt Lemmy im Refrain einen lupenreinen Kanon (!), und das abschließende "Serial Killer" ist eine gänsehäutige Spoken-Word-Performance, wie sie in dieser Intensität nur ein Lemmy Kilmister hinbekommt. Ansonsten sind Motörhead aber -- die beinharten Fans wird's freuen -- ihrem typischen Stil treu geblieben und werfen wieder haufenweise Knarz-Granaten mit hitverdächtigen Refrains ab. Wer 1916 mochte, wird auch mit Hammered glücklich werden. --Michael Rensen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Na gut, völlig anders stimmt nicht. Gottseidank. Aber ein wenig anders ist diese Motörhead scheibe schon. Weniger Trash, weniger Punk, mehr rock n roll. Lemmy singt Canon ("Walk a crocked mile") und spricht ein Gedicht ("serial killer"). Und die Gitarrensoli brauchen auch nicht "...weniger Zeit als man benötigt um eine Bierflasche zu öffnen" wie noch zu seligen ace of spades Zeiten. Trotzdem - oder gerade deshalb - ist das Album absolut gelungen. Volltreffer. Die "alten Säcke" lassen es krachen, was das Zeug hält. Lemmy ist (wie immer) Klasse. Meine Favoriten: "Walked a crooked mile", "Shut Your Mouth" und "Dr. love". Ist aber eigentlich Unsinn, da alle Songs Super sind. Es ist keineswegs eine soft-cd, sondern richtig gute Mucke. Und wer wehmütig wird, kann sich mit "RedRaw" um die Ohren hauen.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Hat sich Lemmy im Cover des Vorgängeralbums "We are Motörhead" noch entschuldigt: "As you get older, you get slower- I do apologize", hat er nun gerade diese Langsamkeit bis zur Perfektion(er wars ja eh schon) kultiviert. Man merkt beim hören dieses Albums, daß die Jungs um Lemmy sehr im Blues verwurzelt sind. Wie gesagt, wird hier die Geschwindigkeit in den Hintergrund gestellt und das melodiöse(für Motörhead-verhältnisse) tritt in den Vordergrund. Diese CD kann man ohne Skrupel Neueinsteigern, wie auch alt eingesessenen Fans wärmstens empfehlen. Fazit: Die Entdeckung der Langsamkeit
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Nachdem die letzten Alben doch sehr schnell und kompromisslos waren, war ich eigentlich davon ausgegangen das es mit "Hammered" in die selbe Richtung gehen würde. Doch schon der erste Song "Walk a crooked mile" ließ mich aufhorchen. Was ich da zu hören bekam erinnerte mich doch sehr an die 80er und an das "Orgasmatron"- Album. Da war dieser dumpfe, schwere Sound den ich an "Orgasmatron" so faszinierend fand und den ich eigentlich schon ein wenig vermisst habe. Erst dachte ich noch an einen Ausrutscher, doch mit "Down the Line" ging es munter in diese Richtung weiter. Mit "Brave new world" wurde zwar ordentlich Geschwindigkeit aufgenommen, aber dieser düstere und dumpfe Sound lässt sich auch hier erkennen - wie geil! Das man bei den Songs wieder etwas mehr Augenmerk auf die Melodien gelegt hat ist bei "Voices from the war" sehr schön zu erkennen. Sehr rhythmisch wird es mit "Mine all mine", da ist 'ne Menge Rock'n'Roll am Start - ich mag diesen Song sehr gerne. Überhaupt überrascht mich dieses Album damit, dass im Gegensatz zu den Vorgängern, sowohl der Härtegrad als auch die Geschwindigkeit etwas herausgenommen wurde. Das wir uns nicht falsch verstehen, ich mag das sehr gerne und finde das "Hammered" sich vor früheren Veröffentlichungen nicht verstecken muss. "Shut your mouth", "Kill the world" und "Dr. Love" sind alles solche Songs die sich im flotten Midtempo bewegen. "No remorse" könnte wieder ein Überbleibsel vom "Orgasmatron"- Album sein, dieser dumpfe, dunkle Sound sorgt dafür das sich dieser Song irgendwie bedrohlich anhört.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: MP3-Download Verifizierter Kauf
Hingegen einiger nicht so positiver Rezensionen hab ich mir das Album dennoch zugelegt und ich wurde sehr positiv überascht!

Viele der Titel sind beim 2. Hören schon im Ohr. Das liegt sicher auch an den echt gut geratenen molodischen Passagen, welche den Titeln Wiedererkennungswert verleihen. Immer in Kombination mit dem typischen und geforderten Motörhead-Sound! Eine tolle Mischung!

Das von Lemmy zu Beginn gesprochene und dann im Sound endende Serial Killer ist ein besonderes Highlight.

Von den elf Titeln haben es immerhin 9 in meine persönliche Motörhead-Best-Of geschafft. Und die beiden die es net geschafft haben sind deshalb net schlecht. Das will was heissen!

Kaufempfehlung!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Alexander Gärtner TOP 1000 REZENSENT am 19. April 2011
Format: Audio CD
Mich reißt "Hammered" nicht vom Hocker. Ich empfinde das Songwriting weitgehend als konstruiert, gewollt, mittelmäßig und uninspiriert. "Walk a crooked Mile" ist da zwar die Ausnahme, aber mit seinem Kanongesang kein guter Opener und außerdem viel zu lang. "Brave New World" knüppelt wenigstens ordentlich und hat einen beißend bösen Text. "No Remorse" ist mein Highlight der CD, "Red Raw" rüttelt zwar durch musikalische Ultrabrutalität wach, erschöpft sich textlich aber in ein paar billigen Splatterfantasien - da zeigt man im Spoken Word- Closer "Serial Killer" selbst, wie's besser geht.

Der Nachfolger "Inferno" hat mich dafür weggepustet. Legt euch den zu, da habt ihr IMHO mehr davon. Sorry.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Gab heut einen Motörhead Marathon.absolutes Highlight ist die Bad Magic.40 Jahre und voll power.Da kann die Jugend mit ihren jämmerlichen möchte gern gangster Gehabe abstinken.Oberklasse ist das cover von sympathy for the devil von den Rolling Stones.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
...und klingen doch anders.
Der Opener "Walk A Crooked Mile" ist ein wahrer Genuss für jeden Freund der etwas härteren Gangart. Motörhead-Puristen wird er aber vielleicht abschrecken. Die Instrumente scheinen ausgewogener, die Melodie ist fast schon ruhig und Lemmys einzigartige Röhre macht den Song beinahe hypnotisch.
Doch auch die eisenharten Motörheadbanger kommen voll und ganz auf ihre Kosten: "Brave New World", "No Remorse" und "Red Raw" sorgen für einen 1A Muskelkater im Nacken.
Als krönenden Abschluss hat sich Lemmy einen, nennen wir es A Capella-Song einfallen lassen, bei dem man in aller Ruhe seiner gar feinen Stimme lauschen kann.
Auf der zweiten CD gibt es neben einer Vorschau auf die "Böneshaker - 25 & Alive"-DVD noch drei Songs, wobei zwei Livemitschnitte vom Wacken Open Air 2001 sind und eines davon der Knaller "R.A.M.O.N.E.S." ist.
Kurz um, Lemmy und seine Mannen haben uns mal wieder gezeigt, dass es noch richtigen Rock'n'Roll gibt und nicht nur Linkin Park und Co.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren