Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 1,29
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von WonderBook-USA
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Ships from the US. Expected delivery 9-15 business days. Serving Millions of Book Lovers since 1980. Very Good condition. VHS Tape. Case Very Good. Quality guaranteed! In original artwork/packaging unless otherwise noted.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Halloween: Resurrection [VHS]

3.6 von 5 Sternen 45 Kundenrezensionen


Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Anzahl Disks: 1
  • Produktionsjahr: 2002
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 45 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0000714I5
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Myers Filme sind die klassiker pur, sie uncut zu bekommen ist immer sehr schwierig doch bei dieser DVD ist es kein problem und die Hülle wie ein Buch aussieht mit eingebundenem Booklet. Sieht sehr schön aus und der film ist in meinen Augen auch uncut habe jetzt nichts fehlendes bemerken können.

Auch wenn dieser Teil zu den schwächsten gehört (aber immer noch besser als das Remake) ich hätte mir lieber eine fortsetzung mit John gewünscht da er in H20 vor Myers fliehen konnte aber in Halloween kann man ihn ruhig ansehen können und für Myers Liebhaber sowieso.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Zu den Inhalten ist bereits alles gesagt. Argumente wie -gehört in jede Halloween-Sammlung- kann ich so nicht stehen lassen. Ich habe auch Teil 3 nicht in meiner Sammlung, weil er mit der Michael-Story absolut nichts zu tun hat.

Die Macher hätten sich selbst einen Gefallen getan, den Anfang dieses Teiles an das Ende von H20 anzuhängen und den Rest einfach in die berühmte Tonne zu kicken.

Wie hier schon mancher geschrieben hat, ist die Überleitung von H20 wirklich gelungen, von unrealistisch braucht man doch in diesem Genre nicht sprechen ! Aber wie man die Rolle der Laurie aus dem Plot geschrieben hat, zeigt doch, dass man absolut kein Interesse daran hatte, einer Fangemeinde eine Fortsetzung zu schenken. Es geht ausschließlich um eine billige Um- und Fortsetzung eines wertvollen Stoffs mit maximaler Gewinnausschüttung und das ging mächtig in die Hose.

Natürlich kommt auch in diesem Film die ein oder andere Gruselstimmung auf, aber die leicht angestaubte und bei den Fans so beliebte Horror-Atmosphäre der voran gegangenen Teile, in denen es garnicht auf Hauptsache blutig ankam, kommt zu keinem Zeitpunkt auf.

Fazit : Der Film reit sich in eine Vielzahl neumodischer Horror-Filme, die ebenfalls auf Wackelkamerabilder setzen, aber ist eben einfach nichts mehr besonderes.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Hemeraner TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 1. November 2015
Format: DVD
Mit Spoilern, obwohl ich nicht wüsste, wie man diesen Film spoilern könnte. Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) sitzt in einer geschlossenen Anstalt. Sie hat angeblich ihren Bruder geköpft, allerdings stellt sich heraus, dass Myers seinerzeit einen armen Krankenpfleger den Kehlkopf zerdrückt hat und ihm wohl eine Maske aufgesetzt. Also hat sie den und nicht ihren Bruder gekillt. Jeder hält sie für verrückt, Doch sie ist sehr wohl bereit für ihren untoten Bruder, den schlitzenden Massenmörder Michael Myers. Tatsächlich taucht Myers auf und bedroht sie. Zunächst sieht es tatsächlich so aus, als hätte sie ihn, doch dann plagen sie Gewissensbisse ob er es wirklich ist und nicht wieder ein harmloser Typ, den Myers in seine Rolle drängte (und der sie natürlich unschuldig verfolgt hat und der sie unschuldig versuchte auf dem Dach abzuschlitzen, haha). So ist sie für einen Moment unachtsam und wird nach über 20 Jahren und sieben Vorfilmen ermeuchelt.

Eine Gruppe Studenten will eine Reality TV Show über Michael Myers drehen und begibt sich zu dem vollkommen erhaltenen und vollständig eingerichteten Haus von Myers. Es ist ja nicht so, dass Behörden das Haus bereits vollständig auseinander hätten nehmen können oder dass idiotische Fans Klamotten aus dem Haus hätten klauen können, nein, es ist noch alles so als würde Schlitzerchen noch da wohnen. Und tatsächlich wohnt er immer noch da. Sara (Bianca Kajlich). Nur murkst er jetzt die Gruppe nacheinander ab.

Erschossen, verbrannt und geköpft. Rick Rosenthal, der bereits den zweiten Teil der Reihe gedreht hat, hat sich nunmehr auch der Wiederauferstehung des Films angenommen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ray TOP 1000 REZENSENT am 25. September 2015
Format: DVD
Willkommen im Halloween Kosmos, willkommen bei dem unbesiegbaren Serienkiller Michael Myers: Diese Horrorikone haben wir dem grandiosen John Carpenter zu verdanken, der 1978 mit "Halloween - Die Nacht des Grauens" aus einem Low Budget Movie einen unsterblichen Klassiker des Horrorfilms schuf. Das Original gilt als Mutter aller Slasherfilme, in denen Teenies um ihr Leben laufen. Aus der Idee des Originalfilms enstanden diverse Fortsetzungen, Teil 2 wurde von Rick Rosenthal (Bad Boys) inszeniert und der Filmemacher führte auch im 2002 entstandenen "Halloween: Resurrection" Regie.

Leider kann die gute Qualität der ersten Sequenz nicht gehalten werden. Dort befindet sich der Zuschauer wieder im Krankenhaus, in einer psychiatrischen Klinik, wo Laurie Strode (Jamie Lee Curtis) Patientin ist. Drei Jahre sind seit den Ereignissen von dem geglückten "Halloween H20" vergangen. Leider lebt Michael (Brad Loree) immer noch, denn Laurie hat nicht ihren Bruder geköpft, sondern einen Rettungssanitäter, was aber keiner weiß - allerdings ahnt Laurie etwas, die nur so tut als würde sie ihre Medikamente nehmen. Denn an diesem 31. Oktober 2001 kommt er zurück und es kommt zur ultimativen Konfrontation zwischen Bruder und Schwester. Am Ende des Kampfes sind "Wir sehen uns in der Hölle wieder" die letzten Worte der sterbenden Laurie.
Und wieder ist Halloween in Haddonfield. Die Studenten Bill Woodlake (Thomas Ian Nichols) Donna Chang (Dais McCrackin), Jen Danzig (Katee Sackhoff), Jim Morgan (Luke Kirby), Rudy Grimes (Sean Patrick Thomas) und Sara Moyer (Bianca Kajlich) gewinnen einen Wettbewerb und dürfen deshalb eine Nacht im Elternhaus des Serienkillers Michael Myers übernachten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren