Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
27
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Dezember 2015
"Halloween Frost" ist eine Kurzgeschichte der Reihe "Mythos Academy" der Autorin Jennifer Estep. Vor gar nicht allzu langer Zeit habe ich euch bereits von "First Frost" und "Frostkuss" berichtet, von denen ich absolut begeistert war! Daher musste ich auch "Halloween Frost" unbedingt lesen und hier folgt nun die Rezension, extra für euch!
Wer die "Mythos Academy" Reihe bisher nicht kennt, kann gut und gerne auch "Halloween Frost" lesen und so einen kurzen, aber spannenden Einblick in die Geschichte um Gwen Frost, die Mythos Academy, ihre Freunde und diverse Monster erhalten. Auch wenn die Geschichte, wie der Name schon sagt, ein recht kurzweiliges Vergnügen ist, so macht es doch Spaß sie zu lesen, den sie ist nicht nur eine nette Möglichkeit, um einen Einblick zu erhalten, sondern auch eine spannende Angelegenheit. Auch auf knapp 23 Seiten schafft es die Autorin, etwas Spannung aufzubauen und dabei die Unterhaltung nicht zu kurz kommen zu lassen, denn es macht Spaß, diese Geschichte zu lesen!

Achja: Wer sich wirklich erst einmal einen Einblick in die Welt der Mythos Academy verschaffen möchte, sollte (meiner Meinung nach) lieber "Halloween Frost" lesen, als "First Frost", denn auch, wenn letzteres einen recht guten Einblick bietet, so ist "Halloween Frost" mit deutlich mehr Action gespickt und zeigt einen viel besseren Einblick in die schriftstellerischen Künste von Frau Estep.

Insgesamt eine schöne Geschichte, die man als Liebhaber der Reihe gelesen haben sollte und ein geeigneter Einstieg.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 22. Februar 2014
Rezension

Es ist Halloween - und ganz Mythos Academy sieht dies als Grund zum Feiern! Alle bis auf Gwen - denn mit Halloween kann sie nun wirklich nichts anfangen. Und verkleiden wird sie sich auch nicht! Dennoch schaffen es ihre Freunde sie mit in die Stadt zu locken, um süßes und saures zu bitten. Doch als Gwen in einer Gasse von einem Tier der Schnitter angegriffen wird, scheint sie nur noch Vic, ihr sprechendes Schwert, retten zu können...

Halloween Frost ist eine Kurzgeschichte aus der Welt von Mythos, welche zwischen Band eins und zwei angesiedelt ist. Sie erzählt die Story des Kurztripps in die Stadt, welcher zu Halloween allen Schülern auf Mythos Academy erlaubt ist. Im Grunde gibt es nicht viel Handlung, man erfährt aber Gedanken und Emotionen der Protagonistin Gwen und erlebt einen Angriff auf sie und ihre Freunde - welches wohl nur ein Vorgeschmack auf die Angriffe der Schnitter sein soll, welche ihr noch bevorstehen.

Wieder zeichnet die Autorin mit einem locker leichten Sprachstil die Szenerie, welche einem nur allzu bekannt und vertraut geworden ist. Außerdem spielt auch Logan wieder eine Rolle und ist mit seinem Auftritt wohl ein Stück näher in Gwens Herz gerutscht. Dennoch bietet diese Kurzgeschichte nicht viel neues und auch nur wenige Details. Mehr ist es ein kurzer Besuch in Gwens Welt, der man sich als Leser erfreut und einfach noch als Bonus mitnimmt.

Fazit

Halloween Frost von Jennifer Estep ist eine angenehme Kurzgeschichte und Fans der Serie zu empfehlen. Auch wenn nicht viel neues oder relevantes Einzug hält, kann man doch nochmal für kurze Zeit in Gwens Welt schlüpfen und ein kleines Abenteuer mit ihr und ihren Freunden erleben. Für Einsteiger in die Serie sicherlich ebenfalls zu empfehlen.

Gesamte Reihe in einem Überblick:

01. Frostkuss
02. Frostfluch
03. Frostherz
04. Frostglut
05. Frostnacht (10. März '14)

Kurzgeschichten zur Reihe:

First Frost
Halloween Frost
Spartan Frost

Pro & Contra

+ Locker leichter Sprachstil
+ Nettes Gimmick

- Nichts wirklich relevantes/neues

Bewertung:

Handlung: 2,5/5
Charaktere: 3/5
Lesespaß: 3/5
Preis/Leistung: 4/5
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2014
Diese etwas 23 Seitige Kurzgeschichte spielt, wie der Titel bereits verrät, um Halloween in der Mythos Academy und der umliegenden Stadt. Und wieder einmal zeigt sich der Unterschied zwischen Gwen und ihren Schulkameraden, denn während erste sich nur sehr wiederwillig von ihrer neuen Freundin Daphne und deren neuen Freund mitschleppen lässt, sind letzte überhaus begeistert von diesem Feiertag. Also gibt es "Süßes oder Saures" im großen Bonzen-Stil, aber wer hätte das bei den reichen, verwöhnten Kriegerkindern auch ander erwartet? Doch so schön das sammeln der Süßkrams auch ist, stolpert Gwen doch immer wieder in Gefahren und so ist auch Halloween nicht vor ihr sicher. Oder sie vor Halloween? Und plötzlich steht sie mit ihren Freunden einer Gefahr gegenüber, die wohl niemand so erwartet hätte.

Diese rasante und sehr kurze Geschichte ist wohl für Liebhaber der Serie ganz nett zu lesen, ansonsten aber kein Muss zum Verständnis der Serie. Dass diese Geschichte kostenlos als Ebook zu erstehen ist, gibt dem ganzen nochmal einen Sympathie-Bonus, denn für Geld sind diese paar Seiten wohl schlecht zu verschachern. Es ist gut so wie es ist und wer eine kurze Szene mit Gwen, Daphne, Carson und Logan extra möchte, der ist hier genau richtig.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2014
Es ist Halloween, und die Mythos Academy ist von Kopf bis Fuß auf Horror eingestellt. In gruseligen Kostümen ziehen Studenten und Professoren verkleidet durch die Straßen – Gwen Frost hingegen trägt lediglich ihr sprechendes Schwert Vic. Zum Glück, denn als sie mit ihren Freunden in einen Hinterhalt gerät, ist Kampf der einzige Ausweg ... Das Halloween-Special aus der Welt der "Mythos Academy" spielt zwischen "Frostkuss" und "Frostfluch".
Ich habe mir das ebook runtergeladen weil ich etwas unschlüssig war ob ich mir wirklich die Reihe der Mythos Academy kaufen soll oder nicht. Und was soll ich sagen? Ich war einfach begeistert-auch ohne das man eine Ahnung hat um was es in der Reihe geht findet man sich sofort in die Personen und in die Charaktere ein. Absolut super... Ich werde mir die ganze Reihe davon kaufen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2014
"Halloween Frost" ist wieder eine Kurzgeschichte aus der Mythos Academy Reihe. Der Beginn ist etwas langwierig, vor allem für Leser die "Frostkuss" gelesen haben, denn hier wird noch einmal mehr alles genau verdeutlicht. Was natürlich zum Vorteil ist für Leser die den ersten Teil der Reihe noch nicht gelesen haben. Danach wird das ganze dann aber spannender und man steigt voll ein in die Action. Im Endeffekt ist der Schreibstil der Autorin im Vergleich mit dem Buch sehr ähnlich, wirkt aber hier und da etwas flacher.
Ich hab mich sehr über diese kurze "Zwischenstory" gefreut, auch wenn ich sie nicht an Halloween, sondern erst im Dezember, gelesen habe. Die Charaktere sind die üblichen und man merkt vor allem das zwischen Gwen und Logan Funken sprühen, was in einer gewissen Weise somit auch das Buch weiter führt. Dadurch das es relativ kurz ist, mit ca. 23 Seiten, lässt es sich auch mal eben so nebenher verschlingen.

Fazit:

"Halloween Frost" ist eine Kurzgeschichte die man mal eben so verschlingen kann. Sie offenbart nichts atemberaubend Neues, ist aber dennoch sehr unterhaltsam.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2014
In Halloween Frost geht es um eine kleine Halloween Geschichte.
An der Akademie ist Halloween und Gwen, Daphne und Carson schlendern von Geschäft zu Geschäft bis ihnen ein nemeischer Pirscher begegnet- der auf sie losgeht. Sie beginnen gegen ihn zu Kämpfen und als es für Gwen schon brenzlig wird kommt ihr Held vorbei- Logan Quinn. Gemeinsam bekämpfen sie den Pirscher und können auch siegen. Zwischen beiden herscht immer noch diese anziehung, obwohl Logan ja mit einem anderen Mädchen ausgeht, aber liebe findet immer ihren Weg...

Sehr gut geschrieben und mit dem Kämpferischen Teil geht es auch recht schnell bis die Geschichte auch schon zu ende ist. Hat keinen wirklichen Einfluss auf die restlichen Mythos Academy Bände, daher kein muss
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2013
Da ich die bisherigen Bücher der "Mythos Academy"-Reihe immer in kürzester Zeit verschlungen habe, habe ich mich besonders auf die Kurzgeschichte "Halloween Frost" gefreut. Die Kurzbeschreibung klang vielversprechend und so habe ich mich mit Gwendolyn direkt wieder in ein neues Abenteuer gestürzt - auch wenn es eher ein kurzes Abenteuer war!

Jennifer Estep zeigt mit dieser kleinen, aber feinen Geschichte, dass sie auch auf gerade einmal knapp 25 Seiten Spannung erzeugen kann. Die Dialoge sind wieder einmal gut ausgearbeitet und die Charaktere haben ihren Charme nicht verloren. Allerdings empfinde ich den Zeitpunkt der Veröffentlichung ein wenig schlecht gewählt. Natürlich, es ist Oktober und Halloween steht vor der Tür, allerdings sollte man bedenken, dass vor wenigen Tagen bereits der vierte Band "Frostglut" erschienen ist, sodass man "Halloween Frost", was zwischen den ersten beiden Bänden spielt, eventuell ein wenig eher hätte veröffentlichen können. Aber gut, dies ist nun wirklich Meckern auf höchstem Niveau!

Die Geschichte ist schnell erzählt: Es ist Halloween und die Schüler der Mythos Academy erhalten Ausgang und dürfen, wie alle anderen Jugendlichen auch, sich verkleiden und Süßigkeiten einsammeln. Während sich alle Schüler prachtvoll verkleiden, bleibt Gwen sich treu und behält ihre Jeans und Shirts mit Comic-Aufdruck an. Während sie von Haus zu Haus gehen und auch in den Geschäften Geschenke erhalten, muss Gwen feststellen, dass nicht alle Statuen nur aus Stein sind, denn eine davon ist echt und greift Gwen und ihre Freunde an und es steht wieder einmal ein spannender Kampf bevor.

An sich ist "Halloween Frost" wirklich gut und spannend geschrieben, allerdings sollte man von dieser Kurzgeschichte nicht zu viel erwarten, denn man erfährt weder irgendetwas Neues, was man bislang noch nicht wusste, noch hat sich nichts Großartiges zwischen Band 1 und 2 entwickelt, was hierbei besonders wichtig war. Diese Geschichte ist einfach nur eine kleine Geschichte für Zwischendurch, aber mehr auch nicht. Wenn man sich dessen bewusst ist und keine neuen Erkenntnisse erwartet, kann man mit dieser Geschichte sicherlich großen Spaß haben.

Mir hat die Geschichte wieder einmal gezeigt, wie sehr ich die "Mythos Academy" liebe und wie sehr ich mich bereits jetzt schon auf den fünften Band "Frostnacht" freue, der im Frühjahr 2014 erscheinen soll. Bis dahin wird es im Dezember noch eine weitere Zusatzgeschichte geben, die zwischen dem vierten und dem fünften Band spielen soll. Dabei geht es einzig und allein um Logan Quinn.

"Halloween Frost" ist eine gute Kurzgeschichte für Zwischendurch, die mich gut unterhalten konnte. Die "Mythos Academy" ist für mich ganz klar DIE Reihe des Jahres und von daher freue ich mich auf die weiteren Bände, die noch kommen werde. Wer die bisherigen Bände mochte, wird auch "Halloween Frost" lieben.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2014
Die Kurzgeschichte ist wie alles von Jennifer Estep flüssig zu lesen und man ist schneller durch als einem lieb ist . Was ich persönlich etwas schade finde ist das die 3 Kurzgeschichten spater geschrieben wurden und so die Ereignisse nicht in den eigentlichen Büchern vorkommen aber wie schon gesagt hat mich das Buch ebenso überzeugt wie alle anderen Bücher und ich kanns jedem empfehlen der mehr über die Mythos Academy lesen möchte
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2013
Jennifer Esteps Akademie Reihe "Mythos Academy" hat Zuwachs bekommen. Bereits mit der zweiten Ebook Kurzgeschichte bezaubert sie ihre Leser. "Halloween Frost" spielt zwischen ihrem ersten Band "Frostkuss" und dem Zweiten "Frostfluch" Natürlich spielt die Handlung zu Halloween und natürlich dreht sich wieder alles Spannende um eine meiner liebsten Buchprotagonistinnen Gwen Frost. Da ich bereits den dritten Band der Mythos Academy Reihe verschlungen habe, war es äußerst amüsant in der Handlung eine Art Zeitreise in die Vergangenheit zu unternehmen. Denn nach diesem Zeitpunkt hat sich schon Einiges getan. Nun aber zur Handlung des Ebooks: Natürlich feiern auch die Jugendlichen und sogar Lehrer der Mythos Academy Halloween. Der stattfindende Trick-or-Treat Spatziergang durch die Passagen der angrenzenden Stadt ist mehr als ein einfaches Süßigkeitenabstauben! Denn an die Mythos Academy grenzen nur Edelboutiquen, Luxusjuweliere und andere Kostbarkeiten und all diese Läden haben kleine Spenden für die Schüler. Ich bin so eifersüchtig und möchte sofort wissen, wo sich ein solches Paradies befindet!

Ich freue mich sehr über ein Wiedertreffen mit allen wundervollen Charakteren aus der "Mythos Academy" Reihe. Selbst der liebenswerte, etwas mürrisch wirkende Bibliothekar Nickamedis hat seinen Auftritt. Natürlich kommen auch alle Hauptcharaktere in der Handlung vor. Keine Panik! Auch auf Gwens Schwert Nic und seine sarkastischen Sprüche braucht der Leser nicht zu verzichten. Ich habe natürlich sehr auf eine kleine Liebesszene zwischen Gwen und dem Spartaner Logan, den Gwen seit den ersten Seiten der Reihe vollkommen verfallen ist und ununterbrochen anschmachtet, gehofft. Und auch in diesem Aspekt wurde ich nicht enttäuscht. Hach, Logan! ♥ *sabber*

Wie so ein kleines, niedliches Ebook doch die sowieso schon gigantische Lust auf den nächsten Band der "Mythos Academy" Reihe ins Unermessliche steigern kann. Ich frage mich, wie die Autorin es geschafft hat, auf knapp 30 Buchseiten, eine kleine Liebesgeschichte und ein Spannungshoch zu erschaffen. Jennifer Estep bereitet ihren Lesern mit "Halloween Frost" ein wunderschönes Halloween Geschenk. Natürlich lässt sich dieser Schmankerl auch zu jeder anderen, beliebigen Jahreszeit lesen. Das Halloween-Feeling wird auf jeden Fall aufkommen! Und jetzt bin ich wieder voll und ganz der Frost-Sucht verfallen und freue mich auf das Lesen des vierten Bandes.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Zufällig bin ich vorher beim Stöbern auf das eBook „Helloween Frost“ gestoßen und habe dies dann gleich auf meine eBook Reader geladen, weil ich ein großer Fan der Mythos Academy Reihe bin.

Deswegen habe ich mich auch auf die Veröffentlichung dieser Kurzgeschichte gefreut.

Gwen, Daphne und deren Freund verbringen den Halloween Abend zusammen, laufen durch die Stadt und sammeln süßes. Doch dann geraten sie in einen Hinterhalt.

Die Geschichte ist kurz und interessant, allerdings hätte sie meiner Meinung nach besser gepasst wenn ich sie direkt nach Teil 1 gelesen hätte. Den sie gehört ja zwischen Band 1 und 2. Den dadurch dass ich Band 2 und 3 schon gelesen habe, weiß ich eben viele Dinge schon vorher.
Trotzdem ist die Geschichte ein kleine Abwechslung für Zwischendurch.

Fazit:
Nette Kurzgeschichte für Zwischendurch und ein netter Bonus für die Fans der Reihe. Allerdings sollte man das eBook zwischen Band 1 und 2 lesen, dort ist es auch angesiedelt. Deswegen gibt es 4 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden