Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Half Nelson ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Von Europas Nr.1 für gebrauchte Bücher und Medien. Gebrauchter Medienartikel in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Half Nelson

3.8 von 5 Sternen 28 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf DVD
Preis
Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
Standard Version
EUR 6,99
EUR 6,93 EUR 2,99
Aktuelle Angebote Gutschein AV 1 Werbeaktion(en)

Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Profitieren Sie jetzt von einem 1€-Gutschein für einen Film oder eine Serie bei Amazon Video, den Sie beim Kauf einer DVD oder Blu-ray erhalten. Es ist maximal ein Gutschein pro Kunde einlösbar. Weitere Informationen (Teilnahmebedingungen)
  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

  • Half Nelson
  • +
  • Blue Valentine
  • +
  • The Place Beyond the Pines
Gesamtpreis: EUR 18,77
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Ryan Gosling, Shareeka Epps, Anthony Mackie, Monique Curnen, Karen Chilton
  • Künstler: Eyde Belasco, Andrij Parekh, Charlie Corwin, Ryan Fleck, Anna Boden, Doug Dey, Lynette Howell, Rosanne Korenberg, Scott London, Alex Orlovsky, Clara Markowicz, Paul S. Mezey, Jamie Patricof
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: STUDIOCANAL
  • Erscheinungstermin: 1. April 2010
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 106 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen 28 Kundenrezensionen
  • ASIN: B0034MGNPM
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 44.571 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Dan Dunne ist der beliebteste Lehrer an der Brooklyner Highschool. Mit Witz und Einfühlungsvermögen versucht er den zum Teil aus katastrophalen Verhältnissen stammenden Teenagern eine Perspektive aufzuzeigen. Doch hinter Dans gelassener Fassade versteckt sich ein einsamer Mann, der sich allabendlich mit Koks über die Enttäuschungen seines Lebens hinwegtröstet. Als ihn die 13-jährige Drey bei einem Crack-Trip auf der Toilette erwischt, verrät sie ihn zu seiner Überraschung nicht. Zwischen dem jungen Lehrer und seiner Schülerin entwickelt sich eine außergewöhnliche Freundschaft...

VideoMarkt

Tagsüber unterrichtet Dan Dunne an einer innerstädtischen Highschool, abends kokst er und lebt ein Leben in Einsamkeit. Als ihn seine Schülerin Drey high erwischt, entwickelt sich eine Freundschaft zwischen der erwachsen wirkenden 13-Jährigen und dem manchmal kindlich erscheinenden Lehrer. Schnell erfährt Dunne, dass Dreys Bruder Frank sein Drogendealer war. Die Kontakte ihm kann Dunne nicht unterbinden, aber sie führen zu einem Vorfall, der vielleicht beiden die Augen öffnet.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD
Dan Dunne lehrt Geschichte an der Highschool eines vorwiegend von Schwarzen bewohnten Problemviertels, in dem Drogengeschäfte den einzigen Weg aus der Trostlosigkeit und Armut darstellen. Auch wenn Dan seinen Job eher unkonventionell ausführt, so ist er doch gewissenhaft bei der Sache und versucht, den Blickwinkel der Jugendlichen über ihre Welt hinaus zu erweitern. Der Grund hierfür wird recht schnell deutlich: der Lehrer kann selbst die Finger nicht von den Drogen lassen und bekämpft mit ihnen Tag für Tag seine Einsamkeit. Als ihn eine seiner Schülerinnen nach dem Unterricht high in der Umkleidekabine erwischt, entwickelt sich daraus im Laufe der Zeit eine erstaunliche Freundschaft.

Dass der Film erst mit 2 Jahren Verspätung in unsere Kinos kam, ist nicht wirklich erstaunlich. Die Rahmenhandlung scheint auf den ersten Blick vielleicht zu sehr US-spezifisch zu sein. Wenn man allerdings das Ergebnis betrachtet, kann man froh sein, dass uns dieses kleine Juwel letztlich doch nicht vorenthalten wurde.
Der Film bringt es ohne weiteres fertig, Themen wie Moral, Freundschaft, Philosophie, Gesellschaftskritik sowie eine erstaunlich USA-kritische Haltung aufzutischen, ohne dass man je den Eindruck hat, es wäre zu dick aufgetragen. Obwohl gerade die politischen Statements bzw. historischen Geschichtsausschnitte nur kurz eingeschoben werden und daher beinah untergehen, reichen diese dennoch aus, um beim Zuschauer einen weitaus kritischeren Eindruck zu hinterlassen wie manch ein anderes als anti-amerikanisch deklariertes Filmchen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich bin ein wenig erstaunt über die negativen Bewertungen zu Half Nelson. Und ich kann absolut nicht bestätigen, dass es keinen Spannungsbogen gäbe.

Half Nelson ist einer der wenigen ehrlichen und ungeschminkten Filme, die ich kenne. Und die Charaktere sind mir beim Anschauen ans Herz gewachsen, wie ich es selten erlebt habe.

Die Hauptperson, besagten Lehrer, lernt man als engagiert kennen und bemüht, seinen Kids etwas mitzugeben. Erst im Verlauf des Films wird deutlich, wie schlecht es eigentlich um Lehrer Dan bestellt ist und wie labil er ist durch Drogenkonsum, Selbstzweifel, Liebeskummer. Er will seiner Schülerin Drey helfen, die von ihrem Cousin zum Dealen gebracht wird, aber was sollte er ihr sagen, was für ein Vorbild könnte er sein? Drey weiß, dass Dan Drogen nimmt. Und so versucht einer dem anderen zu helfen, trotz oder gerade wegen der eigenen Probleme.

Ja, es gibt keine Action, keine schmalzigen Liebesschwüre, keine übertrieben großen Gesten, keine unrealistische Ästhetik - endlich. Der Film lebt von Mimik und Gestik, dem Versuch der Protagonisten trotz widriger Umstände ihr Leben auf die Reihe zu kriegen und mit den eigenen Dämonen fertig zu werden. Also der alltägliche Kampf der meisten von uns. Was könnte fesselnder und berührender sein als sympathische Menschen scheitern zu sehen?
Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Star Dust TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 1. September 2013
Format: DVD
Dieser Film wird nicht jedem gefallen und ich bin mir nicht ganz sicher, ob das überhaupt Ziel dieser Arbeit ist.
In diesem Werk gibt es weder ein Happy End, noch überhaupt ein Ende, keine tiefgeistigen Dialoge oder Ereignisse, keine einschneidenden, traumatischen oder sonst wie gelagerten Momente. Wer also einen klassisch-schönen Filmabend möchte, macht um diesen Film zur Sicherheit lieber einen Bogen.
Warum bekommt dieser Film dennoch volle 5 Punkte? Weil er was mit seinem Zuschauer macht. Ich kann es nicht erklären, aber trotz der oben genannten fehlenden Eigenschaften gelingt es dem Regisseur eine Atmosphäre des Alltags zu schildern, die fasziniert.
Da haben wir den Lehrer, der kifft, auf sein Leben nicht klar kommt, mit Frauen auch nicht, aber andererseits klare Einsichten aufgrund philosophischer Erkenntnisse hat.
Auf der anderen Seite, wenn man es so nennen möchte, gibt es eine Schülerin in seiner Geschichtsklasse, die es schafft, eine Art Bindung aufzubauen. Natürlich denkt der Durchschnittszuschauer: oh nein, das geht bestimmt in Richtung Lolita: aber nein, weit gefehlt.

Für wen ist dieser Film also was?

- für Gosling-Liebhaber/Liebhaberinnen
- wenn eine Vorliebe für stille Filme, stille Momente vorliegt
- wenn Filme die anders sind, sie ansprechen
- wenn sie gern zwischen den Zeilen lesen und nicht alles gesagt oder getan werden muss

Ich habe vollstes Verständnis für Menschen, die diesen Film einfach nur für überflüssig, idiotisch oder dergleichen halten. Ich finde es fatal zu behaupten, man hätte dann irgendetwas nicht verstanden, sei nicht smart genug etc. An dieser Stelle merke ich gern an: Kunst lebt ihrer selbst Willen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
2 Jahre hat es gedauert, bis es "Half Nelson" nach Deutschland geschafft hat und bei diesem Film kann man uneingeschränkt froh sein, dass es doch noch dazu gekommen ist.

"Half Nelson" ist nicht einfach nur ein weiteres Drogendrama, das mit erhobenem Zeigefinger erschütternde Abstürze beleuchtet um vor Drogen zu warnen, er ist noch viel mehr - er ist auch gelungene Milieustudie und ein unaufdringlicher Film über eine ungewöhnliche Freundschaft.

Zur Handlung:

Dan Dunne ist Geschichts- und Sportlehrer an einer New Yorker Highschool. Er ist jung, beliebt und hochgradig drogenabhängig. Auch wenn es von außen betrachtet (für Eltern, Kollegen etc) nicht so scheint, bekommt er doch sein Leben nicht in den Griff, steht seiner Sucht resigniert gegenüber.
Eines Tages erwischt ihn Schülerin Drey, der die Drogenszene auch nicht unbekannt ist, beim Konsum auf der Schultoilette. Statt es zu melden, entwickelt sich eine Freundschaft zwischen ihnen, geprägt von Vertrauen, Rückschlägen, Verantwortung und Resignation.

Fazit:

Regisseur Ryan Fleck überzeugt mit einer leisen, unaufdringlichen Erzählweise, die einen langsam, aber scheinbar nie nah genug an die Hauptdarsteller heranführt. Das soll dem ganzen aber keinen Abbruch tun, denn die differenzierten Darstellungen führen eben dazu, dass der oftmals lästige erhobene Zeigefinger vermieden wird. Wenn man sich an das ruhige Tempo und die Kameraführung (oft wackelige Handkamera, ungewohnte Zoomeffekte) gewöhnt hat, bietet sich einem also ein bemerkenswertes Drama mit einem fantastischen Ryan Gosling in der Hauptrolle.
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden