Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Höhenrausch ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Sun-books
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: auflage 2009 ! sonst eher sehr gut..
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Höhenrausch Taschenbuch – 1. Oktober 2007

3.2 von 5 Sternen 135 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 6,00 EUR 0,01
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
73 neu ab EUR 6,00 154 gebraucht ab EUR 0,01 1 Sammlerstück ab EUR 8,00

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Höhenrausch
  • +
  • Schwerelos
  • +
  • Endlich!
Gesamtpreis: EUR 27,97
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Höhen und Tiefen des Single-Daseins erlebt die frisch getrennte Linda in Berlin-Mitte. Auch dieses Mal schont die Bestsellerautorin Ildikó von Kürthy weder ihre Romanheldin noch das Zwerchfell der Leser.

Gleich zu Anfang kommt es im Auto von Lindas Freund zum Eklat: Die Abdrücke zweier weiblicher Füße haben sich an der Innenseite der Windschutzscheibe verewigt -- da sich der tumbe Freund nicht gleich zwischen Linda und weiteren Quickies im Auto entscheiden mag, findet die Beziehung ein jähes Ende. Mit einem satten Erfahrungsschatz gerüstet ("Ich hatte aus meinen Fehlern gelernt. Jetzt konnte ich eine ganze Menge neuer machen."), stolpert Linda auf Stilettos über die Schlachtfelder des Geschlechterkampfes.

In einem Interview sagte Ildikó von Kürthy, dass sie sich in Hamburg einen Roman hätte ausdenken müssen, in Berlin konnte sie ihn erleben. Und so macht Linda kurzerhand einen Wohnungstausch mit einem unbekannten Berliner, der ihr als Ratgeber und innere Stimme per E-Mail zur Seite stehen wird. Und diese Stütze hat sie bitter nötig, angesichts der unrühmlichen Stationen ihrer Männersuche: Blind-Dating mit dem schwulen Erdal, Urlaub im Single-Club, Flirts im Treppenhaus, eine Affäre mit einem verheirateten Mann, und und und. Gerade bei diesen Szenen läuft von Kürthy zu Hochform auf und weiß eine Menge -- auch selbst Recherchiertes -- zu berichten. Nur so kann sie wohl auf Charaktere wie Heiner, den Lustgreis, oder das Refugium "Ficky-Island" im türkischen Single-Club kommen.

Überstrapaziert hingegen werden Lindas Probleme mit Body-Mass-Index und Bindegewebe. "Entweder bin ich schlank, weil ich ein Problem habe, oder ich habe ein Problem, weil ich nicht schlank bin." Das ist denn noch eines der originelleren Statements zu dem nur scheinbar unerschöpflichen Thema. Dabei kann und will der Roman noch mehr: nämlich auf äußerst unterhaltsame Weise über die heutigen Geschlechterbeziehungen berichten. Und er erzählt davon, dass selbst Männer, die sich mit Mitte 40 noch nicht "reif" für eine verbindliche Beziehung fühlen, noch nicht endgültig für die Frauenwelt verloren sind. --Henrik Flor, Literaturtest -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe.

Pressestimmen

Ildikó von Kürthy ist die Spezialistin für den schlauen Frauenroman. (Welt am Sonntag)

Liebe! Romantik! Ein supertolles Buch! (Harald Schmidt)

Lesen und am Ende wieder selig seufzen! (Freundin)

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe
Am Anfang liebte ich Ildiko von Kürthy, "Mondscheintarif" habe ich an einem Stück gelesen und mich seitdem über jedes neue Buch gefreut. Dieses Mal habe ich aber einen entscheidenden Fehler gemacht: ich habe innerhalb von 6 Wochen "Höhenrausch" und "Blaue Wunder" gelesen: dass die Inhalte der Bücher eher witzig ausgelegt sind und nicht darauf abzielen, einem lange im Gedächtnis zu bleiben, weiss und akzeptiert man als Leserin. Wie immer waren in diesem Buch einige witzige und überraschende Kniffe enthalten... doch erstaunterweise musste ich feststellen, dass mich dieses Buch zum ersten Mal gelangweilt hat. Und zwar aus folgendem Grund: irgendwie geht es bei Ildiko von Kürthy immer um das Gleiche: die verlassene Frau, der lange umschwärmte Ex-Freund, der Nebendarsteller, der am Schluss die Hauptrolle gewinnt, der schwule beste Freund, der Trip in einen Kurzurlaub undsoweiterundsofort. Ich finde es langsam enttäuschend, dass immer wieder die gleichen Elemente vorkommen.

Und was mir langsam aufstösst ist, dass die Frauen teilweise peinlich wenig Selbstachtung mit sich bringen. Ein bisschen Schmachten, okay. Leiden, Weinen, alles okay. Aber diese gnadenlose Besessenheit davon, den Typen zu gefallen, geht mir auf den Keks. Das Leben besteht doch nicht nur aus Männern, auch wenn sie ein wundervoller Teil davon sind. Ich würde mir wünschen, dass die Hauptdarstellerin im nächsten Roman mal ein bisschen mehr Selbstachtung hat und etwas weniger über ihre Figur nachdenkt! (Wobei ich anmerken möchte, dass es lächerlich ist, von Figurproblemen zu reden, wenn man nach dem Verlust von ein paar Liebeskummer-Kilos schon wieder Idealgewicht hat...!)

Wer IvK weiter lieben will, sollte mindestens 1 Jahr zwischen ihren Büchern lassen - so mein Eindruck!
1 Kommentar 95 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Ich gebe es zu: Bis jetzt habe ich jedes Buch von Frau Kürthy verschlungen und mich schlappgelacht über den herzerfrischenden Humor und den intelligenten Wortwitz. Leider geht es mit bei diesem Buch so, dass es mich gerade nicht so sehr begeistert wie die Vorgängerromane. Irgendwie vermisse ich die Spritzigkeit und auch wirklich gelungenen Metaphern. Diesmal wirken sie etwas müde oder manchmal sogar dumm (das mit dem rachitischen Röhren ist mir auch aufgefallen, tss tss tss,peinlich - Frau Kürthy).

Auch ist die Idee, das Thema alles schon dagewesen, nicht nur bei ihr, auch andere Autorinnen haben dieses Thema so allmählich etwas überstrapaziert. Klar, zuerst dachte ich noch: Ja, genau, deswegen kaufe ich es doch! Das ist genau, das was ich erwarte: Ein tolpatschiges Dummchen stolpert sympathisch durchs Leben und durchlebt und durchleidet, stellvertretend für einen selbst, sämtliche Fettnäpfchen. Aber irgendwie ist zumindest bei mir so allmählich ein gewisser Grenznutzen erreicht.
1 Kommentar 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Na, die Frau von Kürthy, hat dieses Buch nun wirklich irgendwie auf die schnelle zusammengeschustert. Altbewährtes Thema, "SIE" wird verlassen, Selbstwertgefühl im Keller, Übergewicht darf auch nicht fehlen und das Ende war leider gleich absehbar. Es ist locker, leicht mit kessen Sprüchen geschrieben, doch etwas mehr Tiefe wäre angebracht gewesen. Wer etwas zum Schmunzeln braucht dann ist es ok, Story absolut nicht ansprechend und das eigene Abenteur kann vielleicht etwas spannender ausfallen.
Kommentar 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Mondscheintarif war recht nett. Herzsprung war schon ärgerlich, danach habe ich es vermieden, Ildiko von Kürthy zu lesen, wobei es schwierig ist, weil die BRIGITTE die Dame promotet bis zum Abwinken. Nachdem es dort einige - nun, wieder recht nette Kolumnen gab, dachte ich, so schlimm kann es nicht sein. Ich gebe der Autorin noch eine Chance. Und das fuhr derart vor die Wand, das kann man gar nicht sagen! Wenn ich es nicht selbst gelesen hätte, ich würde es wohl gar nicht glauben. Okay. Sicher, die Geschmäcker sind verschieden, es gibt bestimmt ganz viele Frauen, die die Sissi- DVD-Schmuckkollektion neben Romanen mit englischen Landhäusern drauf im Regal haben, überall Lichterketten drapieren, Plastikblumen am Spiegel hängen und viele Stofftiere auf dem Bett sitzen haben, ganz viele Frauen würden auf die Frage, welches Problem auf der Welt man am dringendsten zu lösen habe, nicht mit Hunger oder Klimakatastrophe sondern mit Cellulite!" antworten , nur so erklärt sich, daß das Hauptthema in Frau von K.`s Büchern und Kolumnen nette, leicht infantile und garantiert mit sich, ihrem Leben, dem Bindegewebe und der Anzeige der Personenwaage hadernde Damen um die 30 sind. Denn diese Bücher erreichen tolle Auflagen. Also liest das außer mir noch jemand. Und zwar immer wieder. Und genau das ist der echte Schocker. Frau von K. bringt die immer gleiche Frauenfigur, die mit dem frischen Liebeskummer, dem angeblich schlaffen Bindegewebe, der Torschlusspanik, der Schwäche für Chips und fettes Zeug, jede Form von fortgeschrittenem Kitsch , Teelichter von Ikea und Teddybären nebst schwulem, bestem Freund anscheinend in jedem Buch.Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen