Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Gutes Geld: Wie Geld in d... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Kleine Falte oder kleiner Knick auf der Vorderseite. Kleine Falte oder kleiner Knick auf der Rückseite. Kleine Falte oder kleiner Knick am Buchrücken. Kleine Falte oder kleiner Knick auf den Seiten. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Gutes Geld: Wie Geld in die Welt kommt, woran das herrschende System krankt und was eine gesunde Geldordnung ausmacht (Smart Investor Sonderausgabe) Gebundene Ausgabe – 5. Dezember 2011

4.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 10,00
EUR 10,00 EUR 4,99
29 neu ab EUR 10,00 5 gebraucht ab EUR 4,99
click to open popover

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

  • In diesen Outfits starten Sie durch! Entdecken Sie unseren Business-Shop.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Editorial

Es liegt an der Geldordnung

Wenn der Euro geht, heißt das nicht, dass die D-Mark wiederkommt. Das System des staatlichen ungedeckten Papiergeldes als solches steht zur Disposition – ein verrücktes, historisch gesehen noch sehr junges System, bei dem Geld nur als zinsbelasteter Bankkredit in die Welt kommt und die Zinsen mit Geld bezahlt werden müssen, das wiederum nur als zinsbelasteter Bankkredit in die Welt kommen kann. So muss ständig aufgeschuldet und das Bruttosozialprodukt gemehrt werden, oder das Schneeballsystem bricht zusammen, weil die Zinsen nicht gezahlt werden können. In Abwandlung des geflügelten Spruchs aus Bill Clintons seinerzeitigem Wahlkampfteam, „It’s the economy, stupid“, möchte man den Politikern zurufen: „Es liegt an der Geldordnung, ihr Dussel!“

Doch die Politik, d.h. der Staat, hat dieses Geldsystem selbst sanktioniert, weil der scheinbar unerschöpfliche Kredit gewollt ist, denn die Finanzierung durch Steuereinnahmen ist naturgemäß begrenzt. So wird das herrschende Geldsystem öffentlich nicht hinterfragt – ja, seine Rettung um jeden Preis ist das erklärte Ziel aller Krisenfahrpläne. Das Interesse der Banken scheint die höchste Staatsraison zu sein. Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, so wurde er mit den Bail-outs diesseits und jenseits des Atlantiks erbracht.

Ist die Agenda der systemrelevanten Banken und der Politiker, die sie um jeden Preis retten wollen, alternativlos? Ist das herrschende Geldsystem überhaupt grundsätzlich unantastbar? Natürlich nicht. Davon handelt dieses Heft. Aufgeteilt auf vier große Abschnitte beleuchten hochkarätige systemkritische Autoren 1. das Phänomen Geld und die Geschichte des Geldes, 2. die Alternativen zum herrschenden „Scheingeld“-System,
3. das Krachen im Gebälk der internationalen Finanzarchitektur und 4. was das alles für die Vermögensanlage bedeutet. Das doppelsinnige Wort Scheingeld ist übrigens die beste Übersetzung von „fiat money“, wie man auf Englisch das heutige ungedeckte Geld nennt, weil es aus dem Nichts geschöpft wird; das lateinische „fiat“ heißt „es werde“.

Das Scheingeldsystem betrifft jeden auf zweierlei Weise. Als Anleger, der primär für sich und seine Familie verantwortlich ist und dass sie heil durch die Krise kommt, muss jeden die Geldordnungsfrage deshalb interessieren, weil die Krise in erster Linie monetär verursacht ist und ihr weiterer Verlauf entscheidend von der Geldpolitik und möglicherweise einer Währungsreform abhängt. Die Umsetzung der geldsystemkritischen Erkenntnisse in Anlageprodukte und Ratschläge für die Vermögensanlage wird geleistet von unabhängigen Anbietern. Solche haben wir uns bemüht als Sponsoren für diese Sonderausgabe zu gewinnen, und wir danken nun sechs Unternehmen, deren Namen Sie hier unten sehen, dass sie das Erscheinen dieses besonders umfangreichen Heftes möglich gemacht haben.

Zum Zweiten geht die Geldordnungsfrage jeden auch als Staatsbürger und Mitglied der Gesellschaft an, denn sie ist ein Politikum allerersten Ranges, das man keinesfalls den interessierten Experten aus Politik und Bankenwelt überlassen darf. Die monetäre Planwirtschaft des herrschenden Geldsystems ist das Grundübel des real existierenden Kapitalismus. Wer das herrschende Geldsystem verteidigt, zerstört die schon längst entstellte Marktwirtschaft vollends. Von einigen mag das sogar beabsichtigt sein, doch mit dem großen österreichischen Ökonomen Eugen von Böhm-Bawerk wissen wir: „Politische Macht vermag das ökonomische Gesetz niemals außer Kraft zu setzen.“

In der Form und Kürze eines Magazins halten Sie ein Kompendium zur Geldordnungsfrage aus marktwirtschaftlicher Sicht in der Hand. Es ist notwendig lückenhaft und soll ja auch nur anregen, denn nichts ersetzt das Selberdenken.

Ihr

Kristof Berking
im August 2011


Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Alle 2 Kundenrezensionen anzeigen

Top-Kundenrezensionen

TOP 1000 REZENSENTam 23. Januar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2013
Format: Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite: Shampoos

Wo ist meine Bestellung?

Versand & Rücknahme

Brauchen Sie Hilfe?