Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone
  • Android

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Kindle-Preis: EUR 4,99
inkl. MwSt.

Diese Aktionen werden auf diesen Artikel angewendet:

Einige Angebote können miteinander kombiniert werden, andere nicht. Für mehr Details lesen Sie bitte die Nutzungsbedingungen der jeweiligen Promotion.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Facebook Twitter Pinterest
Gut reicht völlig!: Selbstbewusste Wege aus der Perfektionsfalle (Beck kompakt) von [Stackelberg, Bettina]

Gut reicht völlig!: Selbstbewusste Wege aus der Perfektionsfalle (Beck kompakt) Kindle Edition

4.1 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
EUR 4,99

Länge: 128 Seiten

Der lange Kindle-Lesesommer
Neu: Der lange Kindle-Lesesommer
Wir feiern die schönste Jahreszeit mit 30 Top-eBooks und einem Preisvorteil von mindestens 50%. Wir wünschen viel Freude mit Ihrer neuen Sommerlektüre. Jetzt entdecken

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Bettina Stackelberg
Gut reicht völlig
Selbstbewusste Wege aus der Perfektionsfalle


Die Perfektionsfalle lauert überall und wird uns antrainiert:
• Ich muss immer alles richtig machen. Sonst bin ich ein Versager!
• Durchschnitt ist für mich ein Schimpfwort.
• Wenn ich nicht perfekt bin, lehnen mich die anderen ab.

Dieser Ratgeber zeigt Ihnen die besten Auswege:
• Kommen Sie sich und Ihrem Perfektionismus auf die Spur!
• Finden Sie das richtige Maß zwischen hohem Anspruch und Perfektionismus!
• Finden Sie gute Alternativen.

„Gut“ reicht völlig ist der Rat für alle, die entspannter, zufriedener und intensiver arbeiten und leben möchten.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 199 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 128 Seiten
  • Verlag: C.H.Beck; Auflage: 1 (2. April 2013)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00C5VZE9O
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Verbesserter Schriftsatz: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: #106.746 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Ich war sehr neugierig auf dieses Buch. Denn seien wir mal ehrlich – wer verheddert sich nicht bisweilen in der Perfektionsfalle, ich selbst nicht ausgenommen? Frauen scheinen mir dabei etwas „anfälliger“ zu sein als das Gros der Männer – so jedenfalls meine Beobachtung in unterschiedlichsten Kontexten, nicht zuletzt in der Beratung.

Bettina Stackelberg hat sich im Zeitalter des Höher, Schneller, Weiter, Größer zu sagen getraut, dass GUT ausreicht. Das ist ein Tabubruch, der nicht als Aufruf verstanden werden soll, sich nicht mehr anzustrengen, gar nachlässig zu arbeiten. Im Gegenteil. Die Autorin definiert GUT klug: Wir sollen unser Bestes geben, ohne immer der oder die Beste sein zu wollen und ohne uns zu verzetteln. Das ist eine feinsinnige Abgrenzung, die vor Überforderung schützt, manches auf das Normalmaß zurückführt. Überzogene Ansprüche kommen ohnehin allzu häufig von uns selbst, nicht von Dritten. Die Autorin erläutert, woher der Zwang zur Perfektion rührt, wohin er schlimmstenfalls führen kann und wie man ihm begegnet.

Wie bei allen Büchern von Bettina Stackelberg gefällt mir auch hier die Geradlinigkeit des Denkens, die Tiefe der Auseinandersetzung mit den Themen und die klare Sprache, die in klare Ansagen mündet. Kein Herumgeeiere, keine salbungsvollen Sprüche, Ideen und Angebote, wie man es anders(besser) machen könnte – verstanden als Option, nicht als Muss. Absolut lesenswert!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Es ist nicht grundlegend neu, was Bettina Stackelberg auf kompakten 130 Seiten zum Besten gibt. Es gibt bereits reichlich Literatur zu den Themen Perfektionismus und Selbstbewusstsein veröffentlicht. Ich glaube aber, dass alle Geschichten (und die Lehren, die daraus zu ziehen sind) für jede Generation neu erzählt werden müssen. Die Kunst ist es dann, sie für die entsprechende Zeit auf die richtige Weise zu erzählen. Genau hier liegt die Stärke der Autorin. Sie trifft mit ihren Büchern den Ton und auch die Probleme unserer Zeit.

Ihre Praxisbeispiele und Fallgeschichten sind mitten aus unser aller Leben gegriffen, die zugehörigen Übungen einfach nachzuvollziehen, ohne trivial zu sein. Was will man mehr von einem Selbstcoaching-Buch?

Aufgrund des Preises außerdem ein klarer Fall von "Value for Money"!
Kommentar 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Bettina Stackelbergs zentrales Thema ist das Selbstbewusstsein. In diesem Buch zeigt sie, welche Kraft Selbstwirksamkeit und Selbstbewusstsein entwickeln können, wenn nicht ungesunder Perfektionismus diese Kraft drosselt. Den Glaubenssatz "Ich muss perfekt sein" zerlegt sie gründlich und begründet. Ja wir leben in einer Leistungsgesellschaft. Dieses Buch zeigt, was passiert, wenn wir unseren Wert (und den Wert anderer) allein aus der Leistungsfähigkeit herleiten. (Es wird freudlos, ungesund und gnadenlos.) Und es zeigt andererseits, wie wir entspannter, Schritt für Schritt, mit Maß und einem "gut ist gut genug" im Ohr Ziele erreichen - menschenfreundlicher, artgerechter, gesünder - und eben selbstbewusster.

Solange es ok ist, auch ambitionierte Ziele zu verfolgen, füge ich hinzu und oute mich hiermit als eine von denen, die sich den Inhalt hinter die Ohren schreiben sollten. Doch auch für Menschen mit einem hohen Anspruch an die eigene Leistung (Bedingung: Freiwilligkeit!) können viele Passagen des Buches enorm helfen. Wer beispielsweise überall perfekt sein will, verzettelt sich zwangsläufig, haut unnötig Energie heraus und ist womöglich am Ende mit keinem Bereich zufrieden. Hier hilft Bettina Stackelberg, Prioritäten zu setzen. Und das wiederum ist Lebenskunst: zu entscheiden, wo der Einsatz wirklich wichtig und persönlich lohnend ist. Das Kapitel "Entscheiden Sie sich" ab Seite 98 ist für mich zentral. Ist der Schwerpunkt einmal gesetzt, lässt sich in anderen Bereichen das "Gut reicht völlig" gelassen aussprechen.

Hinzufügen möchte ich: Anerkennung und Wettbewerb sind Lebensmotive, die bei den einen Menschen ausgeprägter sind als bei anderen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Das Buch bietet einige Tipps zum Umgang mit überbordendem Perfektionismus. Das fand ich ganz brauchbar. Was mir nicht gefallen hat: hier wird Perfektionismus an sich massiv abgewertet, als eine Form von Dämlichkeit dargestellt. Das is aus mindestens zwei Gründen unpassend: meine Erfahrung ist, wer an übertriebenem Perfektionismus leidet, wird nur dann differenzierter damit umgehen können, wenn er auch sieht, was er der dem Streben nach höchster Qualität in seinem Leben verdankt. Eine Eigenschaft, die man in sich verdammt, wird dadurch nicht eliminiert, sondern unter der Hand potenziert. Der andere Punkt ist: das Streben nach Perfektion ist auch eine zentrale Quelle der Innovation - in Kunst, Wissenschaft und Technologie und natürlich auch des Risikomanagements: Würde man nicht etwa bei der Technik von Produkten wie Autos, Flugzeugen etc. eine Null-Fehler-Tolerenz anzielen, dann würden die meisten von uns aus guten Gründen - akute Lebensgefahr (!) - zu Hause bleiben.Gut "reicht" hier bei Leibe nicht. Fazit: ich würde diesen Ratgebern Perfektionisten, die nach besseren Balancen zwischen Perfektion und Pragmatismus suchen und mit denen ich als Therapeut und Coach arbeite, nicht empfehlen.
2 Kommentare 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

click to open popover