Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch dvd-schnellversand und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Guns and Girls [Blu-ray] ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Musikus HiFi
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Blitzversand aus Deutschland !!!
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 6,49
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Guns and Girls [Blu-ray]

3.6 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen

Weitere Versionen auf Blu-ray
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Blu-ray
"Bitte wiederholen"
Standard Blu-ray
EUR 6,90
EUR 1,27 EUR 0,88
Direkt ansehen mit Leihen Kaufen
Verkauf durch dvd-schnellversand und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Guns and Girls [Blu-ray]
  • +
  • Swerve - Falscher Ort, falsche Zeit [Blu-ray]
Gesamtpreis: EUR 12,39
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Welche anderen Artikel streamten Kunden bei Amazon Video?


Produktinformation

  • Darsteller: Gary Oldman, Christian Slater, Chris Kattan, Dane Cook, Megan Park
  • Regisseur(e): Michael Winnick
  • Format: Blu-ray
  • Sprache: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment (Vertrieb Universum Film)
  • Erscheinungstermin: 5. Februar 2013
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 90 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen 30 Kundenrezensionen
  • ASIN: B00A6PFUP4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 11.637 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Harte Schläge, blutige Schießereien, zielsicher geworfene Tomahawks, messerscharfe Dialoge und ganz böser Humor. Das ist Guns and Girls. Neben der turbulenten Story beeindruckt der Film mit seiner hochkarätigen Besetzung: Hollywoodstar Christian Slater (True Romance) spielt den unfreiwillig Gejagten, während Helena Mattson (Iron Man 2) als kaltblütige, sexy Killerin gnadenlos alles niedermacht, was sich ihr in den Weg stellt. Der Oscar-Nominierte Gary Oldman (The Dark Knight) liefert als Elvis-Imitator eine mehr als denkwürdige Performance ab. Mit rasanten Verfolgungsjagden, falschen Fährten und unerwarteten Wendungen fesselt Regisseur Michael Winnick (Shadow Puppets) den Zuschauer von der ersten bis zur letzten Sekunde. Guns and Girls ist eine gelungene Mischung aus Comedy mit tiefschwarzem Humor und beeindruckender Action ganz im Stil Tarantinos.

 Guns and Girls
 Guns and Girls
 Guns and Girls

VideoMarkt

In einem Indianercasino in der Wüste von Arizona treffen sich Elvis-Imitatoren zum Wettbewerb. Anschließend bleiben fünf von ihnen noch über Nacht auf eine Pokerrunde als spezielle Gäste des Chiefs. Die Gäste sind am nächsten Tag verschwunden, und mit ihnen eine unbezahlbare antike Kriegermaske der Apachen. Zornbebend entsendet der Häuptling Schläger und Killer, um die Maske wieder herbei zu schaffen und den Dieb zu strafen. Nicht leicht für Elvisimitator John Smith, im folgenden Getümmel einen kühlen Kopf zu bewahren. --This text refers to the DVD edition.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: DVD Verifizierter Kauf
Wer bei groß angekündigten Kinofilmen oft später den Eindruck hat, die Story war aber flach und bot nix Neues, für den ist Guns and Girls eine schöne Alternative.
Nachdem ihn seine Freundin verlassen hat, landet John Smith, nachdem er aus einer Bierlaune heraus an einem Elvis-Wettbewerb teilgenommen hat, mit den anderen Elvissen am Spieltisch. Als er am nächsten Morgen wach wird, wird er beschuldigt, eine wertvolle Maske gestohlen zu haben und muss sich fortan mit bestochenen Sheriffs, einem wild rumballernden Cowboy, einem Indianer mit einem scharfen Tomahawk, einer zufällig aufgelesenen weiblichen Begleitung, diversen toten Elvis-Imitatoren, einem Ranger herumschlagen und dann ist da noch die sexy Blondine mit zwei Knarren, die konsequent jeden umlegt.
In Guns and Girls gibt es keine Sekunde Langeweile. Der Film hat Tempo, macht Spass, eine absurde Situation folgt auf die nächste, die eine oder andere Hommage an Tarantino ist nicht zu übersehen, man wird mit diversen Storytwists überrascht und auch ist nicht jeder im Film, der er auf den ersten Blick zu sein scheint.
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Amy TOP 1000 REZENSENT am 17. November 2015
Format: DVD Verifizierter Kauf
Allzu ernst sollte man den Film nicht nehmen, dann hat man doch eine Menge Spaß. Das Ende ist zwar originell, aber doch recht weit hergeholt. Insgesamt finde ich den Film sehenswert. Und ja, es stimmt, hierin sind mindestens 15 Psychopathen zu sehen. Es wird eigentlich ständig rumgeballert. Ziemlich übertrieben sind die Darstellungen der Charaktere, aber einen hohen Anspruch will man mit dem Film ohnehin nicht erfüllen. Kurzweilige Unterhaltung eben und das nicht schlecht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Nach den vorigen Rezensionen hatte ich mehr erwartet. Der Film ist nicht direkt schlecht. Er gehört zu der Art Filmen, die wunderbar zynisch auf Klischees eingehen, in diesem Fall (z.B.) auf die Geschichte der Cowboys und Indianer. Dadurch entstehen ein paar ziemlich lustige Szenen. Slater hat mir ganz gut gefallen, Gary Oldman wird meiner Meinung nach zu schnell verheizt - so groß war der Film anscheinend nicht.
Mit geringen Erwartungen rangehen, dann ist der Film okay...
Kommentar 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Bin mit keine großen Erwartungen an den Film gegangen. Die ersten Minuten gesehen wusste ich:ja super film:)super Musik/Bild. Tolle Story und gute Action mit Witz. Erinnert an bounty killer. Klare Kaufempfehlung
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD Verifizierter Kauf
Es handelt sich um einen US-Thriller mit guten Schauspielern wie Christian Slater, mehr oder weniger im Tarantino Stil, mit unerwartetem Ausgang. Es geht um Elvis-Imitatoren bei einem Wettbewerb und dem Diebstahl einer wertvollen Hopi-Maske, hinter der dann alle her sind, und es muß sich erst herausstellen wer sie wirklich gestohlen hat. Slater wird von allen verdächtigt und er hat jede Menge Probleme damit.
Die zwei Frauen sind sehenswert, zum einen die süße Mega Park als zunächst unerwartete Begleiterin des Hauptdarstellers Slater, zum anderen die (schwedische) sexy und coole Superheldin Helena Mattsson. Sie ist zwar cool und sehr sexy, ihre Rolle ist aber doch farblos und nicht gut durchdacht (inspiriert von Uma Thurmann in Kill Bill oder Trinity aus Matrix?).
Überhaupt hätte der Film viel mehr Potential, wenn die Handlung intelligenter wäre, statt Tarantino- oder ähnliche Elemente einfach unüberlegt zu übernehmen. Also an Kill-Bill 1 und 2 kommt der Film keinesfalls ran, jener ist zwar sehr brutal und eher krank, hat aber einen unverwechselbare Stil und Klasse und zeigt etwas vom echten Kriegergeist.
Also mir ist Guns and Girls eindeutig zu flach und farblos, obwohl das Ende originell ist.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: DVD
Ich sag es mal ganz plump: Der hochgelobte "7 Psychos" (der überhaupt nicht meinen Geschmack traf), dürfte sich bei "Guns and Girls" ein paar Scheiben abschneiden - denn vom Genre, vom Aufbau und dem inhaltlichen, unberechenbaren Ablauf her sind sich die beiden Filme nahezu identisch. Nur eben mit einem Unterschied: "Guns and Girls" geht ab wie Schmidt's Katze und haut mit der Saubolle rein...

So, damit dürfte ich anfangs für genug Zündstoff gesorgt haben - denn wenn ich einen Film mit einer imdb-Note von 7,6 langweilig finde (und somit mit meiner Meinung die Minderheit vertrete) und einen Film mit einer 4,4er Note total geil finde (wobei ich wiederum die Minderheit vertrete), dürfte das wohl für meinen "schlechten" Geschmack sprechen - aber da Geschmäcker verschieden sind, will ich mich gar nicht erst mit anderen streiten.

Bei einem Titel wie "Guns and Girls" dürfte wohl bei jedem die Erwartungshaltung ganz tief liegen und ich persönlich dachte schon, dass mich wieder so ein Müll wie "Zombie Strippers" erwartet. Aber mit dieser Vermutung lag ich weit daneben.

Nach einem schrägen Intro, zu dem der Titel noch gut gepasst hätte, veirrt sich John Smith (Christian Slater) in ein Spielcasino, das in einem Indianerreservat liegt. Tja, so kann es gehen: Pech in der Liebe, weil John's Freundin mit einem Doktor durchgebrannt ist - und auch Pech im Spiel, denn im Casino verzockt John sein letztes Geld. Zum Glück findet dort gerade ein Elvis-Imitatoren-Wettbewerb statt, an dem er notgedrungen teilnimmt - und natürlich gnadenlos auf dem letzten Platz landet. Doch die fünf Elvis-Nachahmer spielen noch nach dem Feierabend gemeinsam im Hinterraum eine gemütliche Runde Poker.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen



Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden