Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Guerilla Gardening ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Guerilla Gardening Taschenbuch – 1. November 2010

4.5 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 20,00
EUR 20,00 EUR 4,49
63 neu ab EUR 20,00 20 gebraucht ab EUR 4,49

Taschenbücher
Ideal für unterwegs: Taschenbücher im handlichen Format und für alle Gelegenheiten. Zum Taschenbuch-Shop
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Guerilla Gardening
  • +
  • Mit Samenbomben die Welt verändern: Für Guerilla-Gärtner und alle, die es werden wollen
Gesamtpreis: EUR 27,90
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
... ist das Guerilla-Gärtnern. Diese Bewegung ist rundum positiv, weil wir alle etwas davon haben, wenn sich Leute anonym aufmachen, um aus brachliegenden, vermüllten Grundstücken und verwahrlosten öffentlichen Flächen blühende Blickfänge zu machen. Mir ist es ehrlich gesagt dann auch wurscht, ob das dann vielleicht nicht ganz legal war. Hauptsache etwas hässliches, unnützes Totes wird dadurch schön und lebendig.

Sonst bin ich ja überhaupt kein Freund von kriegerischen Guerilla-Taktiken, aber die Untergrundgärtner haben meine volle Sympathie und wenn ich jemals einen antreffe, bekommt der meine Unterstützung.

In diesem Buch gibt es ein wenig Hintergrundgeschichte - insbesondere zur Entstehung der Guerilla-Gardening-Bewegung in den USA und England. Wer das Grundwissen sucht, welche Pflanzen sich für welchen Standort eignen, und wie man am besten vorgeht, um unbehelligt auf einem Grundstück zu gärtnern, das einem nicht gehört, ohne dabei Ärger zu kriegen, der kann sich hier kundig machen. Dieser Teil des Buches ist übrigens auch für legale Gartenfreunde nützlich. Der Foto-Teil des Buches ist besonders interessant, weil man hier richtig Ergebnisse sehen kann. Und die können sich wirklich sehen lassen. Ob nun ein kümmerlicher Randstreifen mit Stiefmütterchen bepflanzt wurde, ein verwahrloster öffentlicher Blumenkübel wieder gepflegt wird oder eine karge Baumscheibe plötzlich erblüht. Diese Untergrundbewegung verschönert die Umwelt und trägt dazu bei, dass die Menschen auch einmal selbst etwas Positives bewirken können.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Vom Guerilla Gardening hatte ich durch einen Fernsehbeitrag gehört, und da wurde auch das Buch erwähnt. Der Autor ist offenbar ein bisschen wie von selbst zum Wortführer dieser 'Bewegung' geworden, weil er wohl der Erste war, der da drüber geschrieben hat und weil er das in England sehr stark propagiert, sogar Workshopps gibt usw.
Toll ist der Bildteil, weil da vieles ist, was man sonst nie sieht, zum Beispiel von den Anfängen im New York der siebziger Jahre, und die vielen Beispiele von gelungenen Pflanzaktionen mitten in den Städten. Was mich ein bisschen erstaunt hat an dem Buch, das ist, dass es eigentlich nicht besonders lustig ist. Ich hatte bei Guerilla Gardening immer auch ein bisschen an Spaßguerilla oder sowas gedacht, aber das ist eigentlich alles recht trocken geschrieben. Und die Pflanzen in den Bildunterschriften werden nur bei ihren lateinischen Namen genannt, so dass man als Laie oft nicht weiß, was das jetzt eigentlich ist. Es ist auch wahnsinnig viel Text, ich habe gar nicht alles komplett lesen können. Aber es ist soviel ich weiß das einzige Buch direkt zu dem Thema, und dafür ist es ziemlich informativ und bietet einen guten Überblick.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Die meisten Menschen leben in Städten. Und auch wenn die meisten von ihnen keinen Garten besitzen, haben doch viele den Wunsch, ein Stück Natur selbst zu bewirtschaften - egal ob in Form eines Nutz- oder Ziergartens. Wem es dabei vor allem um den Akt des Gärtnerns an sich geht, um das Arbeiten in und mit der Natur, der sollte sich beim Gärtnern nicht von der Tatsache abhalten lassen, dass er keinen Garten besitzt. Denn wer mit offenen Augen durch die Welt geht, wird viele Orte entdecken, für die sich niemand zu interessieren scheint. Diese Orte sind die perfekte Gelegenheit, zum Guerillagärtner zu werden. Auch wem die verwahrloste Verkehrsinsel am Ende seiner Straße nicht gefällt, kann Hand anlegen und diese verschönern, ohne jemanden fragen zu müssen; auch das ist Guerilla Gardening. Doch natürlich muss man sich über manches im Klaren sein: Hat man aus einem scheinbar verwahrlosten Stück Land ein kleines Gartenparadies erschaffen, kommt vielleicht der Besitzer und erkennt endlich das Potenzial, das bisher verborgen war. Vielleicht wird die gerade wunderschön blühende Verkehrsinsel auf Geheiß der Stadt komplett gemäht. Vielleicht aber wird aus einem Garten, der von gärtnernden Guerillas angelegt wurde, auch ein öffentlich anerkannter und damit geschützter Gemeinschaftsgarten.

Die Möglichkeiten und Ausgänge des Guerilla Gardening sind vielfältig und Richard Reynolds beschreibt in seinem Buch verschiedenen Projekte und deren Ausgang auf der ganzen Welt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Habe das Buch für meine Mutter als Geschenk gekauft und es war ein super Erfolg. Auch ich der nicht so der Gartenprofi bin fand das Buch toll und ich mein allein bei dem Namen hab ich mich weggeschmissen :'D man erfährt in diesem buch nicht nur einiges über "Saatbomben" und deren "verheerenden" Auswirkungen sondern man erfärt auch einiges über ganze Guerilla Parks, die von teilweise nur einer Person gepflegt werden und über den Kampf gegen die Stadtverwaltung. Im Großen und ganzen ein tolles Buch mit klarer Kaufempfehlung auch für laien und nicht-Gartenfanatiker.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen