Facebook Twitter Pinterest
EUR 19,90
  • Alle Preisangaben inkl. USt
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Lieferort:
Um Adressen zu sehen, bitte
Oder
Bitte tragen Sie eine deutsche PLZ ein.
Oder
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Grundzüge der ägyptischen Geschichte Taschenbuch – 1. Dezember 2010

4.2 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
EUR 19,90
2 neu ab EUR 19,90

Diese Sommerschmöker gehören in die Strandtasche
Damit Sie nicht ohne gute Bücher im Gepäck in den Flieger steigen, haben wir für Sie aktuelle Sommerschmöker zusammengestellt, die Sie im Urlaub nicht mehr aus der Hand legen wollen. Zum Buch-Sommershop.
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Grundzüge der ägyptischen Geschichte
  • +
  • Das Tal der Könige
Gesamtpreis: EUR 28,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Erik Hornung, geb. 1933, war bis zu seiner Emeritierung 1998 Inhaber des Lehrstuhls für Ägyptologie an der Universität Basel und ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zur ägyptischen Geschichte und Kultur.

Prolog. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Wo immer der moderne Mensch, in Befremdung oder in innerer Verwandtschaft, dem alten Ägypten begegnet, erstaunt ihn das ruhige Dastehn ägyptischer Dinge, die steingewordene, ordnende Gestaltung der Welt, die vor jahrtausenden dem ägyptischen Menschen gelungen ist. Leicht kann es geschehen, daß Ägypten aus solchem Gefühl heraus als ein Land starrer Dauer erscheint, dessen äußere Ruhe und Ausgeglichenheit einen Mangel an Geschichte verbirgt, zumindest einen Mangel an "geschichtlichen Entscheidungen des Menschseins" (Jaspers). Hinter der unbewegten Fassade den ständigen, oft stürmischen Wandel aufzuzeigen, ist dem Historiker als Aufgabe gestellt, die immer wieder neu zu lösen und dem reicheren Fluß der Quellen anzupassen ist. Was drängt sich, um nur ein Beispiel zu nennen, allein in den wenigen Jahren der Amarnazeit (s. u. S. 93 ff.) an Geschichte und an Grundsatzentscheidungen der damaligen Menschheit zusammen! Wenn andere Epochen ärmer scheinen, dann liegt das oft nur an den Schwierigkeiten, die Chronologie und Geschichtsbild des Alten Orients dem Historiker entgegenstellen. Durch Verfeinerung ihrer Methoden und durch das Anwachsen der Quellen kann die Chronologie ein ereignisarmes jahrtausend zu einem bewegten Jahrhundert schrumpfen lassen; die Kenntnis des altägyptischen Geschichtsbildes bewahrt davor, eintönige Wiederholungen und geprägte Formeln "historischer" Texte als Spiegelbild wirklicher Geschichte zu verstehen. Für die Menschen der damaligen Zeit war die Geschichte kein soziologischer oder ökonomischer Prozeß, sondern kultische Handlung und festliches Spiel; daher verschweigen ihre "historischen" Texte mehr, als sie uns mit teilen.

Die Schwierigkeiten, welche Chronologie und Geschichtsbild vor jeder Darstellung altorientalischer Geschichte aufrichten sind Voraussetzung, nicht Inhalt dieses Buches. Ich habe sie etwa gleichzeitig an anderer Stelle dargelegt und kann sie hier ausklammern, um mich auf die Darlegung des geschichtliche Ablaufes von Menes bis zu Alexander dem Großen zu beschränken. Die Vorgeschichte kann dabei nur gestreift werden. Jahreszahlen, die der Leser findet, liegen nur für die 11.-12. und 26.-30. Dynastie fest; für das Neue Reich ist eine Verschiebung um mehrere Jahre abzusehen (Regierungsbeginn von Ramses II 1279 statt 1290 v. Chr.), wird aber im Augenblick noch diskutiert, und wir haben die Daten in der zweiten Auflage unverändert gelassen.

Die Literaturhinweise sind für die zweite Auflage stark erweitert und auf den neuesten Stand gebracht worden, müsse sich aber im Rahmen der "Grundzüge" auch weiterhin auf eine Auswahl aus der Fülle einschlägiger Literatur beschränken. Dem Tübinger Sonderforschungsbereich 19 (Tübinger Atlas des Vorderen Orients) danke ich für eine verbesserte Kartenvorlage "Ägypten und seine Umwelt", die der Benutzer am Schluß dieses Band findet. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die "Grundzüge der ägyptischen Geschichte" gewähren genau die richtige Einführung für den ägyptologisch Interessierten. Dabei verliert sich der Text - trotz seines Alters - nicht in der Fachsprache oder in schwierigem Satzbau; vielmehr wird verständlich und klar von der Geschichte des alten Ägypten berichtet.
Natürlich ist das Buch nicht für esoterisch angehauchte Leser geeignet, die das Buch in der Hoffnung auf Erleuchtung oder eine mystische Welt lesen. Schließlich handelt es sich um ein wissenschaftliches Werk.
Letztlich gibt es einen Punkt Abzug, da das Buch trotz wiederholter Neuauflage leider zu wenige grafische Hilfen enhält. Die Übersichtskarte im Anhang ist zu wenig detailliert. Hier könnte etwas nachgebessert werden. Dennoch - volle Empfehlung für alle historisch Interessiertn!
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Man erkennt schon am Buchtitel-Motiv wie eindringlich und interessant das Buch von Erik Hornung (emeritiert) geschrieben ist.
Solch eine komplexe Kultur, wie die altägyptische, in weniger als 150 Seiten unterzubringen ist schon bemerkenswert. Das wirklich Wesentliche wird in einfachen Sätzen, wissenschaftlich aufbereitet dem Leser nahegebracht. Hornung ist ja bekannt für seine Literatur, die auch dem Laien und weniger Kundigen sehr gut zusagen. Ich halte dieses Buch für eines der besten, wenn es um die historischen Daten und Ereignisse, Religion ... sowie Pharaonen und deren Wirken in den jeweiligen Epochen, geht. Information pur ganz ohne Abbildungen außer einer Übersichtskarte am Ende des Buches.
Wissen rund um die Geschichte der alten Ägypter, von einem renommierten Ägyptologen geschrieben - was will man mehr ?
Fazit: das Buch ist eine wertvolle Quelle für alle Altägypten-Interessierten/-fans, für Fortgeschrittene und Anfänger.
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Als kleines Basiswissen zum schnellen Nachschlagen gut geeignet. Aber die Ägyptologie ist so umfangreich (immerhin sprechen wir hier von rd. 4500 Jahren Geschichte!), dass man um eine ausgreifende Bibliothek zu diesem Thema nicht herum kommt.
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Was die Bücher von Erik Hornung,Emeritus für Ägyptologie in Basel, besonders auszeichnet, ist die Tatsache, daß sie sowohl für den Laien gut verständlich, aber auch dem Fortgeschrittenen ein wertvolles Hilfsmittel sind. Die "Grundzüge" gehören mittlerweile zum Handwerkszeug jedes Ägyptologen. Hornung beschreibt darin klar umrissen und aufs Wesentliche komprimiert die Geschichte einer der aufregendsten Kulturen des Altertums von den Anfängen der Staatsbildung (um 3000 v. Chr.) bis hin zu der Eroberung durch Griechen und Römer wenige Jahrhunderte vor Christi Geburt, und dies ohne extensiven Gebrauch von Fremdwörtern und ohne einen Wust von Daten und Namen, der mehr verwirren als belehren würde. Zugleich widerlegt er auch einige in der Ägyptologie nie so ganz totzukriegende Ansichten - z.B. das Bild des berühmten "Ketzerpharao" Echnaton als weltfremder Prophet einer neuen Religion, in der nur der Sonnengott Bedeutung hat. Insgesamt unverzichtbar für den, der etwas tiefer und unter kundiger Führung in die Geschichte des Nilstaates eindringen möchte.
Kommentar 42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
In der Beschreibung hieß es: "(...) gibt einen Überblick über die dreitausendjährige Geschichte Altägyptens. (...) historische Ereignisse (...) Religion, Wirtschaft und Kultur, sowie die Beziehungen zu benachbarten Gebieten."

Zugegeben: Das Buch enthält wirklich alle wichigen Informationen über Altägypten. Zufrieden hat es mich aber nicht gestellt.

Erstens ist der Text viel zu klein und deshalb schwierig zu lesen.

Zweitens ist das Buch fast vollkommen frei von Grafiken obwohl es ständig auf Grenzverläufe, typische Gegenstände der Epochen oder besonders wichtige Einzelobjekte eingeht. Im Einband findet sich lediglich eine schematische Karte der Region, in der nicht im geringsten auf Unterschiede zwischen dem Alten, Mittleren oder Neuen Reich eingegangen wird.

Drittens ist die Gliederung einfach unbefriedigend. Die Unterteilung des Textes beschränkt sich auf die großen Epochen (Altes , Mittleres und Neues Reich). Nach jeder dieser Überschriften folgen dutzende Seiten Fließtext, in denen sich die Informationen verlieren. Noch nicht mal die Zwischenzeiten haben eigene Kapitel erhalten. Wer also z.B. die wirtschaftliche Entwicklung der dreitausendjährigen Geschichte nachvollziehen will, muss den kompletten Text lesen.
2 Kommentare 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Ein Kunde am 11. November 2003
Format: Taschenbuch
Der Inhalt ist brillant dargestellt. Grundzüge der ägyptischen Geschichte ist ganz genau der richtige Titel. Der Inhalt stellt die Grundzüge stakkatohaft dar (3.000 Jahre Geschichte, Königsnamen, Beamtennamen und mehr, auf 134 Buchseiten - plus gutem Anhang), ohne langweilig zu werden oder den Leser gar zu überfordern.
Anfänger (im Bereich der ägyptischen Geschichte) können gut folgen, doch werden sie von der Fülle der Mitteilungen, Namen und Informationen, die im wahrsten Sinne des Wortes auf ihn einprasseln, erschlagen. Das jedoch, ohne dass es langweilig wird. Schnell merkt man, dass man sich, so man tiefergehende Kenntnisse erlangen möchte, weiterer, vertiefenderer Lektüre zuwenden muß. So stellt das Buch tatsächlich Grundzüge dar und daran sollte man es messen, so sollte das Buch gelesen werden.
Wer über das allgemeine Schulwissen des Fachs Ägyptologie nicht hinausgekommen ist, für den ist das Buch eine ausgezeichnete erste Informationsquelle; aber auch der Fortgeschrittene kann hier in Zusammenfassung seinen Überblick finden.
Hinweise auf weiterführende Literatur befinden sich im Anhang 1 des leider zu kurzen Buches.
Lesen kann man es an einem Nachmittag. Doch diese Informationsfülle wird man in der kurzen Zeit sicher nicht im Kopf behalten können. Dazu sollte man sich mit der weiterführenden Literatur beschäftigen.
Leider ist es so, dass die Literaturhinweise aus vergangenen Zeiten sind. Man findet im Anhang kaum aktuelle Literatur über das Thema. So kann man entweder die Antiquariate bemühen, oder in Bibliotheken schnüffeln gehen. Beides Möglichkeiten die ägyptische Geschichte zu vertiefen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden