Facebook Twitter Pinterest
5 neu ab EUR 24,90
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 7 Bilder anzeigen

Grundkurs Typografie und Layout: Für Ausbildung und Praxis (Galileo Design) Taschenbuch – 28. Oktober 2011

4.4 von 5 Sternen 18 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 28. Oktober 2011
EUR 24,90
5 neu ab EUR 24,90

Dieses Buch gibt es in einer neuen Auflage:


Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Mit ihrem Grundkurs Typografie und Layout taucht die Freehand- und Acrobat-Buchautorin Claudia Runk tief in die Welt der Zeichen, Lesbarkeit, Optik und Räumlichkeit ein und zeigt, dass es dabei um mehr geht, als nur schönes Aussehen -- Grundlagen, Zusammenhänge und Umsetzung.

Der Anspruch an ein Buch zu Layout und Typografie ist ja hoch -- muss es doch ein Beispiel an Lesbarkeit und gutem Layout sein. Runks geht auf ihren mehr als 300 Seiten ganz entspannt damit um und sie versucht nicht mit Farbe oder tollen Kunstdrucken zu protzen. Der Grundkurs überzeugt mit seinem Inhalt.

Runks Über- und Einblick ist recht umfassend und man kann getrost nach Themen rund um Typografie und Layout suchen, die sie nicht bespricht. Finden wird man wenig. Klassisch beginnt sie mit einem Einstieg in die Entwicklung der Schrift mit Schnitten und Familien bis zu typografischen Maßsystemen und wendet sich dann den Zeichen zu, vom Bleisatz über Schriftgrößen bis hin zu Räumen, Laufweiten und Wortabständen. Grundlagen, die nicht nur Experten bekannt sein sollten. Am Anfang der Kapitel findet der Leser einen Kurzüberblick darüber, was es gleich zu lernen geben wird, die Kapitel selbst sind angefüllt mit Texten, Tipps und zahllosen Beispielen. Nach dem historischen und schrifttechnischen Rüstzeug dann die Anwendung oder besser gesagt die Wirkung: Leseformen, Schriftwirkung und Schrifteinsatz. Anders, aber ebenso wichtig: die Typografie im Web. Unterschiede Print und Web, geeignete Schriften und ein Blick auf PDF und HTML. Sehr schön ist das Kapitel zur Seite an sich, denn allzu oft wird vergessen, dass Platz nicht nur zum Füllen da ist: Raumaufteilung, Papierformat und Satzspiegel, Raster und Register. Fast am Ende dann die Gesamtkomposition aus Text und Bild. Und zum Abschluss ein Blick in die Technologie von PostScript, TrueType, Unicode und ASCII. Ach ja, ein Glossar mit gut erklärten Fachausdrücken, dann ist aber Schluss. Weil es sonst nämlich nichts mehr gibt, über dass man viele Worte verlieren könnte.

Der Grundkurs Typografie und Layout ist prima zum Einstieg, Nachschlagen und Umsetzen. Als gelernte Schriftsetzerin ist Runk weit weg vom Type-Hype und eng an der Leserrealität orientiert. Ein Buch zum Habensollen. --Wolfgang Treß -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

»Der Inhalt ist Trumpf – und der kann doch sehr überzeugen. Passend zum sonstigen Verlagsprogramm bei Galileo Press ist das vermittelte Wissen stets sehr praxisbasiert und auf den Computereinsatz zugeschnitten – etwa wenn es darum geht, wie bestimmte Einstellungen konkret in InDesign und QuarkXPress vorzunehmen sind. [...] Und man merkt hier der Autorin auch an, dass sie Ihr Element beherrscht und es auch regelmäßig anderen vermittelt. [...] Ebenfalls löblich ist die Aktualität des Buches. Während sich viele Einsteiger-Bücher eher auf die immer wieder gleichen, klassischen Typografie-Inhalte beschränken, widmet sich »Grundkurs Typografie und Layout« sogar ausführlich den allerneuesten Entwicklungen rund die Einbindung von Schriften im Internet. Empfohlen werden kann das Buch somit allen Einsteigern in die typografische Gestaltung. Der Umfang, Aufbau und der einfache Schreibstil des Buches macht es dabei nicht nur für Grafikdesign-Studenten interessant, sondern tatsächlich auch insbesondere für alle Laien und Quereinsteiger, die sich mit den Regeln guten Designs im Allgemeinen, und deren konkrete Anwendung in professionellen Layoutprogrammen wie Adobe InDesign oder QuarkXPress auseinandersetzen wollen.« (Typografie.info 2012-02-00)

»Das Buch Grundkurs Typografie und Layout ist das ideale Praxishandbuch zum Nachschlagen, wenn es um das Thema gute Typografie geht.« (Photoshop Weblog 2011-12-00)

»Das Fachbuch gehört in den Schrank eines jeden Webdesigners, der sich mit dem Thema Typografie als Designelemente beschäftigt.« (der webdesigner 2011-04-00)

»Dieser praktische Begleiter beweist, dass Typografie Spaß macht – wenn man sie beherrscht.« (Publisher 2012-01-00)

»Absolut empfehlenswert für alle Typografie- und Layout-Neulinge, da sich Grundkurs Typografie und Layout optimal als Einstieg eignet. Auch als umfangreiches Nachschlagewerk sollte es in keinem Grafik-Regal fehlen.« (der bildbearbeiter 2012-02-00)

»Eine gelungene Anschaffung, das einen sehr guten Einblick in die komplexe Welt der Typografie und des Layouts bietet. « (grafiker.de 2012-11-00)

»Das Wissen um die kleinen und großen Geheimnisse eines perfekten Layouts und einer guten Typografie ist jedoch nicht locker aus dem Ärmel zu schütteln. Neben einer soliden praktischen Ausbildung ist das Buch von Claudia Runk eine perfekte Ergänzung für den Erfolg.« (jetset travelmagazin 2012-08-00)

»Buchtipp!« (Buch-Magazin 2011-12-00)

»Empfehlung der Redaktion!« (prepress 2011-12-00)

»Dieses bewährte Fachbuch wird auch allen Amateurfotografen eine verlässliche Stütze sein, die ihre eigenen Fotos als gedrucktes Buch präsentieren möchten, ohne sich dabei dem Geschmacksdiktat der populären Bilddienstleister zu unterwerfen.« (fotoinfo.de 2011-11-00)

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die Sendung kam wie immer schnell und gut verpackt an. Ich habe das Buch direkt nach Erhalt gelesen und konnte es - trotz der scheinbar trockenen Materie - nicht aus der Hand legen! Da ich von der gleichen Autorin bereits die im gleichen Verlag erschienene Ausgabe "Grafik und Gestaltung" besaß, war meine Erwartungshaltung hoch.
Das gut 300 Seiten starke Buch ist ordentlich verarbeit und von guter Druckqualität. Auf den ersten Blick fällt auf: hier wird ausschließlich schwarz-weiß-Druck verwandt, was der Thematik der Typographie sicher angemessen ist, aber bei den abgedruckten Bildern m.E. nicht den sonst guten optischen Eindruck unterstützt.
Der sehr breit angelegte Inhalt (von der Geschichte der Schrift bis hin zur Erklärung von DIN-Normen etc.) ist umfassend zusammen gestellt und sehr gut erklärt, wobei ich sagen muss, dass ich typographischer Laie war! Ich bewerte das Werk daher nicht aus der Sicht eines "Layout-Profis", sondern mit dem Blcik eines Amateurs, der selbst Texte für unterschiedliche Anlässe erstellt. Der Nutzen ist für mich relativ hoch.
Der Autorin gelngt es m.E. sehr gut, die Wirkungen darzustellen, die sich aus der Schriftgestaltung ergeben. Beim Lesen wird einem klar, warum man das eine Buch schnell wieder aus der Hand legt und das anderer weiter liest! Das Thema Schrift bildet dann auch den Schwerpunkt der Darstellung (einschließlich der Hinweise zu den verschiedenen Arten des Lesens), Ausführungen zum Layout von Texten runden das Werk ab. Die Darstellung zu den Unterschieden Papier und Web sind informativ. Die Hinweise zu bekannten Standardsoftwaren ersetzen sicher kein Handbuch, sind aber nützlich, wenn man über die entsprechende (relativ teure) Software verfügt.
Insgesamt finde ich das Werk sehr gelungen!
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Als erstes erhält der Leser eine komplette Einführung in die Geschichte der Typografie. Die Entstehung der Schrift wird ausführlich und mit Hilfe von vielen Bildern erzählt. Es werden sogar die wichtigsten Schriftkünstler vorgestellt.

Anschließend geht es um das Zeichen an sich. Was sind Serifen? Und was Ligaturen? Welche Lesegewohnheiten hat der Mensch, und was hat das für einen Layouter zu bedeuten? Danach geht es über zum Satz. Hier sind Wortabstände, Zeichenabstände und Zeichenbreiten interessant. Der Leser lernt unter anderem, wie man erkennt, was für eine bestimmte Schrift der richtige Zeichenabstand ist, wie man einen Text umbricht und was bei der Kombination von verschiedenen Schriftarten zu beachten ist.

Dann wird es digital, denn im folgenden Teil erklärt die Autorin Claudia Runk, wie Typografie im Web funktioniert. Hier sind teilweise ganz andere Dinge zu beachten als bei gedruckter Schrift. Wie stellt man Schriftgrößen am besten ein und was eignet sich überhaupt für das World Wide Web? Wie unterscheidet sich das PDF- vom HTML-Format?

Daran anschließend wird die Gestaltung einer kompletten Seite behandelt. Hier findet man Informationen zu Raumaufteilung, Papierformat und Satzspiegel. In diesem Kapitel legt die Autorin den Schwerpunkt auf den Gesamteindruck, der entstehen soll, und die Rolle, die die Typografie dabei einnimmt. Zahlreiche Illustrationen helfen hier dem Leser zu verstehen, wie man Texte am besten umsetzen kann oder wie man den goldenen Schnitt findet. Anschließend wird in einigen konkreten Beispielen gezeigt, wie man Anzeigen oder Visitenkarten so gestalten kann, dass sie auch gut ankommen".
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Das Buch Grundkurs Typografie und Layout von Claudia Runk hat viele schöne Seiten. Es fasst sich gut an, ist schön gesetzt (die Frau versteht ihr Handwerk) und die Verarbeitung ist - im Gegensatz zur Kritik eines anderen Beitrags hier - soweit ok. Auch inhaltlich finden sich tolle Dinge in dem Buch: die gelegentlichen Beispiele für gutes Layout und die "schlecht gemacht"/verbessert-Vergleiche am Ende des Buchs sind sehr schön.

Leider ist es viel zu einfach, nicht so schöne Sachen zu finden. Es fällt auf, dass Frau Runk wieder und wieder Fachbegriffe und Abkürzungen verwendet, ohne sie vorher eingeführt und definiert zu haben. Teilweise stehen die Definitionen auf der nächsten Seite, teils aber auch sehr woanders. Dieser Mangel tritt bei möglicherweise bekannten Fachbezeichnungen auf (Seite 20: Serifen, Kursive), häufig jedoch bei tatsächlichem Fachjargon, der nicht jedem geläufig sein dürfte. In quasi allen Kapiteln finden sich Beispiele dafür, begonnen beim ersten Kapitel über die Geschichte der Schrift (wahllos herausgegriffen: Seite 22: Minuskel, Versalie, Definition für beide erst in Kapitel 2 auf Seite 87, oder Humanistische Antiqua, Definition erst auf Seite 25) bis zum letzten Kapitel (über Schrifttechnologie), in dem z.B. die Abkürzung RIP verwendet wird, deren Definition sich gar nicht findet, auch nicht im Glossar (Nicht Rest In Peace, sondern der Raster Image Processor ist gemeint).

Der Autorin gelingt es nicht, die doch zahlreichen Fachbegriffe durchgängig ordentlich und in konsistenter Art zu definieren.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen