Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gretchen: Ein Frankfurter... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Gretchen: Ein Frankfurter Kriminalfall Taschenbuch – 1. Dezember 2008

4.6 von 5 Sternen 14 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,48
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 8,95 EUR 0,34
63 neu ab EUR 8,95 23 gebraucht ab EUR 0,34

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken
click to open popover

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Gretchen: Ein Frankfurter Kriminalfall
  • +
  • Der Seelenarzt
  • +
  • Madame empfängt: Historischer Roman (Historische Romane im GMEINER-Verlag)
Gesamtpreis: EUR 31,88
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Die Schwester
Ein Urlaub der zum Altraum wird: Neuer Thriller von Joy Fielding Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Ein großartiges Buch (Augsburger Allgemeine)

Ruth Berger zeigt, wie ein wirklich guter historischer Roman aussieht. (General Anzeiger)

Ein packender Roman (Deutschlandradio Kultur)

Ruth Berger zeichnet ein lebendiges und detailgetreues Bild Frankfurts und seiner Bewohner. (Frankfurter Rundschau)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ruth Berger ist Historikerin und Autorin der Romane Die Reise nach Karlsbad, Die Druckerin, Miss Lucy Steele und Gretchen, die von der Presse alle begeistert aufgenommen wurden. Ruth Berger lebt in Frankfurt.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von AnkaH am 28. November 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Man muss es wohl gelesen haben. Die Geschichte dieser Dienstmagd war mir im Großen und Ganzen bekannt, aber wie die Autorin das umsetzt ist unglaublich gut. Ich warte schon auf die Verfilmung. Da ist für jeden was dabei. Diese Frankfurter Honoratioren und Lichtgestalten, die köstlichst ironisch und lebensecht präsentiert werden, der junge Goethe mal ganz anders als Sohn, Bruder und dilettierender Berufsanfänger, die herzzerreißende Geschichte dieser Verbrecherin", mit der man immer mitfiebert, ob sie es nicht doch noch irgendwie schafft, alles geheimzuhalten. Und die deftigen Ekeleffekte, die der Autorin anscheinend besonders Spaß machen. Am Schluss habe ich Tränen vergossen. Das ist mir lange nicht passiert. Um mit E. Heidenreich zu sprechen: Lesen!
Kommentar 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Goethes Gretchenfrage, mit der Margarethe Faustens Treue prüft, wird derzeit in der Religionswissenschaft (genauer: der Evolutionsforschung zur Religiosität) neu entdeckt und diskutiert. Und so war ich auch fachlich an dem wahren Fall und Umfeld interessiert, die Goethe zu seinem atemberaubenden Werk motiviert hatten.

Und die Autorin Ruth Berger enttäuschte diese Erwartungen nicht! Bis in die herrlich-bunte Sprachwelt und die lakonisch-humorigen Schilderungen der Frankfurter Bürgerwelt hinein gelingt ihr eine liebevolle Skizze der Lebenswelt, eine glaubwürdige Schilderung der Haupt"heldin" und ihrer Tragik und auch ein lebensnahes Bild von Goethe, seiner Familie und insbesondere Schwester. Natürlich gehen dabei historische Recherche und literarische Fiktion ineinander über - aber gerade die Unausweichlichkeit von Konstruktion zu reflektieren gehört zu den Stärken des Buches. So wird deutlich, dass sich schon während des Prozesses ganz unterschiedliche Wahrnehmungen "der Brandin" herausbilden und Ruth Berger ist hoch anzurechnen, dass sie nicht einfach "die Bösen" und "die Guten" auftreten lässt, sondern glaubwürdige Menschen (die eigentlich liebenswürdige Herbergsmutter, die sich aber letztlich selbst retten will, der fromme Pietist, der doch ein Abtreibungsmittel verschreibt usw.) in all ihrer Menschlichkeit und also Widersprüchlichkeit.

Das Buch bietet mehr, als ich erhoffte: Fachlich-historische Informationen, aber auch gute, niveauvolle Unterhaltung - und ein Beispiel, wie menschennah und lebensklug Romane sein können. Lesenswert!
Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Auch wenn das Ende allgemein bekannt ist, hofft man auf jeder Seite mit der Hauptperson Gretchen mit, dass alles doch ganz anders kommt.

Das Buch beschreibt fesselnd die Geschichte der angeblichen Kindsmörderin Susann, unterbrochen durch Einblicke in die Familie Goethe, in der sich eine weitere Frau in den Konventionen der Zeit eingesperrt fühlt - Cornelie Goethe, die jüngere Schwester des späteren Dichters (zu dem Zeitpunkt ist er noch Jurastudent).

ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, habe schon in der Buchhandlung einige Kapitel gelesen und hatte es am nächsten Morgen durch.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Um eine wirklich kurze Inhaltsangabe zu präsentieren: dies ist die Geschichte nicht nur der historischen Vorlage für das berühmteste gefallene Mädchen der deutschen Literatur, nämlich dem "Gretchen" aus Goethes Faust. Sie lieferte auch den Auslöser für zahllose literarische "Schicksalsgenossinnen". Susanna Margarethe Brand, eine Magd im Frankfurt des 18. Jahrhunderts wird schwanger und kann natürlich den (schienheiligen) gesellschaftlichen Konventionen nicht entfliehen, bzw. kann sich erst so spät das unsägliche eingestehen, dass es für sie zu spät ist: sie tötet das Kind, ihr wird der Prozess gemacht, sie wird hingerichtet.
Sie hat damit schon - wie gesagt - die Vorlage für DAS Werk der deutschen Klassik geliefert, aber in diesem Roman, in das Zentrum der Betrachtungen gerückt, feinfühlig inszeniert, kommt sie dem Leser so furchtbar nah. Obwohl das Ende bekannt ist, obwohl die Autorin bereits damit einsetzt, dass Ihre eigene Schwester sie anzeigt, obwohl keiner, der dieses Buch zur Hand nimmt, überrascht sein sollte von dem Bild der Gesellschaft, von der Realität des späten 18. Jahrhunderts, fiebert der Leser mit, versteht, warum sie nicht, wie ein vernünftiger und gebildeter Mensch der Gegenwart der Warheit ins Gesicht sehen kann und diese anpacken kann. Denn - anders als in den meisten historischen Romanen - wird Susann nicht dargestellt wie eine Person aus der Moderne, die eben in eine andere Zeit verpflanzt wurde, sondern sie agiert als Kind ihrer Zeit in ihrer Welt. Und dieses Kind ist eben NICHT gebildet oder vernünftig und damit gar nicht in der Lage, anders zu handeln, als sie es eben tut.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Jules Barrois TOP 500 REZENSENT am 20. Februar 2015
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Die bekannte Geschichte einer Dienstmagd von der Autorin faszinierend umgesetzt. Die Geschichte der angeblichen Kindsmörderin Susann, Einblicke in die Familie Goethe, in der sich eine weitere Frau in den Konventionen der Zeit eingesperrt fühlt - Cornelie Goethe, die jüngere Schwester des späteren Dichters. Wunderbare Erzählweise.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen